• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Suche Eigenbemühungsnachweis zum ausdrucken

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Andy77

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Aug 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#1
Hallöchen.

Hat jemand so eine Eigenbemühungnachweis Blatt zum ausdrucken als Datei ?

Ich habe hier auf der Seite unter Downloads geschaut, war aber nichts ausser Anträge zu finden.

Ich hatte selbst sowas als Datei, nur nach einer Formatierung war es leider weg.

Ich drucke diese Blätter selbst aus und schreibe meine Bemühungen rein, als das ich immer soweit zur Arge laufen muss :)
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.408
Gefällt mir
14.048
#2
Moin Andy, warum so umständlich, kannst du auch über Excel oder
Word dir eine Aufstellung schreiben, was willst du mit dem "Vordruck" von
der ARGE, ist auch nix anderes!! gruss:icon_kinn::icon_pause:
 

Andy77

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Aug 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#3
Hab kein Office.

Dachte ist am unkompliziertesten eine TXT oder DOC Datei zu haben :icon_smile:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#6
Braucht man den Vordruck überhaupt ? Gehts nicht auch formlos auf einem karierten Blatt Papier ?
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#8
Braucht man den Vordruck überhaupt ? Gehts nicht auch formlos auf einem karierten Blatt Papier ?
Theoretisch meine ich zu wissen / glauben, dass es keine Gebundenheit an eine Form gibt, wobei ich aus dem Stehgreif keinen Paragraphen habe.

Pratkisch ist wohl immer wieder mitzubekommen, wie in Dland eben SB dazu neigen können, viel Rauch zu machen und dem HE einiges an Nerven und Papierkram und Auseinandersetzung abzuverlangen, wenn er mit eigenen Nachweis-Arten oder eben Dokumenten ankommt. Sprich, manche "ticken" da aus auf SB - Seite, wenns nicht genauso wie gefordert kommt und der HE hat den Ärger dann.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#9
Theoretisch meine ich zu wissen / glauben, dass es keine Gebundenheit an eine Form gibt, wobei ich aus dem Stehgreif keinen Paragraphen habe.

Pratkisch ist wohl immer wieder mitzubekommen, wie in Dland eben SB dazu neigen können, viel Rauch zu machen und dem HE einiges an Nerven und Papierkram und Auseinandersetzung abzuverlangen, wenn er mit eigenen Nachweis-Arten oder eben Dokumenten ankommt. Sprich, manche "ticken" da aus auf SB - Seite, wenns nicht genauso wie gefordert kommt und der HE hat den Ärger dann.
Da kannste Recht haben, aber ich nutze z.B. die unbedruckte Rückseite des Formulars mit.... und eine Vorschrift, dass es dieser Ausdruck sein muss, wird Dir keine SB nennen können.....
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#10
Also ich habe schon seit Jahren eine Excel Tabelle, vor jedem Termin drucke ich die letzten Seiten, die ich noch nicht vorgelegt hatte, aus und zeige die vor. Ich habe noch nie die Vordrucke von der Arge benutzt und es war noch nie ein Problem und wurde akzeptiert.
Meine SB guckt sich die Auflistung auch nur an, notiert sich wieviele ich in welchem Monat hatte und gibt mir die Ausdrucke dann wieder.
 
E

ExitUser

Gast
#12
Hallo Bonica!

Danke für Dein Dokument.

Der TE hat kein Office.

Ich habe daher mal Deine persönlichen Daten aus dem Word-Dokument gelöscht und es jetzt noch mal als PDF hochgeladen.

Lösche mal lieber noch mal das Word-Dokument und stelle es ohne die persönlichen Daten ein. :icon_kinn:

Grüsse
Timmy :biggrin:
 

Anhänge

Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#14
Habe Dir mal einen "Nachweis über Eigenbemühungen" beigefügt.

Viel Spaß damit



...Danke Ankeähm bonica:icon_twisted::icon_pause:


...vor allem schon 3 bewerbungen drin, da wird meine madame aber staunen wie vielqualifiziert ich bin-gröl- !
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#17
...ich habe immer nur die anschreiben und die FALS folgenden antwortschreiben in einem ordner gesammelt, weiter nix, aber nun dank bonicas vorlage werde ich die nun verwenden
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#19
Passt scho - nu weißt das ja. :icon_twisted:

Aber fröhlich sein können wir ja dennoch - hast ja nu sogar 3 Bewerbungsnachweise in petto... :icon_party:

Grüsse
Timmy :biggrin:
...JO Timmy, da kann ich bis märz wenn der schnee wieder wech is de füß hoch lege:icon_twisted:magst n :icon_pause:??
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#21
...klar ham wer wenig zu lachen, wer weiss was für n shit morgen weider im breifkasten liegt, ...ich habe den einzigen freien bürgersteig OHNE schnee und eis hier, gott sei dank kam hier seit tgagen nichts mehr runter!
...dann hau mal rein, Timmy!
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#22
Danke Anke,ähm bonica...vor allem schon 3 bewerbungen drin, da wird meine madame aber staunen wie vielqualifiziert ich bin-gröl- !
Bitte Brigitte! :icon_klatsch:

Sorry die anderen 3 Seiten Bewerbungen hatte ich schon rausgelöscht :biggrin:

Bin ja gerade in der Maßnahme UvgA und lach mich da zwei Tage in der Woche über die Berufs-Trantüten schlapp :icon_party: Von Null nix ne Ahnung haben, aber davon nen ganzen Eimer voll und dann noch so ne Trulla von Jobcoachin die mit mir nix anzufangen weis, aber dafür ich mit Ihr :biggrin:

Und meine "Leidensgenossen" sind ehemalige Quelleopfer. Ich hab da allerhand Bewerbungen zu schreiben. Scheint der JobKöchin aufgefallen zu sein, das ich für die anderen die Bewerbungen schreibe :icon_twisted: Ist mir vollkommen Bums, kann se mich angiften wie se will. Solls sie es halt selbst machen.
...
 
E

ExitUser

Gast
#23
...klar ham wer wenig zu lachen, wer weiss was für n shit morgen weider im breifkasten liegt,

Dafür gibt es ja dieses Forum, wo wir dann das Traurige, was mal wieder im Briefkasten lag, gemeinsam in eine Lachnummer umkehren. :icon_party:
...ich habe den einzigen freien bürgersteig OHNE schnee und eis hier, gott sei dank kam hier seit tgagen nichts mehr runter!

Jo, das hält fit. Ist doch gut. Sollte auch bestimmt keine Anspielung sein... :icon_smile:

Rutsch doch mal auf dem Nachbarsgehsteig ein wenig heftig aus.
Die haben bestimmt ne gute Haftpflicht = Dein Weihnachtsgeld :icon_mrgreen:
...dann hau mal rein, Timmy!

Erledigt. Alles wech.

Dann schmeiß mal rüber ne Tass :icon_pause:. Bissel Milch + 4x Süßstoff.
Danke. :icon_pfeiff:
Gleich werden wir gekickt wegen zu viel OT...

Grüsse
Timmy :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#24

Bin ja gerade in der Maßnahme UvgA (?¿was das?¿) und lach mich da zwei Tage in der Woche über die Berufs-Trantüten schlapp :icon_party: Von Null nix ne Ahnung haben, aber davon nen ganzen Eimer voll und dann noch so ne Trulla von Jobcoachin die mit mir nix anzufangen weis, aber dafür ich mit Ihr :biggrin:

Und meine "Leidensgenossen" sind ehemalige Quelleopfer. Ich hab da allerhand Bewerbungen zu schreiben. Scheint der JobKöchin aufgefallen zu sein, das ich für die anderen die Bewerbungen schreibe :icon_twisted: Ist mir vollkommen Bums, kann se mich angiften wie se will. Solls sie es halt selbst machen.
...
Was ist denn das für eine Maßnahme genau und wie lange geht die?

Schreib mal ein Tagebuch drüber. Macht hier auch schon jemand mit WordPress. Ist voll super.

Grüsse
Timmy :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#25
Ich hab jetzt schon einiges an Bewerbungen gesammelt. Muss ich das noch dieses Jahr einreichen, oder reicht es wenn ich es im Dezember mache? Wegen Bewerbungskosten.

Selbst ausgedruckte Exeltabellen nimmt mein SB nicht an. Er verlangt das Formblatt das ER mir aushändigt und unterschreibt mit Datum drauf:confused: Er meint, er könne das sonst nicht bearbeiten...wenn ers so will...
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#27
UVGA = Unterstützung der Vermittlung mit ganzheitlichem Ansatz

Die offizielle Version zur Maßnahme gibt es direkt vom Träger

Für den Teilnehmer bedeutet das in zwei Tagen iproWoche hat er jeweils einen halben Tag PC/Recherche ohne Coach etc. und die andere Hälfte "Workshops", oder wie man das auch immer nennen will.

Jedenfalls kommen zu jeder Gruppe immer wieder "Neue" hinzu und das Workshop-Karusell beginnt von vorn mit "Anschreiben, Lebnlaus,Stellerecherche, bla bla bla" zu drehen. Alles Theoriequatsch.

Wenn Du dem Kursprogramm "pflichtbewußt" folgst, wirst Du bald der beste Freund der Psychopharmakabranche sein und Du und Deine Person werden dann viel Spaß miteinander haben :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
#28
Ich hab jetzt schon einiges an Bewerbungen gesammelt. Muss ich das noch dieses Jahr einreichen, oder reicht es wenn ich es im Dezember mache? Wegen Bewerbungskosten.

Selbst ausgedruckte Exeltabellen nimmt mein SB nicht an. Er verlangt das Formblatt das ER mir aushändigt und unterschreibt mit Datum drauf:confused: Er meint, er könne das sonst nicht bearbeiten...wenn ers so will...
Herjeh...

Lass Dir das doch nicht gefallen.

Wenn der Sesselpupser zu blöd ist, einen von seiner gewohnten Form abweichenden Antrag zu bearbeiten,
dann kannst ihn ja mal nach seiner Stelle fragen - so:

"Sagen Sie mal SBchen, wie lange arbeiten Sie hier eigentlich schon - heute nicht mehr mitgerechnet?¿"

- und dann rollst ihn mit seinem Stuhl auf die andere Seite vom Schreibtisch und zeigst dem mal, wie das geht. :icon_twisted:

Wieder zum Thema.

Guckst Du HIER. Gesetzestext ausdrucken und mit an den formlosen Antrag tackern. :icon_party:

Güsse
Timmy :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#29
UVGA = Unterstützung der Vermittlung mit ganzheitlichem Ansatz

Die offizielle Version zur Maßnahme gibt es direkt vom Träger

Für den Teilnehmer bedeutet das in zwei Tagen iproWoche hat er jeweils einen halben Tag PC/Recherche ohne Coach etc. und die andere Hälfte "Workshops", oder wie man das auch immer nennen will.

Jedenfalls kommen zu jeder Gruppe immer wieder "Neue" hinzu und das Workshop-Karusell beginnt von vorn mit "Anschreiben, Lebnlaus,Stellerecherche, bla bla bla" zu drehen. Alles Theoriequatsch.

Wenn Du dem Kursprogramm "pflichtbewußt" folgst, wirst Du bald der beste Freund der Psychopharmakabranche sein und Du und Deine Person werden dann viel Spaß miteinander haben :icon_party:
Hört sich ja ganz schön schizophren an. :icon_neutral:

Das Leben ist zum Lachen da, drum schluck ich Psychopharmaka... :icon_twisted:

Hast Du ne EGV unterschrieben - oder warum tust Du Dir das an?¿

Grüsse
Timmy :biggrin:
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#30
Bitte Brigitte! :icon_klatsch:

Sorry die anderen 3 Seiten Bewerbungen hatte ich schon rausgelöscht

Bin ja gerade in der Maßnahme UvgA und lach mich da zwei Tage in der Woche über die Berufs-Trantüten schlapp :icon_party: Von Null nix ne Ahnung haben, aber davon nen ganzen Eimer voll und dann noch so ne Trulla von Jobcoachin die mit mir nix anzufangen weis, aber dafür ich mit Ihr

Und meine "Leidensgenossen" sind ehemalige Quelleopfer. Ich hab da allerhand Bewerbungen zu schreiben. Scheint der JobKöchin aufgefallen zu sein, das ich für die anderen die Bewerbungen schreibe :icon_twisted: Ist mir vollkommen Bums, kann se mich angiften wie se will. Solls sie es halt selbst machen.
...
...du hast eine einstellung die mir gefällt:icon_hug:
...die haben das nicht gern, wenn sich menschen gegenseitig helfen, aber das sollte uns auch Bums sein:icon_twisted:also mach weiter so:icon_klatsch:
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#31
Hast Du ne EGV unterschrieben - oder warum tust Du Dir das an?¿

Grüsse Timmy :biggrin:
Ich unterschreibe doch keine EGV, könnte ich ja gleich in suizidaler Absicht von der Teppichkante springen.

Warum ich das mitmache?
Ist relativ einfach. Es ist Winter und da kann ich in meinem Garten nix mehr machen. Außerdem muss ich mal wieder was für mich machen, so in Punkto neu Kontakte etc. Damit bin ich dann zur Agentur und wollte einen Intensivkurs Englisch belegen. Wurde mir alles zugesagt. (war mir eigentlich wumpe, Hauptsache unte rLeute)

So ist das :icon_pause:
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#32
Gleich werden wir gekickt wegen zu viel OT...

Grüsse
Timmy :biggrin:
...ich bin immer noch nicht ganz dahinter gestiegen wie du das mit dem zitieren machst, also lass ich das lieber:icon_smile:
...4 x süßstoff in einem kaffee?????:eek:
...das ist ja zuckerwasser dann:icon_kinn:
 
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Gefällt mir
88
#33
Warum ich das mitmache?
Ist relativ einfach. Es ist Winter und da kann ich in meinem Garten nix mehr machen. Außerdem muss ich mal wieder was für mich machen, so in Punkto neu Kontakte etc. Damit bin ich dann zur Agentur und wollte einen Intensivkurs Englisch belegen. Wurde mir alles zugesagt. (war mir eigentlich wumpe, Hauptsache unte rLeute)

So ist das :icon_pause:
...verstehe ich, das ist mal ganz gut, habe ich auch schon gemacht:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
#34
Ich unterschreibe doch keine EGV, könnte ich ja gleich in suizidaler Absicht von der Teppichkante springen.

...:biggrin: oder hintern Zug schmeißen... *LOL* sauber.
Warum ich das mitmache?
Ist relativ einfach. Es ist Winter und da kann ich in meinem Garten nix mehr machen. Außerdem muss ich mal wieder was für mich machen, so in Punkto neu Kontakte etc. Damit bin ich dann zur Agentur und wollte einen Intensivkurs Englisch belegen. Wurde mir alles zugesagt. (war mir eigentlich wumpe, Hauptsache unte rLeute)

So ist das :icon_pause:

Verstehe.

Ist aber ein merkwürdiger Englisch-Kurs geworden.

Ich verstehe nur noch Bahnhof...:biggrin:

Grüsse
Timmy :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#35
...ich bin immer noch nicht ganz dahinter gestiegen wie du das mit dem zitieren machst, also lass ich das lieber:icon_smile:

Vor diesem Text steht in diesem beiden Klammern [] QUOTE.
Diese eckigen Klammen erhältst Du,
wenn Du die "AltGr-Taste" (unten rechts neben der Space-Taste" drückst + gleichzeitig die "8" bzw. "9"

Am Ende von diesem Text das gleiche nochmals,
allerdings dann vor dem Wort "QUOTE" noch "/" (Shift+7).
Ganz einfach.
...4 x süßstoff in einem kaffee?????:eek:

Jupp, weil...
...das ist ja zuckerwasser dann:icon_kinn:

die Tasse sehr groß ist - 1/2 Liter. Dann passt das scho so. :icon_pause:
Grüsse
Timmy :biggrin:
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#36
Verstehe. Ist aber ein merkwürdiger Englisch-Kurs geworden. Ich verstehe nur noch Bahnhof
Was ich mache, ist mir eigentich egal. Primär geht es mir um soziale Kontakte.

Um die Verwirrung komplett zu machen lerne ich derzeit zwar kein Englisch aber dafür Spanisch, zusammen mir einer Kursteilnehmerin und dem USB Sprachtrainer Spanisch von digital publishing für die "einsamen Zeiten" :cool:

Geht ganz gut :biggrin:

Hauptsache der Kaffe wird nicht alle
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#37
Habe Dir mal einen "Nachweis über Eigenbemühungen" beigefügt.

Viel Spaß damit
bonica,

ich habe mir mal Dein Wordformular runtergeladen. In der Zeile Liste von - bis hast Du ein Textfeld eingefügt.

Warum? Soll da das Bis-Datum im Kalenderformat als Listenfeld erscheinen?

Übrigens, paßt auf - aus Word heraus in eine PDF-Datei umzuwandeln.

Alles was Links, Felder und andere Dinge heißen, erscheinen in der PDF dann nicht mehr. Die sind einfach verschwunden oder funktionslos.

Besser läuft das mit der Textverarbeitung Writer aus OpenOffice Richtung PDF.

Wer Adobe Acrobat hat, der kann manuell mit einerm integrierten Formulardesignerassistenten unter Adobe Acrobat eigene Formulare mit

Schaltflächen, Listenfeldern, Textfeldern ein- und mehrzeilig mit und ohne horizontalen und/oder senkrechten Laufbalken, Dropdown-Feldern, Kontrollkästchen, Ja-Nein-Optionsfeldern Numerischen Feldern, Datums- und Uhrzeitfeldern, Dezimalfeldern

anlegen.

Formulare mit MS Office werden neuerdings mit dem dafür vorgesehenen eigenem Programm InfoPath erzeugt. Formulare anlegen mit all den genannten Feldarten geht aber auch unter Word, nur nicht so einfach.

YouTube - Writer - Ausfüllbares PDF-Formular erstellen

Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können - Word - Microsoft Office

Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können - Word - Microsoft Office

Erstellen von Checklisten in Word - Word - Microsoft Office

Videotipp Word: Formular erstellen

Word Formular erstellen, schützen und bearbeiten - Office-Lernen.com

Word 2003 Prof. - 1.6.1 Beispiel 15: Formulare und Formularfelder kennen lernen - TEIA AG

und dazugehörig

Word 2003: Beispiel als Video
 
E

ExitUser

Gast
#38
Was ich mache, ist mir eigentich egal. Primär geht es mir um soziale Kontakte.

Um die Verwirrung komplett zu machen lerne ich derzeit zwar kein Englisch aber dafür Spanisch, zusammen mir einer Kursteilnehmerin und dem USB Sprachtrainer Spanisch von digital publishing für die "einsamen Zeiten" :cool:

Geht ganz gut :biggrin:

Hauptsache der Kaffe wird nicht alle
Sauber.

Du weißt Deine Zeit wenigstens sinnvoll zu nutzen.

Aber pass auf, dass Du bei Deiner Hilfe im Bewerbungsformulieren für die anderen nicht auf spanisch formulierst - dann fliegst auf :biggrin:

Grüsse
Timmy :biggrin:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#39
Herjeh...

Lass Dir das doch nicht gefallen.

Wenn der Sesselpupser zu blöd ist, einen von seiner gewohnten Form abweichenden Antrag zu bearbeiten,
dann kannst ihn ja mal nach seiner Stelle fragen - so:

"Sagen Sie mal SBchen, wie lange arbeiten Sie hier eigentlich schon - heute nicht mehr mitgerechnet?¿"

- und dann rollst ihn mit seinem Stuhl auf die andere Seite vom Schreibtisch und zeigst dem mal, wie das geht. :icon_twisted:

Wieder zum Thema.

Guckst Du HIER. Gesetzestext ausdrucken und mit an den formlosen Antrag tackern. :icon_party:

Güsse
Timmy :biggrin:

Ich hab immer das Formular vom Jobcenter benutzt und mir vorher Kopien gezogen. Waren alles SBs sehr von angetan. Hab nur immer telefonisch Bescheid gesagt, wenn ich ein neues Formaular angefangen bin.

Bis ich einen neuen SB bekam. Dort war das Kopieren verboten - schrieb er extra im Anschreiben. Es musste immer von ihm ein Original angefordert werden. Hab ich dann auch 2 x die Woche gemacht. Habe gerne Bewerbungen geschrieben :)

Dabei gelegt hatte ich entweder Meldungen der Firma oder das Zeitungsinserat, bzw. das Angbot aus Internetstellenbörsen.

Aber auch das waren ihm keine Beweise für eine Bewerbung. Es musste eine Kopie des Bewerbungsanschreibens sein. Denn nur das wäre ein sicherer Beweis, dass ich mich beworben habe. :icon_neutral:

Er lies sich nicht überzeugen, dass ich auch 100 Anschreiben ausdrucken kann, die ich gar nicht abgeschickt habe, sondern nur für ihn anfertigen würde.
Habe dann die Anschreiben kopiert, aber meine Datumsaktualisierung nicht ausgeschaltet.
Da hatte er zu meckern, dass das Datum vom Antrag nicht mit dem vom Anschreiben übereinstimmen würde.

Naja, auf einmal war er wieder weg von meinem Jobcenter Der Nachfolger meinte, ihm wäre die Arbeit bei meiner Optionskommune zu stressig. Er ging wieder zurück zu seiner Arge.

Seit dem bilde ich mir ein, dass ich ihn vergrault habe :biggrin:

Aber dadurch habe ich die Arbeitsweise zumindest eines Argemitarbeiters kennengelernt und kann Viele hier verstehen.
 
E

ExitUser

Gast
#40
Ich hab immer das Formular vom Jobcenter benutzt und mir vorher Kopien gezogen. Waren alles SBs sehr von angetan. Hab nur immer telefonisch Bescheid gesagt, wenn ich ein neues Formaular angefangen bin.

Bis ich einen neuen SB bekam. Dort war das Kopieren verboten - schrieb er extra im Anschreiben. Es musste immer von ihm ein Original angefordert werden. Hab ich dann auch 2 x die Woche gemacht. Habe gerne Bewerbungen geschrieben :)

Dabei gelegt hatte ich entweder Meldungen der Firma oder das Zeitungsinserat, bzw. das Angbot aus Internetstellenbörsen.

Aber auch das waren ihm keine Beweise für eine Bewerbung. Es musste eine Kopie des Bewerbungsanschreibens sein. Denn nur das wäre ein sicherer Beweis, dass ich mich beworben habe. :icon_neutral:

Er lies sich nicht überzeugen, dass ich auch 100 Anschreiben ausdrucken kann, die ich gar nicht abgeschickt habe, sondern nur für ihn anfertigen würde.
Habe dann die Anschreiben kopiert, aber meine Datumsaktualisierung nicht ausgeschaltet.
Da hatte er zu meckern, dass das Datum vom Antrag nicht mit dem vom Anschreiben übereinstimmen würde.

Naja, auf einmal war er wieder weg von meinem Jobcenter Der Nachfolger meinte, ihm wäre die Arbeit bei meiner Optionskommune zu stressig. Er ging wieder zurück zu seiner Arge.

Seit dem bilde ich mir ein, dass ich ihn vergrault habe :biggrin:

Aber dadurch habe ich die Arbeitsweise zumindest eines Argemitarbeiters kennengelernt und kann Viele hier verstehen.
Danke, Ela, für Deine Schilderung dieses traurigen Erlebnisses :icon_kotz:

Das sind doch wirklich traurige Geschöpfe, diese Formularfetischisten.

Böse Ela - hast den einfach überfordert :icon_mrgreen: - und wech isser. :icon_twisted:

Also, ich mache deren Spielchen nicht mit.

Ich lege dem seine eigenen Gesetze vor - und danach haben sich diese Kasperles zu richten.

Grüsse
Timmy :biggrin:
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#41
doc - ist die Dateiendung für Textverarbeitung bis Word 2003
docx - ist die Dateiendung für Textverarbeitung ab Word 2007
xls - ist die Dateiendung für Tabellenkalkulation bis Excel 2003
xlsx - ist die Dateiendung für Tabellenkalkulation ab Word 2007
ppt - ist die Dateiendung für die Präsentation bis PowerPoint 2003
pptx - ist die Dateiendung für Präsentation bis PowerPoint 2007

wps - ist die Dateiendung für Textverarbeitung unter Works
wks - ist die Dateiendung für Tabellenkalkulation unter Works

odt - ist die Dateiendung für die Textverarbeitung Writer unter OpenOffice
ods - ist die Dateiendung für die Tabellenkalkulation Calc unter OpenOffice
odp - ist die Dateiendung für die Präsentation Impress unter OpenOffice
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#42
Nur so mal dazwischen: bei vielen Vorlagen -so auch den hier freundlich zu Verfügung gestellten - kann mensch unter Eigenschaften in der Regel die Autorenschaft noch nachlesen - solange das nicht stört.. ist's ja egal - ansonsten besser immer vor der Weitergabe rauslöschen.

***
:biggrin: Ironie on: Gibt's eigentlich noch keine Tauschbörse für diese Millionen sinnloser Bewerbungsanschreiben, die da dank HartzIV produziert werden? Kein Wunder, dass die Unternehmen nur noch genervt alles sofort in den Papierkorb werfen.

Es wäre dann doch bei so einer Tauschbörse gut, wenn alle Bewerbungsschreiben auch vollautomatisch mit Google-Übersetzer :icon_party: in viele Fremdsprachen übersetzt werden - dann könnten diese fremdsprachlichen Anschreiben hinterher per Google-Übersetzung :icon_party:
wieder retour in Deutsch rückübersetzt werden: schon hätten wir AberMillionen ganz besonders lustige Bewerbungsschreiben in der Tauschbörse , mit denen wir die Arbeitsplätze unserer 'lieben' SBs sichern helfen. :biggrin: Ironie off.
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#43
Noch schöner wird es, wenn die Aufforderung kommt bei fehlender Absage von Bewerbungen diese unter allen Umständen beizubringen - sonst Sanktion.

Beim letzten SB - Wechsel hatt ich mir den gewünschten Vordruck beziehungsweise das dann wieder neu bevorzugte Formular (anderes, weil SB neu) per Email zuschicken lassen.
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#44
Nur so mal dazwischen: bei vielen Vorlagen -so auch den hier freundlich zu Verfügung gestellten - kann mensch unter Eigenschaften in der Regel die Autorenschaft noch nachlesen - solange das nicht stört.. ist's ja egal - ansonsten besser immer vor der Weitergabe rauslöschen.
Meine Wordvorlage ist, bis auf ein paar Datenfelder, derart verschlüsselt gesperrt mit irgendwas, sag ich mal, dass ich erst mit sehr viel Gewalt das Dokument selbst verdingeln müsste, um diese Details in Eigenschaften grossartig ändern zu können.

Oder als pdf abspeichern, aber auch da ist nicht wirklcih sicher, dass etwas tiefer noch diverse Informationen zu finden sind. Wobei, ist schwierig zu erklären, aber das Word-Format-Formular ist wirklich derb geschützt bei mir, das, was ich per Mail bekam.
 
E

ExitUser

Gast
#45
Meine Wordvorlage ist, bis auf ein paar Datenfelder, derart verschlüsselt gesperrt mit irgendwas, sag ich mal, dass ich erst mit sehr viel Gewalt das Dokument selbst verdingeln müsste, um diese Details in Eigenschaften grossartig ändern zu können.

Oder als pdf abspeichern, aber auch da ist nicht wirklcih sicher, dass etwas tiefer noch diverse Informationen zu finden sind. Wobei, ist schwierig zu erklären, aber das Word-Format-Formular ist wirklich derb geschützt bei mir, das, was ich per Mail bekam.
Schlüsseldienst rufen :icon_party:

Grüsse
Timmy :biggrin:
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#46
Schlüsseldienst rufen :icon_party:

Grüsse
Timmy :biggrin:
Dauert zulange, da mach ichs lieber selber :icon_party:
Nein, also, ich meine.. der Aufwand ist mir zu gross, da tatsächlich gut geschützt und nicht mit nem schnöden Passwort - das ist ja einfach, fast wie nen Standardschloss. Da brauchts schon Spezialschlüsseldienst mit Kraft :cool:

Is halt zum ausdrucken und handschriftlich (...) ausfüllen gedacht das ganze.. Bisher habe ich es, handschriftlich ausgefüllt wie gefordert gezeigt - "wie sieht denn das aus" oder "das ist viel zu unordentlich ausgefüllt" bekam ich unter anderem zu hören (wie immer alles in sehr lautem Tonfall) - hab nur gesagt "ja, so ist das halt" - war ja noch lesbar alles.
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#47
.. Bin dann übergegangen dazu, es wenn so zu machen wie ich es für besser halte - mit Computer. Wobei ich nur zeige, wenn ich zeigen muss. Zur Zeit knarrt es mehr als mächtig zwischen Sachbearbeitung und mir und ich weiss nicht wohin die Reise geht. Es schwebt und immer und immer wieder kommt etwas.. wie die zuletzt gehörten Worte mit EGV und Amtsarzt.... neeee...

Bei "Tür" fällt mir noch ein, wenn ich dort warten muss und jemand vor mir im Büro ist muss ich immer zwanzig bis mehr Meter Abstand nehmen, wenn ich nicht hören will, was da geredet wird, weil immer die Türen offen gelassen werden.... wenn Leute da sind, scheinbar. Jedenfalls, wenn ich warten muss sind die Türen offen, wenn andere vor mir sind.

Ich mache ja beim Reinkommen immer die Tür zu - Dabei wurde beim ersten Mal zwar etwas doof geschaut, aber egal, ich mache sie immer zu.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#48
...
Er lies sich nicht überzeugen, dass ich auch 100 Anschreiben ausdrucken kann, die ich gar nicht abgeschickt habe, sondern nur für ihn anfertigen würde.
Habe dann die Anschreiben kopiert, aber meine Datumsaktualisierung nicht ausgeschaltet.
Da hatte er zu meckern, dass das Datum vom Antrag nicht mit dem vom Anschreiben übereinstimmen würde. ...
Datumsaktualisierung in Word nicht ausgeschaltet - was biste wieder fies!!!

Dürfte in Word über Einfügen - Datum und Uhrzeit laufen und im Dialogmenü dazu das Kontrollkästchen - automatisch aktualisieren anhaken. Wenn man dieses Dokument Tag für Tag immer wieder öffnet, schreibt sich das Datum in diesem erzeugtem Datumsfeld von selbst weiter fort. Das aktuelle Datum holt sich das Officeprogramm von der Systemuhr des Betriebssystems.

Das geht auch in Word über Einfügen - Feld: Im Dialogmenü die Kategorie Datum und Uhrzeit wählen, Feldname CreateDate, Datumsformat auswählen, Haken setzen - Formatierung bei Aktualisierung beibehalten

In Excel wäre die Vorgehensweise

Format - Zelle

1. Zelle wird zum Datumsfeld erklärt
2. Einfügen - Funktion, Kategorie: Datum und Zeit - Heutefunktion also =HEUTE()

Diese Aktualisierungseinstellungen in den beiden Officeprogrammen wird Dein Sachbearbeiter bestimmt nicht begriffen haben.

Ist Dir nun klar, warum sich Bürokraten selbstbefriedigen müssen - mit Gesetzen, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und ... Formularen?

Damit es den Bürokraten nicht zu langweilig wird, ändert der Gesetzgeber alle nasenlang die genannten Rechtsvorschriften um oder machen Belegabläufe extra umständlich und kompliziert. Das nennt man Reform.

Die würden in einem Wirtschaftsunternehmen achtkantig rausfliegen, weil sie so geistig unflexibel und nicht mobil sind?

Sind eben Paragraphenreiter, Erbsenzählen und Korinthenkacker. Man sollte die allesamt mal zu Grund- und Fortgeschrittenenlehrgängen zu MS Office schicken und diese Prüfungsserie ablegen lassen.

Microsoft Office Specialist

Die rasseln mit Garantie schon bei den niedrigsten Hürden durch. Die werden nicht mal in Word den Umgang mit Tabulatoren, Absatzformatierungen und Dokumentvorlagen beherrschen, geschweige denn bei der Abfassung von Serienbriefen den Umgang mit Mergefields, wenn in externen Adressdateien mal ein Leerfeld vorkommt.

Ob die wissen wie man in Excel mit bedingten Formatierungen, mit Zielwertberechnungen, Konsolidierungen und Pivot-Tabellen, Listenabfragen, Filtern und Masken umgeht?

Wie kommt man eigentlich in den Arbeitsagenturen, ARGEn und Jobcentern darauf, das solche Sachbearbeiter zum Profiling von Arbeitslosen taugen, wenn sie die Arbeitsanforderungen verschiedener Berufsbilder nicht mal aus dem Effeff kennen und Arbeitslose in unsinnige Berufe zwingen, wo entweder die Voraussetzungen fehlen oder wo man wieder zu Hilfsarbeiten und Handlangertätigkeiten zurückqualifiziert wird, obwohl man schon Akademiker, Meister, Geselle oder Facharbeiter mit Berufserfahrung ist.
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#49
Bei dem Thema "Eigenbemühungen" fällt mir noch ein, dass ich es sogar selber so erlebt habe, dass mir erzählt wurde "Email-Bewerbungen und Onlinebewerbungen sind keine Bewerbungen, das gibts nicht, ich will schriftliche Bewerbungen." und so in der Art.

Also nicht nur vom hörensagen, dass es auch heute noch Probleme geben kann bei der Aktzeptanz von elektronischen Bewerbungen.

Hab aber auch, einmal nur (!) dann SB eine von mir erstellte Internetseite als Link geschickt, die eine Bewerbung war. Sprich, im Bewerbungsgespräch hörte ich als Feedback, ich sei eingeladen worden, weil sie es unter anderm auch so "lustig und anders" fanden, mal eine Html-Seite als Bewerbung zu bekommen. Wurde dann aber trotzdem nichts draus leider :icon_sad: aus irgendwelchen Gründen. Der SB sagte aber erst mal nichts mehr von wegen "Das gibts nicht" oder in der Art.
 

PacMan

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Gefällt mir
14
#50
Wie kommt man eigentlich in den Arbeitsagenturen, ARGEn und Jobcentern darauf, das solche Sachbearbeiter zum Profiling von Arbeitslosen taugen, wenn sie die Arbeitsanforderungen verschiedener Berufsbilder nicht mal aus dem Effeff kennen und Arbeitslose in unsinnige Berufe zwingen, wo entweder die Voraussetzungen fehlen oder wo man wieder zu Hilfsarbeiten und Handlangertätigkeiten zurückqualifiziert wird, obwohl man schon Akademiker, Meister, Geselle oder Facharbeiter mit Berufserfahrung ist.
Ja - gute Frage.

Ich hatte einmal eine freiwillig begonnene Massnahme, bei der ich mich so aufgeregt habe - dass ich ohne Sanktion wieder herauskam - also, da war eine Frau, die sollte mir helfen. Beim Suchen von geeigneten Stellen. Die hatte auch sowas von keine Ahnung, nicht nur von meinem Berufsbild, beziehungsweise von diversen Kenntnissen und Fähigkeiten, die fand sogar Arbeitsstellen, fachliche und anspruchsvolle, für die ich wiederum sowas von ungeeignet war - aber sie hatte das "Wort Computer dadrin gelesen".

Ein SB, der da mit dieser Sache beschäftigt war und mich dort hinauslies meinte, diese Frau sei etwas fertig gewesen nach dem letzten Termin mit mir und als ich sie in der Stadt mal zufällig sah starrte sie mich auch etwas verstört an - ich hatte sie auch zur Sau gemacht, vielleicht wohl auch das ganze zum Anlass genommen, etwas Frust und mehr bei ihr zu lassen. Sogar SB liess mich einige Monate in Ruhe - bis es wieder bis aktuell heute mehr und mehr zunimmt mit der Sachbearbeitung.

Die Macht qualifiziert die Sachbearbeitung, doof ausgedrückt.

Und auch als Bäcker, Friseur oder Programmierer oder Diplom - Ingenieur müsste ich im Tiefbau arbeiten, wenn es nach Irgendwem ginge - unabhängig von der Frage, ob ich das kann. "Warum nicht" O-Ton Sachbearbeitung "geht doch!". Es gab aber zufällig keine freie Tiefbaustelle in der Nähe.

Hinzugefügt: Letzteres ist nur zum "Veranschaulichen" gedacht.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#51
Nur so mal dazwischen: bei vielen Vorlagen -so auch den hier freundlich zu Verfügung gestellten - kann mensch unter Eigenschaften in der Regel die Autorenschaft noch nachlesen - solange das nicht stört.. ist's ja egal - ansonsten besser immer vor der Weitergabe rauslöschen.

***
:biggrin: Ironie on: Gibt's eigentlich noch keine Tauschbörse für diese Millionen sinnloser Bewerbungsanschreiben, die da dank HartzIV produziert werden? Kein Wunder, dass die Unternehmen nur noch genervt alles sofort in den Papierkorb werfen.

Es wäre dann doch bei so einer Tauschbörse gut, wenn alle Bewerbungsschreiben auch vollautomatisch mit Google-Übersetzer :icon_party: in viele Fremdsprachen übersetzt werden - dann könnten diese fremdsprachlichen Anschreiben hinterher per Google-Übersetzung :icon_party:wieder retour in Deutsch rückübersetzt werden: schon hätten wir AberMillionen ganz besonders lustige Bewerbungsschreiben in der Tauschbörse , mit denen wir die Arbeitsplätze unserer 'lieben' SBs sichern helfen. :biggrin: Ironie off.
Da kommt mit Sicherheit das automatisierte Übersetzerkauderwelsch raus, das man von Gebrauchsanleitungen und Handbüchern aus China, Hongkong, Taiwan oder Indien kennt, die es auch in Deutsch gibt.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#53
Meine Wordvorlage ist, bis auf ein paar Datenfelder, derart verschlüsselt gesperrt mit irgendwas, sag ich mal, dass ich erst mit sehr viel Gewalt das Dokument selbst verdingeln müsste, um diese Details in Eigenschaften grossartig ändern zu können.

Oder als pdf abspeichern, aber auch da ist nicht wirklcih sicher, dass etwas tiefer noch diverse Informationen zu finden sind. Wobei, ist schwierig zu erklären, aber das Word-Format-Formular ist wirklich derb geschützt bei mir, das, was ich per Mail bekam.
Um in Word, Excel, PowerPoint die persönlichen und vertrauliche Angaben zu löschen, gibt es ein spezielles Reinigungstool, daß sich in Word, Excel, PowerPoint von selbst integriert und bei Bedarf aufrufen läßt.

Das Tool zum Entfernen verborgener Daten für Office 2003 und Office XP

Persönliche Daten aus Microsoft Office-Dateien entfernen – Teil 3: Word-Dateien mit dem Dokumentinspektor bereinigen

Vertrauliche Informationen aus Word-Dokumenten löschen | ratschlag24.com

Ist diese Reinigungstool in Word, Excel und Powerpoint integriert und mindestens einmal die betreffende Word, Excel- oder PowerPoint-Datei bereits abgespeichert, dann bekommt man die persönlichen und vertraulichen Angaben wie folgt raus:

Bei Word, Excel und PowerPoint bis 2003:

Datei - Verborgene Daten entfernen ...

Der Nachteil:

Die so auf persönliche und vertrauliche Daten geprüften Dateien sind bei Wiederaufruf schreibgeschützt.

Unter Adobe Acrobat gibt es auch so eine Reinigungsmöglichkeit von persönlichen und vertraulichen Daten, finde das aber nicht auf die Schnelle.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#54
Bei dem Thema "Eigenbemühungen" fällt mir noch ein, dass ich es sogar selber so erlebt habe, dass mir erzählt wurde "Email-Bewerbungen und Onlinebewerbungen sind keine Bewerbungen, das gibts nicht, ich will schriftliche Bewerbungen." und so in der Art.

Also nicht nur vom hörensagen, dass es auch heute noch Probleme geben kann bei der Aktzeptanz von elektronischen Bewerbungen.

Hab aber auch, einmal nur (!) dann SB eine von mir erstellte Internetseite als Link geschickt, die eine Bewerbung war. ...
Onlinebewerbungen in Firmendatenbanken zu dokumentieren, ist auch kein Problem - gilt aber nur für den sichtbaren Anzeigebereich eines Webbrowsers:

Diesen Bildschirmabdruck erhält man mit der Druck- oder Printtaste.

Noch eleganter geht das mit dem kostenpflichtigem Captureprogramm Snagit von der Firma TechSmith.

TechSmith | Snagit, Software für Screen-Captures, Produktinformationen

Man kann sich zum Ausprobieren eine befristet gültige Testversion von Snagit herunterladen und ausprobieren. Da kann man auch das Capturen so einstellen, daß Snagit eine Webseite, die sowohl in der Länge als auch in der Breite über den Anzeigebereich des Webbrowswers herausragt, vollständig abscrollt und aufzeichnet. So erhält man eine Bildkopie der ganzen Webseite in einem Stück und kann bei Bedarf nachträglich sich bestimmte Bildbereiche, wenn gewünscht, zuschneiden oder hervorheben oder kommentieren.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#55
Ja - gute Frage.

Ich hatte einmal eine freiwillig begonnene Massnahme, bei der ich mich so aufgeregt habe - dass ich ohne Sanktion wieder herauskam - also, da war eine Frau, die sollte mir helfen. Beim Suchen von geeigneten Stellen. Die hatte auch sowas von keine Ahnung, nicht nur von meinem Berufsbild, beziehungsweise von diversen Kenntnissen und Fähigkeiten, die fand sogar Arbeitsstellen, fachliche und anspruchsvolle, für die ich wiederum sowas von ungeeignet war - aber sie hatte das "Wort Computer dadrin gelesen". ...

... Die Macht qualifiziert die Sachbearbeitung, doof ausgedrückt.

Und auch als Bäcker, Friseur oder Programmierer oder Diplom - Ingenieur müsste ich im Tiefbau arbeiten, wenn es nach Irgendwem ginge - unabhängig von der Frage, ob ich das kann. "Warum nicht" O-Ton Sachbearbeitung "geht doch!". Es gab aber zufällig keine freie Tiefbaustelle in der Nähe.

Hinzugefügt: Letzteres ist nur zum "Veranschaulichen" gedacht.
Es ist traurig, daß diese Leute nicht mal ihr eigenes Informations- und Bildungsinstrument über Berufe kennen.

Mal ein Tipp liebe Arbeitsberater, -vermittler und Fallmanager: das heißt BerufeNet.

BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden - Suche

Die Berufsentwicklung einer Arbeitskraft geht gewöhnlich immer geradewegs aufwärts und niemals umgekehrt, also immer vom Lehrling bis hinauf zum Firmenmanager oder Geschäftsführer. Sollte es mal andersrum laufen, hat eine Firmeninsolvenz leider dazwischengefunkt. Kann ja mal vorkommen.

Das kann aber unseren Ackermannvorbildern nie passieren, dank der Rettungsschirmideen von das Merkel und Westerwelle. Die brauchen nie eine Arbeitsagentur von innen kennenzulernen. Einen gefeuerten oder abgeschobenen Koch, Öttinger, Stoiber habe ich dort auch nie in den Wartebereichen mit einer gezogenen Beratungsnummer auf Jobsuche gesehen.

Was wird eigentlich aus Westerwelle, wenn er demnächst gegangen wird?

Wie sagte doch Trittin in der letzten Euro-Debatte im Bundestag so treffend zu Westerwelles Amtseignung:

Er wäre ein Totalausfall als Außenminister und käme nie an einen Genscher, Kinkel oder Joschka Fischer heran.

YouTube - Angela Merkel muss über Guido Westerwelle Witz von Jürgen Trittin lachen - Haushalt 2011

YouTube - Jürgen Trittin mit der besten Kurzintervention aller Zeiten (+ Antwort)
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#56
Meine SB guckte mich mal ganz verdutzt an als ich mal meinte das manche AG's sogar zu faul sind auf Ok zu klicken damit ich eine Eingangsbestätigung bei eMail Bewerbungen erhalte. Hab ihr dann erklärt das mein Programm so eingestellt ist das es die automatisch bei Abruf anfordert und wenn der andere auf Ok klickt ich die automatisch von seinem Programm kriege (soweit das gegenüber das nicht deaktiviert hat).

Da kam von SBchen nur staunenderweise "Ach, sowas gibt es? Wusste ich garnicht, kenn ich auch nicht." :icon_party:

Und nein, ich selber habe beruflich nichts mit Computern zu tun so das ich da Dinge kennen müsste die "Normalbürger" vl. nicht kennt.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#58
Meine SB guckte mich mal ganz verdutzt an als ich mal meinte das manche AG's sogar zu faul sind auf Ok zu klicken damit ich eine Eingangsbestätigung bei eMail Bewerbungen erhalte. Hab ihr dann erklärt das mein Programm so eingestellt ist das es die automatisch bei Abruf anfordert und wenn der andere auf Ok klickt ich die automatisch von seinem Programm kriege (soweit das gegenüber das nicht deaktiviert hat).

Da kam von SBchen nur staunenderweise "Ach, sowas gibt es? Wusste ich garnicht, kenn ich auch nicht." :icon_party:...
So was müsste sie aber wissen. Wenn man andere auf Computerlehrgänge zwangsweise schickt, sollte man von Grundeinstellungen in Officeprogrammen ein bißchen Ahnung haben.

Es gibt bei E-Mailprogrammen 2 solcher Rückmeldungen

a) die Lesebestätigung und
b) die Übermittlungsbestätigung

Bei Outlook 2003 stellt man das grundsätzlich für alle ausgehende E-Mails in Outlook über Extras - Optionen - Reiter Einstellungen - Button E-Mail-Optionen - Button Verlaufsoptionen

mit Häkchensetzen ein bei

Für Nachrichten, die ich sende, Folgendes anfordern

Häkchen vor Lesebestätigung
Häkcken vor Übermittlungsbestätigung

Will man das nicht generell, sondern nur in bestimmten Situationen, dann tippt der Anwender auf eine vorhandene E-Mail auf den Button Antworten und oben in der Menüleiste auf den Button Optionen. Es erscheint ein Dialogmenü und dort gibt es einen Abschnitt Abstimmungs- und Verlaufsoptionen

Setzt man ein Häkchen auf Abstimmungsschaltflächen erzeugen und wählt daneben in der Klappliste die vorhandenen Schaltflächennamen aus oder erzeugt eigene Schaltflächennamen, dann erhält der Empfänger bei Umfragen eine Reihe von Button auf die er antwortmäßig drücken kann. Will man selbst mehrere Button mit eigenen Namen erzeugen, so tippt man diese in die Leerzeile der Klappliste ein und trennt sie mit Semikolon voneinander.

Dann kann man noch das Häkchen vor

a) Die Übermittlung dieser Nachricht bestätigen
b) Das Lesen dieser Nachricht bestätigen

setzen.

Eine oder beide Aufforderungen (Lese- und Übermittlungsbestätigung) kann der Empfänger im Normalfall übergehen und wegdrücken, ohne daß der Absender eine Bestätigung erhält. Es gibt allerdings auch besondere Tools für E-Mailprogramme, wo das übergehen und wegdrücken nicht möglich wird. Da muß bestätigt werden.

E-Mails mit Bestätigungsaufforderungen sind bei kommerziellen E-Mail-Empfänger nicht gern gesehen und werden als Belästigungen betrachtet, so daß man gerade deswegen nicht in die engere Bewerberauswahl gerät. Andererseits ist die Bestätigungsmail gegenüber der Arbeitsagentur und ARGE das geeignete Mittel, die erfolgreiche Versendung seiner E-Mail-Bewerbung nachweisen zu können. Es wirkt ja wie der Rückschein auf ein Einschreiben.

Vertrauliche E-Mails sollte man am besten verschlüsseln. Das geht fallweise über Optionen und im erscheinenden Dialogmenü den Button "Sicherheitseinstellungen" anklicken. Es erscheint ein weiteres Dialogmenü und dort setzt man das Häkchen bei Nachrichten und Anlagen verschlüsseln.

Das Problem: Es ist eine leicht zu knackende Allerweltsverschlüsselung, keine von den aufwendigen und hochwertigen Verschlüsselungen.

Mit Winzip kann man Dateianhänge von E-Mails mit 2 verschiedenartig hochwertigen Verschlüsselungen versehen

- AES-Verschlüsselung

in einfacher Form mit 128 Bit oder
in komplizierter Form mit 256 Bit.

Es gibt bei Winzip noch eine Billigvariante - die Zip 2.0-Verschlüsselung, ist aber nicht zu empfehlen.

Die 128- bzw. 256-Bit-Verschlüsselung kennen allerdings die US-Geheimdienste bestens und knacken diese, weil die sich vor Terroristen so in die Hosen machen. Ist auch kein Wunder, wenn man in der Welt als USA immer für den Ausbruch von Kriegen und Krisenherden sorgt, dann fällt das auf einen selbst zurück.

Problem beim Versenden von Dateien, die in Winzip-Archiven stecken. Die haben die Dateiendungen zip oder im selbstentpackendem Zustand die Endung exe.

Zip- und Exe-Dateien in Dateianhängen von E-Mail lassen gute Antivirenprogramme und Firewalls beim Empfänger nicht durch, kommen also nicht an. Trick: Man gibt ihnen andere, harmlose Dateiendungen wie z.B. txt. Das sollte allerdings auch der Empfänger wissen, damit er diese Dateien nach Erhalt wieder zurück in zip oder exe umbenennt.

Aktuelle Sicherheit bieten allerdings Verschlüsselungssysteme mit 2048- oder 4096-Bit-Verschlüsselung. Nur die bekommt der Otto Normalbürger nicht.

Nachrichtenverschlüsselung

"... Zur Sicherheit sollten die öffentlichen Schlüssel dennoch nicht beliebig veröffentlicht werden, sondern nur einzelnen Partnerfirmen ausgehändigt werden. Es ist Lauschern nämlich möglich, sich dazwischen zu hängen. Der Datenspion entfernt einfach Ihren Public-key vom Internet-Server und stellt dafür seinen eigenen öffentlichen Schlüssel dort hin, den er dann für Ihren Schlüssel ausgibt. So etwas findet man selbst meist nur zufällig heraus. Dann nämlich, wenn der Lauscher Nachrichten nicht schnell genug weiterleitet.

Da auch 4096-Bit-Schlüssel decodierbar sind, sollten Sie Ihren Schlüssel in regelmäßigen Abständen ändern! Experten gehen davon aus, dass Geheimdienste für das Decodieren eines Schlüssels höchstens einen Monat benötigen."

CIA und NSA sind besonders neugierig. Auch die Leute von Echelon.
 
E

ExitUser

Gast
#59
Herjeh...

Lass Dir das doch nicht gefallen.

Wenn der Sesselpupser zu blöd ist, einen von seiner gewohnten Form abweichenden Antrag zu bearbeiten,
dann kannst ihn ja mal nach seiner Stelle fragen - so:

"Sagen Sie mal SBchen, wie lange arbeiten Sie hier eigentlich schon - heute nicht mehr mitgerechnet?¿"

- und dann rollst ihn mit seinem Stuhl auf die andere Seite vom Schreibtisch und zeigst dem mal, wie das geht. :icon_twisted:

Wieder zum Thema.

Guckst Du HIER. Gesetzestext ausdrucken und mit an den formlosen Antrag tackern. :icon_party:

Güsse
Timmy :biggrin:

Ach weißte, dafür ist mir mein Druckerpapier zu schade. Er will sein Formblatt ausgefüllt haben, ich bestehe drauf, das er mir das per Post schickt, was er seit kurzem auch tut. Ich fülls aus und bring es wieder hin. Er hat die Arbeit damit und muss die Portokosten rechtfertigen, nicht ich.
Er war früher beim Sozialamt angestellt und ist dann mit zur Arge gewechselt, als das ALG II eingeführt wurde. Er ist schon immer ziemlich sauer, wenn er mir zeigen muss was er auf seinem Pc abgetippt hat während des Gesprächs. Dann muss er immer den Monitor drehen, damit ich das lesen kann.:biggrin: Aber seinen Job möchte ich trotzdem nicht haben.
 
E

ExitUser

Gast
#60
ach weißte, dafür ist mir mein druckerpapier zu schade.
Da hast du recht.
Am besten den Gesetzestext in Mikroschrift auf die Rückseite des formlosen, eigens erstellten Antrags drucken. :icon_twisted: was bin ich heute wieder gemein...

Er ist schon immer ziemlich sauer, wenn er mir zeigen muss was er auf seinem pc abgetippt hat während des gesprächs. Dann muss er immer den monitor drehen, damit ich das lesen kann.:biggrin:
Du kannst Dir sein Gesprächsprotokoll auch am Ende des Termins ausdrucken lassen. Da freut er sich bestimmt noch mehr drüber. :icon_party:

Aber seinen job möchte ich trotzdem nicht haben.
Wen wundert´s... bei solcher Kundschaft. :icon_mrgreen::icon_lol::icon_mrgreen:
 

Landino

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Aug 2008
Beiträge
156
Gefällt mir
14
#61
Hallöchen..
ist zwar etwas OT..

ich bekomm so Nachweise vom Sb ausgedruckt,den ich immer zu einem bestimmten Termin persöhnlich abgeben muß..bekomm auch nach Abgabe einen Termin mit RfB ausgedruckt,für den nächsten Monat,zwecks Abgabe der Eigenbemühungen....

Die normale 3 monatige Vorsprache umgeht mein SB recht geschickt, mit Sanktionshintergrund... ich muß also dort monatlich erscheinen....

Was mich stört ist das er den Zettel einbehält und mich fragt ob ich eine Kopie möchte?

Brauch keine Kopie,die hab ich eh..nur darf der SB den Zettel einbehalten?

Lg Dino
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#62
Was mich stört ist das er den Zettel einbehält und mich fragt ob ich eine Kopie möchte?
Was willst du mit dem Zettel?
Wenn du das Original behalten wirst, dann gib ihm doch die Kopie.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten