Suche ein Tool zum Erstellen von Screenshots mit Datum und Uhrzeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

KaffeTrinker

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Januar 2019
Beiträge
133
Bewertungen
79
Da ein Screenshot als Beweismittel vom Gericht gewürdigt wird wollte ich mal fragen ob jemand ein Tool kennt welches ein Screenshot erzeugt mit Angabe von Datum und Uhrzeit.

Aktuell erstelle ich Screenshots mit PDF Mage direkt als PDF - Über Eigenschaften sieht man das Datum und Uhrzeit. Was ich möchte ist ein Screenshot wo das Datum und Uhrzeit sofort erkennbar ist. Danke
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Was ich möchte ist ein Screenshot wo das Datum und Uhrzeit sofort erkennbar ist.
Da die Zeitangaben eines Screenshot nicht gerichtsfest fälschungssicher sind,
kannst Du dessen Datum ausschließlich durch Zeugenbeweis oder eidesstattlicher Versicherung untermauern.
Es liegt am Gericht, das Beweismittel anhand des Sachverhaltes und der Indizien entsprechend zu würdigen.

Ob das Bild nun ein Datum enthält oder das Datum in der Dateibezeichnung enthalten ist ändert nichts daran.
 
E

ExUser 2606

Gast
Nur so eine Idee: wenn man den Sceenshot mit dem in Windows enthaltenen Snip Tool erstellt, kann man doch eonfach Datum und Urhrzeir rechts unten in der Ecke des Bisldschirmel mit ausschneiden.
 

RicoM

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mai 2020
Beiträge
1
Bewertungen
0
Also ich habe es wie folgt gemacht:
1. Seite aufrufen
2. Rechte Maustaste
3. Element untersuchen anklicken
4.Webspeicher anklicken
5. Auf der rechten Seite: "Zuletzt zugegriffen" nach links schieben, bis das ganze Datum + Zeit ersichtlich ist.
6. Prinscreen machen
=> so habt ihr das Datum und die sekundengenaue Zeit, welche niemals manipuliert werden kann und vor Gericht akzeptiert wird!
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.314
Bewertungen
4.271
Mein Arbeitgeber verwendet GreenShot. Ob das jetzt eine kostenpflichtige Software ist - keine Ahnung.

Auch ist mir echt nicht klar, ob das beweiskräftiger als die Verwendung von ms paint oder vergleichbaren Programmen anderer Plattformen ist. Ich nutze GreenShot extrem selten und wie von @faalk geschrieben: jedes stinknormale Bildbearbeitungsprogramm kann Bilder manipulieren. Denn irgendwie muss der Screenshot ja abgespeichert werden.

Ob ein Gericht bzw. ein*e von ihm Beauftragte*r herausfinden kann, ob das vorgelegte Bild oder seine Datei bearbeitet oder nur abgespeichert wurde, weiß ich nicht. Vermutlich wird es sich bei geringer Schadenshöhe gar nicht die Mühe machen, das herausfinden zu lassen. Wie das bei der Aufklärung einer Straftat wäre, weiß ich nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Einfach Handyfoto vom Screen machen. Entsprechende Apps, welche einen Zeitstempel einfügen gibt es jede Menge.
Wenn's hart auf hart kommt, könnte man auch über die Metadaten des Bildes auf dem Handy prüfen, ob das Datum manipuliert wurde.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.310
Bewertungen
26.830
Man kann Datum und Uhrzeit auch mit der Hand drauf schreiben, das hat die gleiche Beweiskraft.

Ansonsten kann ich für Windows auch Hardcopy empfehlen, sehr umfangreiches, einfach zu bedienendes Programm.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.314
Bewertungen
4.271
Einfach Handyfoto vom Screen machen. Entsprechende Apps, welche einen Zeitstempel einfügen gibt es jede Menge.
Wenn's hart auf hart kommt, könnte man auch über die Metadaten des Bildes auf dem Handy prüfen, ob das Datum manipuliert wurde.
Wie ich schon schrieb: ob sich ein Gericht die Mühe machen wird, weiß ich nicht. Ich hege da aber ganz starke Zweifel, da kosten- und zeitaufwendig. Für beides haben Gerichte eher wenig Vorlieben.

Ich fürchte, dem*der TE bleibt nichts anderes übrig, als Zeugen zu haben, wie @Zeitkind schon schrieb. Sonst kann er*sie nur auf das Verständnis des Gerichts hoffen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Zeugen könnte man das Bild am Entstehungstag zum Beispiel auch schicken. Wenn es mit Handy fotografiert wurde, sogar sehr einfach.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.886
Bewertungen
6.667
Sofern es sich um eine offen zugängliche Website handelt und dort keine zu privaten Daten von einem persönlich sind:
www.archive.org
Dort kann man eine Archivierung der Seite anstoßen. Da Archive.org selbst auf die Website zugreift ist eine Manipulation ausgeschlossen.

Falls die Seite schon archiviert wurde, aber nicht mehr aktuelle ist, kann man eine erneute Archivierung erzwingen:
Code:
https://web.archive.org/save/*URL*
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.314
Bewertungen
4.271
Zeugen könnte man das Bild am Entstehungstag zum Beispiel auch schicken. Wenn es mit Handy fotografiert wurde, sogar sehr einfach.
Was aber immer noch nicht ausschließt, dass das Bild nicht manipuliert wurde. Womit wieder die Beweiskraft infrage gestellt werden kann. Den Rest meiner Meinung schrieb ich ja schon.

Wenn der*die Zeug*in zum Zeitpunkt des Entstehens nicht daneben steht, während der Screenshot gemacht wurde, kann man sich die Übung des Bildverschickens sparen.
 
Oben Unten