• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.991
Gefällt mir
1.012
#2
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

ich schaus auch , bin gespannt :)
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#3
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

das letzte mal "walfraff" war eine alte, angewärmte tomate und ungewaschene hände bei "würger-king" :wink:
nee, also so einen käse brauche ich von RTL nicht noch aufgetischt bekommen.
mir reicht der nachträgliche veriss
:biggrin:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
513
#4
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Neue Erkenntnisse werden da wohl nicht sonderlich viele bei herauskommen. Außerdem wissen wir ja alle, die Agenda 2010 war alternativlos und ist dazu noch ein voller Erfolg.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.129
#5
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

:dank:

(Der Trailer dazu war nicht so grundpositiv, wie man es bei dem Sender erwarten könnte.
JC-Mitarbeiter erzählen, dass sie nur den Controlling-Vorgaben folgen und nicht den Menschen helfen können, 1-€-Jobber führen Lamas durch den Wald (!), sinnlose Schnarchnahmen, ...)
 
Mitglied seit
25 Jan 2013
Beiträge
1.587
Gefällt mir
271
#6
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Neue Erkenntnisse werden da wohl nicht sonderlich viele bei herauskommen. Außerdem wissen wir ja alle, die Agenda 2010 war alternativlos und ist dazu noch ein voller Erfolg.

Es gibt genügend Menschen die Abseits der Erlebniswelten von Elos leben, für die gibt es da immer einen Erkentnisgewinn.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#7
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

1-€-Jobber führen Lamas durch den Wald (!), sinnlose Schnarchnahmen, ...)
immerhin wird was gemacht, für gelangweilte llamas. :biggrin:
zum glück kann man den MT ihre abgwi**ten verträge in die fre**e hauen
:wink:
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
8
#8
Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt.

Guten Abend, gleich nach Wer wird Millionär kommt heute auf RTL um 21:15 Uhr Team Wallraff deckt auf, und wie es dem Teletext zu entnehmen ist, scheint es dem Reporter Wallraff diesmal gelungen zu sein sich selbst als Jobcenter Mitarbeiter undercover einzuschleusen um hinter die Kulissen zu schauen um gravierende Missstände ans Tageslicht zu befördern!

Also ich freu mich schon drauf.:biggrin::icon_evil:
 

GGArt5

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
184
Gefällt mir
56
#10
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

GEIL! Das werd ich mir reinziehen!
Da bin ich ja mal MEGA gespannt!

:dank:
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
8
#11
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Ok das ist mir jetzt aber peinlich, hab das Forum nur grob überflogen, sorry.
 

Rächerchen

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Mrz 2011
Beiträge
432
Gefällt mir
40
#12
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wird definitiv geguckt. Endlich wird über die Missstände dort aufgeklärt. Hoffe danach tut sich was in Politik und Ämtern wie bei Burger King sich was bewegt hat. Wünsche dem ganzen tolle Quoten und Medienecho.
 

GGArt5

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
184
Gefällt mir
56
#13
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Ändern wird das glaub ich nichts. JC ist nicht Privatwirtschaft.
Aber ich erhoffe mir Wissen.
Aufklärung ist der halbe Sieg, also kenne Deinen Gegner!
 

Rächerchen

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Mrz 2011
Beiträge
432
Gefällt mir
40
#14
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Ändern wird das glaub ich nichts. JC ist nicht Privatwirtschaft.
Aber ich erhoffe mir Wissen.
Aufklärung ist der halbe Sieg, also kenne Deinen Gegner!
Schauen wir mal wie das Medien Echo wird. Hoffe dadurch ändert sich was.

Apropos: Kennt eigentlich jemand die lächerlichen Radio-Spots des Jobcenters die das Jobcenter so gut darstellen?
 

GGArt5

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
184
Gefällt mir
56
#15
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

:dank:

Wird zu Analysezwecken auf Essenzwissen reingezogen.
Noch 9 Min.! Bier ist schon ausm Kühlschrank geholt!
:icon_mrgreen:
 

GGArt5

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
184
Gefällt mir
56
#17
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Noch 2 Min. zum JC-Porno!
Flitzebogen, bin gespannt!
:icon_mrgreen:
 

Rächerchen

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Mrz 2011
Beiträge
432
Gefällt mir
40
#18
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Die Lama Massnahme will ich auch ^^ :D
 
E

ExitUser

Gast
#19
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wird definitiv geguckt. Endlich wird über die Missstände dort aufgeklärt. Hoffe danach tut sich was in Politik und Ämtern ...
Oh je, einfach mal bei Youtube gucken, was da - an wirklich seriösen - Dokumentationen alles schon gedreht und gesendet wurde. Auch von den Öffentlichen. Da tut und bewegt sich absolut gar nichts. Beispielsweise:

https://www.youtube.com/watch?v=EaKAtZQQ42k
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#20
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Astronaut werde ich meinem Vermittler auch vorschlagen.....weißt du wieviel Sternlein stehen......
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#21
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Man kann von RTL halten was man will, aber zumindest dieser Bericht trifft den Nagel einfach auf den Kopf. Das einzelne Sachbearbeiter Gott spielen, ist uns hier im Forum schon sehr lange bewusst :icon_evil:
 

Rächerchen

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Mrz 2011
Beiträge
432
Gefällt mir
40
#22
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Oh je, einfach mal bei Youtube gucken, was da - an wirklich seriösen - Dokumentationen alles schon gedreht und gesendet wurde. Auch von den Öffentlichen. Da tut und bewegt sich absolut gar nichts. Beispielsweise:

https://www.youtube.com/watch?v=EaKAtZQQ42k
Allerdings nicht so aggressiv wie RTL mit Undercover Mitarbeitern und anderen Dingen. :D Das mangelt es der ART Reportage alleine schon.

Bei Burger King haben sie ja auch ordentlich was bewegt.

Schade, dass das Jobcenter keine Facebook Seite hat. Den Shitstorm jetzt wären sie nicht gewachsen.
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#23
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Damit wäre ja alles zu Maßnahmen gesagt
 

Anhänge

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#25
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

War aber bis dato kein Geheimnis oder?
Hier im Forum, war das ein offenes Geheimnis, aber jetzt bekommt es auch mal der normale Arbeiter in Deutschland mit für was hier Steuergelder ohne Ende verbrannt werden. Wenn man sieht wie hier das Geld aus dem Fenster geworfen wird, braucht man sich auch nicht über die Griechenlandhilfe ärgern. Man sollte erst mal vor der eigenen Türe kehren wie es so schön heißt.
 
E

ExitUser

Gast
#26
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Boah, ja, solche Maßnahmen kenne ich. Ich hab die allerdings abgebrochen und Gott sei Dank bin ich ja eh bekloppt und konnte von meinem Therapeuten einen Bericht vorlegen, dass mir dieser Unfug schadet. Lamas ausführen. Was nehmen Sie mit auf ein Rettungsboot?

Boah. Ich hab schon wieder so einen Hals.
 
Mitglied seit
14 Jan 2015
Beiträge
47
Gefällt mir
13
#28
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wallraff bei RTL – das ist jetzt schon aus unserer mitunter besten außerparlamentarischen Opposition geworden.

Z. B. zeigt der an sich erstaunliche Bericht über die Spaziergänge für Arbeitslose mit echten Lamas keinesfalls die Lebenswirklichkeit der meisten Arbeitslosen auf. Wovon träumt der Wallraff nachts, oder will er "uns" vergackeiern?

Zwischen solchen medienwirksamen Aktivitäten finden sich im Film aber immer wieder weithin bekannte, aber selten ausgesprochene Tatsachen – wie z. B., dass die Vermittlungsquote nach Maßnahmen nur (oder immerhin?) so um die 6-8% liegt.

Also, ich habe die Sendung ausgemacht, weil ich das alles zu grell fand, und nicht wirklich z. B. an meinen Erfahrungen orientiert. Zwischendrin kam auch noch Werbung, die ich sowieso nicht angucken kann, weil sie mich ärgert.

Dabei habe ich von dem Wallraff vor ein paar Jahrzehnten mal viel gehalten. Heute ist er Teil des Systems. Er übernimmt halt den kritischen Part. – Auf RTL.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#29
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Und, wer hat schon alles sein JC wiedererkannt. Ich.
 
E

ExitUser

Gast
#30
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Z. B. zeigt der an sich erstaunliche Bericht über die Spaziergänge für Arbeitslose mit echten Lamas keinesfalls die Lebenswirklichkeit der meisten Arbeitslosen auf. Wovon träumt der Wallraff nachts, oder will er "uns" vergackeiern?
Du hattest die falschen Maßnahmen. Ich war in diversen Museen. Ich sollte am Radweg Radfahrer anhalten und ihnen die Fahrräder mit Blumen schmücken - an dem Tag war ich aber krank. Und bevor es in den Klettergarten gehen sollte, habe ich die Maßnahme beendet.

Das ist - LEIDER - absolut die Wirklichkeit. Wobei die Lamas mir vielleicht sogar noch gefallen hätten im Vergleich zu dem anderen Dreck. :biggrin: Ich mag Tiere und das Lama hätt ich dressiert, den Dozenten zu bespucken.
 

nowork

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Jul 2014
Beiträge
579
Gefällt mir
252
#31
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Im Grunde eine nicht schlechte Doku. Die Betroffenen, spez. in diesem Forum, wissen um die Realität! Ob aber "Otto Normalbürger" daraus Rückschlüsse zieht, wage ich zu bezweifeln!

:icon_motz:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.129
#32
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Und, wer hat schon alles sein JC wiedererkannt. Ich.
Ich auch. Nicht optisch, aber ich habe wieder diese Pickel bekommen.

Aber bitte bei der Wahrheit bleiben: Je zwei Erwerbslose führen ein Lama. :biggrin:

(Die arbeitsmarktpolitische Bedeutung des Lamaführens kann auf der Bundesebene Herr Weise erklären.
Ansonsten bitte beim nächsten örtlichen Lama vorsprechen.)

Interessant war zumindest der Kundenschlüssel: Warum 470 Elos pro JC-MA eigentlich in Wirklichkeit quasi genau genommen 150 Elos sind. :icon_hihi:
(Kranke und Vermaßnahmte zählen nicht, bis man bei 270 ist - der Rest wird auf Pförtner, Security, etc. verteilt. :icon_lol:)
 

Bananenbieger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Okt 2012
Beiträge
2.100
Gefällt mir
709
#33
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Es gibt genügend Menschen die Abseits der Erlebniswelten von Elos leben, für die gibt es da immer einen Erkentnisgewinn.

Meine ich auch. Wir in diesem Forum wissen das aus der Realität.

Aber es gibt sehr Viele, die das nicht wissen. Für diesen ersten Eindruck ist das gut.
 

Beebug

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Jan 2015
Beiträge
97
Gefällt mir
9
#34
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Diese Spielchen von Wegen Lamas führen, Bewerbertrainings etc. erinnerten mich etwas an meine FSJ-Seminare. Dort mussten wir auch zu zweit eine dritte Person führen, welche die Augen verbunden hatte.
Oder wir mussten jeden Morgen einem Kuscheltier unsere Sorgen erzählen, sagen wie welche Farbe wir uns heute fühlen ( blau, ganz kalt. Rot, ganz heiss ), alternativ sollten wir auch sagen, was wir auf eine einsame Insel mitnehmen. Aus diesen Tatsachen stellten dann irgendwelche fragwürdigen Pädagogen ein Profil zusammen, was uns wiederspiegelte. Dass da totaler Mist rauskam, muss ich euch nicht erzählen.

Und sowas soll dann Erwachsene "beschäftigen" ich glaube, ich habe alles richtig gemacht, indem ich nur an 2 von 7 Seminaren anwesend war.

Ich werde mir diese Folge nochmal genauer auf RTLnow angucken. Denke mal morgen, dann kann ich besser denken, bescheuerte Erkältung.
 

doppelhexe

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jul 2011
Beiträge
3.357
Gefällt mir
2.179
#35
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Meine ich auch. Wir in diesem Forum wissen das aus der Realität.

Aber es gibt sehr Viele, die das nicht wissen. Für diesen ersten Eindruck ist das gut.
die finden dann trotzdem gründe, die schuld dann wieder bei den arbeitslosen zu suchen...

ansonsten müssten sie erkenne, das auch sie sich nicht sicher fühlen können...

ob der walraff da "was aufdeckt" oder nicht... das große geschrei ist nach 2 tagen vergessen und ändern tut sich auch nix... denk mal nur an die hannemann...
 

Rächerchen

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Mrz 2011
Beiträge
432
Gefällt mir
40
#36
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Die gerade angesprochene Angst der Mitarbeiterin ist berechtigt. Wenn ich das Aloch sehe was meine Frau als zuständigen Sachbearbeiter bekommen hat kann ich manche Menschen verstehen die im Jobcenter gewaltvoll agieren.
 

nowork

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Jul 2014
Beiträge
579
Gefällt mir
252
#37
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Gute Schilderung der Realität! Kennt man hier im Forum ja zur Genüge!

Wird sich was ändern?

Wohl eher nicht!

:icon_motz:
 

Bananenbieger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Okt 2012
Beiträge
2.100
Gefällt mir
709
#38
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

die finden dann trotzdem gründe, die schuld dann wieder bei den arbeitslosen zu suchen...

ansonsten müssten sie erkenne, das auch sie sich nicht sicher fühlen können...

ob der walraff da "was aufdeckt" oder nicht... das große geschrei ist nach 2 tagen vergessen und ändern tut sich auch nix... denk mal nur an die hannemann...
Natürlich gibt es Beratungs- und Lernresistente.

aber es gibt viele die davon noch nichts mitbekommen haben.
 

BEA51

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
131
Gefällt mir
52
#39
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Hi Leutz,

es geht noch weiter anschließend in EXTRA mit besonders krassen Einzelbeispielen.

Grüssle aus Südwest

BEA
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.287
Gefällt mir
1.447
#40
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Jetzt in extra ist es auch interessant
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#41
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Habt ihr gesehen, da war AIH ....:icon_hihi:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#42
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

also: recherchiert war es ordentlich. die analysen stimmen und die originalaussagen der MA waren nicht gestellt.

was fehlte:

1.) keine aussagen bzgl. der rechts- u. teils sittenwidrigen MT-verträge
2.) keine aussagen bzgl. der sanktionsquoten, es wurde sogar bestritten !
3.) keine aussagen über die EGVen und den VAen

resümee: das lügenduo alt/weise ist in keiner weise mehr haltbar und wird demnächst in den ruhestand versetzt werden.
dafür kommen eben andere doofe, die den gleichen rotz labern :icon_laber:

von a.nahles gab es weder banales noch anales, sondern einfach schweigen im walde..........
:wink:
 

Tine2008

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
252
Gefällt mir
75
#43
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Meine Mutti ist derzeit auch in einer dieser Maßnahmen. Arbeitsamt sagt, wenn sie nicht gehen kürzen wir um 30%, schließlich zahlt das Amt dem Maßnahmeträger 5000 Euro pro Person.

Sollte sie in dieser Zeit eine Stelle auf Teilzeit finden dann muss sie diese so legen, dass sie trotzdem an der Schule teilnehmen kann denn schließlich ist es keine Vollzeitstelle.

Die Maßnahme geht 3 Tage von 8-16 Uhr.

Am ersten Tag mussten sich alle malen, dann wurde dies an der Tafel ausgewertet.
Sie malten alle Strichmännchen.
Der Dozent fand es toll, dass meine Mutti sogar Hände malte.
Einer malte sich nicht so groß, da hieß es er hätte wenig Selbstvertrauen, das würde sich nach der Maßnahme ändern, dann würde er sich ganz groß malen.

Ansonsten spielen sie den ganzen Tag Wer wird Millionär oder sie kann etwas am Computer abschreiben. Sie schreibt Kochrezepte ab, andere spielen oder schauen sich Filme an, andere drehen ihre Zigaretten.

Wenn sie dann mal eine Bewerbung verfassen, wird diese ständig umgeschrieben, je nachdem welche Dozentin gerade anwesend ist.

Das Beste war bisher die Aufgabe aus einem Strich und einer Nuss ihre Zukunft zu malen.

PS: Meine Mutti war vorher nie arbeitslos. Hat aber die letzten 9 Jahre meine Großeltern Pflegestufe 3 gepflegt, war gesetzlicher Betreuer. Sie wird nächstes Jahr 60.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#44
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Das Beste war bisher die Aufgabe aus einem Strich und einer Nuss ihre Zukunft zu malen.
Auja...Ergotherapie....geht auch mit Muscheln und Steinen, Fotos etc.....hatte ich das erste Mal als ich zur Entgiftung im Krankenhaus war.....:icon_mrgreen:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.129
#46
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

[...]
resümee: das lügenduo alt/weise ist in keiner weise mehr haltbar und wird demnächst in den ruhestand versetzt werden.
[...]
Reserviert ihnen ein schönes Lama!
Aber bitte ein junges, feuriges, mit ordentlich Druck auf den Backen. :biggrin:
[...]
Aber es gibt sehr Viele, die das nicht wissen. Für diesen ersten Eindruck ist das gut.
Das denke ich auch. Von daher hat es sich gelohnt für uns, wenn es auch nicht in diesem August rote Rosen regnen wird.
 
Mitglied seit
25 Jan 2013
Beiträge
1.587
Gefällt mir
271
#47
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wie lange das mit den beknackten Maßnahmen schon geht!Schon soviele Jahre.
Und es sind immer dieselben Maßnahmen , bei uns hat inzwischen jeder der mal etwas länger Arbeitslos war einen Staplerschein.
Soviele Gabelstaplerfahrer brauchts in ganz Deutschland nicht alle können hier inzwischen Gabelstaplerfahren: Maurer, Krankenschwestern , Bürokaufleute..........


Ja ja wenn der Gabelstaplerfahrer mit der Stapelgabel prahlt...............:icon_hihi:
 

SB Feind

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
944
Gefällt mir
454
#48
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Das sind alles tolle Spiele. den Stuhl des Nachbarn fest halten bevor er umkippt.
Oder hin und her hüpfen und der Dozent schreit Bombe. Da würde ich gleich das Bombenkommando rufen .
 

chris76

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Jan 2014
Beiträge
96
Gefällt mir
114
#49
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Ich finde, es war eine gute und interessante Recherche vom "Team Wallraff" - Super!

Wenn ich diesen Heinrich Alt labern sehe, ich könnte mich vergessen vor Wut, der beschönigt alles, aber auch wirklich alles, fast keine Spur von Selbstkritik. Das sich dann die A. Nahles dazu nicht äußert, ist doch symptomatisch, die ist so weit weg von der Realität, da hilft auch keine Lupe mehr.

Herr Wallraff und der Prof haben vollkommen recht - Das ganze System Hartz IV muss total auf den Kopf gestellt werden.

In der Hoffnung, dass sich in Zukunft irgendetwas ändert.
 

doppelhexe

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jul 2011
Beiträge
3.357
Gefällt mir
2.179
#50
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Natürlich gibt es Beratungs- und Lernresistente.

aber es gibt viele die davon noch nichts mitbekommen haben.
ja genau, die regen sich dann über faule elo´s auf, die maßnahmen ablehnen... sooo schlimm ist lamas ausführen ja nun auch nicht...

das es nicht (immer) um lamas geht begreifen die erst, wenn sie selber in so ner zwangsmaßnahme stecken...

ich freu mich über jeden arbeitnehmer, der sich solidarisch zeigt, leider sind die so selten wie ein sechser im lotto...
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#51
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Meine Prophezeiung: Bevor sich bei ALG II irgendetwas zum positiven ändert, verdunkelt sich am Freitag vormittag die Sonne.
 
Mitglied seit
14 Jun 2012
Beiträge
565
Gefällt mir
28
#52
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Meine Mutti ist derzeit auch in einer dieser Maßnahmen. Arbeitsamt sagt, wenn sie nicht gehen kürzen wir um 30%, schließlich zahlt das Amt dem Maßnahmeträger 5000 Euro pro Person....
Echt? Ich dachte immer, dass sie sparen wollen und eher bei solch komischen Trägern Billigmassnahmen vergeben.
 
Mitglied seit
14 Jan 2015
Beiträge
47
Gefällt mir
13
#53
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Das ist - LEIDER - absolut die Wirklichkeit. Wobei die Lamas mir vielleicht sogar noch gefallen hätten im Vergleich zu dem anderen Dreck. :biggrin: Ich mag Tiere und das Lama hätt ich dressiert, den Dozenten zu bespucken.
Einmal hatte ich ein mehrwöchiges Bewerbungstraining, aber noch zu ALG I-Zeiten, und der Dozent war OK. Selber vorher arbeitslos, und eine geile Klampfe habe er, gab er zumindest an.

Den Kaffee musste man selbst bezahlen, aber er war günstig. Jede Dreiviertelstunde eine Viertelstunde Rauchpause. Zu viel, weil ungesund, übrigens. Viele Leute hatten dort zu viel gequalmt dadurch.

Aber: Erst viel später hatte ich begriffen, wie ich meinen Lebenslauf gliedern kann (nämlich sachlich, nicht zeitlich!), so dass man ihn auch versteht. Genau dafür hätte diese Maßnahme eigentlich da sein müssen. Aber es wurden keinerlei Anforderungen gestellt, und das Niveau war ... pillepalle.

Gut, und eine andere, allerdings selbst angeleierte Maßnahme war eine Reha gleich nach ALG II-Bewilligung. Wegen Alkohol, und das hatte natürlich nicht das JobCenter genehmigt, sondern die Krankenkasse.

Aber im Prinzip war das ebenfalls so eine vermeintliche "Spaßsache". Man kochte zusammen für alle, musste sich dabei zusammentun, ein Rezept überlegen, und einkaufen, und das Budget beachten, und das dann Teamwork-mäßig durchziehen – alle Infrastruktur war vorhanden, z. B. eine erstklassige Küchenanlage.

Wir sind auch in der Gruppe über ein festgespanntes Seil zwischen zwei Bäumen gewandert, im Park. Ein "Patient" hatte die Idee von sich aus mitgebracht. Wir haben uns alle kaputtgelacht; sehr erbaulich! Jede Woche gewährte jemand Einblick in seine Hobbies oder Vorlieben.

Ich selbst hatte dort nach langer Zeit wieder Gitarre gespielt, was sehr gut angekommen war. Seitdem übe ich und übe, und ich bin der beste im ganzen Stadtteil. Jeder kennt mich deswegen.

Das ist ja so was ähnliches wie die Verhältnisse, über die Wallraff berichtet. Es ist ja nicht schlecht, wenn man Menschen mal etwas optionalen, und nur leicht führenden Input bietet. Vor allem: Mal wohlwollenden Input.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#54
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wir sind auch in der Gruppe über ein festgespanntes Seil zwischen zwei Bäumen gewandert, im Park.
Wackelt das nicht zu sehr, wenn da mehr als einer drauf ist?
 
Mitglied seit
14 Jan 2015
Beiträge
47
Gefällt mir
13
#56
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wackelt das nicht zu sehr, wenn da mehr als einer drauf ist?
Doch, das wackelt sogar ganz irre auf diesem "Trapezseil" zwischen den Bäumen. Auch fällt immer mal wieder jemand runter. ;) Und da waren ja teilweise auch viele drauf, und da gab es auch so Aufgaben wie "einer hilft dem anderen". Die Aktion war für alle sehr aufmunternd.

Da niemand unzufriedener ging, als er gekommen war, kann ich diese Aktion nur zur Wiederholung empfehlen!
 
Mitglied seit
1 Okt 2014
Beiträge
165
Gefällt mir
145
#57
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

In die Zeitung von heute wird morgen der Fisch eingewickelt.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#59
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

Ein Staat ist dazu da, dass es keine direkte Demokratie gibt, damit es den meisten schlecht geht.
 

Markus1977

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Gefällt mir
161
#60
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

https://www.google.de/search?q=hein...a=X&ei=J8UHVbDjLaf5ywPdm4DwAw&ved=0CAcQ_AUoAg

https://www.google.de/search?q=hein...wAw&ved=0CAcQ_AUoAg#tbm=isch&q=thilo+sarrazin

https://www.google.de/search?q=hein...Aw&ved=0CAcQ_AUoAg#tbm=isch&q=alfred+tetzlaff

https://www.google.de/search?q=hein...4DwAw&ved=0CAcQ_AUoAg#tbm=isch&q=adolf+hitler

Noch Fragen? :wink:

Aber im Heute und Jetzt, da nach 10 Jahren Niemand mehr die Arbeitsmarktlüge glauben dürfte, bewegt sich eben auch "Wir hängen das Fähnchen nach dem Wind-"RTL auf die Seite der Schwächeren.
 

TazD

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.596
Gefällt mir
5.360
#62
AW: Unglaubliche Machenschaften in Jobcentern aufgedeckt

Hat sich wegen Zusammenführung zweier Threads erübrigt.
 

edelweiß

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Gefällt mir
417
#63
AW: RTL : "Team Wallraff" deckt Missstände in Jobcentern auf ( Montag, 21.15 Uhr)

sehr schön !
Diese Vollversager gehören gefeuert,ob alt oder weise - ohne Rücksicht !
Wie kann es sein,das der Vorstand keinerlei Ahnung von den Vorgängen in seinem "Unternehmen" zu haben scheint?
Entweder die sind wirklich komplett inkompetent oder das Pack lügt wie von ihren Parteien gewünscht.
Was für ein erbärmliches Trauerspiel auf Kosten aller Steuerzahler.
Wieviel verdienen diese Sozialschmarotzer nochmal im Monat?

Der Bürger bezahlt das Gehalt und die Pensionen dieser Vollpfosten um dann aufs dümmlichste belogen zu werden - damit die Propaganda vom " blühenden Arbeitsmarkt" aufrecht gehalten werden kann.
...Deutsche Demokratische Bundes Bananenrepublik...:icon_frown:
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#64
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Die gerade angesprochene Angst der Mitarbeiterin ist berechtigt. Wenn ich das Aloch sehe was meine Frau als zuständigen Sachbearbeiter bekommen hat kann ich manche Menschen verstehen die im Jobcenter gewaltvoll agieren.
Diese reichlichen JC-Typen sind in Wirklichkeit durchweg feige und menschlich fragwürdige Gestalten, denen Macht gegeben wurde.

Kommt man mit einer ganzen Gruppe als Supporter dahin zur Vorladung, die sind sehr ruhig, selbst wenn die Unterstützer vor der Tür warten müssten.
 
E

ExitUser

Gast
#65
Guten Morgen!

Man sollte auch dies berücksichtigen:
Mit Milliarden Steuergeldern, so Wallraff, würden "absurde und entwürdigende Maßnahmen durchgeführt, Statistiken geschönt und Mängel verwaltet."
Mitarbeiter, die:
Mit Mitarbeitern, die unerkannt bleiben wollen aus Angst, ihren Job zu verlieren.[..] Sie flüchten sich angesichts von Bergen an Anträgen, die aufgrund der Personalsituation gar nicht zu bewältigen seien, und unvermittelbarer "schwieriger Fälle", die gar nicht erst bearbeitet würden, in Sarkasmus.
Referenz:

Sagt eigentlich schon alles über das Betriebsklima aus! Team Wallraff deckt unhaltbare Zustände in deutschen Jobcentern auf

Und ist auch das, was man hier von so manchem ex - oder noch MA zu lesen bekommt!
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#66
Diese absurden 50+ Maßnahmen erinnerten mich an die meine, wo wir bei einem Hamburger Träger "Wünsche ans Universum" spielen mussten.
D.H. wir gestandenen, etwas älteren Menschen sollten mit der jungen Dozentin unsere Zukunftswünsche auf eine kleiens Papier schreiben und dieses zu einem Schiffchen falten.

Mit den gefalteten Papierchen sind wir dann nicht weit an die Elbe gefahren und haben die Schiffchen vom Anleger aufs Wasser in den Fluß in Richtung Cuxhafen gesetzt, damit sie "unsere Wünsche in die Welt tragen"...Nach einem Jahr sollten wir dann überprüfen, ob die sich erfüllt haben.

Nicht gelogen...


Die Sendung fand ich soweit recht gut, leider nach 10 Jahten H4 viel zu spät und W. tat seltsamerweise so, als ob es sich um ganz neue Zustände handeln würde, die ihm gerade erst zugetragen worden sind.

Blöde auch, wie RTL die Sendung zerstückelte und ganze Abschnitte sensationslüstern immer wiederholte, um die Sendung künstlich zu verlängern.

Aber besonders bedauernswert fand ich den fehlenden Ansatz von W., der zwar - zu Recht - die chaotische Personalsitutation der JC bemängelte, aber immer so tat, als ob`s für alle Elos sofort genug Arbeit gäbe, wenn man sie nur gut genug beraten & ausbilden würde.

Bei den Sanktionen fehlte mir die totale Ablehnung dieser, wegen der Unantastbarkeit staatl. Grundversorgung und der Unvereinbarkeit mit der Menschenwürde.

Es fehlte also leider der Wunsch/Vorschlag nach einem ganz neuen Ansatz und Sichtweise der "Arbeit", wie wir sie kannten und die es SO nicht mehr gibt und geben wird.

Wallraff war m.M. nach nicht bereit, diesen wichtigsten Schritt überhaupt öffentlich anzudenken, sondern beschränkte sich, die seit 10 Jahren sattsam bekannten Umstände in den JC aufzubereiten.

Am schlimmsten anschließend diese Schrowange mit ihren aufgerissenen Augen "WAAAAS, das passiert wirklich in diesem freiheitlichblablabla Land????" oder so ähnlich...


Für mich klang DAS wie eine Verhöhnung!


Hier ist noch ein lesenswerter Beitrag zu dem mörderischen H4-System:
http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/03/11/hartz-iv-die-groesste-vernichtungsaktion-seit-auschwitz/
 

GGArt5

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
184
Gefällt mir
56
#67
Hmm...
Ich fand in der Sendung nicht viel neues.
Das Akten verschwinden oder Personalüberlastung da ist, das hab ich schon an den mehrfachen nachweissicheren Einreichungen gemerkt.
Oder wie Zahlen geschönt werden. Oder Sinnlosmassnahmen.
Alles bekannt. Aber mal witzig zu sehen. Also vor dem Stühlespiel hätte ich lieber nen Lama ausgeführt. Weil Tiere passen mir mehr als Stühle.

Das Einzige, was mir neu war, im Okt die Gelder für Massnahmen rauszuhauen.
Das wird nun eine Reaktion erzeugen, damit ich durchs Raster falle und andere hier schreien.
 

Allimente

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2013
Beiträge
1.048
Gefällt mir
1.079
#68
Na wenigstens weiß ich seit gestern, dass meine Frau ein sogenannter "Schrank-Kunde" ist - seit 15 Monaten keinerlei Einladungen oder Sonstiges vom JC. Hoffentlich packen die mich auch bald in den Schrank... :icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
#69
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Im Grunde eine nicht schlechte Doku. Die Betroffenen, spez. in diesem Forum, wissen um die Realität! Ob aber "Otto Normalbürger" daraus Rückschlüsse zieht, wage ich zu bezweifeln!

:icon_motz:
Das ist eine der Fragen! :dank:

Allerdings erhält der Aussenstehende durch diese Doku die Möglichkeit dazu. Allein dieser Wert wird häufig unterschätzt.

Für mich stellt sich eine weitere Frage: Wird aus dieser Möglichkeit konkrete Hilfe angeboten, oder distanziert man sich weiterhin, wie in der Vergangenheit?

Eine weitere Frage: Ist das Bsp. JC nicht nur die Spitze des Eisberges?

Welche Folgen hat das für unsere Demokratie?

Was sollte man noch tun, um Missstände aufzudecken?
 
E

ExitUser

Gast
#70
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Im Grunde eine nicht schlechte Doku. Die Betroffenen, spez. in diesem Forum, wissen um die Realität! Ob aber "Otto Normalbürger" daraus Rückschlüsse zieht, wage ich zu bezweifeln!

:icon_motz:
:dank: für deinen guten Ansatz!

Die Antwort ist: Wenn man bei sich selber nichts ändert - wird sich nichts ändern.

Wenn man sich solcher negativen "Denkschablonen" bedient:
wage ich zu bezweifeln!
ändert sich def. nichts!


(deine Post steht für viele ähnliche Posts, die ich in diesem Faden gelesen habe, du hast es nur sehr schön auf den Punkt gebracht)
 

Ramsesrock

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Mai 2014
Beiträge
217
Gefällt mir
83
#71
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Und dann wieder die Nahles. Wie eigentlich immer, drückt sie sich vor einer Stellungnahme. Wahrscheinlich hat sie "Mutti" gefragt, ob sie mit diesen bösen Menschen reden muß. Bei Allem, was in ihr Resort fällt, kommt nur Schweigen. Bei Debatten im Bundestag, Arbeit und Soziales betreffend; ist sie nicht anwesend. Für was ist diese ************eigentlich da? Ich krieg da so einen Zorn.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Gefällt mir
3.810
#73
Da hat sie Glück gehabt. Was besseres kann gar nicht passieren in diesem Zusammenhang.
Ich war mal annähernd zwei Jahre "Schrankkundin" - aber dann kam irgendein Esel auf die Idee mich wieder "akivieren" zu müssen....


...und ich wurde aktiv...:biggrin:
 

Tine2008

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
252
Gefällt mir
75
#76
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Echt? Ich dachte immer, dass sie sparen wollen und eher bei solch komischen Trägern Billigmassnahmen vergeben.
Nee, das wurde ihr schon mehrmals gesagt als sie ihrem SB sagte das all dies ihr nichts bringt und sie in dieser Zeit lieber nach einem Job suchen könnte.

Die Computer dort sind wohl auch so alt, dass man nicht einmal 2 USB-Sticks gleichzeitig anschließen kann da er dann nicht mehr reagiert.

Der Hammer war nun als einer der ELO´s dort einen Job bekommen hat, er ging zur "Chefin" und dachte sie würde sich mit ihm freuen.

Das einzige was sie sagte war - na dann bekomme ich endlich meine Provision.

Ein anderer ELO meinte dann, aber er hat sich den Job doch selbst gesucht und sie haben rein gar nichts damit zu tun.

Da meinte sie, na sie durften sich doch hier die Bewerbung ausdrucken und sie sitzen hier auch im Warmen. :icon_surprised:
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Gefällt mir
3.810
#77
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Im Grunde eine nicht schlechte Doku. Die Betroffenen, spez. in diesem Forum, wissen um die Realität! Ob aber "Otto Normalbürger" daraus Rückschlüsse zieht, wage ich zu bezweifeln!

:icon_motz:
Persönlich fand ich die Doku schlecht gemacht und äußerst dünn.

Wallraffs Fragen kratzten nicht mal an der Oberfläche und er ließ sich von Alt und Weise mit Phrasen und Plattitüden abspeisen.

Es wäre doch wesentlich interessanter gewesen wenn die Öffentlichkeit erfahren hätte,
warum MA in einer Firma (Jobcenter!) verbleiben, in der sie - nach eigenem Bekunden - unter fast unmenschlichen Arbeitsbedingungen
unerfüllbare Vorschriften und Gesetze umsetzen sollen.

Worin die genauen Ursachen bestehen, dass sie in der Dauerschleife befristete Arbeitsverträge akzeptieren,
und wie sie mit den Arbeitslosen umspringen (müssen), nur um eine Entfristung zu erreichen.

Und was genau diese Angst der MA vor dem Arbeitsplatzverlust im Einzelnen und die Hartz-Gesetzgebung im Besonderen,
mit den Arbeitsbedingungen von Millionen von Menschen in diesem Land zu tun hat.

Von da hätte die weitere Debatte doch schnell zu den fehlenden Arbeitsplätzen führen müssen,
und der Sinnlosigkeit des Tuns in der Arbeitsvermittlung, der vorsätzlichen Steuergeldverbrennung, und, und, und.

So tief wollte Wallraff mit seinem Aufmacher dann wohl doch nicht schürfen.
Schließlich wollte er in erster Linie keine Informationen liefern, sondern ein Format verkaufen.

Gänzlich fehlten auch die Zusammenhänge zwischen BA und Träger, die Drückermethoden um die Zwangsteilnehmer zu Unterschriften zu zwingen.
Wie die Vertragsfreiheit in Sachen EGV systematisch ausgehebelt wird,
um Arbeitslose vertraglich unter die Knute des Staates zu zwingen, wurde nicht einmal angedeutet.

Wäre ich allerdings eine unbedarfte Zuschauerin gewesen, die sich noch nie mit dem Mysterium "Hartz" befasst hätte,
hätte ich mich bis zum Ende der Sendung gefragt, ob die Mitarbeiter in den JC angesichts ihrer verpixelten Gesichter
und verzerrten Sprachmodi eher für die Mafia oder doch für Scientologie arbeiten.

Aber wenn nur ein Otto-Normalbürger durch diese Sendung angeregt wird, sich eigene Gedanken außerhalb des verordneten Mainstream zu machen,
dann war die Sendung nicht umsonst....

Wobei ich bezweifle, dass bei einem TV-Klientel, welches sich bisher von vom gnadenlos gerechten Dream-Team Fürst/Hofmeister verzaubern ließ,
plötzlich die geistige Wunderlampe aufblitzt.
 

Jaskolki77

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.018
Gefällt mir
930
#78
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Wobei ich bezweifle, dass bei einem TV-Klientel, welches sich bisher von vom gnadenlos gerechten Dream-Team Fürst/Hofmeister verzaubern ließ,
plötzlich die geistige Wunderlampe aufblitzt.
@Hamburgeryn1: Mein Eindruck ist ähnlich gespalten. Zunächst einmal war es quälend, mir dieses typische RTL-Format mit ermüdenden Wiederholungen, Cliffhangern und Werbungen reinzuziehen. Aber das nur am Rande.

Die Beispiele "Lama-Tour", "Reise nach Jerusalem" und die ausnehmend attraktive Köchin, die bei Freunden mangelns Warmwasser duschen (!) musste, waren vielleicht unterhaltsam. Aber irgendwie doch auch "sehr RTL".

Auch ich habe mich gefragt, ob Wallraff (!) und Konsorten nicht besser informiert hätten sein können. Waren sie vielleicht auch, aber das Format ließ kritisches Nachhaken nicht zu. Ich denke, da wird es Absprachen gegeben haben, ohne die die Verantwortlichen nicht vor die Kamera getreten wären. Irgendwann gingen mir die von stummen Entsetzen geweiteten Augen derart auf die Nerven, und als dann noch die Schrowange auf den Plan trat, musste ich abschalten.

Meine Befürchtung ist, dass bei Otto-Normal-Zuschauer nur der Eindruck hängen bleibt: Ganz schön schlimm, was da in den Jobcentern abgeht. Bloß aufpassen, dass ich da nicht lande - und mich lieber weiter in irgendwelchen Prekärverhältnissen knechten lassen. Und das wäre doch absolut im Sinne der Privatfernsehenpädagogik.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Gefällt mir
3.810
#79
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Meine Befürchtung ist, dass bei Otto-Normal-Zuschauer nur der Eindruck hängen bleibt: Ganz schön schlimm, was da in den Jobcentern abgeht. Bloß aufpassen, dass ich da nicht lande - und mich lieber weiter in irgendwelchen Prekärverhältnissen knechten lassen. Und das wäre doch absolut im Sinne der Privatfernsehenpädagogik.
Meine Befürchtung tendiert eher dahin:

Selbst schuld!

Wenn sich die faulen Elos endlich anständige Arbeit suchen würden,
dann bräuchten sie eben auch nicht mit Lamas durch die Botanik spazieren oder die Reise nach Jerusalem spielen.
(...) die ausnehmend attraktive Köchin, die bei Freunden mangelns Warmwasser duschen (!) musste, waren vielleicht unterhaltsam. Aber irgendwie doch auch "sehr RTL".
Außer ihrer Attraktivität hatte sie absolut nichts zu bieten.

Nichts verwertbares, im Sinne: Wie biete ich dem JC adäquat und nachhaltig die Stirn.
Nur ihr permanentes Gejammer dass sie bei Freunden und Familie schnorren und duschen musste. Bla, bla.

Da hätte ich mir gewünscht, sie hätte den Zuschauern erzählt, mit welchen Mitteln sie ihre Rechte auf dem JC durchsetzte.
Wie die Gesetze konzipiert sind.
Welche Möglichkeiten sie den Betroffenen offen lassen, und wie diese anzuwenden sind.

Aber:
Arbeitslosenrechte + RTL i.V.m. Bertelsmann (Hartzgesetze) = Unmöglich.
 

Jaskolki77

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.018
Gefällt mir
930
#80
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Außer ihrer Attraktivität hatte sie absolut nichts zu bieten.

Nichts verwertbares, im Sinne: Wie biete ich dem JC adäquat und nachhaltig die Stirn.
Nur ihr permanentes Gejammer dass sie bei Freunden und Familie schnorren und duschen musste. Bla, bla.

Da hätte ich mir gewünscht, sie hätte den Zuschauern erzählt, mit welchen Mitteln sie ihre Rechte auf dem JC durchsetzte.
Wie die Gesetze konzipiert sind.
Welche Möglichkeiten sie den Betroffenen offen lassen, und wie diese anzuwenden sind.
Ich hab das mit meinem Freund gesehen, und er platzte bei der Dame spontan raus: Die ist nicht e-hecht! :biggrin:

Ganz genau, diese Handlungsoptionen wollte ich noch ergänzen. Wurde über die Klageflut vor den Sozialgerichten berichtet, oder war ich da gerade eine rauchen? Von politischen Protesten, von vielfach erfolgreicher Gegenwehr, auch, wenn sie nicht auf der Straße stattfindet? Also, ich hab da nur arme Hascherl gesehen, denen die Hände gebunden waren (die o.g. hübsche Dame hielt ich auch nicht für echt.)

Die Message war doch viel mehr: So ist das halt, und da kann man nix machen.
Und: Bevor Du Dich mit denen anlegst, denk daran, dass auch die armen SBs eine Familie zu versorgen haben.

Edit: Ebenso nicht der Erwähnung wert: Die fehlende Qualifikation der MA. Die schlechte Beratung wurde als reines Zeitproblem
dargestellt, und suggeriert, nur der Betreuungsschlüssel müsste optimiert werden, und DANN...
Ganz ehrlich: Wir könnten da einmal wöchentlich aufschlagen - der Himmel verhüte es - und uns eine Stunde unterhalten - es würde nichts ändern.
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#81
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Da hätte ich mir gewünscht, sie hätte den Zuschauern erzählt, mit welchen Mitteln sie ihre Rechte auf dem JC durchsetzte.
Wie die Gesetze konzipiert sind.
Welche Möglichkeiten sie den Betroffenen offen lassen, und wie diese anzuwenden sind.
Ich gebe dir in den Punkten völlig Recht, allerdings musst du bedenken, dass der Beitrag abzüglich der Werbung keine 50 Minuten gegangen ist. Solche zum Teil tiefgreifende Fragen hätten eine deutlich längere Sendung erfordert. Auch denke ich nicht, dass sich der "normale" RTL Zuschauer, mit irgendwelchen Gesetzen auseinandersetzen möchte. Das wäre eher was für eine ARTE Doku gewesen, wo man dann auch mal die Gesetze im einzelnen auseinander nehmen könnte.

Aber zumindest hat der normale Steuerzahler jetzt mal einen Eindruck davon, was wirklich mit den ganzen Steuergelder in deutschen Jobcenter passiert. Die werden zum Teil ohne Sinn und Verstand verbrannt um irgendwelche Statistiken zu schönen.
 

starsky

Forumnutzer/in

Mitglied seit
20 Jan 2015
Beiträge
74
Gefällt mir
21
#82
Hmm,

ich fand den Bericht von Wallraff gut, und habe das für mich zuständige Jobcenter wiedererkannt. Traurigerweise gibt der Bericht die tatsächliche Arbeitsweise der Jobcenter wieder, wenn auch nur zu einem Bruchteil. Wäre über alle Probleme in den Jobcentern berichtet worden, würde Wallraff's Sendung abenr jetzt noch immer laufen - ohne Werbeunterbrechung.

Was mich aber an Wallraff's Sendung stört ist folgendes:

Am Folgetag der Burgerbraterei-Sendung war in jeder! Zeitung etwas über die Frikadellen und deren Weissbrot zu lesen, und es wurde über ein dreiviertel Jahr ständig berichtet und thematisiert.

Heute habe ich gezielt die Tagespresse danach durchsucht - ich fand zum Thema Jobcenter und Wallraff genau nichts - außer hier in diesem Forum.

Ich glaube, es ist politisch so gewollt, dass Sachbearbeiter Schriftverkehr und ganze Akten verschwinden lassen - schließlich spart man sich dadurch Arbeit, und dem Staat Geld.

Ein Sozialfall kostet den Sozialleistungsträger Geld, keine Frage. Für Omma Krause, die 800 Euro vom Jobcenter bekommt, muss das Jobcenter noch mal 800 Euro an Verwaltungskosten drauflegen. Pro Monat und Cash.

Wäre es da nicht viel günstiger, Omma Krause gleich 1600 Euro zu geben und sich die Folgekosten (Krankheit Jobcenter-Mitarbeiter, usw) gleich einzusparen?

Ich stelle diese Frage mal absichtlich so dummdreist in den Raum!

Ach ja, Ändern wird sich nichts, da alle Politiker nicht nur blind sind, sondern auch taub. Und zu gut von ihrem Betrug an den Bürgern leben.
 
Mitglied seit
9 Okt 2013
Beiträge
303
Gefällt mir
398
#83
Auch ich habe die Sendung gesehen und bin mir nicht sicher, ob vieles gestellt war.
Zu dem Reporter, der als Praktikant ins JC geschleust wurde, hatte ich eher das Gefühl, ihm tun die armen SB mehr leid als die Arbeitslosen.
Herr Wallraff war auch nicht unbedingt überzeugend, allein das Interview mit Alt und Weisse.:biggrin:

Das Ganze war natürlich wieder typisches RTL-Format, allein der Spruch eines SBs, der fiel, die meisten der Langzeitarbeitslosen sei eben ungebildet, hat mich kochen lassen.

Zu der Köchin, die betonte, sie persönlich sei ja nicht faul und wolle unbedingt arbeiten, dachte ich, so alle anderen aber wohl.

Nun denn, die Sendung hätte ich mir sparen können. Neue Erkenntnisse gewann ich nicht daraus, im Gegenteil.
 

götzb

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
1.582
Gefällt mir
755
#84
Wenn es diese Maßnahmen nicht gäbe, könnte einiges an Steuergeld gespart werden.

Aber wer in eine sinnlose Zwangsmaßnahme gedrückt wird (sinnlos immer wenn Zwang dahinter steht), sollte eben niemals etwas unterschreiben. Niemals. :dank:

Oder wer unterschreibt an der Haustür Verträge mit Telefonvertretern, wo dann die monatlichen Kosten höher sind, als mit dem bestehenden Vertrag ?

Der Fehler in diesen Beitrag ist aber, so zu tun, Vermittlung in Jobs mit Hilfe gleichzusetzen.
Vor allen in Bezug auf Langzeitarbeitslose (Schrankfälle), und es wurde leider auch so dargestellt,
als ist es extrem schlimm (Verbrechen) das AL nur aller 4-6 Monate vorgeladen werden.

Der Realismus der Jobcenter LZA weniger zu (zwangs)zubetreuen wird diesen leider hier vorgehalten.
 

doppelhexe

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jul 2011
Beiträge
3.357
Gefällt mir
2.179
#85
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Meine Befürchtung tendiert eher dahin:

Selbst schuld!

Wenn sich die faulen Elos endlich anständige Arbeit suchen würden,
dann bräuchten sie eben auch nicht mit Lamas durch die Botanik spazieren oder die Reise nach Jerusalem spielen.

...
genauso ... was ich heute so alles schon lesen durfte...

ja, es gibt viel zuwenig job-center-mitarbeiter... da müsste man mehr einstellen, die morgends erst mal die langzeitarbeitslosen aus den betten peitschen sollen ...
is doch egal, was bei den maßnahmen gemacht wird, hauptsache die faulen säcke können nicht länger bis mittags in den federn liegen

soviel zu scheuklappen und mach mir mein feindbild nicht kaputt...

musste heute übrigends zum amt... und was soll ich sagen... die dame fragte tatsächlich, ob wir walraff gesehen hätten und nun verstehen könnten, das eben manchmal alles länger dauere... sie müsse ja auch schon wieder 2 kollegen vertreten und nein ... sie könne meine leistungen nicht neu berechnen um die überzahlung auf die kommenden monate umzulegen... dazu hätte sie keine zeit... (hätte sie ihren job anständig gemacht, hätt ich keine überzahlung gehabt)

ich solle mich mit der stadt (optionskommune) auseinandersetzen, wenn ich die überzahlung in raten abstottern will ...

und da mir wegen der überzahlung einen monat garkeine leistungen zustehen würden, sie das aber nicht auf andere monate umlegen werde , müsste ich mich eben für einen monat (märz) arbeitslos ohne leistungsbezug melden...

tja, sie hat keine zeit/lust und ich darf mich jetzt zum jobcenter noch mit 2 anderen behörden rumärgern. auch gut, hab ich wenigstens nen grund mal 2 tage früher aufzustehen als 12 uhr...

:icon_kotz2:
 
E

ExitUser

Gast
#86
:dank: an Hamburgeryn!

Fazit:

Die Doku ist ganz auf RTL-Niveau! Krazt nur ein wenig an der Oberfläche, deckt aber die wahren Hintergründe nicht auf!

Reaktion BA s. im parallelen Thread - das Gleiche in Grün! Geschwafel auf Stammtischniveau! Na dann: Gute Nacht BA! :icon_sleep:
 

Jaskolki77

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.018
Gefällt mir
930
#87
Reaktion BA s. im parallelen Thread - das Gleiche in Grün! Geschwafel auf Stammtischniveau! Na dann: Gute Nacht BA! :icon_sleep:
Wenn es mal Stammtisch-Niveau WÄRE! Das wäre ja noch (an)greifbar. Sie schwafeln ja eher wie eine Sozialpädagogen-Clique, denen irgendetwas an Ihren Mitarbeitern / ihrer Klientel LIEGT!
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.755
Gefällt mir
10.746
#89
AW: Günther Wallraff hat sich unter die Jobcenter Mitarbeiter undecover eingeschleußt

Oh je, einfach mal bei Youtube gucken, was da - an wirklich seriösen - Dokumentationen alles schon gedreht und gesendet wurde. Auch von den Öffentlichen. Da tut und bewegt sich absolut gar nichts.
Ich dachte auch sofort, wieder son Bericht, der keinen interessiert, der nicht selbst betroffen ist.
Aber zur Primetime - und mit DER "Marke" versehen, könnte der ein oder andere sich vielleicht doch die Denke anstoßen lassen?
Viele Gutbürgerliche werden in den 70ern das eine oder andere Buch von ihm gelesen haben. Von besonders fortschrittlichen Referendaren wurde "Ihr da oben, wir da unten", "Betriebsreportagen" in PW (politische Weltkunde) durchgekaspert.

Stille Hoffnung:
Dem Namen Wallraff wird vielleicht eher Glauben geschenkt als jedem "dahergelaufenen" Jungfilmer.

Daß Politiker vor dem "alten Mann" durchaus Manschetten haben, ist daran festzumachen, daß die Arbeitsministerin das Interview verweigerte und eine Marionette in die Arena werfen ließ. Bezeichnend für mich, wie Herr Alt nervös mit den Händen rang, rechtfertigende Texte abgesonderte, die den Eindruck, alles Lüge, nicht mal notdürftig bemänteln konnten. Alles klar, bedauerliche Einzelfälle, dem wird er nachgehen, Vorgehensweise ist ihm nicht bekannt, etc.

Wie erwartet, Neues wurde nicht offenbart, fehlten mir in der Doku ein paar Rechenbeispiele, die dem geneigten Zuschauer (mittels einer Tortengrafik o. ä.) den Wahnsinn des Elo-Erlebens anschaulicher gemacht hätten.

Nur als Beispiel - kurze Überschlagsrechnung:
Die Verlautbarung hinzuziehend, ca. 40 Milliarden werden per Anno für ALG II aufgebracht.
- Ca 8 Milliarden Mwst. fließen ratzfatz wieder zurück, Die könnte man sofort unter den Tisch fallen lassen, wahrscheinlich hört's sich dann weniger spektakulär an.
- Im verbliebenen Packerl enthalten - Sinnlos-Maßnahmen, für die ca. 4 Milliarden berappt werden,
die, wie ich im Bericht endlich erfahren habe, zwischen 2% und 7% Vermittlungsquote bringen.
Wobei leider nicht durchleuchtet wurde, wie lange diese Gestalten beim AG verweil(t)en - verschönt bereits ein Arbeitstag auf Galeere 7 den ganzen Statistik-Monat.


Lt. Milchmädchenrechnung verbleiben nunmehr ca. 28 Milliarden, die vom HE halbwegs selbstbestimmt verbraten werden.
(Behausung, Nahrung, die Blöße bedeckende Textilien, etc.)

Man verteile diesen Rest auf ca 6 Mio Erwerbslose => bleiben pro Nase ca 4.7 K €, die per Anno aufgebracht werden.


Würde man im Rahmen einer anzustrebenden "Neu-Reform" große Bereiche der Anstalt schließen, Prozesse EDV-mäßig automatisieren, könnten zusätzliche Kosten von ca 4 - 6 Milliarden eingespart werden.
Ein auf 24 Milliarden eingedampfter Aufwand hört sich nicht so spektakulär an, um bei der (noch) verschont gebliebenen Bevölkerung Stimmung gegen diese Schmarotzer zu machen?

Stellt man dem gegenüber, was verdeckt Arbeitslosen (Sesselbesetzer) und ihren Hobbies nachgehenden Profs ohne Murren zugestanden wird...
Von Säulen der Gesellschaft, deren Besitztümer millionenschwer subventioniert werden, ganz zu schweigen...
(Haus Thurn und Taxis greift für wie auch immer in ihren Besitz geschleuste Wälder ab, Thyssen-Erben für Kohlegruben)

von Ozymandias:
Im Internetauftritt Jobbörse der Arbeitsagentur findet sich direkt unter der Kopfzeile folgender Hinweis:
"3.094.466 Bewerberprofile 869.995 Stellen", Stand 16.03.2015.
Diese Zahlen haben, wie ich als Laie meine, doch eine gewisse Aussagekraft.
Läßt man sich diese Zahlen kurz auf der Zunge zergehen, erwarte ICH nicht, daß mir bei der Forderung "mehr Personal in die Beraterstuben", mehr, gar bessere "Beratung" zuteil würde.
Wenn ich nur daran denke, diese Hackf....n noch öfter sehen zu sollen, um dort unter Flutlicht auf Rasierklingen tanzen zu sollen...

In der Leistungsabteilung mag's was bringen - die Quadratur des Kreises bekämen jedoch unzählige, neu einzustellende Kohorten von JC-"Beratern" nicht gebacken.

Mir sind ein paar Trigger hängen geblieben, die ich mir für das nächste Date bereit legen werde:
- "Ich kann hier Gott spielen" (Sanktion)
- "Das ist bewußt hingenommene Körperverletzung und schädigend" (Maßnahme)
- "Wir hatten nur eine kurze Schulung, ehe wir auf die Kunden losgelassen werden" (SB-Ausbildungsstand)
- Unterlagen werden geschreddert" (Sabotage)

Was ich als beizubehaltende Strategie bestätigt bekam:
- Mülle machtbesessene SBs mit klugen Anfragen zu deren Bockmist zu.
- Mein "doppelt gemoppelt-Verfahren" bedarf einer Nachbesserung.
Der "Briefversion-Rahmen" kommt zusätzlich, in abgespeckter Form, auf den Briefumschlag (Datenschutz, you know).
Vielleicht wird beim Ansinnen "ungeöffnet schreddern" zuvor kurz nachgedacht? :icon_wink:
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#90
Hier eine kleine Zusammenfassung zu der leider sehr unzureichenden Wallraff-Reportage und der RTL-Sendung .
:dank:

?Enthüllung? und Irrtum | Randzone


Explizit bezeichnet Wallraff lediglich das “System Jobcenter” als menschenverachtend, nicht Hartz IV. Und nach seiner Auffassung zeige sich daran die Hilflosigkeit des Staates.

Obwohl es “Sozialdemokraten” und “Grüne” waren, die das menschenverachtende, volksfeindliche Hartz IV vor zehn Jahren etablierten – während die christlichen Unionisten lautlos applaudierten -, meint Herr Wallraff nun: “Die Politik ist jetzt gefordert.”

Also “die Politik”, die Hartz IV noch heute feiert. Die Absage der Bundesarbeitsministerin Nahles (SPD), über seine “Enthüllungen” auch nur zu sprechen, sollte ihm seinen fundamentalen Irrtum deutlich gemacht haben.

Der investigative Journalist war vor allem in den 1970er Jahren so “gefährlich”, daß Unternehmen sogar “Wallraff-Steckbriefe” verfaßten, um andere Unternehmen vor dem Mann zu warnen. Ob sie das heute noch tun?
 

Bananenbieger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Okt 2012
Beiträge
2.100
Gefällt mir
709
#91
:dank: an Hamburgeryn!

Fazit:

Die Doku ist ganz auf RTL-Niveau! Krazt nur ein wenig an der Oberfläche, deckt aber die wahren Hintergründe nicht auf!

Reaktion BA s. im parallelen Thread - das Gleiche in Grün! Geschwafel auf Stammtischniveau! Na dann: Gute Nacht BA! :icon_sleep:
Ähnlicher Meinung,

Es wurde auch viel zuviel von den "armen" Sachbearbeitern gesprochen.
Arbeitslose, die gut ausgebildet (das sind die Meisten), kamen gar nicht vor.

Es entsteht für einen Außenstehenden, der Eindruck, dies waren nur Ungebildete und Faule.

Auch denken bestimmt viele Außenstehende, dies alles ist nur gespielt worden.

Es gibt natürlich auch Außenstehende, die nach so einer Sendung, mehr wissen wollen. Wenn man Internet hat, gelingt die auch.
Die meisten bedienen sich aber der Tagespresse in Printform oder in der Tagesschau oder Radio.. Da ist nichts davon zu lesen/sehen/hören.

Damit denkt derjenige, alles nur gestellt gewesen.

Habe mir gestern gedacht, es würde heute in der Tagespresse erscheinen. Irrtum

Somit wissen nur die ALOs dies selber.
 

Tine2008

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
252
Gefällt mir
75
#92
Die Sendung lief viel zu "spät". Ich habe mal bei mir auf Arbeit gefragt wer das gesehen hat und alle meinten - da hab ich schon geschlafen. Erst recht diejenigen wo ich mir dachte, du hättest mal sehen sollen was ich als JobCenter-Opfer so erleben muss in Richtung Sachbearbeiter. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#93
Wer wirklich mehr wissen will, der hat sich längst vor dieser Sendung informiert- und nicht bei RTL oder Springer.
 

Basta

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
27
Gefällt mir
14
#94
Ich denke auch man hätte die Sendung viel besser machen können.
Dennoch halte ich sie für "alternativlos".
sicher gab es RTL-Vorgaben...Das Walfraff nicht kritischer nachgefragt hätte, wäre die Möglichekit gegeben, glaube ich nicht)-dennoch.
Öffentlichkeit schaffen, kann nicht verkehrt sein- wenn auch nicht
unbedingt und unmittelbar wirksam.

Vielleicht ein kleiner Beitrag- die Politik der kleinen Schritte.....
Wenn es eine wirksame Strategie gegen diesen Wahnsinn gäbe.....
Was Walraff sonst noch so treibt ist auch interessant.
work watch

Gruß Basta
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#95
Wallraff ist auch ein Kind der Arbeiterbewegung - also, was willst Du von ihm?
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#96
das wesentliche wird wieder übersehen.

Es waren verdeckte, also heimliche Aufnahmen. In Bild und Ton.

Noch Fragen?
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#97
Es gibt genügend Menschen die Abseits der Erlebniswelten von Elos leben, für die gibt es da immer einen Erkentnisgewinn.
Ich glaube auch, dass mit Stichwort "Walraff" noch einmal einige Leute mehr erreicht werden könnten, die bisher weggeschaltet hätten.

Vielleicht auch die Sensationsgei * äh -interessierten, die das mit Würger-King schon spannend fandnen, schauen nun erst recht hin - vielleicht wird dies ja auch so spannend wenn nicht noch spannender
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.755
Gefällt mir
10.746
#98
das wesentliche wird wieder übersehen.

Es waren verdeckte, also heimliche Aufnahmen. In Bild und Ton.

Noch Fragen?
Ja.
Und zwar: Worauf willst du raus?
Sicher, er hätte aus dem brisanten Material auch ein neues Buch schnitzen können. :icon_wink:
Wäre DAS Medium "glaubwürdiger"?

Die Sendeanstalt kennt offenbar die Vorgaben zu nicht vorab autorisierten Aufnahmen. Gesichter sind ausgepixelt, Stimmen nachgesprochen oder verzerrt.
Nur mit derartigen Kniffen lassen sich Persönlichkeitsrechte der Ausgeforschten wahren. Allein mit derartigen Schutzmaßnahmen kann legal über brisante Fakten berichtet werden. (Journalistischer Auftrag: Öffentliches Interesse und so..)
Es wird sicher keiner erwarten, offene und ehrliche Ansagen zu bekommen, sobald mitgeteilt wird, lalilala, alles was Sie von sich geben, wird möglicherweise publiziert? Unterschreiben Sie mal eben den Model-Release-Vertrag. Lach, das Ergebnis sieht man doch schon am Händeringen der "offen" Befragten.
 

Jaskolki77

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.018
Gefällt mir
930
#99
Ja.
Und zwar: Worauf willst du raus?
Ich glaube, der Ratlose hat sich einfach gewünscht, dass ein paar mehr Betroffene die Gelegenheit beim Schopfe packen und dem Hannemann-Beispiel folgen. Wenn es wirklich so ist, dass ihr Job sie extrem frustriert und auslaugt, und ihnen ihre Klientel vielleicht sogar Leid tut - was haben sie zu verlieren?

Auch da stecken Schicksale hinter, ich weiß. Z.B. die Familie, ein Haus muss abbezahlt und ein Urlaub geplant werden, usw. usf. Eine gesunde Familie wird aber nicht hinnehmen, dass das auf Kosten der moralischen Integrität bzw. Gesundheit eines ihrer Mitglieder geschieht.

Das klingt jetzt extrem idealistisch, ich weiß. Wir führen solche Gespräche seit Jahren, es ist schwierig. Keine Frage. Finanzielle Spielräume - kaum. Urlaub, Sicherheiten, Auto, Hausbau - njet. Und trotzdem ist es schön. Und ich weiß, dass ich eher damit klarkäme, wenn mein Partner keinen Job hätte als einen - sagen wir: moralisch nicht vertretbaren. Umgekehrt ist es genauso.

Es ist schwierig, diesen Weg beizubehalten. Aber es geht.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
513
Die Quoten waren auch nur so halb gut.
Jobcenter-Skandal bringt Wallraff Minus-Rekord

Nie sahen so wenige Menschen seine RTL-Reportage. Nie fielen die Quoten so niedrig aus. Und auch die Kritiker waren diesmal nicht wirklich begeistert.
3,40 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu; rund 400.000 weniger als bei der vorherigen Ausgabe, in der es hieß „Reporter decken auf“. Entsprechend gingen auch die Quoten nach unten. Holte Wallraff 2014 noch 16 Prozent Marktanteil, lag man diesmal bei durchschnittlich 14,4 Prozent. Somit kam die Produktion von infoNetwork aber über den RTL-Senderschnitt, hatte gegen ProSiebens «Big Bang Theory» jedoch wenig Chancen.

Jobcenter-Skandal bringt Wallraff Minus-Rekord – Quotenmeter.de
 
Oben Unten