Telefonische Erreichbarkeit für SB vom JC, muss ich das?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
Hallo zusammen,

ich habe in der Suche nicht das für mich passende gefunden und frage euch mal.

Muss ich, trotz hinterlegter Handynummer für meinen SB telefonisch erreichbar sein? Angeblich könnte man aus Datenschutz rechtlicher Hinsicht nicht per E-Mail kommunizieren was ich ehrlich gesagt lieber täte. Könnte ich zur Not diese Nummer per App blocken?

Vielen Dank euch.

Viele Grüße
 

Medy79

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
65
Bewertungen
129
Du bist gesetzlich nur verpflichtet an Deiner Adresse wo Du gemeldet bist postalisch erreichbar zu sein. Wir hatten das Thema in letzter Zeit auch in ähnlicher Form schon hier. Ich würde an Deiner Stelle nur schriftlich und nachweisbar mit dem Jobcenter kommunizieren. Wenn es nämlich hart auf hart kommt, wäscht das Jobcenter die Hände in Unschuld und behauptet hier ist nichts angekommen. Dann bist Du derjenige der beweisen muss, das die Email angekommen ist. Das wäre für Dich so gut wie unmöglich.
 

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
@Medy79 also muss ich auch im Krankheitsfall nicht ans Telefon wenn mich mein SB meint anrufen zu müssen? Seit ein paar Tagen schreibe ich nur noch per Fax. Danke Dir für Deine Antwort.
 

Medy79

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
65
Bewertungen
129
Wenn Du krank bist, dann bist Du krank. Deine Genesung steht im Vordergrund. Wenn Dein SB Diskussionsbedarf hat, kann er Dich nach Deiner Genesung gerne wieder ins Jobcenter einladen. Lass Dich in der Hinsicht vom SB nicht verrückt machen.
 

Vetter aus Dingsda

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2019
Beiträge
44
Bewertungen
38
Ans Telefon muss niemand gehen. Wen ich wegdrücke, wenn ich grad Auto fahre oder nicht telefonieren will, ist mir völlig Mumpe.

Für zu hartgesottene unerwünschte Festnetz- Anrufer gibt es z.B. über die Fritzbox auch die Möglichkeit, beliebige Rufnummerbereiche für eingehende Anrufe zu sperren. Sachbearbeiter haben selten nutzbringende Tipps auf dem Herzen, die sie sofort los werden müssen, mir etwas Gutes tun und die nicht auch Zeit für den Postweg hätten.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Nein, welche Nachteile sollen dir dadurch entstehen? Du bist nur zur postalischen Erreichbarkeit verpflichtet, wie dir bereits mitgeteilt wurde.
 

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
Habe mir das Teil schon runter geladen, Danke Dir.
 

alex09

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
14
Bewertungen
1
Ich habe meine Nummer auch löschen lassen. Beim nächsten Termin war die SB dann angeblich kurzfristig erkrankt und man hätte mir ja nicht absagen können, da ich telefonisch ja nicht zu erreichen sei. Von Rufnummerangaben würde ich dennoch dringend abraten. Kommunikation nur schriftlich, lässt einem auch mehr Zeit für eine potentielle Reaktion, als solche telefonischen "Überrumpelungstaktiken".
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.025
Bewertungen
1.518
... Beim nächsten Termin war die SB dann angeblich kurzfristig erkrankt und man hätte mir ja nicht absagen können, da ich telefonisch ja nicht zu erreichen sei. ...
Die gleiche Nummer ;-) haben die auch bei mir versucht abzuziehen. Meine Entgegnung: "Für eine Stellvertreter-Regelung in ihrer Einrichtung bin ich nicht zuständig. Und hier ist mein Ticket für die Fahrtkostenerstattung des heutigen Termins!"
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Ex-SBchen hats mal auf die ganz schlaue Tour versucht: "wenn Sie mir Ihre Nummer geben, müssen wir weniger Termine machen, falls nichts Wichtiges ansteht, können wir das zukünftig auch telefonisch klären...."

Och nöööö, ick komm doch gerne zu Ihnen, muss sowieso immer nen Haufen Papierkram für die Leistungsabteilung abgeben.

Oder: "nach einer Ortsabwesenheit müssen Sie sich nicht mehr persönlich im JC melden, wenn Sie mich mit einer Festnetznummer anrufen, aus dem hiesigen Vorwahlenbereich, dann sehe ich ja, dass Sie wieder in der Stadt sind...."

Da hat der Georg einfach aus einer Telefonzelle angerufen. Hehehe.
 

JuleSH

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
132
Bewertungen
116
Ich halte SB und Serviceline stets geblockt

Es kam vor, dass ein Schreiben mit Mitwirkungspflicht mit einem Anruf meinerseits erledigt war; gegebenenfalls schaltete ich hierzu für einen Rückruf frei; dies bezog sich ausschließlich auf leistungsrelevante Angelegenheiten; dann wurde wieder geblockt

Als Nachweis meiner Mitwirkung bat ich um ein fristwahrendes Erledigungsschreiben

Es war immer jut gegange 🥳

Hatte mal vor Jahren einen guten telefonischen Draht zur damaligen FM; die ist mittlerweile im Ruhestand; hab sie ziemlich verärgert wenn ich der Bitte um Rückruf nicht nachgekommen bin 🤷‍♀️ manchmal wars passender die schriftliche Einladung abzuwarten 😜
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten