Super Jobangebot

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hans-Peter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Stellensuche über Arbeitsagentur.de

Details zum Stellenangebot - Programmierer/ Datenbanken (1€ Job) (Programmierer/in)
Referenznummer: 10000-1000922177-S

AQtivus gGmbH
Frau Reinhardt
Adenauer Alle 2
20097 Hamburg
Mitte
Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 40 2840720
E-Mail: r.reinhardt@aqtivus.de


Wir Bieten Tätigkeit
Arbeitsplatz: Programmierer/ Datenbanken (1€ Job) (Programmierer/in); Anzahl der Angebote 1;
Nicht sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Einsatzbereich
EDV, Informationstechnologie

Stellenbeschreibung
Programmierer mit Erfahrung in Datenbanken für ein neues Prrojekt im Bereich Tourismus als berufliche (Wieder)Einstiegschance. Möglichst migrantischer Hintergrund. ALGII Empfänger.
Kommunikationsfähigkeit und selbstständiges Arbeiten sind Voraussetzung.

Ausübungsort
Adenauer Alle 2, 20097 Hamburg, Mitte, Hamburg, Deutschland

Rahmenkonditionen
Befristet für 10 Monate; Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist nicht möglich; Arbeitszeiten: Vollzeit; 30,0 Wochenstunden
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.394
Bewertungen
194
Stellenbeschreibung
Programmierer mit Erfahrung in Datenbanken für ein neues Prrojekt im Bereich Tourismus als berufliche (Wieder)Einstiegschance. Möglichst migrantischer Hintergrund. ALGII Empfänger.
Kommunikationsfähigkeit und selbstständiges Arbeiten sind Voraussetzung.

Den eigenen PC und die Mehraufwandsentschädigung(1 €) muß man da zufällig nicht auch noch selbst mitbringen??? :motz:
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.381
Sehr geehrte Frau Reinhardt,

erschreckend mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass jetzt auch Ihre Gesellschaft dazu über geht, um hoch qualifizierte Arbeit - die sicher nicht zusätzlich sein kann- und Menschen auf das Abstellgleis stellt. Welcher arbeitsmarktpolitische Hintergrund steht dahinter? Welche konkrete Perspektive wollen Sie den Menschen bieten. Hier erwarten wir eine konkrete Aussage, die nachprüfbar ist.
Wenn Arbeitsgelegenheiten ein nachrangiges Instrument sind, können wir uns nicht vorstellen, dass eine solche Tätigkeit eine Integration in den Arbeitsmarkt bedeutet. Datenbankprogrammierer kennen sich i.d.R. mit dem Berufsalltag aus, sonst ist eine sinnvolle Programmierung überhaupt nicht möglich.

Wir erwarten kurzfristig ein Antwort und werden natürlich Ihr Angebot mit dem notwendigen öffentlichen Interesse verfolgen.

Gruß
Pressekontakt
Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing
Schickgasse 3
53117 Bonn

Ruf: 0228 2495594
Mobil: 0160 99278357
Fax: 01805 039000 3946
redaktion@erwerbslosenforum.de
https://www.erwerbslosenforum.de
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.381
Mich rief die reinhardt an und teilte mit, dass sie das Angebot wieder rausnehmen wollen. Tat aber so, als ob die Wohltäter schlecht hin sind. Habe ihr gesagt, dass wir sie sehr kritsch beoabachten werden
 

egjowe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Bewertungen
7
beide firmen sind in der mir von der arge übergebenen offiziellen liste der trägergesellschaften für die vermittlung von eej 's nicht aufgeführt.
die adresse ebenfalls nicht.

es ist doch schon bemerkenswert, dass manche initiative, weiter- und ausbildungseinrichtung sowie trägergesellschaften wie oben die gleiche oder sogar die selbe adresse haben.
alle natürlich öffentlich gefördert von arbeitsagentur oder eu-sozialfonds.

eine massnahme, um die ich mich selbst gekümmert habe und an der ich im november teilnehmen möchte, wird von der eu unterstützt.
nach rücksprache mit meinem fm erfuhr ich, dass die absegnung der fördergelder gar nicht über den tisch des fm geht.
wie kann so etwas sein ?
damit stehen dem missbrauch doch die türen sperrangelweit auf.
ich glaube, ich sollte mich mal als koordinator anbieten.

gruss
egjowe
~~~~~~~
 

achim2

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Bewertungen
12
Wenn's eine Tochter der AWO ist braucht einen nix mehr zu wundern!

Dann ist nur noch Staunen! über soviel Dreistigkeit angesagt.
 

achim2

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Bewertungen
12
Wenn's eine Tochter der AWO ist braucht einen nix mehr zu wundern!

Dann ist nur noch Staunen! über soviel Dreistigkeit angesagt.
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
790
Bewertungen
4
egjowe meinte:
nach rücksprache mit meinem fm erfuhr ich, dass die absegnung der fördergelder gar nicht über den tisch des fm geht.
wie kann so etwas sein ?

In Hamburg ergeht die Vergabe über die Wirtschaftsbehörde.
Die Arge hat hier keine Kontrollmöglichkeit.

Ein Schelm, wer sich böses dabei denkt. :hihi:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten