• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Teilhabe am Arbeitsleben durch DRV aufgelöst - Hilfe

Obsiana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
80
Bewertungen
25
Hallo liebe Gemeinde

und auf in eine Neue Runde von Ratlosigkeit. :icon_frown:

Kurzfassung: Habe Teilhabe dem Grunde nach bewilligt bekommen von der DRV.

Sollte eine Arbeitserprobung in Goslar machen die haben mich aufgrund meiner Epilepsie abgelehnt, Begründung, versicherungstechnisch, Haftungsfrage zu Riskant wegen Fehlender 24 Stunden Betreuung.

Sollte laut meiner SB bei der DRV mich in Magdeburg erkundigen, weil die dort eine Unterbringung garantieren können die eine 24 Stunden Betreuung garantieren können, das Gespräch war am 26. Mai 2014.

Jetzt kam heute ein Auflösungsbescheid ausgestellt auf das Datum des Gesprächs. Habe den Bescheid bzw. die Information mal hier angehängt.

Ich bin etwas ratlos, zumal in dem Telefonischen Gespräch alles danach klang, als würde sie die Klinik bzw die Arbeitsfindung und Erprobung in Magdeburg für Sinnvoll halten. Keine Angst Herr xyz wir lassen sie schon nicht hängen, so oder so ähnlich habe ich das noch im Ohr.

Evtl. kann mir jemand bevor ich am Montag dort anrufe einmal erklären was ich davon halten soll.

PS: Hier nochmal wer noch mehr lesen will, mein Ursprungsbeitrag womit alles anfing. Nur damit es nicht heißt es gibt keine Rückmeldungen wenn man Fragen stellt.

http://www.elo-forum.org/schwerbehinderte-gesundheit-rente/122270-rente-reha-bitte-um-hilfe.html

lg Obsiana
 
G

Gast1

Gast
Hi Obsiana,

Jetzt kam heute ein Auflösungsbescheid ausgestellt auf das Datum des Gesprächs. Habe den Bescheid bzw. die Information mal hier angehängt.
Ich kann bisher keinen angehängten Auflösungsbescheid entdecken. Wenn Du ihn hier einstellst, bitte alle Namen, Adressen und die Versicherungsnummer unkenntlich machen auf dem Bescheid.
 

Obsiana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
80
Bewertungen
25
Argh sorry musste mit unserer Hündin dringend zum Tierarzt vergessen beim abschicken :) so hier der Anhang.


lg Obsiana
 
G

Gast1

Gast
Hi Obsiana,

da kommt mir die Redewendung "Reha vor Rente" in den Sinn.

Mit Reha ist ja wohl - auf den ersten Blick - nichts mehr (?!) Schon dran gedacht, eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen? Sorry, ich will Dich aber nicht zum Aufgeben bewegen, was ne Umschulung o.ä. betrifft.

PS: Auf dem eingescannten Bescheid ist dieses Barcode-Quadrat abgebildet (am linken Blattrand), mit dem kann man Dich identifzieren, meine ich. Ich würde den Scan noch mal bearbeiten und das Barcode-Quadrat unkenntlich machen.
 

Obsiana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
80
Bewertungen
25
Ich dachte ich hätte alle Barcodes gelöscht grml habe meinen Beitrag bereits gemeldet, weil ich keine Möglichkeit gefunden habe Anhänge zu löschen.

Ich möchte eigentlich nicht unbedingt EU-Rente beantragen, zumal mir gesagt wurde die wird sowieso abgelehnt. Was ja mein Ziel wäre.

Ich bin momentan echt Ratlos aufgrund der Hin und her Schieberei.

Hier noch mal der Bereinigte Anhang.


lg Obsiana
 

Anhänge

Doppeloma

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.980
Bewertungen
12.431
Hallo Obsiana,

Kurzfassung: Habe Teilhabe dem Grunde nach bewilligt bekommen von der DRV.
NaJa, "dem Grunde nach" bedeutet eigentlich nur, dass du die versicherungsrechtlichen Bedingungen (Beitragszeiten) dafür erfüllt hast ... die konkrete Leistung ist ja damit noch noch festgelegt.

Sollte eine Arbeitserprobung in Goslar machen die haben mich aufgrund meiner Epilepsie abgelehnt, Begründung, versicherungstechnisch, Haftungsfrage zu Riskant wegen Fehlender 24 Stunden Betreuung.
Und die wussten vorher noch nicht, woran du leidest und welche Betreuung notwendig wäre bei einer "Arbeitserprobung" ... ???
Wenn man meint, dass du 24 Stunden Betreuung brauchst, wie sollst du da überhaupt regelmäßig arbeiten gehen, kommt da dann auch immer Begleitung mit an den Arbeitsplatz ... :icon_kinn:

Sollte laut meiner SB bei der DRV mich in Magdeburg erkundigen, weil die dort eine Unterbringung garantieren können die eine 24 Stunden Betreuung garantieren können, das Gespräch war am 26. Mai 2014.
Warum musst du das selber erledigen, ich denke die wollen dir helfen und das wäre dann wohl doch deren Aufgabe und nicht deine ???

Jetzt kam heute ein Auflösungsbescheid ausgestellt auf das Datum des Gesprächs. Habe den Bescheid bzw. die Information mal hier angehängt.
Man hat eben nun beschlossen, dass man die Bewilligung "dem Grunde nach" nicht mehr aufrecht erhalten will, eine wirkliche Begründung dafür kann ich nicht finden ... denn deine gesundheitliche Lage war ja (denke ich) auch vorher schon bekannt, also warum bewilligt man dir überhaupt eine LTA, wenn sie dann (wegen deines Gesundheitszustandes) angeblich gar nicht durchführbar ist ... :icon_dampf:

Ich bin etwas ratlos, zumal in dem Telefonischen Gespräch alles danach klang, als würde sie die Klinik bzw die Arbeitsfindung und Erprobung in Magdeburg für Sinnvoll halten. Keine Angst Herr xyz wir lassen sie schon nicht hängen, so oder so ähnlich habe ich das noch im Ohr.
Darum macht man so was ja auch immer (nachweislich) schriftlich und niemals telefonisch, da wird dir jetzt jeder was Anderes "ins Ohr säuseln", kannst ja nichts davon hinterher beweisen ...

Evtl. kann mir jemand bevor ich am Montag dort anrufe einmal erklären was ich davon halten soll.
Im Prinzip ganz einfach, die LTA ist (zumindest vorerst) "gestorben", man nimmt die vorläufige Bewilligung zurück, weil man nicht weiß, was man mit dir anfangen soll ... du darfst es später gerne mal wieder versuchen (einen neuen Antrag auf LTA stellen), ob deine Gesundheit noch mal entsprechend besser werden könnte, vermag ich nicht zu beurteilen.

Auf "Klardeutsch" heißt das ... wir wollten ja, aber leider sind Sie dafür jetzt zu krank und wir können (und wollen) die Verantwortung (und die Kosten) für die Durchführung von LTA-Leistungen nicht übernehmen, versuchen Sie es doch später erneut ... :eek:

Weitergehende Informationen zur Vorgehensweise in welche Richtung auch immer, enthält dieses Schreiben nicht ... man deutet auch nicht an, dass du vielleicht eine EM-Rente beantragen solltest, man verweist dich einfach nur darauf, dass du ja "jederzeit" einen neuen Antrag auf LTA stellen kannst ... :icon_neutral:

Auf "deutsch" heißt das eigentlich "sieh zu wo du bleibst", wir sehen keine Möglichkeiten zu helfen ...
Du solltest unbedingt schriftliche Antworten verlangen, wie sich die DRV /Reha-Beratung deine berufliche Förderung nun aktuell so vorstellt, von "Grimms Märchen" und leeren Versprechungen am Telefon (oder im persönlichen Gespräch unter 4 Augen) kommst du nicht weiter ... :icon_evil:

MfG Doppeloma
 

Obsiana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
80
Bewertungen
25
Hallo Doppeloma,

Und die wussten vorher noch nicht, woran du leidest und welche Betreuung notwendig wäre bei einer "Arbeitserprobung" ... ???
Wenn man meint, dass du 24 Stunden Betreuung brauchst, wie sollst du da überhaupt regelmäßig arbeiten gehen, kommt da dann auch immer Begleitung mit an den Arbeitsplatz ...
Nun ich hatte ja schon mal angedeutet, das meine SB ja gleich Panik bekommen hat, als sie das Wort Epilepsie gehört hat und meinte Wortwörtlich:"Oh gott, so kann sie ja keiner Vermitteln".
Und in Goslar abgelehnt haben die nur, weil sie Angst hatte, das mir abends wenn kein "Fachpersonal" mehr da ist, mir was passieren könnte und die denn Haften müssten.

Daher die Empfehlung an die DRV eine Einrichtung zu nehmen wo Nachts Personal für Notfälle da ist.

Ich empfand das zwar als Übertrieben aber ich kenne das ja wenn es um Haftungsfragen geht, sind alle sehr hmmm "Ängstlich"

Sollte laut meiner SB bei der DRV mich in Magdeburg erkundigen, weil die dort eine Unterbringung garantieren können die eine 24 Stunden Betreuung garantieren können, das Gespräch war am 26. Mai 2014.
Warum musst du das selber erledigen, ich denke die wollen dir helfen und das wäre dann wohl doch deren Aufgabe und nicht deine ???
Ja das hatte mich auch gewundert, sie meinte im Gespräch, das sie diese Klinik nicht kennen würde und ich sollte mich im Vorfeld erkundigen ob die für mich geeignet wäre und wenn weitere Fragen sind kann die Klinik gerne bei Ihr anrufen und alles weitere klären.

Im Gespräch mit Magdeburg meinte die Gute Frau allerdings, Ah die Frau xyz aus x ja die müsste unsere Einrichtung eigentlich kennen, wir hatte schon einmal ein Kunden von ihr hier.

Sehr seltsam das ganze.

Man hat eben nun beschlossen, dass man die Bewilligung "dem Grunde nach" nicht mehr aufrecht erhalten will, eine wirkliche Begründung dafür kann ich nicht finden ... denn deine gesundheitliche Lage war ja (denke ich) auch vorher schon bekannt, also warum bewilligt man dir überhaupt eine LTA, wenn sie dann (wegen deines Gesundheitszustandes) angeblich gar nicht durchführbar ist ...
Nun ich habe die Bewilligung alleine auf Grund meiner 50% Bekommen die ich im Antrag angab, allerdings standen natürlich im Antrag meine Einschränkungen drin unter anderem auch Epilepsie und Taubheit rechtes Ohr. Man sollte davon ausgehen das ein Sachbearbeiter sich sowas durchliest vor einem Gespräch.

Selbst in Goslar der Arzt hat ja gesagt, das man mit meiner Einschränkung durchaus Arbeitsfähig ist. Um so verwunderter bin ich ja jetzt, das man mich für nicht Vermittlungsfähig hält.

Auf "deutsch" heißt das eigentlich "sieh zu wo du bleibst", wir sehen keine Möglichkeiten zu helfen ...
Du solltest unbedingt schriftliche Antworten verlangen, wie sich die DRV /Reha-Beratung deine berufliche Förderung nun aktuell so vorstellt, von "Grimms Märchen" und leeren Versprechungen am Telefon (oder im persönlichen Gespräch unter 4 Augen) kommst du nicht weiter ...
Nun im Grunde stehe ich da, vor dem du mich ja in den anderen Beiträgen immer gewarnt hast.

Ich frage mich ob ich eine Schriftliche Stellungnahme verlangen kann, im Schreiben steht ja auch das es einer Aufhebung nicht bedarf, mir fehlt auch ein Hinweis ob ich Widerspruchsrechte habe und Fristen usw. wie man es von ALG 1 und 2 her kennt.

Keine Ahnung ob ich überhaupt einen Anspruch auf Teilhabe habe. Allerdings kommt auch immer wieder durch, ich soll EU beantragen, denn müssen sie sich damit befassen und gegebenenfalls auch deutlich machen das ich sehr wohl noch Arbeitsfähig bin.

Diesen Schritt wollte ich eigentlich vermeiden bzw. ich dachte eigentlich eine Umschulung bzw. Teilhabe am Arbeitsleben wäre deutlich billiger als sich damit zu befassen ob ich EU-Rente bekomme oder nicht.

Mein Eindruck ist einfach das meine SB keine Ahnung hat von dem was sie macht.

So vielen Dank für die Antworten und Eindrücke auch wenn sie nicht sehr Positiv für mich sind, weil man einfach zwischen "mach was du willst" und "mit uns nicht hängt."


lg Obsiana
 
Oben Unten