• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Tägliches Abmelden für eine Tagesarbeit vom JC möglich?

Gerold Niemand

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
14
Bewertungen
1
Hallo Leute,
ich bin ALGII-Empfänger und verdiene mir etwas Geld durch Komparsentätigkeit dazu.

Es sind im Monat so 2-4 Einsätze, wo Sozialversicherungsabgaben anfallen.
Ich erhalte für den einen Tag eine korrekte Abrechnung mit Lohnsteuerbescheinigung.

Nun hörte ich, daß man sich für diesen einen oder halt für die Einsatztage vom Jobcenter abmelden kann.
Dafür dürfe man dann das verdiente Geld in voller Höhe behalten, egal wie hoch.
Derzeit ist meine Grenze ja bei 100.-, danach die Prozentregelung.
Es soll auch eine Minijobregelung hinsichtlich "nicht mehr als 50 Tage im Jahr" geben, aber es sind ja keine Minijobs.
Leider finde ich darüber nichts im Netz.
Gerne würde ich vorher Fakten oder Gesetzesregelungen zur Hand haben, bevor ich zum JC gehe.

Könnt Ihr mir dazu was schreiben?
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.800
Bewertungen
14.218
Wilkommen,

nein das ist nicht möglich sich nur für 1 Tag abzumelden.

Du bekommst ja Leistung bewilligt für den Monat und nicht für einen Tag.

Einkommen geht nach dem Zuflussprinzip.

Lies dich mal bei diesen § 11 SGB II durch.

Ich erhalte für den einen Tag eine korrekte Abrechnung mit Lohnsteuerbescheinigung.
Du mußt schon dein Einkommen beim JC melden.

Dafür dürfe man dann das verdiente Geld in voller Höhe behalten, egal wie hoch.
Wo hast du denn das her?
 

Gerold Niemand

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
14
Bewertungen
1
Ein Komparsenkollege tat recht wichtig und schmiss mit so Worten um sich
wie "unständige Tätigkeiten" oder "lange und kurze Anwartschaft".
Ich hörte das Gespräch nur so mit.

Übrigens, natürlich melde ich meine Einsatzzeiten dem Jobcenter.
Dafür gibt es korrekte Gehaltsabrechnungen und Lohnsteuernachweise für diesen Tag des Einsatzes.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Ein Komparsenkollege tat recht wichtig und schmiss mit so Worten um sich
wie "unständige Tätigkeiten" oder "lange und kurze Anwartschaft".
Da ging es eventuell um die Anrechnungszeiten, die unter bestimmten Bedingungn von der Standarregel abweichen. Da muss man dann nicht 1 Jahr durchgearbeitet haben, um überhaupt den ersten Taler ALG I zu bekommen, wenn ich mich nicht irre... :icon_wink:
 
Oben Unten