• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Teilbewilligungsbescheid Heizkosten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

blinky

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe ein Antrag im Juni gestellt über die Übernahme meiner Heizkostennachzahlung. Dieser Antrag lautete wie folgt:

Antrag auf Übernahme der Heizkosten-Nachzahlung nach § 22 SGB II

Ich beantrage die Übernahme der Heizkosten-Nachzahlung von 143,46 Euro.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Anlage.

Ich bitte Sie diesen Antrag bis zum 12.06.2009 stattzugeben.
Heute bekam ich einen Teilbewilligungsbescheid. Da die da mit sovielen Zahlen rumschmeißen und bisher keine Probleme deswegen gab, würde ich gerne von euch wissen ob der Bescheid so in Ordnung ist. Denn ich steige da nicht so richtig durch.

Als Anlage füge ich euch den Bescheid und die Betriebskostenabrechnung bei.

liebe Grüß

Blinky
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Widerspruch einlegen, die können Dir nicht gleichzeitig eine Nachzahlung genehmigen und ein "Guthaben", das Du (wahrscheinlich) auch gar nicht bekommen hast, für sich einfordern.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
Könntest Du mir bitte genau erklären was die meinen?

Sorry wenn ich zu blöde dafür bin.

Aber ich verstehe das so, das die Heizkosten nur Teilweise bezahlen und forden aber wieder Geld von mir und zwar 165,60 € ?

Seh ich das so richtig?

und wo genau holen die sich die 165,50 Euro her?

Ist es nicht so das Heizkosten komplett zu übernehmen ist.

Blinky
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Schreib doch bitte mal was Du monatlich zu zahlen hast, Aufgedröselt in
Kaltmiete, Betriebskosten, Heizungskosten.
 
E

ExitUser

Gast
Reicht Dir die angehängte Mietbescheinigung aus?

Blinky

Haben die mal versucht, Dir eine "Heizkostenpauschale" abzuziehen?


Normal kommt jedes "Guthaben" in der BKa in die Endrechnung rein.

Hast Du also z. B. weniger verbraucht bei den Heizkosten, kommt das in die Endabrechnung rein und somit verringert sich der Betrag. Gilt auch beim Wasser etc.

Würde man Dir jetzt das angebliche Guthaben auszahlen, wäre die Endabrechnung um genau den Betrag höher, den Du bekommen hast.

Ein Widerspruch wäre zu empfehlen.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
Ich hatte im Oktober 2008 einen Überprüfungsantrag wegen Warmwasser eingereicht. Im April 2009 dann Untätigkeitsklage eingereicht und mir wurde dann im Juni den einbehaltenden Warmwasseranteil seit 2005 nachgezalt.

Der Nachzahlungsbetrag wegen Warmwasser betrug 218,83 Euro

Das Gericht entscheidet noch über die Kosten wegen der Untätigkeitsklage.

Blinky
 

fritzi

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Bewertungen
2
... kann es sein, daß bei der Summe der Vorauszahlungen in der Abrechnung was nicht stimmt? Sind das nicht 1.713,04 € :confused:.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
Du hast recht.

Sieht so aus, das mein Vermieter sich zu meinen Gunsten??? verrechnet hat.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Hab das mal versucht aufzudröseln.
kleine Rundungsfehler können sein.

Heizkosten von Dir gezahlt 12*85 = 1020
zu zahlen wären 1328,
also 308 müssen nachgezahlt werden für Heizung

Betriebskosten von Dir gezahlt 12*62=744
zu zahlen wären (Gesamtkosten 1906 - Heizkosten 1328) = 578
hier bekommst Du 166 € wieder.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
heißt das, dass die ARGE recht hat und die Nebenkosten mit den Betriebskosten verrechnet und ich 142,50 Teuro anstatt 143,46 Teuro wiederbekomme? Sorry weil ich verunsichert bin.

Blinky
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Müsste man jetzt genau schauen, warum da eine Differenz von einem € und ein paar zerhackten ist.

Aber mit dem Verrechnen des Guthabens aus den Betriebskosten mit den Nachforderungen aus den Heizkosten hat die ARGE wohl recht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten