Teilhabe am Arbeitsleben über die DRV und Behindert GdB 50 ohne Merkzeichen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

HaDeMi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
ich bin neu hier und habe mal eine Frage.

Ich war nun fast bis zur Aussteuerung krankgeschrieben, habe schon vor Aufforderung der KK meine Teilhabe am Arbeitsleben beantragt, die mir erst einmal mehrmals abgelehnt wurde, ich blieb hartnäckig und habe sie jetzt - kurz vor meiner Aussteuerung von der Krankschreibung durchgebkommen. Sie beginnnt am 07.11.2012, ausgesteuert würde ich am 19.11.12 werden.

Jetzt wurde bei mir eine Schwerbehinderung festgestellt mit GdB 50 ohne Merkzeichen. Da ich nicht bei der ARGE oder bei der Arbeitsagentur war, hatte vor meiner Krankschreibung für 9 Monate einen ARbeitsplatz, den ich kurz nach dem Tod meines Ehemannes bekommen habe, von seinem Arbeitgeber - war eine Gefälligkeitsanstellung. Ich habe meinen Mann 3 Jahre gepfelgt, bis er dann leider starb, habe dann 4 Wochen nach seinem Tod wieder gearbeitet.

Kann ich auch über die DRV einen Mehrbedarf bekommen? Mein Übergangsgeld ist gerade mal so hoch wie Harz IV auch wäre, und von daher finde ich es - meines Erachtens ein wenig unfair, warum ich keinen Mehrbedarf von 35% bekomme. Ich kenne Menschen die bei der ARGE sämtliche Maßnahmen ständig abbrechen und immer wieder in neue Maßnahmen gehen, immer den Mehrbedarf bekommen und ein wenig mehr Geld haben wie ich.

Da ich in Köln lebe, habe ich eine sehr hohe Miete, günstige Wohnungen sind hier schwer zu finden, ich suche schon zwei Jahre und finde nichts - klar, wer will schon jemanden der krankgeschrieben ist und noch dazu in der Schufa steht, weil ich durch die Stelbständigkeit meines Mannes (er war nur 3 Jahre angestellt - daher erhalte ich auch keine Witwenrente) zur Mieterin haben, obwohl ich immer pünktlich bezahle.

Ich habe natürlich auch 4 Haustiere - schon jahrelang, die ich natürlich nicht hergebe. Ich kennen niemanden hier - bin also völlig auf mich alleine gestellt, Familie habe ich keine mehr.

Vielleicht kann mir jemand helfen, denn ich muss ja auch meinen Hund für diese Zeit unterbringen. Als ich noch gearbeitet habe, habe ich meinen Hund immer in eine Huta gebracht (Hundetagesstätte), was aber mit dem Übergangsgeld nicht geht.

Viellicht weiss jemand was, das wäre sehr nett.

Viele Grüße
HaDeMi
 

HaDeMi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo Hass,

jetzt mit dem Behindertenausweis noch nicht, aber bekomme ich den Wohngeld mit einer so hohen Miete 760,- Euro? Ich bekomme ja trotz Wohnberechtigungsschein hier in Köln nicht mal an eine günstigere Wohnung :(
Trotzdem wird das Übergangsgeld nur ca. 1000,- Euro sein währen der Teilhabe + Bezingeld, was in meinem Fall aber nicht viel ausmacht. Bahn kann ich ja nicht fahren, aufgrund dessen habe ich diese 50% auch bekommen, weil ich extreme Panikattacken in Bus und Bahnen bekomme, mit solch einem Herzrasen, dass ich umfalle. Und ihr könnt euch sicher denken, dass mit der Miete für eine Person - obwohl das in Köln schon fast üblich ist, nichts mit Wohngeld ist. Probiert habe ich es noch nicht, weil ich so noch nicht einmal mit dem Berechtigungsschein in meiner Lage eine Wohnung finde :(

Lg
HaDeMi
 
H

hass4

Gast
sicher ist das schwer eine wohnung zufinden auf dem freien markt, schon allein weil man diese 3 verdienstbescheinigungen die ja in den meissten fällen verlangt werden nicht hat!

gibt es denn keine sozialwohnungen wo man einen wohnberechtigungsschein benötigt? der würde dir bestimmt zustehen bei deinem "einkommen"!?

vielleicht findest du hier was??
Mietwohnung Kln: Wohnungen mieten in Kln und Umgebung bei Immobilien Scout24

wie lange wird das übergangsgeld denn gezahlt? danach wirst du wohl auch zum jobcenter müssen!

ich bin zur zeit auch auf wohnungsuche, das ist echt ätzend, denn es gibt nicht viele angebote für hartz IV
 
Oben Unten