teilweise Zeitkontoverrechnung bei Krankheit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kärbholz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Oktober 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo Leutz,

bin schon seit längerem als Zeiti bei Randstad beschäftigt und nun bereits seit einigen Wochen krank geschrieben.

Für den Monat September habe ich die 21 Tage komplett mit Krankheit zu 100% berechnet bekommen.

21 Tage ergeben da zu 7h (35h Woche) 147h.
Laut Abrechnung und deren Aussage habe ich aber eine Monatsarbeitszeit von 151,67h. Heißt die haben mir somit 4,67h vom gut gefüllten Zeitkonto abgezogen.

Klar werden die Stunden ja somit auch bezahlt/versteuert. Trotzdem ist das ein nachvollziehbares vorgehen? Immerhin bin ich ja zu 100% den gesamten monat krank geschrieben gewesen und habe ja keine möglichkeit, wenn Randstad sowohl die Wochen- wie auch die Monatsarbeitszeit festlegt das iwie auszugleichen.

Hoffe meine Frage war verständlich und iwer kann damit was anfangen.
 

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
977
Bewertungen
571
AW: tlw. Zeitkontoverrechnung bei Krankheit

Hallo

die entnahme der Stunden aus deinem zeitkonto ist illegal
du bist krank geschrieben also ist das damit abgetan

fordere die auf die Stunden wieder gutzuschreiben.
Setze Frist von 10 tagen ansonsten KWendest du dich as Arbeitsgericht.

NIEMAND darf die Stunden für etwas anderes verwenden
Nur Du darfst die STunden entnehmen wenn du ausgleich wilst

auch nicht für nichteinsatzzeiten

Gruß Uwe
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.642
Bewertungen
6.716
AW: tlw. Zeitkontoverrechnung bei Krankheit

Hallo Forenmen, hallo Kärbholz,
(in diesem Beitrag ist alles nur meine Meinung!!! und kein fundiertes Wissen)

@Forenmen
ich glaube hier ist es mit dem Arbeitszeitkonto leider korrekt gelaufen.

Randstad ist im BZA und dort wird, im Gegensatz zum iGZ, die tatsächliche monatliche Arbeitszeit berechnet.
Habe ich schon gelesen weiß aber nicht mehr wo.

D. h. bei 21 Arbeitstagen sind das 147h und die Differenz zur durchschnittlichen monatlichen Arbeitszeit von 151,67h wird mit dem Arbeitszeitkonto verrechnet.
=> 147h minus 151,67h = Arbeitszeitkonto minus 4,67h
Bei Monaten mit 22 oder mehr Arbeitstagen gleicht sich das, auf das Jahr gesehen, aus.
=> 154h minus 151,67h = Arbeitszeitkonto plus 2,33h

@Kärbholz,
informier Dich mal z. B. beim Betriebsrat von Randstad.
(Ich weiß nicht wie weit Du den Informationen von einem BR einer ZAF vertrauen kannst/willst.):
Soweit ich weiß steht Dir der durchschnittliche Lohn inklusive Zuschläge für die Wochenarbeitszeit zu den Du vor Deiner Krankheit hattest.
Damit meine ich, wenn Du vor Deiner Krankheit einen Einsatz mit einer 40h-Woche hattest müsste Dein Krankengeld mit einem 8h-Tag berechnet werden.

Falls Fehler aufgetreten sind musst Du auch die sehr kurzen Ausschlussfristen beachten!!!

AnonNemo
 

Art 12 GG

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
313
Bewertungen
58
AW: tlw. Zeitkontoverrechnung bei Krankheit

AnonNemo hat Recht. Ich habe sowas ähnliches auch erst kürzlich hier irgendwo gelesen. Guckst du hier:

§ 4.31
Plusstunden sind die über die individuelle regelmäßige monatliche Arbeitszeit hinaus
entstandenen Arbeitsstunden. Minusstunden sind die unter der individuellen
regelmäßigen monatlichen Arbeitszeit liegenden Arbeitsstunden.
 

Anhänge

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
977
Bewertungen
571
Hallo

vergiss den Betriebsrat von Stadtrand denn der hält zum Sklavenhalter weil er überwiegend aus dispos besteht.

Wenn man krank ist kann man nichts abziehen.

Das Urlaubs bzw Krankengeld wird nach dem durchschnitt der
letzten 13 Wochen berechnet.

Im regelfall wird aber nur stur der Grundlohn gezahlt was eine unterschlagung bedeutet

lasse dich beim Arbeitsgericht beraten
 

Jonny79

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
146
Bewertungen
126
Hallo

vergiss den Betriebsrat von Stadtrand denn der hält zum Sklavenhalter weil er überwiegend aus dispos besteht.
Sehr informativ! Aber wie gelingt Stadtrand solches? Ich meine, der überwiegend stimmberechtigte Arbeitnehmeranteil besteht ja bei einer Bude aus externen LANs. Diese dürften wohl kaum Dispos in den Betriebsrat wählen:icon_kinn:
 

Kärbholz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Oktober 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Danke für die Antworten Leute.

Ich denke ich werd das wohl so hinnehmen. Es gleicht sich im monatlichen Wechsel ja aus. Zuschläge bekomme ich natürlich nicht und sicher habe ich normalerweise eine 40h Woche.

Der Sinn diser 35h Woche besteht ja für die vor allem darin das ein Zeitkonto aufgebaut wid und ich werde damit ja auch stundenmäßig über den Tisch gezogen. Ich arbeite ja 40h die Woche bekomme bei Krankheit aber nur 7h/ Tag angerechnet.

Es ist halt immer wieder zu beobachten das man an vielen Stellen benachteiligt wird. Der Branchenzuschlag wird bei uns ja auch mit Tricksereien ausgehebelt.
 

Hafenkasper

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
222
Bewertungen
152
Sehr informativ! Aber wie gelingt Stadtrand solches? Ich meine, der überwiegend stimmberechtigte Arbeitnehmeranteil besteht ja bei einer Bude aus externen LANs. Diese dürften wohl kaum Dispos in den Betriebsrat wählen:icon_kinn:
Wenn hier wirklich Dispo´s zum BR gewählt wurden so ist die BR Wahl ungültig da NUR die jenigen gewählt werden können die Arbeitnehmer im sinne §5 Abs. 1 und Abs.2 BetrVG sind.
Dispos fallen eindeutig unter §5 Abs.3 Betr.VG und sind somit garnicht wählbar.
2014 sind neue Wahlen und dort sollte die Wahl sofort von den Ranstadt Leiharbeitern angefochten werden sobald bekannt ist das wieder ein Dispo zur Wahl ansteht.
Die stellung im Unternehmen des jenigen der sich zur Wahl aufstellen lässt kann man der Wählerliste die zwingend ausgehangen werden muss entnehmen.
Übriegens sind dann die Betriebsverinbarung die der BR abgeschlossen hat ungültig.

Gruß
Hafenkasper
 

Hafenkasper

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
222
Bewertungen
152
Du kannst ja nur eins sein, entweder Arbeitsbereit oder Krank. Bei einer Krankschreibung darf niemand irgendwelche Stunden verrechnen. Das Arbeitsgericht kümmert sich um solche Vergehen und da würde ich ganz schnell hingehen.
Das siehst du völlig falsch.
Wenn der Arbeitnehmer zb. im Sepetember 2013 komplett krankgeschrieben ist so darf sie sein AZK Konto mit genau 4,67 Stunden belasten da er ja 151,67 Stunden ausbezahlt bekommt. September hat nun mal nur 21 Arbeitstage.
Wäre der Arbeitnehmer nun zb. den Oktober 2013 komplett krank so würden seinem AZK sogar 9,33 Stunden gutgeschrieben da der Monat nämlich 23 Arbeitstage hat.

Gruß
Hafenkasper
 

86teufel

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2013
Beiträge
15
Bewertungen
1
wenn du aus der probe bist würde ich zum Anwalt gehen , und das klar stellen lassen. das hatte man bei mir auch versucht! ist gut ,hatte meine Papiere schon bekommen , da ich so frech war meine Fahrkosten einzuklagen , und ich noch in der Probezeit war. Trotzdem Durften die Alles bezahlen ! mfg :icon_party:
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.642
Bewertungen
6.716
Hallo schweizer,

ich denke mal hier liegt ein rechenfehler vor.der durchschnittliche monat hat 21,7 arbeitstage.und wenn man die mit 7 stunden am tag verrechnet ergibt= 151,9 stunden
im Link habe ich es einmal vorgerechnet, d. h. dort kann meine Berechnung (zur monatlichen Arbeitszeit in der Industrie) überprüft werden.
Link => https://www.elo-forum.org/job-netzwerk/114339-lohn-wieviel-gibts.html#post1462678#4 #4

Hier die beiden Berechnungen (die ich kenne) für die monatliche Arbeitszeit (bei Handwerk, Pflege, Staat, usw. kenne ich mich nicht aus):

Industrie:
Wochenstunden x 21,75 geteilt durch 5 gleich monatliche Arbeitszeit
35 x 21,75 / 5 = 152,25
40 x 21,75 / 5 = 174,00

ZAF:
Wochenstunden x 13 geteilt durch 3 gleich monatliche Arbeitszeit
35 x 13 / 3 = 151,67
40 => gibt es (offiziell) nicht. Überstunden gehen auf das Arbeitszeitkonto.

AnonNemo
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten