Teilzeitjob EGV unwirksam (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

schmolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
54
Bewertungen
5
Hallo liebe leute,

hab tatsächlich einen Teilzeitjob bekommen. 20 Stunden pro Monat. Ich fange ab Dezember an.
Zurzeit läuft noch meine EGV mit 10 Bewerbungsbemühungen pro Monat. Zusätzliche besuche ich noch eine Maßnahme 4 * 3 Stunden pro Woche. In dieser Maßnahme werde ich beim Bewerbungsschreiben unterstützt.
Da ich einen Teilzeitjob habe (jede Woche andere Schicht) möchte ich die EGV und die Maßnahme kündigen.
Geht das? Welche Grunde kann ich angeben und wie soll ich das ganze formulieren.
Meine SB ist ne Hexe, die jeden Tag auf nem Besen zur Arbeit kommt :D
freue mich auf Eure Antworten.

Schmolke
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Hallo,

Da ich einen Teilzeitjob habe (jede Woche andere Schicht) möchte ich die EGV und die Maßnahme kündigen.
Geht das? Welche Grunde kann ich angeben und wie soll ich das ganze formulieren.
als Grund musst du Änderungen angeben. Es ist dir nicht mehr zumutbar, eine solche Stückzahl von Bewerbungen zu schreiben sowie Maßnahme zu besuchen.

Grundlage ist §59 SGB X

Vorsicht mit Maßnahmeabbruch wegen Schadenersatz.
 

Kobold1966

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
369
Bewertungen
51
So weit mir bekannt, kommste aus ner Maßnahme ab 30 Stunden pro Woche sofort raus. Anderenfalls musste nachweisen, dass Teilzeit und Maßnahme nicht unter einen Hut zu bekommen ist. Eine zeitweise Freistellung von der Maßnahme ist da für deine Arbeit auch möglich. Also nur 3*3 Stunden pro Woche.

Bewerbungen sind dann natürlich übertrieben mit 10 und auch das Ziel muss wahrscheinlich verändert werden. Bis dahin ist die EGV nach wie vor gültig.
 
E

ExitUser

Gast
@ schmolke , hier hast du eine EGV unterschrieben obwohl deiner Aussage nach die SB
ist .

Aus all diesen Maßnahmen und Sanktionen kommst du raus wenn du dich für eine Woche vom JC abmeldest . Damit werden alle Zuweisungen und Maßnahme hinfällig . Der fimanzielle Verlust hält sich auch mit 25% ( Einkommen / Monat) in Grenzen .

Oder du hast eine längerfristige AU . Was hier jedoch dem Jobangebot widerspricht .

Vielleicht findet sich ein Anhaltspunkt in deiner EGV die gesetzwidrig ist ?

Doch um das beurteilen zu können müßtest du diese hier (als PDF) einscannen .
 

schmolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
54
Bewertungen
5
DIe EGV hat einen Zeitraum von 1,5 Jahre!!! Das ist so weit ich weiß gesetzeswidrig oder?
 

schmolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
54
Bewertungen
5
Hab heute meinen Arbeitsvertrag bekommen. Ich erhalte 750 € brutto was ca 550 € netto sind.
Ich habe überlegt folgendermaßen zu Argumentieren um a) nicht die Maßnahme zu besuchen und b) die EGV ungültig zu machen.
1. Keine Zeit Maßnahmen zu besuchen da ich jeden Tag 4 Stunden arbeite und diese wöchentlich verschieden sind d.h. Schichtarbeit.
2. Habe ich Aussicht auf einen Vollzeitjob. Diese Aussicht würde mir genommen werden, wenn der Arbeitgeber weiß dass ich irgendwelche Maßnahmen besuche und noch 10 Bewerbungen pro Monat schreiben muss.
3. Sollen die Froh sein, dass ich nach über einem Jahr endlich zumindest einen Teilzeitjob ergattert habe. Durch zusätzliche Belastungen kann ich nicht 100% für meinen Arbeitgeber geben. Teilzeit heißt ja nicht, dass man keine Überstunden machen darf.
4. In der ersten Woche arbeite ich Vollzeit um ins Team eingearbeitet zu werden.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
@ schmolke , hier hast du eine EGV unterschrieben obwohl deiner Aussage nach die SB ist .

Aus all diesen Maßnahmen und Sanktionen kommst du raus wenn du dich für eine Woche vom JC abmeldest . Damit werden alle Zuweisungen und Maßnahme hinfällig . Der fimanzielle Verlust hält sich auch mit 25% ( Einkommen / Monat) in Grenzen .
Ein völliger Blödsinn.

Der Antrag wirkt zum 1. des Monats, eine Abmeldung für eine Woche wäre daher nicht möglich.

EGV verliert nur dann ihre Gültigkeit, wenn Leistungsbezug unterbricht,also mindestens 1 Monat ohne Bezug.

Schadenersatz für Maßnahmeabbruch? Zahlt @con_er49 ?
 

schmolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
54
Bewertungen
5
Hat sonst keiner Vorlagen/Muster oder weitere Tipps zur Kündigung der EGV etc.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Hat sonst keiner Vorlagen/Muster oder weitere Tipps zur Kündigung der EGV etc.
"Am ...xx.2012 wurde zwischen mir und JobCenter yyy eine Eingliederungsvereinbarung geschlossen.

Aufgrund der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, worüber das JobCenter Form- und Fristgerecht informiert wurde, haben sich Verhältnisse maßgebend geändert. Es ist es mir nicht mehr zumutbar, meiner Verpflichtungen aus der Eingliederungsvereinbarung zu folgen.

Hiermit kündige ich vorbezeichnete EGV gemäß §59 SGB X

MfG schmolke "
 

schmolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
54
Bewertungen
5
Danke für Eure Antworten.
Muss weder EGV erfüllen noch zur Maßnahme! Jipii :)

Danke nochmals.
 
Oben Unten