• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Tent Cities - Die neuen Slums der USA

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Was auch uns droht, wenn wir nicht langsam den Ar... hochkriegen.

Einige haben vielleicht von ihnen gehört, viele Menschen in Deutschland halten aber das Elend mit dem Zehntausende US-Amerikaner konfrontiert werden für undenkbar, weil die Medien das Thema und dessen Ausmaß weitesgehend ignorieren. Überall in den USA entstehen Tent Cities, Elendsquartiere wie wir sie sonst nur aus den ärmsten Ländern der Welt kennen.
Weiterlesen auf: Scharflinks
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
60.000 Menschen für ganz D. wäre natürlich viel zu wenig...

...da müssen (wie in Frankreich) schon viel mehr teilnehmen um Aufmerksamkeit zu erregen...

mal abwarten...

:icon_klatsch:
 

DomiOh

Neu hier...
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Bewertungen
5
Das liegt eventuell schon daran, dass viele Menschen sich Fahrten nach B und F.a.M. nicht leisten können?

Ich z.B. kann es nicht.
Man kann nicht davon reden, dass die Regelsätze zu niedrig sind und dann erwarten, dass die Menschen hunderte von KM zu einer Demo fahren.

Traurig aber wahr... Ich fände es auch gut, wenn mehr da wären, wenn ich es mir leisten könnte ... geht aber nicht.
Also wäre es auch ganz gut, wenn es mal Demos im Bereich Ruhrgebiet etc. geben würde.
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
In den attac-Bussen kann man als ALGII-Empfänger imho sogar umsonst mitfahren, ansonsten sinds z.B. von HH hin + zurück nur 15€...

:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
In den attac-Bussen kann man als ALGII-Empfänger imho sogar umsonst mitfahren, ansonsten sinds z.B. von HH hin + zurück nur 15€...

:icon_daumen:
Stimmt. Der 100%ige Preisnachlass wurde mir heute auch spontan angeboten.
Preis für Hin -und Rückfahrt: 15,- /Solidaritätspreis: 20,- Euro
Also für die Hamburger "Busfahrer", die noch Interesse haben sich zur Demo nach Berlin anzuschließen:
01577-2662275 bei Attac anrufen.
Treffpunkt ist der 28.3. Hamburg-Hauptbahnhof/ Kirchenallee gegenüber vom Blockhaus um 8.00 Uhr!!!!
Zurück nach Hamburg gehts nachmittags um 16.00 Uhr.
LG :icon_smile:
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
Somit ist bewiesen, dass der RS

1.) zu hoch- und

2.) zum ansparen geeignet ist.


Danke!

Na, das geht ja wohl zu weit...:rolleyes:...wie banal, mich so interpretieren zu wollen!
Ich finde es peinlich, wegen 15€ hier so zu spalten...

Wer Interesse hat, an der Demo teilzunehmen, wird das Geld dafür aufbringen können, günstige und Umsonstangebote gibts genug, auch für ALGII-Empfänger.
 

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Bewertungen
28
Glück Auf,
Das liegt eventuell schon daran, dass viele Menschen sich Fahrten nach B und F.a.M. nicht leisten können?

Ich z.B. kann es nicht.
Man kann nicht davon reden, dass die Regelsätze zu niedrig sind und dann erwarten, dass die Menschen hunderte von KM zu einer Demo fahren.

Traurig aber wahr... Ich fände es auch gut, wenn mehr da wären, wenn ich es mir leisten könnte ... geht aber nicht.
Also wäre es auch ganz gut, wenn es mal Demos im Bereich Ruhrgebiet etc. geben würde.
Ja, es reicht aber nicht nur mal aufner "Vorzeigedemo" gewesen zu sein. Wenn (wie im Osten 89) in JEDER größeren Stadt die Leute regelmäßig auf die Straße gehen - DANN erst kriegt die H4-Lumpenbande Fracksausen. EINE Demo sitzen die aus - lachen drüber. (Siehe die Demos gegen das Bombodrom bei Wittstock - gehen ein paar Leute hin - der Staat macht trotzdem was er will).
Wer wirklich was bewegen will, kann jede Woche in seiner Stadt demonstrieren - da brauchste i.d.R. nicht viel Geld -Laufen oder Fahrrad geht auch ! Entscheidend ist, dass sich immer mehr Leute anschließen, weils halt (fast) jeden betrifft, sei er nun Hartzi oder der kleine Händler vor Ort, bei dem der Hartzi nicht mehr einkaufen kann - aber was rede ich...
WIR SIND DAS VOLK ! Also müssen WIR unsere mehr oder weniger fetten Sitzorgane hochkriegen ....
Und die, die noch in ner "Gewerkschaft" sind (mich wollte die damalige ÖTV nicht haben !!), müssen ihren Gewerkschaftssesselpubsern mal ordentlich Feuer unter dem Gewerkschaftssesselpubskörperteil machen, denn DIE müssten eigentlich der Vorrreiter sein - dafür waren sie mal da. Aber ich rege mich schon wieder auf... :icon_dampf:
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Das liegt eventuell schon daran, dass viele Menschen sich Fahrten nach B und F.a.M. nicht leisten können?

Ich z.B. kann es nicht.
Man kann nicht davon reden, dass die Regelsätze zu niedrig sind und dann erwarten, dass die Menschen hunderte von KM zu einer Demo fahren.

Traurig aber wahr... Ich fände es auch gut, wenn mehr da wären, wenn ich es mir leisten könnte ... geht aber nicht.
Also wäre es auch ganz gut, wenn es mal Demos im Bereich Ruhrgebiet etc. geben würde.
Da stimme ich Dir zu. 1. finde ich es unsinnig, eine Demo am Ende des Monats zu machen, wenn eh keiner Geld hat, denn mit dem Bus allein ist es ja nicht getan (Verpflegung etc).
2. finde ich es Quatsch, eine Demo am Samstag zu machen. Zwar hat man da eher Zeit, jedoch halten dann die Leute, auf die es ankommt, ihren Hintern in ihren gewärmten Pool.
3. Warum werden nicht mehrere Demos gleichzeitig in mehreren Städten emacht? Berlin und Frankfurt ist ja gut, aber Ruhrpott wäre noch wichtig, sowie Hamburg für den Norden.
4. Habe gestern in einem Video gesehen, dass 50000 Teilnehmer erwartet werden. In Worten: FÜNFZIGTAUSEND! Das ist doch wohl ein Witz! Allein Berlin hat wieviele H4-Empfänger? Und die müssen keine Busse bezahlen!
Sicher, 15 Euro sind so viel nicht, aber wenn man zu Zweit reist, ist man schon bei 30 Euro.
Und bei attac kann man zumindest hier nur umsonst mitfahren, wenn man zur Verdi gehört.
 
E

ExitUser

Gast
Es gibt auch noch das Wochenende-Ticket wo bis zu 5 Personen mitfahren können und sich in den Preis teilen können.
Schönes-Wochenende-Ticket
Ja, aber dann musst du den Bummelzug nehmen, der an jeder Milchkanne hält. Da wäre ja nicht so schlimm, rund vier Stunden im Zug zu hocken, nur ich als Hamburgerin würde erst um 11.31 Uhr in Berlin ankommen - weiß noch nicht mal auf welchem Bahnhof, und dann muss ich ja auch noch zum Roten Rathaus turnen. Gut, ich habe jemanden der mich liebenswürdigerweise abholt und durch Berlin führt, aber nicht jeder hat seinen privaten Chauffeur. :icon_smile:
Außerdem hat die Demo dann schon begonnen! :icon_sad:
Wie gesagt, die 29,- Tickets für 5 Mann sind Klasse, aber man muss auch immer die Abfahrts -und Ankunftszeiten bedenken.
Eine weitere Möglichkeit - bin ich aber erst jetzt drauf gestoßen, sind die Linienbusse, die in viele Städte fahren. Wenn man mindestens sieben Tage vorher bucht, zahlt man für eine einfache Fahrt 9,-, z.B. von HH nach B.
http://www.berlinlinienbus.de/


LG :icon_smile:
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.903
Bewertungen
128
Es ist leider schwierig für viele nach Berlin zu kommen nicht mal wenn man so ein Ticket erwirbt da kennt man doch diese Politik ,das dann ausgerechnet am Samstag nur 2 Wagons am Zug sind damit nicht zu viele mit können.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Bewertungen
12
Häh? :confused:

Was bitte schön hat das alles mit Tent Cities in USA zu tun?!

Oh, btw, wer in Berlin demonstrieren will, kommt auch hin. Rumnörgeln wie: öh... passt mir aber besser dienstags-freitags gilt nicht. :icon_evil:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Bewertungen
845
Nun darf man also wieder lesen welche Ausreden es so alles gibt um weder in Frankfurt, Leipzig, Berlin u.a. Städten an der Demo teilnehmen zu "können".

Tut mir leid, aber das diese Demo am 28. März stattfindet wißt ihr doch nicht erst seit gestern, sondern die ist seit Monaten geplant. Demzufolge hat das weniger mit dem Regelsatz und dem Monatsende zu tun, - so man es wirklich will.

Weshalb denn nicht am Samstag ? Wann denn bitte sonst ?
Unter der Woche können zwar Erwerbslose fahren, aber wenn man einen gesellschaftlichen Konsenz will, dann darf man eben gerade NICHT die Arbeitenden außen vor lassen, alle 1 €-Jobber, diejenigen in Maßnahmen ect.

Ich arbeite täglich zwischen 10 bis zu oft 14 Stunden. Das Wochenende ist für mich persönlich die einzige Möglichkeit schnell mal das Nötigste einzukaufen, meine "Hütte" in Ordnung zu bringen, meine Klamotten zu waschen und zu bügeln, dringende private Schreiben ect. zu erledigen und .... völlig kaputt abends in´s Bett zu fallen, Sonntag der einzige Tag um mal länger als bis 6 Uhr zu schlafen und Freunde zu treffen.

Da könnte !!! ich mich ja auch hinsetzen und sagen "mich gehen eure Probleme (da nicht direkt betroffen) nichts an, ich bin am Wochenende ausgelaugt und muß meinen eigenen Kram erledigen".

Vielen, denen es benso geht wie mir, die schwingen sich auf diese Demo !
Einerseits um gesellschaftlich etwas zu bewegen versuchen, andererseits
um diesem grundrechtsverletzenden Schwachsinn von Hartz IV ein endgültiges Ende zu bereiten.

Nee, aber danke auch das die direkt Betroffenen bereits wieder erklären was sie alles so NICHT können.
.... Ich hab ´nen dicken Hals wenn ich das so lese !
 

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Bewertungen
28
Glück Auf,
@Kleeblatt: Ich schließe mich deinen Äußerungen voll und ganz an !!!
 
E

ExitUser

Gast
Wer von Euch aus Freiberg o. DD ist (o. i. d. Nähe wohnt), kann -sofern arbeitslos- KOSTENFREI im Bus mitfahren!
 
E

ExitUser

Gast
Das hat doch mit der Demo zu tun und nicht mit den "Tent Cities".

Warum schreibt ihr das denn hier rein und nicht im Demo-Thema. Versteh ich jetzt nicht :confused:
 
E

ExitUser

Gast
Das hat doch mit der Demo zu tun und nicht mit den "Tent Cities".

Warum schreibt ihr das denn hier rein und nicht im Demo-Thema. Versteh ich jetzt nicht :confused:

Da hast Du völlig Recht! Das hat sich aber bereits mit dem zweiten Beitrag verselbstständigt:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
Obdachlose müssen Zelte verlassen

Eine Zeltstadt von Obdachlosen in Sacramento, die der kalifornischen Hauptstadt weltweite Medienaufmerksamkeit bescherte, soll bis Ende April geschlossen werden.

http://www.20min.ch/
 
E

ExitUser

Gast
Weltspiegel-Bericht zur US-Wirtschaftskrise

"Wir waren doch noch nie obdachlos"


Die Krise hat die amerikanische Mittelschicht erreicht: Ein Zeichen dafür ist die Zeltstadt vor den Toren der kalifornischen Hauptstadt Sacramento. Nach dem Verlust ihrer Jobs und dem Verkauf ihrer Immobilien ist den Bewohnern fast nichts geblieben. Und täglich werden neue Zelte aufgeschlagen.

Video + Weiterlesen: Reportage: Die Krise trifft die US-Mittelschicht | tagesschau.de


Sehr guter Bericht!!
:icon_daumen:




.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten