• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Suche Infos zu ÄD

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#1
Hallo,

Mein SB will, dass ich ein ärztl. Attest beibringe.
Der ÄD soll aus Kostengründen (noch) nicht eingeschaltet werden...

Ein Vorteil könnte sein, dass ein Hausarzt neutraler ist als der ÄD.
Jedoch ginge das Attest an den SB. Also würde ich höchstens ein Attest ohne Diagnosen, Befunde vorlegen...

Das wird dem SB wohl nicht reichen.

Insofern frage ich mich, ob ich die Einschaltung des ÄD beantragen sollte...
Nun habe ich aber nur sehr alte Befunde, über 15 Jahre alt. Und nur lückenhaft - einige Ärzte sind in Pension...

Veranlasst der ÄD überhaupt e. Befunderhebung??? Bei orthop. Dingen sind ja aufwendige bildgebende Verfahren angesagt, da gibt es lange Wartezeiten.

Ich wäre sehr dankbar für Schilderungen eigener Erlebnisse!
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
143
Gefällt mir
46
#3
Jedoch ginge das Attest an den SB. Also würde ich höchstens ein Attest ohne Diagnosen, Befunde vorlegen.
Mehr hat dem SB auch nicht zu interessieren. Wenn er mehr will, muss er den ÄD einschalten.

Ich habe letztes Jahr während meiner langen Erkrankung meinem SB auch nur Atteste über meine Arbeits- Vermittlungs- und Reiseunfähigkeit geschickt.

Genauere Befunde wurde dann vom ÄD angefordert.
 

Forenmen

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
967
Gefällt mir
541
#4
Hallo

ich würde dem SB Schreiben
weenn er wissen will wie es um deine ARbeitsfähigkeit steht soll er den MD einschalten
Nur weil es ihn billiger kommt musst du kein attest vorbringen

Soll sich doch der MD den kopf zerbrechen

Gruss Uwe
 

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#5
Hallo,

danke für Eure Rückmeldung...

ein nichtssagendes Attest ohne Diagnosen, Befunde führt dann wohl also zur Einschaltung des ÄD...
Dachte ich mir irgendwie.

Mir sagte jemand, der ÄD würde aus Kostengründen keine Befunderhebungen veranlassen - keine CTs, MRTs...

Aber die können doch nicht blind entscheiden?

Irgendwie bin ich in Panik! Ich habe e. extrem heftige - und leider ungewöhnliche Krankheitsgeschichte - zu selten für einen ÄD, ahne ich...:mad:

Morgen gehe ich dann mal zum Allg.med... Wegen meiner Jahre langen Odyssee von A zu A und bitterster Erkenntnisse habe ich nicht mal mehr wirklich einen Hausarzt...:icon_kinn:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#6
ein nichtssagendes Attest ohne Diagnosen, Befunde führt dann wohl also zur Einschaltung des ÄD...
Dachte ich mir irgendwie.
Nicht immer. Wenn sich der SB damit begnügt, dann nicht. Ansonsten kann der SB den MD gem. § 44a SGB II i.V.m. § 62 SGB I zwecks Abklärung der Erwerbsfähigkeit einschalten. Äußert SB ZWeifel an der Erwerbsfähigkeit versteht es sich von selbst, dass keine EGV angeboten oder abgeschlossen werden darf, bis dieser elementare Punkt geklärt wurde.

Mir sagte jemand, der ÄD würde aus Kostengründen keine Befunderhebungen veranlassen - keine CTs, MRTs...
I.d.R. versucht der MD kosteneffizient zu arbeiten d.h. dass du Befunde bei deinem Haus- und Facharzt anfordert und dem MD übergibst, damit man zusätzlich zur Begutachtung/Untersuchung ein entsprechendes Gutachten fertigen kann. Das dient auch zur Absicherung des MD. Steht alles im verlinkten Text.
 

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#7
Ich habe ja keine ausreichend aktuellen Befunde...

Aber wird mir ein HA überhaupt etwas ausstellen, ohne (akt.) Befunde?
Ich meine, der muss ja Rückfragen des ÄD fürchten...

Meine Erwerbsfähigkeit steht außer Frage - nur der Umfang ist unklar...
Schon bei Unklarheiten bzgl des Umfangs soll ja keine EGV unterbreitet werden.
Ist mir aber - eine auf meinen Wunsch abgeänderte - aber jetzt mit Attest-Quatsch...

Ich denke, trotz dieser Unklarheit des Umfangs würde ich einen VA bekommen. Und ich könnte mir vorstellen, dass der trotzdem rechtmäßig ist...

Und wenn ein VA ausbliebe: Was wäre mit Vermittlungsvorschlägen?
Das war ja der Grund, wieso ich meine Einschränkung nannte:
Ich wollte nicht ständig VV bekommen, die ich gesundheitlich nicht machen kann.

Selbst ohne EGV, ohne VA können doch diese VV kommen?

Aber natürlich - ich wäre froh, wenn mir hier jemand mit Quellen, Argumenten Sicherheit geben könnte, dass VA u. VV ganz sicher rechtswidrig wären und ich vor Gericht obsiegen würde.:confused:
 

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#8
War beim HA. Er verweist auf den Facharzt. Es müssten neue Befunde erhoben werden... Das JC müsse wohl waaaaaaaarten...

Das habe ich dem JC so mitgeteilt und harre der Dinge,...:biggrin:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.085
Gefällt mir
1.854
#9
Atteste sind für dich kostenpflichtig. Irgendwelche Befunde gehen dem Jobzentrum nichts an.
 

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#10
Nee - die Attestkosen bekomme ich ersetzt - bzw. der Doc vom JC bezahlt... Bis zu e. best. Höhe.

Ich faxe alles. Dachte, das sei das Beste... Mir fällt auf, dass ich vorm Faxen immer Datum, Uhrzeit neu eingeben muss - was ich oft vergesse. Dann steht da das Herstellerdatum oder so... Jedenfalls 2008...
Beim JC sah ich ja nun auch schon eins meiner Faxe. Ohne Datum.

Also das Datum kann sowohl von mir als auch vom JC gefälscht werden. Bzw. das JC kann ihr Fax so einstellen, dass wohl kein Datum aufgedruckt wird...


--------


Ich hab derweil auch mal beim Gesundheitsamt angerufen, mit einem Amtsarzt gesprochen...
Übel war er jetzt nicht - so auf den 1. Blick...
Er meinte, er würde auch ggf Befunderhebungen veranlassen...
Aber wer weiß... Zu dem wird's mich wohl auch noch führen...

Fristsachen wie Widerspruch sollte man so wohl doch nicht versenden - obwohl höchstrichterl. Rspr - incl BSB - es ja als sicher erachtet...:icon_kinn:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.085
Gefällt mir
1.854
#11
Das ist sehr ulkig. Aber Computerprogramme sind schon mal sehr eigensinnig. Wenn ich Dokumente einscanne und auf Vorschau gehe verstellt es ganz automatisch den Ausschnitt. Da kommen dann manchmal seltsame Ausschnitte heraus wie ausschließlich das NRW Wappen. Bei Briefe, die ich in Kopie versenden will, stellt das Programm das heutige Datum ein, was ich auch nicht unbedingt will.
Ein Attest ohne Datum ist doch völlig wertlos. Hast du eine Erklärung, warum die Behörde das manipulieren sollte, zumal doch ganz offensichtlich kein Arzt ein Attest ohne Datum erstellt?
 

Laguna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2011
Beiträge
114
Gefällt mir
12
#12
Nein, nein - es ging nicht um das Attest.
Ganz allgemein...
 
Oben Unten