Teilzeitjob plus Minijob, wieviel ALG2 noch? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
hi,
mit den zeitungen ist es doch nichts geworden aber ich hatte heute einen probearbeitstag bei einem anderen arbeitgeber und der würde mich ab 9.2. einstellen.
dies wäre ein 30 stundenwochen vertrag mit 8,50 euro die stunde.
mein mann hat ja seinen job auf geringfügiger basis, wo er maximal 14 stunden die woche arbeiten geht.
raus bekommt er ca. 450 euro dann.

gesamtbedarf der leistungen die uns laut jobcenter zustehen sind 1352,31 euro.
momentan bekommen wir durch seinen kleinen job vom jobcenter nur noch 882,31 euro raus.

wieviel würden wir dann nun noch rausbekommen wenn ich nun diesen vertrag habe, der ist zwar erstmal für 6 monate befristet aber immerhin erstmal danach wird mans ehen wie man sich anstellt.

bekommen wir noch was raus an alg2 oder wären wir ganz aus dem bezug raus?
das würde mich natürlich super freuen, weil ich es eh leid war dauernd vom amt abhängig zu sein.

danke shconmal für eure hilfe.

achso der erste lohnt würde ja erst im märz dann kommen wenn ich am 9.2. beginne, jobcenter bezahlt ja aber immer im voraus, wie ist das nun mit den leistungen?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
gesamtbedarf der leistungen die uns laut jobcenter zustehen sind 1352,31 euro.
momentan bekommen wir durch seinen kleinen job vom jobcenter nur noch 882,31 euro raus.
Wie hoch ist brutto? Kind/er?
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
was meinst du mit brutto? mein arbeitslohn?
keine ahnubg 8,50 euro mal 6 stunden und das 30 tage ich habe was mit 1500 euro gerechnet kann das sein?
kinderfreibeträge gibt es 3 auf steuerklasse, und das ist die steuerklasse 4.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.780
Bewertungen
2.170
hi,
mit den zeitungen ist es doch nichts geworden aber ich hatte heute einen probearbeitstag bei einem anderen arbeitgeber und der würde mich ab 9.2. einstellen.
dies wäre ein 30 stundenwochen vertrag mit 8,50 euro die stunde.
mein mann hat ja seinen job auf geringfügiger basis, wo er maximal 14 stunden die woche arbeiten geht.
raus bekommt er ca. 450 euro dann.

gesamtbedarf der leistungen die uns laut jobcenter zustehen sind 1352,31 euro.
momentan bekommen wir durch seinen kleinen job vom jobcenter nur noch 882,31 euro raus.

wieviel würden wir dann nun noch rausbekommen wenn ich nun diesen vertrag habe, der ist zwar erstmal für 6 monate befristet aber immerhin erstmal danach wird mans ehen wie man sich anstellt.

bekommen wir noch was raus an alg2 oder wären wir ganz aus dem bezug raus?
das würde mich natürlich super freuen, weil ich es eh leid war dauernd vom amt abhängig zu sein.

danke shconmal für eure hilfe.

achso der erste lohnt würde ja erst im märz dann kommen wenn ich am 9.2. beginne, jobcenter bezahlt ja aber immer im voraus, wie ist das nun mit den leistungen?
Wenn ihr jetzt mehr weniger bekommt als dein Mann verdient - dann hat das Jobcenter nicht richtig gerechnet.

Denn von den 450 Euro dürft ihr einen Freibetrag von 170 Euro behalten.


280 Euro durfte euch das Jobcenter nur abziehen, so dass ihr noch über 1000 Euro bekommen müsstet
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
keine ahnubg 8,50 euro mal 6 stunden und das 30 tage ich habe was mit 1500 euro gerechnet kann das sein?
Ich würde 30 Std./Woche * 8,50 €/Std. * 4,33 € Wochen/Monat = 1.104,15 € brutto rechnen

Habe mal grob überschlagen - ihr bleibt in Alg-II-Bezug mit einigen hundert Euro Alg II, weil von um die 880 € netto (je nach KK-Zusatzbeitrag 0,8 oder 0,9 oder ... Prozent) noch Freibeträge von ca. mindestens 290 € abgehen vor Anrechnung auf's Alg II.

kinderfreibeträge gibt es 3 auf steuerklasse, und das ist die steuerklasse 4.
Warum nicht Steuerklasse 3?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
keine ahnubg 8,50 euro mal 6 stunden und das 30 tage ich habe was mit 1500 euro gerechnet kann das sein?
30 Tage im Monat arbeitet man nicht.

Mit Kind darf man zusätzlich 10% vom Einkommen zw. 1000 und 1500 € behalten. Wenn Du Z.B. 1200 € brutto verdenst bleibt Dir vom Mnijob noch 30 € übrig.

Wenn eine zweite Person in BG Minjob hat bleiben 170 € von 450 frei
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Den Minijob hat ihr Mann (wobei es eigentlich auch kein Minijob mehr ist, wenn er 14 Std. die Woche zu 8,50 € arbeitet ...)
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
hi,
ja genau den 14 stundenjob hat mein mann genau aber da nur 14 stunden nicht sozioalversicherungspflichtig.
er bekommt noch rest alg1 deswegen haben wir nur so wenig raus läuft aber dann märz aus und würde dann im april wegfallen.
dann wäre nur mein verdienst und sein 14 stundenjob.

es ging allerdings um den gesamtbetrag den wir anspruch haben mit einem kind.

da 2 kinder in ner pflegefamilie leben, wir aber weiterhin sorgeberechtigt sind bekommen wir auch weiterhin die kinderfreibeträge also 3 dann statt nur einem.

was würden wir also nun noch grob vom amt rausbekommen?mir wäre es ja lieb gewesen endlich vom amt wegzu sein.
lohnsteuerklasse 4 hatten wir schon immer so, wir haben lieber immer was wieder bekommen als nachzuzahlen.
ist es denn nun ein so großer unterschied wegen der 4?
achso nun weiß ich was du meinst, wir haben jeder kinderfreibeträge drei drauf, bei unserer steuerklasse 4:)

ich hatte deswegen 30 tage die woche gerechnet, da es auch mal sein kann das ich je nach einsatz auch mal 1-2 samstage im monat arbeiten müsste, deswegen dan wäre der verdienst hinten ja etwas höher.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
HROFamily meinte:
ja genau den 14 stundenjob hat mein mann genau aber da nur 14 stunden nicht sozioalversicherungspflichtig.
Die Arbeitszeit je Woche hat nichts mit sozialversicherungspflichtig oder nicht sozialversicherungspflichtig zu tun.

Verdient er mehr als 450 € im Monat, ist der Job sozialversicherungspflichtig (kein Minijob mehr), egal, wie viele Stunden er in der Woche oder im Monat arbeitet. Wenn er wirklich 14 Stunden in der Woche arbeitet und 8,50 €/Std. verdient, komme ich allein schon bei 4 Wochen auf 476 € brutto, also sozialvers.pflichtig.

Aber ich vermute mal, dass es so geregelt wird mit der Arbeitszeit(?), dass es unter 450 € bleibt (Minijobgrenze) und dass, da sonst das Arbeitslosengeld weggefallen wäre bzw. wegfallen würde, hier auf die Arbeitszeit je Woche geachtet wird (muss unter 15 Std. liegen)?

Ich kann Dir nicht genau ausrechnen, wie viel euch zustehen würde an aufstockendem Alg II ohne genaues Brutto und Netto (Kirche ja oder nein, Krankenkassenzusatzbeitrag ist nicht bekannt; da musst Du bitte einen Brutto-Netto-Rechner benutzen, z. B. diesen hier: *klick*)

Wenn ich mit den Zahlen von gestern (mein Posting von 22:26 Uhr) rechne und bei Deinem Mann genau 450 € brutto wie netto als Verdienst ansetze, sind's, wie ich schon schrieb, einige hundert Euro. Bei einem Gesamtbedarf von 1352,31 €, also vor Anrechnung von Einkommen, dann ca. mindestens 483 € Alg II (durch Deine Aufwendungen, u. a. Fahrtkosten zur Arbeit, kann's noch mehr sein).
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
also kirchenzugehörigkeit ja und dann rostock.
und zusatzbeitrag 0,8 prozent noch zu mindest je nach neuer kasse.

also er hatte heute gespräch mit seiner beraterin und die miente das er noich gar keinen soztialversicheurngspflichtigen job hätte, entweder geht sie danach ob er 15 oder 14 stunden arbeitet...., deswegen, genaue abrechnung folgt dann diesen monat, da er erst im januar angefangen hat folglich das gehalt erst jetzt ausgezahlt wird.
fahrtkosten haben wir beide ein monatsticket von zur zeit 53 euro je ticket.
er hat wirklich nur diese 14 stunden die woche, da der verkust vom alg1 nicht sein sollte auch wenn es nur noch 3 monate ist....
aber wir hatten schonmal da richtig ärger mit und haben dann blöd dagestanden und wollten den fehler nicht nochmal.

aber vom gesamteinkommen nimmt sich das so auch nichts wenn ich das nun wegnehmen würde das alg1 da ja dort auch nur ne differenz wegen anrechnung gezahlt wird.

ich würde mich dann nochmal genau mlden wennwir den neuen bescheid haben ob man da vielleicht mit wohngeld und kinderzuschlägen besser am ende fährt.
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.110
Bewertungen
7.832
Hallo,

also rein theoretisch dürften bei dir nach deinen Angaben so um die 850,-€ Netto heraus kommen.

Dazu dann die 450,-€ von deinem Mann, dann wäre das um die 1.300,-€, dazu käme dann noch das Kindergeld (184,-€) was ja beim ALG-II einbehalten wird, das wären dann mal so 1.484,-€.

Das ist aber nur eine grobe Überschlagsrechnung, denn die genauen Daten fehlen ja.

Aber Achtung, was hier auffällt ist das dein Mann angeblich 14Std./Woche arbeiten soll. Vorsicht - das darf er nicht - wenn es ein 450,-€ Minijob ist. Rechne mal selbst nach 450,-€ durch 8,50 Std./Lohn macht 52,94 Std. im Monat. Bei 14Std./Woche mal 4,33 ist 60,62 Std./Monat.

Damit hätte er mehr als 450,-€ und würde voll Abgabenpflichtig, dass aber wäre dann kein Minijob mehr und damit müsste er Steuern und Abgaben zahlen und würde zudem bei der AfA als in Arbeit vermittelt gelten weil er die Grenze der geringfügigen Beschäftigung übersteigt.

Also grob überschlagen würdet ihr mit Kindergeld (das wird beim ALG-II ja einbehalten) und deinem Job plus dem Minijob (also max. 450,-€/Monat) vom Mann aus dem ALG-II raus kommen können.

Dazu gäbe es dann eventuell auch noch Wohngeld vom Amt.

Der ganzen Rechnung stände dann die Gegenrechnung des Jobcenters mit entsprechenden Freibeträgen gegenüber, aber dazu müsste man dann die Mietkosten/Wohnort etc. genau wissen.

Hier bliebe dann die Frage, ob das den Stress und Ärger des Jobcenters Wert ist.


Gruss saurbier
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten