• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SV-pflichtige Beschäftigung wächst aktuell sprunghaft um fast eine halbe Million

Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
...aufgrund Statistiktricks, die in den "normalen" wirtschaftshörigen Blättern natürlich nicht oder auf Seite 44 ganz klein nicht als solche gebrandmarkt werden.

Heimlich, still und leise werden plötzlich Gruppen mit eingerechnet, die man vorher nie berücksichtigt hatte.

Für Irritationen sorgte die Behörde unterdessen mit einer Revision ihrer Beschäftigtenstatistik, die sie unter anderem mit dem Bemühen um mehr Transparenz begründete. Die neu gefasste Statistik, mit der die Zahl der Beschäftigten um 350 000 höher ausfällt als bisherig, beseitige "Widersprüche in der bisherigen Abgrenzung". Anders als bislang werden künftig auch Menschen in Behindertenwerkstätten, Teilnehmer im Rahmen des sogenannten freiwilligen sozialen Jahrs, Bundesfreiwillige (Bufdis) und Nebenerwerbs-Landwirte erfasst.
Auf Kritik stieß die Statistik-Revision beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). "Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff "sozialversicherter Beschäftigter" meist mit Arbeitnehmern gleichgesetzt, die gegen Lohn und Gehalt beschäftigt und auf dem regulären Arbeitsmarkt tätig sind. Nunmehr wird die sozialversicherte Beschäftigung auch um Personen erweitert, die nicht erwerbsfähig sind und kein Markteinkommen erzielen", kritisierte der DGB-Arbeitsmarktexperte Wilhelm Adamy, der auch Mitglied im BA-Verwaltungsrat ist. Dies "verzerrt schnell die Interpretation der Gesamtheit der sozialversichert Beschäftigten", warnte er.
Die im August in Kraft getretene Revision relativiert damit zugleich den neuen Rekordwert bei der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Ohne die Revision hätte der Wert im Juni nicht - wie offiziell angegeben - bei 30,17 Millionen gelegen, sondern lediglich bei rund 29,8 Millionen.
Deutscher Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit trotz Sommerflaute auf Rekordtief 28.08.2014 | Nachricht | finanzen.net

Die meisten Deutschen werdens dennoch glauben -- BILD lügt ja nicht.
 
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
PS: Muss mal Weise kontaktieren, der hat was vergessen.
45o€ Euro-Jobber zahlen ja auch Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung (Rente)

Also sind die auch sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Na, da hat Weise was verschlafen.
Dann hätten wir sowas um 36Mio SV-pflichtigter beschäftigter Personen.

Einfach so. Der Aufschwung ist da!!!
 
E

ExitUser

Gast
Jede Wette, die haben nun auch pflegende Angehörige mit reingerechnet, für diese Personengruppe werden ja auch Rentenbeiträge abgeführt....
 
Oben Unten