Tageweise Abmeldung ALG Bezug wie vorgehen?

Thessaloniki1973

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Morgen,
ich bin seit 01.07.18 im ALG1 Bezug .
Ich habe ein Gewerbe welches der Agentur auch bekannt ist.
Zuverdienstgrenze sind die bekannten 165 Euro.
Ich habe jetzt einen Auftrag für November ergattert der zweimal jeweils 5 Tage dauert.
Dieses läuft dann unter einer Freiberuflichkeit die noch nicht angemeldet ist...
Diese muss ich dann auch bei der Agentur anmelden oder reicht da das sie vom Gewerbe Bescheid wissen?
Für diese Zeit möchte ich mich gerne aus dem ALG 1 abmelden.
Wie gehe ich da am besten vor?
Reicht da ein Vordruck / Zweizeiler ?
Ganz lieben Dank
Michaela
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
641
Bewertungen
259
Für die Arbeitslosengeldzahlung ist eine persönliche Arbeitslosmeldung erforderlich. Diese besteht evtl. auch nach Unterbrechungen bis zu 6 Wochen fort, sodass man sich danach nicht neu persönlich arbeitslos melden muss. Wird die Dauer bei der Abmeldung genau benannt, kann das Alg danach wieder automtisch starten. Kann. Es müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Hier (Pkt. 141.4) kann grob etwas dazu nachgelesen werden (die Links im Dokument funktionieren nur im InternetExplorer oder wenn das Dokument heruntergeladen wird). Die genauen Regeln werden gern bei der Hotline erklärt.

Meines Erachtens (die AfA oder ein Anwalt können hier besser Auskunft geben) gilt bei einer freiberuflichen Tätigkeit auch die Vor- und Nacharbeit als Tätigkeit. Also nicht nur ein Vertragsabschluss gilt hier als Tätigkeit, sondern auch die Verhandlung davor.
 

Mango23

Neu hier...
Mitglied seit
6 November 2018
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo Michaela,

wie hast du es gelöst?

Möchte mich auch temporär (4Wochen) von den Leistungen abmelden um meine 150 tage ALG1 zu behalten.

Danke vorab! Infos von anderen sind auch gern gesehen :)
 

Jackey

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
88
Bewertungen
4
Hallo,

ist für die Abmeldung egal, wieviel man freiberuflich einnimmt?
Also kann man sagen: Ich bin eigentlich ab dem 01.01. arbeitslos, gebe aber am 02.01. und am 15.01. ein Seminar und melde mich dann für die beiden Tagen "vom ALG I" ab?
Ich finde auch diese Bescheinigung der AfA für freiberufliche Tätigkeit nicht passend für mich, da sie schon 10 Jahre besteht, aber eben nur sporadisch ist.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.643
Bewertungen
9.969
Niemand zwingt dich ALG zu beziehen. Allerdings musst du dich dann ander krankenversichern.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Jackey

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
88
Bewertungen
4
Für zwei einzelne, von einander unabhängige Tage in einem Monat? Hat man dann nicht noch eine nachträgliche Krankenversicherung? Man ist doch irgendwie noch ein paar Wochen nachversichert.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.643
Bewertungen
9.969
Es gibt eine Nachversicherungszeit von 4 Wochen. Aber das ist dazu da, die Zwischenzeit abzufedern, wenn man einen antrag gestellt hat und der Krankenversicherungsbeitrag dann nachgezahlt wird.

bei der Lücker durch deien Nebenjob gibt es aber niemanden, der für die Tage nachzahlt. Also wirst Du selber zahlen müssen, wenn Du den Krankenversicherungsschutz nicht anderweitig sicherstellen kannst.
 

Jackey

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
88
Bewertungen
4
Ich wusste nicht, dass man für zwei vereinzelt liegende Tage sich selber versichern kann. Ich kenne das nur für einen zusammenhängenden Zeitraum.
 

Ottokar

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2019
Beiträge
781
Bewertungen
678
Grüß Gott ins Forum! Bin seit August 2018 Bezieher von ALG1. Ich habe einen Nebenjob (Minijob) mit einer wechselnden Anzahl von Arbeitstagen. Sobald ich entweder zuviel verdiene und/oder 15 Stunden (oder mehr) in der Woche arbeiten werde melde ich mich tagggenau von ALG 1 vorab ab. Das funktioniert per Mail. Da sofort ein Autoresponder kommt habe ich einen Nachweis des Zugangs. Nach einigen Tagen bekomme ich einen neuen Bescheid in dem die abgemeldeten Tage rausfallen und abgezogen werden. Aber meine Bezugszeit wird genau um diese Tage verlängert wird. An diesen Tagen bin ich nicht krankenversichert. Ich versichere mich dann taggenau bei meiner GKV. Die Arbeitstage der Nebentätigkeit während meiner Arbeitslosigkeit werden monatlich gesammelt über die Bescheinigung Nebeneinkommen gemeldet. Die abgemeldeten Tage sind hier nicht enthalten.
 
Oben Unten