• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Tausend Euro für ein Baby

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#1
GEBURTSPRÄMIEN
Tausend Euro für ein Baby

Mit Geld gegen Deutschlands Babymangel: Immer mehr Städte und Gemeinden buhlen um junge Familien und belohnen Nachwuchs. Sie locken mit Prämien beim Wohnungskauf, der Kinderbetreuung - oder Barem.(...)
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,523431,00.html

Diese Prämie würde bestimmt nicht für die Kinder von Arbeitslosen gezahlt werden, bzw. uns in voller Höhe angerechnet!
Wahrscheinlich sollen nur die "richtigen Eltern" gefördert werden - so wie beim Elterngeld auch schon.
Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
#2
Das is ja wieder mal ne glorreiche Idee, völlig idiotisch

welche Zukunft hat den hier ein Kind im Land?

für die meisten Kiddies wohl: gestresste Eltern, materielle Armut, zwischenmenschliche neurotische Leere in einer ausgebrannten Gesellschaft, schlechte Bildung, keine Ausbildung

nee, neee, sollen die Europäer ruhig mal kräftig weniger werden
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#3
Das is ja wieder mal ne glorreiche Idee, völlig idiotisch

welche Zukunft hat den hier ein Kind im Land?

für die meisten Kiddies wohl: gestresste Eltern, materielle Armut, zwischenmenschliche neurotische Leere in einer ausgebrannten Gesellschaft, schlechte Bildung, keine Ausbildung

nee, neee, sollen die Europäer ruhig mal kräftig weniger werden
Aber es klingt doch sozial und darum reißen sich die Parteien momentan überall dort, wo Wahlen anstehen. Über diese Zeit hinaus muss die Partei dann auch nicht mehr als sozial gelten, oder?
Bis in vier Jahren?
Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
#4
Aber es klingt doch sozial und darum reißen sich die Parteien momentan überall dort, wo Wahlen anstehen. Über diese Zeit hinaus muss die Partei dann auch nicht mehr als sozial gelten, oder?
Bis in vier Jahren?
Kaleika
für wen das sozial klingt, der sollte eh keine Kinder bekommen dürfen - armes Kind fällt mir dazu nur ein

weniger Steuereinnahmen woran das wohl liegt?
Schulen, Kindergärten, Jugendclubs, Schwimmbäder, Bibliotheken, Postfilialen, Briefkästen, Bahnhöfe , ... alles wird geschlossen
Dafür öffnet an jedem dritten Baum im Land ein neuer Supermarkt, oder ein ganzes Einkaufzentrum samt Parkhaus und Tankstelle
Natürlich weils keine Kinder hat, ja nee is klar, so wirds wohl sein :icon_twisted:

Die Kinder in diesem Land können einem nur noch leid tun

In diesem Land leben einfach viel zu viele Ignoranten und Idioten
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#5
HappyDigits und kein Ende

Diese Prämie würde bestimmt nicht für die Kinder von Arbeitslosen gezahlt werden, bzw. uns in voller Höhe angerechnet!
Wahrscheinlich sollen nur die "richtigen Eltern" gefördert werden - so wie beim Elterngeld auch schon.
Kaleika
Ich halte das alles für abartig, die Frage einer Anrechnung ebenfalls. Und für zukünftige Eltern stellt sich ja dann wohl noch die Standortfrage :eek:
so ala 'wer bietet mehr für mein Kind'?

1. Teil: Tausend Euro für ein Baby
2. Teil: 20 Euro in Stechlin, 11.000 Euro in St. Ingbert
Ich schlage vor, die Kindergärten gleich in großen Kaufhäusern einzurichten. Das kommt der Idee dann noch am nächsten.
Alles ist käuflich.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Da hast du recht. Abartiger gehts nicht mehr ...
Hilfe zur Selbsthilfe bringt wesentlich mehr, aber dazu müssten die Politiker einiges tun.
Mindestlohn, bezahlbare Kinderbetreuung ab 3 Jahre für JEDEN und in der Schule, Arbeitsplätze ... alles andere ist Schwachsinn.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#7
Da hast du recht. Abartiger gehts nicht mehr ...
Hilfe zur Selbsthilfe bringt wesentlich mehr, aber dazu müssten die Politiker einiges tun.
Mindestlohn, bezahlbare Kinderbetreuung ab 3 Jahre für JEDEN und in der Schule, Arbeitsplätze ... alles andere ist Schwachsinn.
Setze mal das ins rchtige Verhältnis.
 

papier

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Okt 2007
Beiträge
283
Gefällt mir
36
#8
Das ist aber nicht neu. So was gab es schon vor dreißig Jahren :icon_kinn:
Wir haben das scherzeshalber Wurfprämie genannt.

:icon_kinn: Ob das den damaligen Sozialhilfe-Empfängern angerechnet wurde, weiß ich allerdings nicht!

:icon_kinn:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#9
Das ist aber nicht neu. So was gab es schon vor dreißig Jahren :icon_kinn:
Wir haben das scherzeshalber Wurfprämie genannt.

:icon_kinn: Ob das den damaligen Sozialhilfe-Empfängern angerechnet wurde, weiß ich allerdings nicht!

:icon_kinn:
Sie hatten es versucht..aber es war nur ein Versuch, der gerichtlich geklärt wurde:icon_stern:

Danach wurde das nicht mehr angerechnet.
 

papier

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Okt 2007
Beiträge
283
Gefällt mir
36
#10
Sie hatten es versucht..aber es war nur ein Versuch, der gerichtlich geklärt wurde:icon_stern:

Danach wurde das nicht mehr angerechnet.
Das war noch gerecht. Obwohl die Sozialhife damals auch kein Zuckerschlecken war!
Ich kannte jemanden, der durfte nicht einmal ein Auto besitzen! :icon_motz:
Auch nicht so pralle!

:frown:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#11
Das war noch gerecht. Obwohl die Sozialhife damals auch kein Zuckerschlecken war!
Ich kannte jemanden, der durfte nicht einmal ein Auto besitzen! :icon_motz:
Auch nicht so pralle!

:frown:
Ein Auto durfte man besitzen, soweit der Wert nicht das Schonvermögen überstieg. Das waren zu DM-Zeiten glaube ich 1500 DM für den Haushaltsvorstand und je 500 DM für weiter Haushaltsangehörige (Ehepartner, Kinder).
Bei einer Familie war das Auto also durchaus machbar.

Das Rumgezicke der Sozialämter auch in diesem Punkt gehörte dazu. Notfalls mußt man das eben auch gerichtlich klären, daß man ein billiges Auto haben durfte.
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#12
Moin,

da werden die Akademiker bestimmt Schlange stehen.

Die sind nur b (e) reit sich zu Paaren wenn se Geld dafür bekommen :))

Andere machen dies weil se Geil sind,und die !! nur mit Zulage...

mfg
 
E

ExitUser

Gast
#13
Moin,

da werden die Akademiker bestimmt Schlange stehen.

Die sind nur b (e) reit sich zu Paaren wenn se Geld dafür bekommen :))

Andere machen dies weil se Geil sind,und die !! nur mit Zulage...

mfg
was hat paaren und geil sein mit kinderkriegen zu tun?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten