Tafeln suchen neue Konzepte um zu expandieren (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

2010

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Die Tafeln in Deutschland suchen neue Wege gegen die millionenfache Verschwendung von Lebensmitteln. Bisher beziehen sie den Großteil der Gaben vom Einzelhandel. «Wir suchen nach Konzepten, wie wir besser direkt an die Erzeuger und Verbraucher herankommen», sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel, Gerd Häuser

«Dafür Haushalte einzeln anzufahren, übersteigt unsere Möglichkeiten», erklärte Häuser. Überlegt werde, die Ausgaben der Tafeln auch als Annahmestelle für Lebensmittel zu nutzen. Bürger könnten dort verpackte Produkte abgeben, die dem Haltbarkeitsdatum nahe kommen oder die sie schlicht zu viel eingekauft haben. Auch werde über ein Internetportal nachgedacht, wo überflüssige Lebensmittel angeboten werden können. Sie würden dann von den Bedürftigen direkt abgeholt.

Auch den Kontakt zu Erzeugern wollen die Tafeln ausbauen. So werde nach Wegen gesucht, Tiefkühlprodukte zu beziehen, ohne dabei die Kühlkette zu unterbrechen, sagte Häuser

Lebensmittelspenden könnten die Tafeln laut Häuser jedenfalls noch mehr gebrauchen. Etwa 1,5 Millionen Menschen erhalten seinen Angaben zufolge Nahrungsmittel an den etwa 4500 Ausgabestationen der 891 Tafeln in Deutschland. Tendenz steigend.

Tafeln suchen Wege gegen Lebensmittelverschwendung | STERN.DE
Nicht schlecht die Ideen dieser selbstlosen Helfer der Armutindustrie.
Anstatt Armut zu bekämpfen, wird sie erneut massiv verfestigt, ganz im Sinne der Kapitalisten.:icon_klatsch:
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
Nicht schlecht die Ideen dieser selbstlosen Helfer der Armutindustrie.
Anstatt Armut zu bekämpfen, wird sie erneut massiv verfestigt, ganz im Sinne der Kapitalisten.:icon_klatsch:
So ist es. Man erzieht sich Almosenempfänger, die schon beim Anstehen an der Tafel lernen, dass sie gefälligst dankbar zu sein haben und Kritik am System verboten ist. Nicht umsonst werden wohl allerorts Menschen, die auch nur den Hauch einer Kritik von sich geben, von der Tafel ausgeschlossen...
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
Eigentlich fehlt nur noch der Rechtsanspruch auf Tafelfutter.
Sag das lieber nicht zu laut. Sonst nehmen die dich noch beim Wort.

Dann kriegt die Tafelcompany den Anteil des Regelsatzes der für Lebensmittel vorgesehen ist.

Der ELO hat dann ein Recht auf die Abfälle und die Company darf den Rest behalten.

Sagte ja schon immer.: Keine Tafeln braucht das Land.
 

2010

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Der Rechtsanspruch ist doch quasi vorhanden.
In D lässt man niemanden verhungern, egal woher das Futter kommt.

Wenn dann demnächst Bonze XY Reste von seinem Gala Buffet hat, gibt er das im Internet bekannt. Die Dienstboten stehen dann am nächsten Tag vor den Villen u. verteilen an die Armen.
Jede Wette, daß sich quasi darum geprügelt wird, um ein paar Lachshäppchen abzubekommen.
Und der Bonze erscheint im guten Licht, da jeder sieht er spendet für seine armen Nächsten.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
"Auch werde über ein Internetportal nachgedacht, wo überflüssige Lebensmittel angeboten werden können. Sie würden dann von den Bedürftigen direkt abgeholt."

....Unglaublich !!!!!!!!!!:eek:

Also:

Angebot: 400g Tomaten, 1 halber Laib Brot, 2Kg Äpfel, abgelaufene Marmelade.

Adresse: Berenike Parasit, xy-Straße, 23, 00000 Timbuktu, zw. 08:30 und 11:00 Uhr.



????

Sind die eigentlich alle Gehirnamputiert ?


Berenike
.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
@Wotan, - was sich besonders im Sommer gut macht, dann gibt's noch gratis Chinin und Eiweiße, ganz frisch, dazu !

-Was glaubst Du, was die "Feinen Leute" sagen, wenn die Armen dann zu hauff kämen und sich auch bald selbständig, nach "Verwertbaren" umsähen ?

Da fehlt dann nur noch der Hinweis, im I-Net-Portal:

"Bitte unbedingt bis Freitag den...., um ... Uhr abholen, da wir dann 4 Wochen in Urlaub sind". :icon_pause:



- Klar .... dann kommen gleich noch ein paar ganze andere Gestalten !


Aber: hier wäre doch eine Hirnspende sinnvoll, für Herrn Häuser !


Berenike
.
 
E

ExitUser

Gast
man/frau sieht: da steckt noch eine Menge Einsparpotential im 'Sozial'bereich:

Erst die Wegwerf -Diskussion - dann folgt die Entsorgung des Biomülls über die Mägen der Hartz 4 Empfänger = Kürzung des Regelsatzes möglich.

Kommt es ev. zu sozialen Protesten in den Städten hat die Bundes wehr schon vorgesorgt. In Meck-Pomm wird zur Zeit das grösste europäische Manövergelände aufgebaut. Eine komplette Stadt einschließlich U-Bahn Tunnel..:icon_twisted:.in Griechenland übt ja bekanntlich die deutsche Polizei schon Live. Ergebnisse: siehe Blockupy Frankfurt....
 
F

FrankyBoy

Gast
Das was hier in Deutschland seit Jahrzehnten läuft, ist die ständige Umverteilung von unten nach oben, so dass die Realität für viele Bürger so aussieht, wie es ganz unten im verlinktem Artikel zu lesen ist, nämlich so:
Lebensmittelspenden könnten die Tafeln laut Häuser jedenfalls noch mehr gebrauchen. Etwa 1,5 Millionen Menschen erhalten seinen Angaben zufolge Nahrungsmittel an den etwa 4500 Ausgabestationen der 891 Tafeln in Deutschland. Tendenz steigend. Vor allem die Zahl der bedürftigen Senioren und Kinder wachse. Etwa die Hälfte der Empfänger von Lebensmitteln an den Tafeln seien Rentner. Vor allem diejenigen, die viele Jahre arbeitslos waren oder nur ein geringes Einkommen hatten, seien im Alter von Armut bedroht.
Tja, dank Riester- und Rürruprenten wird diese zahl noch massiv ansteigen und mich wundert gerade, dass Senioren etwa die Hälfte der Tafelkunden ausmachen, also dass kann ich von meinen Beobachtungen der Tafel Marl, Lipperweg nicht bestätigen, die Klientel dort scheint mir deutlich jünger zu sein.

Tja, hier haben die beiden größten Arbeitgeber (chemische Werke Hüls und die Auguste Victoria Bergwerke) quasi dicht gemacht und alleine das Chemiewerk hatte einmal gut 16.000 Beschäftigte, ich habe in den 70iger Jahren da mal ein Schülerpraktikum gemacht und kenne es auch von innen.

Nein, dass was mich stört ist, dass ein grundgesetzkonformer Sozialstaat, aufgrund solcher Einrichtungen konterkariert wird und die tatsächliche Not, die es in diesem Lande gibt, verschleiert wird.

Das Tafelsystem ist eine Schande für diese Republik, würde der Art. 1 GG in Verbindung mit Art. 20 GG tatsächliche Anwendung finden, dann wäre jegliche Tafel überflüssig! Wie man aber an den langen Schlangen, die jeweils zu den Ausgabezeiten entstehen erkennen kann, wird unsere Verfassung auch diesbezüglich millionenfach gebrochen und Murksel macht kräftig weiter mit den Verfassungsbrüchen!
 
B

Bobby001

Gast
Zitat:
"Überlegt werde, die Ausgaben der Tafeln auch als Annahmestelle für Lebensmittel zu nutzen. Bürger könnten dort verpackte Produkte abgeben, die dem Haltbarkeitsdatum nahe kommen oder die sie schlicht zu viel eingekauft haben. Auch werde über ein Internetportal nachgedacht, wo überflüssige Lebensmittel angeboten werden können. Sie würden dann von den Bedürftigen direkt abgeholt."

===================

:eek: :eek: :eek: Is nich wahr!!!!

Wow! Und was sagt die Hygieneordnung dazu?

Und was meint der Sicherheitsminister dazu?

Das schlägt dem Faß den Boden aus! :icon_motz:

Is nich wahr!!! :eek:
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Wer sich interessiert, sollte sich das mal anhören:

Tagesgespräch Sind Lebensmitteltafeln wirklich eine Hilfe?

Immer mehr Lebensmittel-Tafeln in Deutschland: Was läuft hier falsch?
Zu Gast bei Christine Krueger: Luise Molling, Politikwissenschaftlerin u. Tafelkritikerin


Donnerstag, 21.06.2012
12:05 bis 13:00 Uhr


Tagesgespräch | Bayern 2 | Radio | BR.de




Berenike
.
 

zuteuer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2012
Beiträge
959
Bewertungen
12
Frage an die Forumsjammergemeinde:

Wem nützt die 120.000 fache Ausführung eines Jammerthreads? Wem nützt die millionenfache Verbreitung und seitenlange Ausführung, Ausschlachtung, längst bekannter Tatsachen?

Na? Wie wäre es mal mit nachdenken bei euch? Denkt mal drüber nach, wem eure Jammerthreads helfen.

Wieso jammert ihr immer weiter? Habt ihr nix anderes zu tun?

:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
 
B

Bobby001

Gast
FrankyBoy bringt es immer auf den Punkt.

:icon_klatsch: :icon_klatsch: :icon_klatsch: :icon_klatsch: :icon_klatsch:

Zitat: "Das Tafelsystem ist eine Schande für diese Republik, würde der Art. 1 GG in Verbindung mit Art. 20 GG tatsächliche Anwendung finden, dann wäre jegliche Tafel überflüssig!
Wie man aber an den langen Schlangen, die jeweils zu den Ausgabezeiten entstehen erkennen kann, wird unsere Verfassung auch diesbezüglich millionenfach gebrochen und Murksel macht kräftig weiter mit den Verfassungsbrüchen
!"

:icon_motz:
 

2010

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Frage an die Forumsjammergemeinde:

Wem nützt die 120.000 fache Ausführung eines Jammerthreads? Wem nützt die millionenfache Verbreitung und seitenlange Ausführung, Ausschlachtung, längst bekannter Tatsachen?

Na? Wie wäre es mal mit nachdenken bei euch? Denkt mal drüber nach, wem eure Jammerthreads helfen.

Wieso jammert ihr immer weiter? Habt ihr nix anderes zu tun?

:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:

Die neuen Tafelkonzepte sind also gar nicht neu , oder wie ?

Wo wird denn gejammert ?

Und bitte mach doch mal einen sinnvollen Vorschlag, wie wir das ganze Dreckssystem sprengen, europaweit aber. Denn Hartz IV ist auf dem Vormarsch.
Immer Übrigen sei Dank an dich, daß du off topic gegangen bist.
 
B

Bobby001

Gast
man/frau sieht: da steckt noch eine Menge Einsparpotential im 'Sozial'bereich:

Erst die Wegwerf -Diskussion - dann folgt die Entsorgung des Biomülls über die Mägen der Hartz 4 Empfänger = Kürzung des Regelsatzes möglich.

Kommt es ev. zu sozialen Protesten in den Städten hat die Bundes wehr schon vorgesorgt. In Meck-Pomm wird zur Zeit das grösste europäische Manövergelände aufgebaut. Eine komplette Stadt einschließlich U-Bahn Tunnel..:icon_twisted:.

in Griechenland übt ja bekanntlich die deutsche Polizei schon Live. Ergebnisse: siehe Blockupy Frankfurt....

Tja, da wird auch der Schlafmützigste hellhörig.
Das sind alles keine Zufälle! :cool:

Was kommt als Nächstes?
Sozialverträgliches Ableben?
Heißt die nächste Maßnahme "Soylent Green"? :eek:
 
B

Bobby001

Gast
@2010

zuteuer ist wohl schon zu lange Hartzie. Irgendwann knallt jeder durch. :eek:
 

zuteuer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2012
Beiträge
959
Bewertungen
12
du feigling musst schön brav die klappe halten. du bist doch hier der oberlügner.

natürlich jammert ihr. ihr tut nix anderes als jammern und unterstützt dabei prima das system.

der jammernde abhängige sklave. nette vorstellung. und wenn er nicht gestorben ist, jammert er in einer million jahren noch.
 

zuteuer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2012
Beiträge
959
Bewertungen
12
Die neuen Tafelkonzepte sind also gar nicht neu , oder wie ?

Wo wird denn gejammert ?
schon blind vor lauter jammern?

Und bitte mach doch mal einen sinnvollen Vorschlag, wie wir das ganze Dreckssystem sprengen, europaweit aber. Denn Hartz IV ist auf dem Vormarsch.
ja klar ist h4 auf dem vormarsch. weil die hammelherde das alles brav mitmacht.
ich euch einen vorschlag machen? wozu? ihr tut ja doch nix. vergebene liebesmüh.
 
B

Bobby001

Gast
Mein Jobcenter hatte kürzlich versucht, mich verhungern zu lassen.
Darauf hin hatte ich keine andere Wahl, als einigen Großkopferten - Landtag, Kreistag, Minister und Bministerin - eine prompte öffentliche Protestaktion vor dem Reichstag anzukündigen. :eek:

Hui, da ging es prompt ganz schnell: Nicht mal eine Stunde nach Absenden der Protestaktion wurden zwei grauenvolle Center angewiesen, mir Bescheide auszustellen. :biggrin:

Na also, geht doch! :cool:
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
....Manchen ist halt offensichtlich der Arzt zuteuer und das gleich 99% :icon_party:



Berenike
.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
anstatt die Ausgabestellen für die Tafeln zu erweitern, sollte man einen anderen Weg wählen

Beim Supermarkt anhand des Barcodes direkt an der Kasse einen Preisnachlaß gewähren

Produkte die 2 Tage vor MHD sind sind 25 % billiger
Produkte die das MHD erreicht haben sind 80 % billiger
Produkte über MHD sind 100 % billiger

so in etwa könnte man das problemlos machen.
 
Oben Unten