Teilzeitstelle angenommen, neue EGV fällig?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

uwe seeler

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2015
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe am 1.6. eine Teilzeitstelle angenommen (20h/Woche). Am ersten Arbeitstag hat mich mein Arbeitgeber informiert, dass ich vorerst sogar 25h/Woche arbeiten solle (d.h. 5 Überstunden/Woche).
Um zu meinem Arbeitsplatz zu gelangen muss ich täglich zusätzlich ca. 1,5-2h Fahrtzeit in kauf nehmen.
Ich bin also zur Zeit an 5 Tagen die Woche für 6,5-7h gebunden.

Ist hier eine neue EGV fällig?

Danke schonmal!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Das könnte ein Grund für eine neue EGV sein, denn es hat sich bei Dir ja maßgebend etwas geändert. D.h. man könnte, meiner Meinung nach, die EGV kündigen, wenn es Dir nicht mehr zuzumuten ist, an den Verpflichtungen der jetzigen EGV festzuhalten. Kommt eben darauf an, was in Deiner EGV steht..
 

uwe seeler

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2015
Beiträge
14
Bewertungen
0
Wahrscheinlich, wecke aber keine schlafenden Hunde, wenn keine besondere Verpflichtungen drinnen stehen, vielleicht kregst Du gar keine.

was meinst du mit "vielleicht kriegst du gar keine"?

meinst du ich soll die aktuelle EGV kündigen, wie gelibeh schrieb, und hoffen keine neue EGV vorgelegt zu bekommen?


edit: ich werde meine EGV nacher mal abschreiben und hier einstellen. aus dem kopf weiss ich, dass ich 2 bewerbungen/woche machen muss. ich frage mich nur auf was für stellen ich mich bewerben soll. ich bin ja schon fast 7h am tag unterwegs...
 

uwe seeler

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2015
Beiträge
14
Bewertungen
0
Du solltest lieber gar nichts tun, konzentriere Dich auf deine Arbeit und warte, bis EGV ausläuft.

das problem dabei ist, dass ich mich dann ja an die aktuelle egv halten muss, und ich weiss nicht auf was für stellen ich mich da bewerben soll.
ich bin ja schon bis zu 7h unterwegs.
wieviele zusätzliche stunden sind denn da für mich überhaupt zumutbar was arbeitszeit angeht und auch was die fahrtzeit angeht?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
das problem dabei ist, dass ich mich dann ja an die aktuelle egv halten muss, und ich weiss nicht auf was für stellen ich mich da bewerben soll.

Deshalb habe ich auch geschrieben, "wenn Du kene besonderen Verpflichtungen hast".

Es ist im Prinzip Aufgabe Deines SB, auf Änderungen aufzupassen. Der wird sich kaum rechtfertigen können, Deine Arbeitsaufnahme nicht bemerkt zu haben und auf Erfüllung zu bestehen.

Ganz harmlos ist die Stuation allerdings nicht. Erfahrunsgemäß würde ich sagen, dass der SB sich selbst meldet, wenn er eine neue EGV abschließen will.

ich bin ja schon bis zu 7h unterwegs.
wieviele zusätzliche stunden sind denn da für mich überhaupt zumutbar was arbeitszeit angeht und auch was die fahrtzeit angeht?

Hier unter 3.3

Als Vergleichswerte anzusetzen sind:

• bei einer täglichen Arbeitszeit von 6 und weniger Stunden: 2 Stunden Pendelzeit,
• bei einer täglichen Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden: 2,5 Stunden Pendelzeit.

Soweit z. B. in ländlichen oder strukturschwachen Gebieten oder in Ballungsgebieten längere Pendelzeiten üblich sind, sollen diese zu-grunde gelegt werden.

https://www.harald-thome.de/media/files/sgb-ii-hinweise/FH-10---20.06.2014.pdf
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Täglich zulässige Arbeitzeit findest Du hier
https://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/

Für Dich wichtig
Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
§ 5 Ruhezeit
(1) Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.
(2) Die Dauer der Ruhezeit des Absatzes 1 kann in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen, in Gaststätten und anderen Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung, in Verkehrsbetrieben, beim Rundfunk sowie in der Landwirtschaft und in der Tierhaltung um bis zu eine Stunde verkürzt werden, wenn jede Verkürzung der Ruhezeit innerhalb eines Kalendermonats oder innerhalb von vier Wochen durch Verlängerung einer anderen Ruhezeit auf mindestens zwölf Stunden ausgeglichen wird.
(3) Abweichend von Absatz 1 können in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen Kürzungen der Ruhezeit durch Inanspruchnahmen während der Rufbereitschaft, die nicht mehr als die Hälfte der Ruhezeit betragen, zu anderen Zeiten ausgeglichen werden.
(4) (weggefallen)
und
§ 3 Arbeitszeit der Arbeitnehmer
Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten