Suche Einstiegsliteratur

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jackfruit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
286
Bewertungen
44
Hallo

Ich war letztens bei einer Diskussionsrunde bei uns in der Stadt dabei zum bedingungslosen Grundeinkommen.

Kennt jmd. hier einen guten Beitrag der die verschiedenen Ansätze zu der Thematik gegenüber stellt?

Leider konnten in der Diskussion meine Fragen niemand beantworten. Meine Fragen gingen ehr in die Richtung welche Sozialleistung mit dem BSG entfielen also auch Dinge wie berufliche Wiedereingliederung, also Dinge die einen betreffen bei Behinderung o.ä. oder was mit bereits erworbenen Rentenansprüche geschieht, Umbau der Krankenkassen etc. Sozialleistungen bestehen ja nicht nur aus der Grundsicherung und Sozialhilfe.

Da soweit ich das verstanden hab, ich nehme mal an es ist einer der unzähligen Ansatzmöglichkeiten, das ganze sich aus den jetzigen Kosten mitfinanzieren soll aufgrund des riesigen Verwaltungsaufwands des jetzigen Systems, die dann entfielen.

Vllt. kann mir ja hier jmd. weiterhelfen damit das ganze etwas besser verstehe.
 

jackfruit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
286
Bewertungen
44
AW: Übersicht

Hier vermutlich auch, wegen der Threadüberschrift sowie Fragestellung.
Ich hab die Überschrift jetzt mal geändert. Ich fass nochmal kurz was ich suche: Einstiegsliteratur, die die ganze Thematik vergleichend behandelt. Also Schwächen und Stärken auch herausstellt. Die Thematik besteht ja schon länger da hat sich ja vllt. schon mal jmd. die Mühe gemacht :)

Ich hab bis jetzt immer nur sehr grob gefasste Sachen gefunden bei denen sich nach dem lesen mehr Fragen gestellt haben als alles andere. Mir stellen sich halt so die Folgeprobleme wie sich der Umbau gestalten soll etc.

Die Einführung eines Grundeinkommens würde ja zu einem großen Bruch mit dem jetzigen System führen und dann stellen sich mir halt Frage bzgl. der Übergangs.
 

Kaydo

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
285
Bewertungen
9
AW: Übersicht

Ich hab die Überschrift jetzt mal geändert. Ich fass nochmal kurz was ich suche: Einstiegsliteratur, die die ganze Thematik vergleichend behandelt. Also Schwächen und Stärken auch herausstellt. Die Thematik besteht ja schon länger da hat sich ja vllt. schon mal jmd. die Mühe gemacht :)
Ich vermute, du musst anders vorgehen. Erstens, wie ist die Situation heute. Gefällt sie dir?

Wenn sie dir nicht gefällt, musst du dir überlegen, wie man es besser macht.

Jetzt kommt dir das Bedingungslose Grundeinkommen (bGE) über den Weg. Meinst du, dass das bedingungslose Grundeinkommen die von dir erkannten Probleme der Gesellschaft löst?

Meine Fragen gingen ehr in die Richtung welche Sozialleistung mit dem BSG entfielen also auch Dinge wie berufliche Wiedereingliederung, also Dinge die einen betreffen bei Behinderung o.ä. oder was mit bereits erworbenen Rentenansprüche geschieht, Umbau der Krankenkassen etc. Sozialleistungen bestehen ja nicht nur aus der Grundsicherung und Sozialhilfe.

Diese Frage ist schon in dem ersten Buch von Götz Werner angesprochen. Das bGE ist in erster Linie eine Lösung für das »Hartz4-Problem« und hat mit »Sozialleistung« wenig zu tun. Das bGE ist eine »gemeinschaftliche Verhinderung von Armut« zugunsten aller Menschen, aber auch die Idee einer völlig anders gedachten Gesellschaft.

Die Frage könnte höchstens sein, ob Armutsverhinderung auch gleichzeitig mancherlei Sozialleistungen überflüssig macht. Aber das wäre eine Diskussion unter der Bevölkerung dies zu klären und hat mit der grundsätzlichen Idee des bGE nichts zu tun.

Du brauchst dir ja nur einen Menschen vorstellen, oder vielleicht kennst du auch einen, der heute »Sozialleistungen« in Anspruch nimmt. Der bekäme nach Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens zum Beispiel 1000 Euro bedingungslos. Braucht er dann noch weitere Hilfen? Wenn es sachlich begründet ist, wird er sie auch bekommen, weil es den Menschen einleuchtet.

Erworbene Rentenansprüche bleiben natürlich erhalten. Aber das bisherige Rentensystem würde abgeschafft, weil es das bGE gibt. Es gäbe dann nur noch »private Zusatzversicherungen«.

Und warum soll es nicht auch nach Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommen eine »Berufsberatung« geben? Es wäre die Frage, ob das Sinn macht. Wenn die Menschen das meinen, wird es sie (steuerfinanziert?) geben. Der Punkt ist einfach, das »wir«, die Bevölkerung, mitreden und mitentscheiden wollen, und nicht ständig von ein paar wenigen Politikern falsche Entscheidungen vor die Nase gesetzt bekommen. :smile:

Übrigens kannst du auch zu konkreten Fragen auf der Internetseite von Götz Werner schauen, ob sie bereits gestellt wurden. Oder du kannst direkt an die Macher der Seite konkrete Fragen stellen (ganz unten auf der verlinkten Seite).

Fragen und Antworten - Unternimm die Zukunft

Die grundsätzliche Idee des bGE ist jedoch Armutsverhinderung, bedingungslos. Heute ist die Armutsverhinderung ja an Zwangsarbeit gekoppelt. Und das darf nicht sein.

Mit Grüßen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten