TAKSIM SOLIDARITY

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
11 June 2013 Press Release

11 June 2013
On the 14th day of the Gezi Park protests, resisters are responded once again with riot control vehicles and tear gas!
The only difference between the police raid which happened 10 days ago at 5 am and today’s raid is the timing. Today, the police intervention started at 7 am in Taksim for a change; however, there are already tens of injured people and a police blockage causing public worry.
One can speak neither of democracy nor of dialogue when there is a blockage.There is not a single response to the demands of Taksim Solidarity, which are the shared wishes of the citizens; however, they hope that dividing the park-savers and the marginal
groups among those, who stand shoulder to shoulder for any kind of solidarity in Gezi Park, would help. Nobody should think that such a division among people who protect their park and living space would be helpful. We are going to stay together, and build our legitimate and righteous demands with solidarity.
As TAKSIM SOLIDARITY, we represent the feelings and the demands of millions of citizens who have been struggling to create public awareness against the project that would concretize Gezi Park, who lied in front of engineering vehicles to stop them, who were exposed to excessive police violence, who regarded the police violence against those who supported the park day and night and their living spaces as if it was against their own; and we announce once again that we will never let anybody scandalise our struggle in one way or another!
As it is kept abreast by the public, the committee of Taksim Solidarity has held a meeting with the Deputy Prime Minister Bülent Arınç and submitted their demands to the government in this meeting. Although no account has been given considering these demands by the government, attempting to hold a meeting with another committee, the formation of which is unclear to the public, is not an effort to create a sincere process of dialogue but an effort towards misguiding the public and towards weakening the roots of the righteous and legitimate demands of millions of people from all over the country. Today’s police intervention is a proof of government’s intention and attitude towards its own people.
Demands are clear. The addressee is obvious: Taksim Solidarity.
AKP government tries to create a polarization among public by holding alternative meetings, threatens its own citizens and rejects the demands of hundreds of thousands of people who in 77 cities of the country, primarily in Kızılay (Ankara), cries out their wishes in the streets, people who dance, sing and read poems to express their demands in Gezi Park and in squares; people among whom are women, children, LGBT’s, workers, religious people and non-believers.
We are worried about this government. We want to announce to the public that they, who have no legitimate policy except building concrete barracks against a park, except police violence and alternative meetings against demand for peace in the society, do nothing but a sin.
We want to repeat once again: stop using police violence against people who protect their living space and the park. Release those who are under custody. Relieve those who are responsible for two-week long police violence of duty; announce that our first and foremost demand will be realised, and announce officially that NOT A SINGLE SQUAREMETRE OF GEZI PARK WILL BECOME CONCRETE AND GEZI PARK WILL REMAIN AS A PARK!
The legitimacy of our demands cannot be denied either by the bill of human rights, or by universal law; these demands are supported all over the country and the world; and we insist on guarding our demands! We will be here until a concrete step is taken to realise the demands of the young people who protect Taksim and Gezi Park, of the women who gather in squares, of those who watched the Park day and night without sleeping or who supported the protesters with their heart at their homes, in other words, to meet the demands of the people and bring peace among the citizens.
We will be protecting our park and our squares with a great solidarity with our citizens until our demands are taken seriously and a concrete step is taken.
We are waiting for all those who protect Gezi at 19.00 in Taksim.
We are here, we are going nowhere.
TAKSIM SOLIDARITY

11 June 2013 Press Release | Taksim Dayan
 

pilates

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Oktober 2005
Beiträge
84
Bewertungen
28
Newsticker aus Istanbul - Demo Mi. in Dortmund

Mehrsprachiger Ticker zu den Ereignissen in Istanbul (beachten: Es wird die Ortszeit in der Türkei angegeben = minus eine Stunde!)

gezipark: ger - 2013-06-11 23:29:03 +0200

Dortmund: Grüne rufen zur Kundgebung und Demonstration auf

(meist ist auch DIDF - Föderation Demokratischer Arbeitervereine - beteiligt)

Kundgebung am Mittwoch, den 12.6. um 18.00 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz

Dazu erklärt Vorstandssprecherin Gönül Eglence:

"Die Gewalt in der Türkei ist durch das Vorgehen der Polizei mit der Räumung des Taksimplatzes erneut eskaliert. Die Regierung Erdoğan hat anscheinend vor, die berechtigten demokratischen Proteste mit Polizeigewalt zu beenden.

Alle Menschen, die für Demokratie und gleiche Rechte einstehen, sind herzlich eingeladen, gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Je mehr wir sind, umso mehr werden wir gehört. Erdoğan muss erkennen, dass sich die Welt seine Taten nicht einfach nur 'ansieht'! Die Bundesregierung muss erkennen, dass sich die Menschen in unserem Land für die Geschehnisse, nicht nur interessieren. Es müssen klare Worte kommen, aus Deutschland, aus der EU: "Stoppt die Gewalt!"

Wir in Essen wollen die türkische Regierung dazu aufrufen, sich auf demokratische und friedlichen Mitte zurück zu besinnen. Allen voran muss MP Erdoğan zeigen, was für eine Art Staatsmann wirklich in ihm steckt und ob er überhaupt in der Lage ist, Widerspruch gegen seine Politik zuzulassen."

Wir sagen nein, zur Gewalt gegen Protestierende!

Wir sagen nein, zu antidemokratischen Mitteln!

Türkei: Grüne rufen zur Kundgebung und Demonstration auf - Die Grünen Essen
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
Wäre schön, wenn man bei entsprechenden Demos nicht ausschließlich auf die Zustände in Erdoganien hinweisen, sondern auch in Seitenhieben Parallen zu z.B. S21 & Blockupy FaM aufzeigen können. Damit alle merken, dass es nicht nur um ein fernes Land geht, sondern der gleiche Terror auch hier stattfindet. Und wenn es da klappten sollte, kann man ahnen was uns hier bald blüht. Demokraten aller Länder vereinigt Euch!
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Hier ein junger Video-TV-Kanal - mit einer Dokumentation mitten aus dem Geschehen:

https://www.vice.com/de/vice-news/istanbul-rising

Hier Live-Streams von Tim Pool, die ich aber bei mir nicht mehr laden kann
Tim Pool Live Streaming from Istanbul | VICE United States

Auch ein Fotostream gibt es auf diesem Kanal
- mit u.a. einem Foto, womit die Bürger/innen da so mal direkt beschossen und in großer Zahl verletzt wurden:
https://assets.vice.com/content-ima...im-platz/871974ea1f6a482786ae2ac328b268e0.jpg

NonLethal Technologies, Inc.

----

Das alles sieht ganz übel nach aufbrechendem Bürgerkrieg in der Türkei aus.

Sofern Erdogan und seine Anhänger nicht schnellstens durch internationalen Druck gezwungen werden können, gemäßigteren Kräften Platz zu machen... Ein Hoffnungsschimmer in diese Richtung vielleicht: die türkische Börse sei sofort abgestürzt, nachdem Erdogan seinen Hardlinerkurs für die Gezi-Park-'Sanierung' erneuert habe.
 
E

ExitUser

Gast
ähhhmm haben wir nicht eigene Probleme in Deutschland ?
warum wird für eine demo aufgerufen die uns nicht betrift

sorry aber seht lieber zu das wir hier in Deutschland auf unsere misstände mal dagegen angehn und zur demo aufrufen

was die türken da treiben soll nicht unser Problem sein
 

nowayhose

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2008
Beiträge
700
Bewertungen
364
Hmmmm......
ähhhmm haben wir nicht eigene Probleme in Deutschland ?
warum wird für eine demo aufgerufen die uns nicht betrift

sorry aber seht lieber zu das wir hier in Deutschland auf unsere misstände mal dagegen angehn und zur demo aufrufen

was die türken da treiben soll nicht unser Problem sein

............Scheuklappendenken..........:eek:



Gruß



nowayhose
 
S

Steamhammer

Gast
Was dem einen sein Taksim Platz ist, ist dem Anderen sein Einsatz gegen Blockupy in Frankurt.

Beides sind Ausdrücke totalitären Handelns. Deshalb hilft es meines Erachtens auch nicht, zu sagen, es sei egal, was die modernen, zukunftsgewandten und nicht religiösen Türken dort machen. Nein, ist es nicht.
Die verdienen unsere Unterstützung ebenso wie die Opfer der Polizeigewalt in Frankfurt.

Wäre das toll, könnten sich beide Gruppen verbünden!
 
E

ExitUser

Gast
Was dem einen sein Taksim Platz ist, ist dem Anderen sein Einsatz gegen Blockupy in Frankurt.

Beides sind Ausdrücke totalitären Handelns. Deshalb hilft es meines Erachtens auch nicht, zu sagen, es sei egal, was die modernen, zukunftsgewandten und nicht religiösen Türken dort machen. Nein, ist es nicht.
Die verdienen unsere Unterstützung ebenso wie die Opfer der Polizeigewalt in Frankfurt.

Wäre das toll, könnten sich beide Gruppen verbünden!

die türken haben ihre eigene Probleme die hausgemacht sind
so wie bei uns das hausgemacht ist
die türken gehen da unten nicht auf die strasse für uns um gegen h4 zu demonstrieren
das ist denen egal was hier passiert

so soll uns das auch egalsein was bei den türken abgeht
man kann Frankfurt und das was in der türkei passiert nicht vergleichen weil das nicht das selbe ist

strengt euch mal liebe im inneren unseres landes an was Ungerechtigkeiten angeht statt zu schauen wie man hier in Deutschland eine demo zusammen bastelt für die türkei
die ehhh nix von haben weil den Machthabern nicht stört
 
S

Snickers

Gast
Hallo sumse

strengt euch mal liebe im inneren unseres landes an was Ungerechtigkeiten angeht statt zu schauen wie man hier in Deutschland eine demo zusammen bastelt für die türkei
die ehhh nix von haben weil den Machthabern nicht stört

Oh doch, das würde den Erdogan schon sehr stören, besonders da er hier nicht mit Panzern und Wasserwerfern einrollen kann!

strengt euch mal liebe im inneren unseres landes an was Ungerechtigkeiten angeht

Das passt.....Euch nicht wir, nicht du............selbst. Lasse mal alles die anderen machen.....
 
S

Steamhammer

Gast
die türken haben ihre eigene Probleme die hausgemacht sind
so wie bei uns das hausgemacht ist
die türken gehen da unten nicht auf die strasse für uns um gegen h4 zu demonstrieren
das ist denen egal was hier passiert

Trotzdem wäre es besser, wenn sie diesen verdammten Islam , für den Erdogan steht, durch etwas modernes ersetzen könnten. Auch im Hinblick auf die vielen religiösen Türken, die in der BRD sind und denen so der Wind aus den Segeln genommen werden könnte.
Wenn man die Videos schaut, da auf den Demos sind Leute wie "Du und ich".
Die sind mir 1000000x lieber als nicht wenige Türken hierzulande, die ihre Töchter schon mit 12 unters Kopftuch stecken.
Ich seh es also nicht so, dass es uns ganz egal sein sollte, was da passiert.

strengt euch mal liebe im inneren unseres landes an was Ungerechtigkeiten angeht

Da gebe ich Dir voll recht. Nur -- veweichlichte,konsum-und arbeitsgeile Deutsche, da kann man nicht viel erwarten.

Da kommt nichts, und wenn es doch immer heisst, wenn der Deuitsche aufwacht(und begreift, was Wirtschaft und Politik so angerichtet haben), dann richtig.
Nein, vergebliche Hoffnung. Genau so wenig, wie man von einem 8jährigen Kind erwarten kann,dass es perfekt latein spricht.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
Wie wird sich dieser ganze "voll demokratische" Vorgang wohl auf eine zukünftige EU-Aufnahme der Türkei auswirken?
Also, für den Fall dass sie aufgenommen werden wäre mir eine Türkei ohne Erdogan definitiv lieber als eine mit. OK, viele EU-Länder sehen das aktuell genauso mit Deutschland und Merkel... :icon_kratz:
 

pilates

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Oktober 2005
Beiträge
84
Bewertungen
28
@ Nimschö: „Taksim ist Widerstand – Taksim ist überall!“

@ Nimschö (oben):



„ ... sondern auch in Seitenhieben Parallen zu z.B. S21 & Blockupy FaM aufzeigen können ... “ – das gehört natürlich zusammen. DIDF und andere Organisationen türkischstämmiger Menschen waren und sind natürlich auch bei Blockupy und S21 dabei. „Taksim ist Widerstand – Taksim ist überall!“

So sah es Montag in Bochum aus:

Bewegung in Bochum » erlaubte Demonstration

 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
Man müsste näher wissen, was dort soeben abgeht.
Demokraten sitzen seit über 20 Jahren in Kerkern.
Also wer sind das dort auf dem Platz?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Hallo sumse



Oh doch, das würde den Erdogan schon sehr stören, besonders da er hier nicht mit Panzern und Wasserwerfern einrollen kann!

Das passt.....Euch nicht wir, nicht du............selbst. Lasse mal alles die anderen machen.....

Sehe ich auch ähnlich.

Zumal Deutschland über die großen türkischstämmige Bevölkerungteile inzwischen auch zwischenmenschlich mit der Türkei eng verbandelt ist - siehe z.B. deutsche Rentnercommunities in der Türkei , deutsch-türkische Familien hier in Deutschaldn, Kotti&Co-Proteste mit genau so vielen deutsch- wie türkischstämmigen Berlinern... usw. usf.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Man müsste näher wissen, was dort soeben abgeht.
Demokraten sitzen seit über 20 Jahren in Kerkern.
Also wer sind das dort auf dem Platz?

Soweit ich das einschätzen kann: ein voll gemischte Oppositionsbewegung gegen die reaktionäre - bis aktuell teilweisee diktatrosiche Wendung von Erdogan, der vielen ja lange Zeit als Hoffnungsträger für eine laizistische Türkei mit moselmischen Wertesystem (was genauso wie das chritstliche so oder so ausgelegt werden kann!!) - galt. Die Demonstranten sind einfach erstmal bodenlos enttäuscht über das was da, von ihrem eigenen Ministerpräsidenten Erdogan an grauenhaften Gewaltexzessen gegen ihre GRUNDRECHTE losgelassen wurde!

Also versammeln sich und raidkalisieren sich da nach meiner Einschätzung bislang so ziemlich alle von Occupy-Baumschützer-Öko-Kultur-Kurden-Sozialisiten-und-und-und einfach alles, was sich eine demokratische (wie genau auch immer definierte) Türkei wünscht.

Daher ist es durchaus wichtig für uns hier, jetzt auch mittels Demos den internationalenDruck mitaufzubauen , dass dieser breite Aufruhr dort in keine neue (neoliberale Wirtschafts-?)-Diktatur mündet... was auch uns hier schaden würde. Denn die Welt ist - ob wir es wünschen oder nicht - inzwischen weitreichend global verwurstelt.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
richtig @ethos07

bei mehr als 4 millionen türken/türkischstämmiger in der brd, kann uns das thema TR gar nicht wichtig genug sein.

dieser geisteskranke hassprediger-erdogan-versucht ja nicht nur die refomen von atatürk umzukehren, sondern will sich auch wirtschaftlich richtung RUS orientieren.
das eben deswegen, weil der TR der beitritt zur EU auch weiterhin verweigert wird-von dieser planschkuh aussem osten :icon_motz:
dabei ignoriert dieses dumme stück, dass man mit der TR schon seit 30 jahren geschäfte macht, mitten in europa, wobei die TR-wegen ihrer bisherien ausrichtung an den westen-von islamisten öfters angegriffen wurde.
nach den anschlägen der NSU und dem aktivem wegschauen von diesen hirnblinden verfassungsschützern, hätte D auch die moralische pflicht, diesen geisteskranken diktator zurechtzuweisen !

es sind aber beides fundementalisten, die eule aus dem osten ist eine christliche fundementalistin, die die staatskirchen nicht abschaffen will, dieser idiot in der TR möchte den islam als staatsreligion und die scharia als rechtssystem. :eek:
zum glück wollen die jungen leute-die die mehrheit in der TR ausmachen-keine rückkehr in einen fundementalistischen gottesstaat, sondern wollen teil der westlichen gesellschaft bleiben.

und weiterhin das verbot für kopftücher an öffentlichen schulen.........
auch wenn das ignoranten-auch hier im forum-in jahrzehnten nicht kapieren werden !:icon_mad:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Hier noch eine Videoantwort auf die Frage: Wer protestiert da eigentlich?

Taksim Platz: Open Mic - Offenes Mikrofon
türkisch mit engl.UT | 9 min | 2013 |

Taksim Platz: Open Mic | labournet.tv


7. Juni 2013 Istambul- Leute auf dem Taksim Platz versammeln sich und erzählen von ihren Beweggründen und wie der Aufstand ihr Leben verändert.

team: whatishappeninginistambul.com

--------

Hier gibt es einen Live-Stream rund um die Uhr vom Taskim-Platz - natürlich nur O-Ton türkisch, abere doch Eindrücke:

DHA Doan Haber Ajans - son dakika haberleri - fla haber - gncel haberler - internet haber - doru haber - scak haber

Zur Zeit wird gerade heftig über den Vorschlag eines AKP-Abgeordneten diskutiert, der die Lage ruhigstellen will, indem er ein Referndum nur zum Gezi-Park vorschlägt - das wird von den Protestierenden vor Ort mehrheitlich vehement abgelehnt, man traut den AKP-Abgeordneten insgesamt überhaupt nciht mehr.

Und hier gibt es auch Kurznachrichten auf Deutsch zu diesen Live-Ausschnitten:
DHA Doan Haber Ajans - son dakika haberleri - fla haber - gncel haberler - internet haber - doru haber - scak haber

------

Hier haben sich 2000 (!)Rechtsanwälte versammelt, um sich mit 50 Anwälten, die gestern nach einem Protest von mehreren hundert Anwälten vor dem Justizpalast verhaftten worden sind, zu solidarisieren.

DHA Do?an Haber Ajans? - son dakika haberleri - fla? haber - güncel haberler - internet haber - do?ru haber - s?cak haber
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
In der Tageszeitung haben sie ein Bild auf dem zwei Tshirts zusehen sind. auf dem einen steht TOYOTA, auf dem anderen SOZIALIST irgendwas.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
In der Tageszeitung haben sie ein Bild auf dem zwei Tshirts zusehen sind. auf dem einen steht TOYOTA, auf dem anderen SOZIALIST irgendwas.

So ist das eben, wenn eine Protestaufruhr von unten kömmt und noch nicht seine Formen - häufig dann auch wieder nur Aufsplitterungen oder/und Einmündung in bestehende politische Kanäle - gefunden hat...

Siehe z.B. Occupy in D. : Teile sind zu verlässlichen Mitstreiter_innen im linken Sozialprotest darüber geworden, andere machten ihre Wut über die Verarmung durch Gründung eines privaten Obdachlosenasyl zu Taten, wieder andere ihre Kunst mit mehr politischen Themen weiter, usw. .

Aber alles allemal besser als Stillestehen und individuelles In-sich-hinein-schlucken repressiver Entwicklungen ist's doch sorum.
 

AEMR

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 April 2012
Beiträge
692
Bewertungen
348
#Hallo Arbeitslos in Holland,

natürlich liegt Europa aus türkischer Sicht im Westen, und dass du auf die alten laizistischen türkischen Kopftuchverbote hinweist, finde ich gut.

Bis auf eine Kleinigkeit stimme ich dir daher zu:
zum glück wollen die jungen leute-die die mehrheit in der TR ausmachen-keine rückkehr in einen fundementalistischen gottesstaat, sondern wollen teil der westlichen gesellschaft bleiben.

und weiterhin das verbot für kopftücher an öffentlichen schulen.........
auch wenn das ignoranten-auch hier im forum-in jahrzehnten nicht kapieren werden !
Die Kleinigkeit ist das Wörtchen westlich, das möchte ich gerne durch kulturell modern ersetzen lassen. Die Spaltung ist westlich und östlich halte ich für gefährlich. Das ist nämlich gerade im Maghreb und im Nahen Osten so ein Trick der Muftis und Mullahs, die universellen Menschenrechte als Erfindungen des Westens darzustelllen.

Wenn es erst einmal westliche Werte (Säkularität, sexuelle Selbstbestimmung, universelle Menschenrechte) gibt, dann gibt es auch östliche Werte (islamische Menschenrechte, mit Zweitfrau und Burka). Die örtlichen radikalreligiösen Führer haben dabei das Ziel, den konstruierten "östlichen Menschen" (oder orientalischen Menschen), aufgespalten in männliches Familienoberhaupt und zu verschleiernde Frau, der angeblich gottgewollten und unvermeidlichen Pflicht zur Einhaltung des Islamischen Rechts (Scharia) auszuliefern. Alles andere sei Verrat an den kulturellen Wurzeln des Orients bzw. an der islamischen Identität.

Die (allgemeinen) Menschenrechte sind nicht östlich und nicht westlich ... sie gelten weltweit und wir müssen sie durchsetzen. Irgendwann wird die Frau auch in Saudi-Arabien oder im Iran volle bürgerliche Rechte haben.

Völlig richtig prangerst du das Betreiben der AKP an: "den islam als staatsreligion und die scharia als rechtssystem".

Die Scharia ist nicht östlich (orientalisch), sondern, mental wie sozial, Mittelalter pur. Deshalb ersetze ich westlich gerne durch kulturell modern. Auch unsere humanitären Standards wie Folterverbot oder Pressefreiheit oder unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse sind nicht nur in der transatlantischen Zone gültig, sondern auch in Minsk, Moskau, Teheran oder Nordkorea, also im legendären Osten - wir müssen diese aufgeklärten Standards dort allerdings durchsetzen helfen und dazu die dortige demokratische Opposition unterstützen.

Anhänger der kulturellen Gegenmoderne, Fundamentalisten gibt es leider weltweit. Deutschland betreffend: Ja, die Kirchenprivilegien gehören abgeschafft. Auch das Wort Gottesfurcht / Ehrfurcht vor Gott hat im Landesschulgesetz nichts verloren und sollte zeitnah gestrichen werden.

Gruß
AEMR

Fraktion DIE LINKE im Landtag von NRW: Das Erziehungsziel

https://www.change.org/de/Petitione...urcht-vor-gott-aus-der-bayerischen-verfassung
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.368
Bewertungen
24
Wenn es erst einmal westliche Werte (Säkularität, sexuelle Selbstbestimmung, universelle Menschenrechte) gibt

Die gibt es aber nicht, also spar Dir deine chauvinistische Abhandlung. Die Kirche ist eins der einflussreichsten und wohlhabendsten Unternehmen Europas, Homosexualität steht unter ständiger Diskriminierung (siehe aktuelle Homophobie-Aufmärsche in Frankreich) und wie sehr der kapital- und kriegsverbrecherische Westen, der ganze Kontinente versklavt hat, an universelle Menschenrechte gebunden ist, darüber muss man denke ich kein Wort verlieren.

Die (allgemeinen) Menschenrechte sind nicht östlich und nicht westlich

Genau, sie sind nicht existent, nirgendwo, also spiel hier nicht die Weltpolizei.

sie gelten weltweit

Sie werden weltweit mit Füßen getreten - allen voran durch den "zivilisierten" Westen

und wir müssen sie durchsetzen.

Wir müssen überhaupt nichts durchsetzen, das muss das betroffene Volk schon selbst tun. Welches Recht hast Du anderen Völkern vorzuschreiben nach welchen Normen und Werten sie zu leben haben? Eine solche Herrenmenschen-Philosophie ist Faschismus pur. Ein Befreiungprozess darf nicht von außen aufgedrängt werden sondern muss aus eigenem Bewusstsein erfolgen. Man kann und soll derlei emanzipatorische Prozesse lediglich unterstützen, z.B. durch internationale Vernetzung sozialer Bewegungen, aber nie anordnen oder durchsetzen.

Irgendwann wird die Frau auch in Saudi-Arabien oder im Iran volle bürgerliche Rechte haben.

Du meinst wohl ausgestattet mit voll bürgerlichen Rechten als willige Lohnsklavinnen dem Kapital zu dienen. In Indien haben Frauen ja schon derlei "bürgerliche" Rechte, dafür dürfen sie nun für Westkonzerne 16 Stunden/Tag an Chemikalien schnüffeln - ein Hauch von Freiheit!

Deshalb ersetze ich westlich gerne durch kulturell modern.

Moderner Genozid - ganz ohne Waffen. So effektiv mordet nur der Westen

Schuld. Die Barbarei Europas - YouTube

Kulturell wertvoll!

Auch unsere humanitären Standards wie Folterverbot

Folter - Made in USA - Dokumentation - YouTube

wir müssen diese aufgeklärten Standards dort allerdings durchsetzen helfen und dazu die dortige demokratische Opposition unterstützen.

Genau, Bomben für Demokratie! Unsere Demokratie wird am Hindukusch verteidigt! Es gibt nun einmal böse und gute Terroristen.

Denn: Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke!
 

AEMR

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 April 2012
Beiträge
692
Bewertungen
348
Die Kirche ist eins der einflussreichsten und wohlhabendsten Unternehmen Europas
Ich vertrete keine Kircheninteressen - du auch nicht. Also kein Problem für uns beide - zum Glück.
Unsere Demokratie wird am Hindukusch verteidigt!
Schöner Sakrasmus. Wir sind also beide immer für den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan gewesen.
Eine solche Herrenmenschen-Philosophie ist Faschismus pur.
Ziviler Ungehorsam, du machst mit deinem selbst gewählten Ikon Werbung für eine linke Partei, was ich erst einmal völlig in Ordnung finde. Ich habe mich zu etwas bekannt, für die allgemeinen Menschenrechte und gegen das Islamische Recht (Scharia). Jetzt bist du dran. Bekenne dich (bitte ohne jemanden in die Nähe von Angriffskrieg oder Genozid zu rücken, sprich mal nur von dir selber) unzweideutig für die universellen Menschenrechte und gegen die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam (CDHRI). Das wäre mutig. Wir sind gespannt ...

UDHR

https://en.wikipedia.org/wiki/Universal_Declaration_of_Human_Rights

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

CDHRI

Cairo Declaration on Human Rights in Islam - Wikipedia, the free encyclopedia

Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam

Du weichst der Schariadebatte aus und verwendest gleichzeitig das Wort chauvinistisch? Scharia ist Chauvinismus pur: die (reichlich fiktive) Umma oder nation of Islam habe die himmlische Erlaubnis erhalten, das Kollektiv der Ungläubigen (Dhimmis und Harbis) als moralisch und sittlich minderwertig zu betrachten. Der Scharia-Fundamentalismus wertet also Gruppen von Menschen ab, die universellen Menschenrechte tun das gerade nicht.
Chauvinismus ist der Glaube an die Überlegenheit der eigenen Gruppe. Chauvinismus im ursprünglichen Sinn ist ein häufig aggressiver Nationalismus, bei dem sich Angehörige einer Nation aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu dieser gegenüber Menschen anderer Nationen überlegen fühlen und sie abwerten.
Scharia

Sharia - Wikipedia, the free encyclopedia

Scharia

Dhimma

https://de.wikipedia.org/wiki/Harbi Rechtsbegriff
https://de.wikipedia.org/wiki/Ḥarbī
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten