• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

telefonisches stellenangebot

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#1
heute, nach mehr als 3 jahren arbeitslosigkeit, hab ich ein telefonisches stellenangebot bekommen (konnte es gar nicht glauben). und zwar nicht von der arge, sondern direkt vom AA. die dame sagte mir, sie macht keinen schriftlichen stellenvorschlag sondern bietet mir das einfach mündlich an, dass ich mich dort bewerben soll. ich hab mir aber zur sicherheit name und durchwahl der dame aufgeschrieben.

job ist ca. 50 km entfernt, 20 stunden-woche, befristet für 3 monate, stundenlohn liegt unter 10 E brutto.

hab mir ausgerechnet, dass netto, und nach abzug der fahrtkosten (ca. 200 E monatlich) ca. 150 bis 200 E verdienst rauskommen.
frage: wie soll ich mit diesem betrag miete, nebenkosten, strom, lebensmittel etc. bezahlen.
fahrtkostenzuschuss möglich? werde ich da zum aufstocker?
ist diese stelle wegen dem geringen lohn überhaupt zumutbar?
was ist nach ablauf der 3 monate?
was soll ich jetzt als nächstes tun?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
Da Du alles tun musst um Deine Bedürftigkeit zu verringern, ist das bei ALGII-Bezug zumutbar. Du wärest dann Aufstocker. Da Du über 400€ verdienst kannst Du die vollen Fahrkosten absetzen. Das kann gut mehr als der pauschale 100€ Freibetrag sein. Vom Rest bleiben Dir dann 20 bzw. 10%. Ich würde das per Änderungsmitteilung dem Amt mitteilen und wenn der Vertrag zuende ist, wieder eine Änderungsmitteilung schicken.
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#3
Die weiß schon, warum sie Dir das "Angebot" nur mündlich per Telefon und ohne Rechtsfolgenbelehrung gemacht hat - oder? Ich hoffe, Du weißt das auch und handelst danach...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#4
gibt es da keinen fahrtkostenzuschuss für den beginn?
ich weiss nicht wie ich monatlich die 200 E aufbringen soll.
ich hab derzeit nur knapp 190 E zum leben (schulden abzahlen).
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#5
Die weiß schon, warum sie Dir das "Angebot" nur mündlich per Telefon und ohne Rechtsfolgenbelehrung gemacht hat - oder? Ich hoffe, Du weißt das auch und handelst danach...
ne weiss ich nicht. fürchte, dass ich da gerade in eine falle tappe ...
sie war auch noch sooo freundlich und nett am telefon ...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#6
hab mich gerade durch einen anderen thread gelesen. gleicher fall. das sieht wohl nicht gut aus für mich ...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#7
ich hab mich dort telefonisch beworben, weil die SB sagte, ich soll dort gleich anrufen (war eine handynummer).
wie weise ich denn jetzt nach, dass ich mich beworben habe?
genügt die telefonnotiz?
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#8
ofra: gibt es da keinen fahrtkostenzuschuss für den beginn?
ich weiss nicht wie ich monatlich die 200 E aufbringen soll.
ich hab derzeit nur knapp 190 E zum leben (schulden abzahlen).
Es können generell Förderleistungen bei Aufnahme einer Arbeit von der ARGE gewährt werden. Informiere Dich dazu mal unter dem Stichwort "Förderung bei Arbeitsaufnahme", "Mobilitäts(bei)hilfe", "Fahrtkostenerstattung" im Suchmodus oder google mal.

ne weiss ich nicht. fürchte, dass ich da gerade in eine falle tappe ...
sie war auch noch sooo freundlich und nett am telefon ...
Na, dann sieh' mal in Deine eigene Signatur - ich denk' es gibt hier die Möglichkeiten, dieses "Angebot" mit ganz legalen Mitteln nicht anzunehmen, da es ohne Rechtsfolgenbelehrung (Androhung einer Sanktion bei Nichtmitwirkung etc.) an Dich - zudem noch mündlich "überliefert" (hast Du die Telefon auch richtig verstanden bzw. notieren können?) wurde - solch einem Angebot nicht Folge leisten zu müssen, es sei denn, Du möchtest gerne genau dort arbeiten. Dann zählt das, was Dir bereits gelibeh geschrieben hat.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#9
das problem ist nämlich auch: man kann ja nicht wissen, wer der anrufer war. theoretisch könnte sich der als jemand ausgeben, der er gar nicht ist!
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#10
ofra: ich hab mich dort telefonisch beworben, weil die SB sagte, ich soll dort gleich anrufen (war eine handynummer).
wie weise ich denn jetzt nach, dass ich mich beworben habe?
genügt die telefonnotiz?
Herzlich willk:icon_wink:mmen im Forum, ofra -
vergiss den zweiten Teil meines vorangegangenen Threads. Da Du auf Deine SB hörst, sieht der Fall nun ein wenig anders aus - jedenfalls nicht besser, denn Du hast das Angebot erstmal so angenommen.

Eine Gesprächsnotiz (Muster im Anhang) mit Angabe von Namen (Gesprächspartner), Datum und Uhrzeit sowie Inhalt dient zwar als möglicher Beleg, ist aber nicht immer so haltbar. Dennoch die Notiz anlegen und aufbewahren, falls Deine SB Dich doch ein bizzl reinlegen wollte...
 

Anhänge

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#11
Herzlich willk:icon_wink:mmen im Forum, ofra -
vergiss den zweiten Teil meines vorangegangenen Threads. Da Du auf Deine SB hörst, sieht der Fall nun ein wenig anders aus - jedenfalls nicht besser, denn Du hast das Angebot erstmal so angenommen.

Eine Gesprächsnotiz (Muster im Anhang) mit Angabe von Namen (Gesprächspartner), Datum und Uhrzeit sowie Inhalt dient zwar als möglicher Beleg, ist aber nicht immer so haltbar. Dennoch die Notiz anlegen und aufbewahren, falls Deine SB Dich doch ein bizzl reinlegen wollte...
wieso herzlich willkommen?

ehrlich gesagt fühle ich mich total überrumpelt. ich hab in den letzten jahren insgesamt drei stellenvorschläge bekommen, schriftlich. es hat mich in all der zeit nie jemand angerufen.
im übrigen ist mein zuständiger arbeitsvermittler eine andere person, als die, die mich heute angerufen hat. das war also nicht meine "SB", sondern eine mitarbeiterin des AA, mit der ich noch nie etwas zu tun hatte. ich weiss auch nicht, in welcher abteilung die sitzt und wofür die zuständig ist.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#12
es stellt sich auch die frage, ob ich einem angebot folge leisten muss, das gar nicht von meinem persönlichen arbeitsvermittler kommt sondern von irgend einem anderen sb, den ich überhaupt nicht kenne??
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#13
ich werd in zukunft auch nur noch meinen anrufbeantworter arbeiten lassen!
das passiert mir nicht nochmal!
telefonisch gilt ja keine erreichbarkeitspflicht!
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#14
ofra: ehrlich gesagt fühle ich mich total überrumpelt.[...]eine andere person, als die, die mich heute angerufen hat. das war also nicht meine "SB", sondern eine mitarbeiterin des AA, mit der ich noch nie etwas zu tun hatte. ich weiss auch nicht, in welcher abteilung die sitzt und wofür die zuständig ist.
Das mit dem Willkommen war'n kleiner :icon_wink: Scherz, ofra.

Okay, überrumpelt - egal. Da der "ominöse" Anrufer nicht Dein SB war - Du Dich bei der Firma gemeldet und nach dem Angebot gefragt hast, lege Dir die unten genannte Notiz an. Falls Deine SB Dich jetzt drauf anschreibt - kannst Du guten Gewissens sagen, dass Du

a) auf nicht nachprüfbare Anrufer mit ominösen Angeboten nicht reagierst
b) auch nicht reagieren musst - da kein schriftlicher Beleg der ARGE mit Rechtsfolgenbelehrung vorliegt

Daraus kann man Dir keine Sanktion stricken.

Falls Du dennoch Interesse am Angebot hast, dann informiere Dich bei Deiner SB , ob das Angebot gefördert wird - wie unten beschrieben, belege dann Deinen Anruf mit der Gesprächsnotiz, damit die SB Namen und Firma kontakten kann bzgl. der Förderbedingungen.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#15
sorry, meine nerven liegen echt schon blank. die ständigen aufregungen der letzten zeit ...

vor einigen monaten hatte ich einen ähnlichen anruf, das war aber ein arbeitgeber. rief mich um 20 uhr abends an. seither gehe ich nach 19 uhr nicht mehr ans telefon.
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#16
Das liegt daran, dass er Deine Telefonnummer hatte - oder? Musst Du denn, um Stellenangebote zu erhalten, Deine Telefonnummer bei der ARGE angeben? Bei telefonischen Angeboten sieht's - wie Du ja gerade erkennen kannst - nicht immer gut mit der Beweiskraft aus - oder? Vielleicht könntest Du das ändern?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#17
könnte ich schon. aber ich denke, wenn ich das jetzt zeitnah veranlasse, dann sieht es irgendwie ungut aus ...
da lass ich lieber ein bisschen gras drüber wachsen....
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#18
Hallo ofra, hallo hartzbeat

solche Sachen wie Telefonanrufe lassen sich beim Festnetzanschluß durch sogenannte Einzelverbindungsnachweise belegen.

@ofra
Davon abgesehen bitte doch die Mitarbeiterin des Arbeitsamtes auch um einen schriftlichen Beleg für das Stellenangebot. Du brauchst das ja schließlich als Nachweis für deine Bewerbungskosten und sowas wollen die ja gerne schriftlich haben:icon_wink::cool:

meint ladydi12
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#19
alles nur schriftlich, dass gilt auch hier. da kann ja sonstwer anrufen!
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#20
also der arbeitgeber wollte mich gestern um 17 uhr zurückrufen. bis heute hab ich keinen anruf von dem erhalten.

soll ich jetzt noch abwarten oder selber nochmals anrufen?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#21
Hallo ofra, hallo hartzbeat

solche Sachen wie Telefonanrufe lassen sich beim Festnetzanschluß durch sogenannte Einzelverbindungsnachweise belegen.

@ofra
Davon abgesehen bitte doch die Mitarbeiterin des Arbeitsamtes auch um einen schriftlichen Beleg für das Stellenangebot. Du brauchst das ja schließlich als Nachweis für deine Bewerbungskosten und sowas wollen die ja gerne schriftlich haben:icon_wink::cool:

meint ladydi12
die wollte ja ausdrücklich kein schriftliches angebot machen. ich hatte sie doch gefragt. sie sagte nur: ich geb ihnen die nummer, rufen sie dort gleich an! das war eine handynummer. auch im stellenangebot, das ich dann auf der webseite des AA las, steht keine festnetznummer angegeben.
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#22
die wollte ja ausdrücklich kein schriftliches angebot machen. ich hatte sie doch gefragt. sie sagte nur: ich geb ihnen die nummer, rufen sie dort gleich an! das war eine handynummer. auch im stellenangebot, das ich dann auf der webseite des AA las, steht keine festnetznummer angegeben.


mal sehn wann der erste auf ne richtig teure sondernummer gelockt wird.
dann is die jammerei gross.
auf diese weise würde ich nicht einmal ne zeitung kaufen, aber bestimmt nicht meine arbeitskraft verschachern.
willst du überhaupt nicht wissen wer das ist, was das ist?
vielleicht lockt dich nur jemand auf einen parkplatz.

immer nur mit ordentlicher adresse, firmennamen, festnetznummer...u.s.w.



.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#23
mal sehn wann der erste auf ne richtig teure sondernummer gelockt wird.
dann is die jammerei gross.
auf diese weise würde ich nicht einmal ne zeitung kaufen, aber bestimmt nicht meine arbeitskraft verschachern.
willst du überhaupt nicht wissen wer das ist, was das ist?
vielleicht lockt dich nur jemand auf einen parkplatz.

immer nur mit ordentlicher adresse, firmennamen, festnetznummer...u.s.w.



.
ich weiss schon, wer das ist, hab ja das stellenangebot ausgedruckt.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#24
wie soll ich mich jetzt weiter verhalten?
noch zwei tage abwarten oder selber nochmal anrufen?
wir hatten ja im detail noch gar nichts besprochen. ich weiss also über den arbeitsplatz noch nichts. er sagte auch nicht, ob ich in die engere wahl käme oder dass ich mal vorbei kommen soll zwecks vorstellung ...
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#25
ich weiss schon, wer das ist, hab ja das stellenangebot ausgedruckt.
na das wird mir jetzt zu wirr, erst nur ne handynummer, nun doch was schriftliches. dann kannst du doch ne ordentliche bewerbung hinschicken.

oder hast du n ausdruck nur mit ner mobilnummer ohne firmennamen?



.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#26
na das wird mir jetzt zu wirr, erst nur ne handynummer, nun doch was schriftliches. dann kannst du doch ne ordentliche bewerbung hinschicken.

oder hast du n ausdruck nur mit ner mobilnummer ohne firmennamen?



.
der hat gesagt, eine schriftliche bewerbung ist nicht erforderlich!
es steht auch auf dem ausdruck ausdrücklich: bewerbung: persönlich, schriftlich oder telefonisch erwünscht. dies habe ich ja schon gemacht. ich habe ihm auch während des telefonates gesagt, dass ich gerne eine schriftliche bewerbung zusende. und da sagte er, das ist nicht nötig.

zuerst hatte ich ja nur die handynummer. dann hab ich das stellenangebot selbst online gesucht und gleich gefunden, weil es in dem bereich nur eines gab.

also wie verhalte ich mich jetzt richtig?
soll ich darüber mal mit meinem arbeitsvermittler sprechen, der ja für mich zuständig ist und der bestimmt von der ganzen sache gar nichts weiss?
grundsätzlich ergibt sich die frage: bin ich einem sachbearbeiter, den ich gar nicht kenne und der gar nicht für mich zuständig ist, in irgend einer weise verpflichtet??
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#27
so ich hab jetzt mal meinen arbeitsvermittler angerufen und ihm den fall geschildert. der hat mein bewerberprofil anonymisiert, d. h., sämtliche persönliche daten, auch meine telefonnummer, herausgenommen. statt dessen hat mein profil nun eine chiffre-nummer. wenn jemand ein angebot für mich hat, dann muss er erst mit meinem arbeitsvermittler kontakt aufnehmen, und dieser meldet sich dann bei mir und gibt mir bescheid.
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#28
...grundsätzlich ergibt sich die frage: bin ich einem sachbearbeiter, den ich gar nicht kenne und der gar nicht für mich zuständig ist, in irgend einer weise verpflichtet??

wenn er dich formell anschreibt musst du dich bewerben, wie kann er nicht festlegen.
ich gehe davon aus das du deine pflichten mehr als erfüllt hast.
wenn du den job allerdings unbedingt haben willst, ruf noch mal an.
ich würde auf ein derart unseriöses angebot allerdings keinen wert legen.


.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#29
nachdem sich der AG bis dato bei mir nicht gemeldet hat, gehe ich davon aus, dass der fall erledigt ist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten