Tatort vom 5.12. über ARGE Methoden

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Tatort ARGE | Die KEAs e. V.

Danke WDR,:icon_party::icon_party::icon_party:

9,65 Millionen Zuschauer gell, und Ihr glaubt immer noch das, das Einzel Fälle sind

und alles Irrtum ist

und es gerecht bei denen zu geht. L A C H = AUSLACH





"Neben dem Kriminalfall war auch noch eine Szene in einer Nebenhandlung der Geschichte bemerkenswert, in der die


Tochter des Kommissars Schenk


wegen ausbleibender Zahlungen die Kölner ARGE aufsuchen musste.



Dort wurde ihr das ihr zustehende Geld mit der Begründung verweigert,


dass noch Unterlagen fehlen würden, obwohl eine schriftliche Empfangsbestätigung über genau diese Unterlagen vorlag.


Die zuständige Sachbearbeiterin (PAP) kanzelte die Hartz-IV-Abhängige mit den Worten ab: "Na ja, offenbar haben Sie ja Reserven. Sie sind ja im zurückliegenden Monat auch nicht verhungert, oder?" (O-Ton)


Zum Glück hatte die alleinerziehende Mutter eine Begleitung mitgenommen,


die der PAP unmissverständlich klarmachte,


dass, wenn die Angelegenheit nicht innerhalb einer Frist von 3 Tagen geklärt wäre,


ihr eine Anzeige wegen Amtsmissbrauch und Urkundenunterschlagung drohen würde. Die ganze Szene endete mit den Worten: "Sie müssen sich wirklich nicht wundern, wenn Leute hier mal ausrasten." (O-Ton)"


danke KEA´s für den Bericht!


Bl.d berichtete am 7. Dezember. Gut muß ich sagen!
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
DANKE, Westdeutscher Rundfunk, ich könnte Dich küssen:icon_daumen::icon_daumen::icon_daumen:



danke jedem, der bei der Produktion mitgemacht hat!!!

Danke dem Drehbuchautor, danke für die Recherchen, Danke der Rechtsabteilung, Danke den Schauspielern, DANKE DANKE DANKE

ich würde mich von den argen peoples verklagen lassen

Öffentlichkeit herstellen a la Klaus dem Geiger (bekannter überregionaler Straßenmusiker aus Köln)

und dann gucken wir mal


LACH

mein Geschenk Zum Fest des Heiligen Nikolaus,
werde ich Euch nie im Guten vergeßen!
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
ja lieber Stephan mußte sein,


es soll noch ein paar total naive geben,

die glauben, arge = gesetze einhalten. BRÜLL KOTZ LACH




geh mal in den egv thread, da siehst Du, wieviel über den tisch wieder gezogen wurden.


"... unterschreib mal gerade, hat alles seine richtigkeit"



und dann hat der """""""""""""""liebe"""""""""" sachbearbeiter alles im namen seiner vorgesetzten richtig gemacht


und der elo hat das nachsehen

darf sich langweilen in einem kurs oder billige arbeitskraft spielen


und weniger geld, wenn er abbricht (erst mal)




und wenn der ganz spuck zu ende geht,


hat keiner


mal glaube es kaum












von nix gewußt = AUSLACH




...
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Umfrageergebnis anzeigen:



Bist Du der Meinung, das die Filmszenen auch bei Deiner arge möglich sind?


7 liebe Mit-Menschen - außer mir - sind auch der meinung


"ja, sind möglich"


Danke, seht ihr absolut richtig!



kommt bestimmt noch ein naivling:


"alles in butter"



"...geben mir noch jede woche 100 € drauf,

Weihnachtsgeld geht extra,

dienstwagen für vorstellung wird gestellt,

beraten einen im sinn der gesetze


ist doch klar ..."



(war nur ein Witz)


früher habe ich die argen peoples immer Lachamt - intern genannt,

nach dem sie mir böse mitgespielt haben,

nenne ich sie - darf ich nicht sagen -

sonst gibt es probleme
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
Beiträge
1.635
Bewertungen
201
Berichtet wird ein krasser Vorfall, wo eine Frau in Not mit einem fünf Tage alten Säugling vom Arge-Sachbearbeiter weder einen Cent Bargeld noch Lebensmittelgutscheine bekam.
Es ist ungeheuerlich das solche Kreaturen frei und unerkannt rumlaufen dürfen. Name, Adresse, Photo, alles was man kriegen kann, sollte von solchen perversen Dreckschweinen veröffentlicht werden.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
zeigst du sie an


= eingestellt




hingegen der letzte .rec. verfolgt wird,

ohne wenn und aber

ohne mitleid und gnade!!!!!!!!!!



und ist ja nicht, das erstemal das wir von so etwas lesen """"""""durften"""""".



wieviel Mit-menschen, das arge gesindel schwierigkeiten gemacht hat =

VORSÄTZLICH UND GEWOLLT!!!


wieviel leid sie erzeugt haben

VORSÄTZLICH UND GEWOLLT!!!


wieviel sie obdachlos gemacht haben


wieviel sie krank gemacht haben

wieviele beruflich werdegänge sie verhunzt haben

wieviel unfreundlichkeit sie erzeugt haben

wieviel körper und seele verletzung sie begangen haben

wieviel hoffnungslosigkeit sie erzeugt haben

wieviel unserer Mit->Menschen sie die perespektive genommen haben



und jetzt mache ich schluß, sonst schreibe ich noch in ein paar stunden


nicht mehr LACH:icon_kotz::icon_kotz2::icon_kotz2:

...



keinerlei verständnis,

habe ich dafür und werde ich dafür haben!!!!!!!!!!!!!!!!



70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!


habe ich von 2!!!!!!!! rechtsanwälten übernommen,

und der ansicht bin ich seit drei jahren auch!




und wenn ich jemals irgendwas beweisen kann oder papierchen in die hände bekomme


oder


sich darstellt, diese peoples vor gericht zu z e r r e n

dann WERDE ich es tun!!!!!!!!!!!!!!!!



und


dann können sie es als veröffentlicht ansehen, (aber nicht gehostet in diesem land = wegen hahn abdrehen)



und das nicht erst nach Wikileaks :icon_klatsch:



sondern Günther Wallraff :icon_klatsch: hat es mir schon 30 Jahre angetan (bin schon älter, habe ich ein Glück)




allerseits alles Gute wünschend
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Umfrageergebnis anzeigen:



Bist Du der Meinung, das die Filmszenen auch bei Deiner arge möglich sind?


15 liebe Mit-Menschen - außer mir - sind auch der meinung


"ja, sind möglich"


vielen Dank einem jedem der teilgenommen hat!!!:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:


also,

doch kein einzelfall,

sondern bundesweit systematisch und gewollt!!!


wie ich es schon 2 Jahre weiß!


daß einer keine erfahrung, damit hat, ist ja möglich




die Hartz IV Gesetze werden um Mitternacht des heutigen Tages aufgelöst,
jeder erhält ein Grundeinkommen von 100 € per day
Weihnachtsgeld wird mit 2.000 € bis zum 20. Dezember eingehend nachgereicht.

Die Akten und Computer der Hartz IV Behörden und deren Firmen die daraus Vorteile zogen (Verelendungsindustrie, ähm meinte Armutsindustrie oder so) :biggrin: werden eingezogen

und einem unabhängigen, noch zu bildenenden EU-Gericht übermittelt.

Die verantwortlichen Mitarbeiter werden vor das EU-Gericht gestellt.


Mindeststrafe von 5 - 15 Jahren. Bewährung entfällt.

Werden in einem anderen EU Land vollstreckt.

Jeder Mitarbeiter erhält Berufsverbot in jedem EU -Land lebenslänglich für staatliche und dem gleichgestellte Firmen.






oh, bin aufgewacht aus meinem traum ...:biggrin:
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Umfrageergebnis anzeigen:



Bist Du der Meinung, das die Filmszenen auch bei Deiner arge möglich sind?



21 liebe Mit-Menschen - außer mir - sind auch der meinung


"ja, sind möglich"


vielen Dank einem jedem der teilgenommen hat!!!:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
BOAH

28 - twentyeight achtundzwanzig - Mitglieder halten es für möglich, daß die Filmszenen aus dem Tatort vom 5. Dezember 2010 auch bei Ihrer Arge Ihres Vertrauenes???????????? möglich sind.


und immer dran denken: N I E eine Eingliederungsvereinbarung (EGV) bei der arge unterzeichnen

EGAL was sie für grimm´s märchen erzählen!!!


mitnehmen, wenn möglich, und hier zur prüfung einstellen!

NIE bei den argen peoples etwas direkt unterzeichnen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

(notfalls arm in schlinge, LACH)



hier hereinstellen

wenn du unterschreibst


- ist es nur dein nachteil

- und der vorteil deiner gemeinde



es gelten die gesetze

und niicht deren

e i g e n artige

auslegung!!!!!!!!!!!!!!!!!



...
 

Hamilkar

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Dezember 2010
Beiträge
221
Bewertungen
69
na ja, das kann man aber auch mit anderen Augen sehen....

Letztendlich war doch am Ende alles schnell Friede, Freude, Eierkuchen, Kohle auf dem Konto inkl. Nachzahlung; und offenbar so viel, dass gleich noch für Schenk & Ballauf schön gekocht werden konnte...

Alles nur, weil jemand mit vor Ort war und einen klaren Satz artikulierte.

Ist doch alles prima...so leicht gehts, denkt der gemeine Zuschauer. Aber entspricht das der Wirklichkeit? Eben wohl oft nicht.

Leider sitzen die am längeren Hebel, mit Rückendeckung aus Berlin. Schleppende Zahlungen, mürbe machen, Antragsflut, Fachchinesisch, Drohungen, all das hat (leider) System und ist politisch gewollt (MM).
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
gegen schleppende zahlungen hilft:



einstweilige anordnung beim sozialgericht stellen

und dann dampft die .a..e bei den argen peoples LACH


das das politisch gewollt ist, sehe ich auch so


am längeren hebel sitzen die, die die gesetze kennen, und sie anwenden:icon_party:

und sich nicht auf un-gesetzlichkeiten einlassen:icon_party: LACH


z.B. mit hilfe unseres forum´s.

DANKE allen mithelfenden
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
@ Hamilkar bist du dir sicher

das bei deiner arge die gesetze eingehalten werden?

dann paß auf, das du nicht über den tisch gezogen wirst!



hast dich ja erst vor 2 tagen hier bei uns angemeldet. Herzlich willkommen!:icon_daumen:
 
S

Shellist

Gast
Meine E-Mail an Frau Frau Feiereis.
Das Theme wollen die wohl noch weiter kochen.

"... Sehr geehrte Frau Feiereis,
ich gratuliere ihnen zu ihrer ausgezeichneten Recherchen, bezüglich der Darstellung über die Zustände der ARGE Köln in Tatort vom Sonntag den 05.12.2010.

Der Tatort setzt hier eine alte Tradition fort Soziale Probleme der Republik zu Thematisieren, wenn auch nur kurz.

Ihre Entschuldigung ist meiner Meinung daher völlig Überflüssig.

„..WDR-Sprecherin Barbara Feiereis entschuldigt sich für die überspitzte Darstellung und stellt klar: „Es war nicht unsere Absicht, die Arge oder ihre Mitarbeiter anzugreifen.“
Sie sagt aber auch: „Eine Szene wie diese ist aus Sicht der Betroffenen keineswegs undenkbar – das haben unsere Recherchen ergeben . . .“


Ich selber begleite zahlreiche Hartz VI Empfänger zu ihren Terminen und erlebe die in Tatort wiedergegebene Szene fast Wöchentlich.
Exakt den Verlust und das verschwinden von Unterlagen die Kunden eingereicht haben, wie auch in der Szene dargestellt ist es bei der Abgabe von Unterlagen enorm wichtig die Abgabe sich auf einer Kopie Bestätigen zu Lassen.

Auch der Kommentar der Begleiterin in der Szene war von Interesse "Kein Wunder, wenn hier mal jemand ausrastet" da wegen eines ähnlichen Äußerung ein Hartz IV Empfänger in Aachen auf der Anklage Bank saß.

Also noch einmal gratuliere ich ihnen zu ihrer Recherche und machen Sie weiter so.


Mit freundlichen Grüßen ..."


 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Meine E-Mail an Frau Frau Feiereis.
Das Theme wollen die wohl noch weiter kochen.

"... Sehr geehrte Frau Feiereis,
ich gratuliere ihnen zu ihrer ausgezeichneten Recherchen, bezüglich der Darstellung über die Zustände der ARGE Köln in Tatort vom Sonntag den 05.12.2010.

Der Tatort setzt hier eine alte Tradition fort Soziale Probleme der Republik zu Thematisieren, wenn auch nur kurz.

Ihre Entschuldigung ist meiner Meinung daher völlig Überflüssig.

„..WDR-Sprecherin Barbara Feiereis entschuldigt sich für die überspitzte Darstellung und stellt klar: „Es war nicht unsere Absicht, die Arge oder ihre Mitarbeiter anzugreifen.“
Sie sagt aber auch: „Eine Szene wie diese ist aus Sicht der Betroffenen keineswegs undenkbar – das haben unsere Recherchen ergeben . . .“


Ich selber begleite zahlreiche Hartz VI Empfänger zu ihren Terminen und erlebe die in Tatort wiedergegebene Szene fast Wöchentlich.
Exakt den Verlust und das verschwinden von Unterlagen die Kunden eingereicht haben, wie auch in der Szene dargestellt ist es bei der Abgabe von Unterlagen enorm wichtig die Abgabe sich auf einer Kopie Bestätigen zu Lassen.

Auch der Kommentar der Begleiterin in der Szene war von Interesse "Kein Wunder, wenn hier mal jemand ausrastet" da wegen eines ähnlichen Äußerung ein Hartz IV Empfänger in Aachen auf der Anklage Bank saß.

Also noch einmal gratuliere ich ihnen zu ihrer Recherche und machen Sie weiter so.


Mit freundlichen Grüßen ..."


wow, :biggrin::biggrin::biggrin:


DANKE Shellist für Deine Mail!


Ja WDR, Tatort, Frau Feiereis machen sei weiter so!



Herzlichen Dank, an alle die sich an unserer Umfrage beteiligen!



Auch Deine Meinung ist wichtig,

bitte abstimmen!!!



...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten