• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Suche Beistand JC Beltgens Garten 11.09 - 10Uhr

Nummer1408

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Moin,

ich hab am Freitag die Einladung bekommen (Schreiben ist auf den 03.09.2014 datiert). Hätte früher geschrieben aber da es mir gerade immer ziemlich durchwachsen geht ging es nicht anders :/.

Kurze Abriss worum es geht:
Ich habe Mitte August den Gesundheitsfragebogen für den ärztlichen Dienst direkt an den ärztlichen Dienst geschickt inkl. nicht weniger Schweigepflichtsentbindungen.

Nun ist magischerweise das Gutachten schon da.
Ich bezweifle, wenn ich da an einige meiner Ärzte denke, dass das so schnell ging. Werde mich hier aber noch selbst erkundigen.

Ich wurde auch nicht vor Ort untersucht beim ärztlichen Dienst, scheinbar geht es nur um Aktenlage.
Da ich aber gerade aus dem psychischen Bereich einiges mit mir rumschleppe und man mich laut Gutachten für voll arbeitsfähig hält (sagte der Mitarbeiter mir telefonisch) zweifle ich hier noch mehr. Gerade weil ich derzeit teilerwerbsgemindert bin und es sich leider weiter (auch körperlich) verschlechtert.

Über weiteres lässt sich gerne via Email und/oder Telefon sprechen.

Wäre toll, wenn sich jemand finden würde, der mich hierbei begleiten würde :icon_frown:!

Gruß
Nummer1408
 

Nummer1408

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Bin ziemlich wuschig wegen des Termins, daher noch ein paar Nachträge.

Es muss natürlich nicht via Email/Telefon laufen.Blanker PN Kontakt geht natürlich auch.

Ich revanchiere mich auch mit einem Kaffee und Kuchen für diesen Support :icon_mrgreen:
 

Nummer1408

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Mh...gerade habe ich eine PN bekommen aber ich kann noch nicht antworten, da mir die Zahl der Beiträge fehlt.
Ich arbeite gerade dran ;).
 

Milan Marengo

Neu hier...
Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
23
Bewertungen
16
Hallo,

würde mich anbieten, als Beistand mitzukommen.
Musst Dich nur melden, wo und wann wir uns treffen - so gegen 9:50 Uhr vorm Eingang wär O.K.. Erbitte aber ein Post bis heute, 10.Sept., gegen 22Uhr.
Solltest Du nichts posten, bin ich auch nicht da.

LG
 

Nummer1408

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich habe heute Abend jemand aus der Verwandschaft gefunden, dessen Kind eine ähnliche Problematik wie ich hat und da besteht auch Erfahrung mit dem Arbeitsamt.
Diese Person begleitet mich nun auch morgen.

Danke für die PNs und hier im Thread für die Reaktion :).
Auch für das spontane Treffen am Montag mit einem User von hier!

Da ich auch noch Hinweise auf die EGV im Postfache hatte, noch ein Zusatz: Man wollte mir schon beim Erstgespräch (ein anderer Mitarbeiter, der auf einmal nichtmehr da ist) diesen "Vertrag" andrehen. Ich konnte diesen aber problemlos mit nach Hause zum Durchlesen einpacken.
Im Prinzip wurde hier nur meine Mitarbeit zum Gesundheitsfragebogen und der Schweigepflichtsentbindung gefordert aber da letztere ja sowieso freiwillig ist, wäre das eh nicht so ganz rechtens (aus meiner laienhaften Sicht) gewesen.
Hab den Kram dann wie schon geschrieben an den ärztlichen Dienst direkt gesandt und mitgeteilt, dass ich die EGV nicht unterschreibe - war ok für den Mitarbeiter.

Das Gutachten scheint ausserdem hinfällig zu sein.
Alle Ärzte/Kliniken, die ich anrief meinten bis auf eine Ausnahme, dass sie noch kein Eingang vom Arbeitsamt/ärztlichen Dienst in meinem Fall hatten, schon gar keine Schweigepflichtsentbindung.
Ausnahme war nur ein Arzt und dort hatte man das ganze auch noch nicht bearbeitet.

Da bin ich mal gespannt, mit welcher Magie dieses Gutachten nun entstanden sein soll.....
 
E

ExitUser

Gast
Das Gutachten scheint ausserdem hinfällig zu sein.
Alle Ärzte/Kliniken, die ich anrief, meinten bis auf eine Ausnahme, dass sie noch kein Eingang vom Arbeitsamt/ärztlichen Dienst in meinem Fall hatten, schon gar keine Schweigepflichtsentbindung.
Ausnahme war nur ein Arzt und dort hatte man das ganze auch noch nicht bearbeitet.
Laß Dir das bitte von denen unbedingt schriftlich geben.

Da bin ich mal gespannt, mit welcher Magie dieses Gutachten nun entstanden sein soll.....
Morgen der Frage nach Möglichkeit aus dem Weg gehen und, wenn die Antworten der behandelnden Ärzte und Kliniken da sind, mit der Geschichte zu einem im ärztlichen Berufsrecht bewanderten Anwalt gehen (da sollte Dir die Anwaltskammer mit ein paar Adressen helfen können).
Ärzte, die sich die Gutachten aus den Fingern saugen, gehören in Deinem und unser aller Interesse schleunigst aus dem Verkehr gezogen!
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Gerade weil ich derzeit teilerwerbsgemindert bin und es sich leider weiter (auch körperlich) verschlechtert.
Wer hat das festgestellt? Die Rentenversicherung? Falls ja, ist das immer noch bindend, denn das Urteil der DRV steht über denen eines Amtsarztes. §44a SGBII. Du hast Anspruch auf Aushändigung des Gutachtens und zwar auf teil A und Teil B. Teil A kannst Du direkt beim ÄD anfordern.
 

Nummer1408

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ja, das ist von der Rentenversicherung.
Und das dachte ich auch vorher schon, dass die sich darüber nicht hinwegsetzen dürfen.

Ich fand, dass der Termin sehr gut lief. Das mit dem Gutachten haben wir angesprochen und das fand auch der Mitarbeiter komisch.
Er schreibt nochmal den medizinischen Dienst an und hat mir auch nochmal deren Kontaktdaten gegeben weil er ja auch nicht viel machen kann von wegen Schweigepflicht (und das auch nicht soll ;) ). Ansonsten kein EGV und nix bis dato.

Ich versuche das die Tage in einen Extrathread zu setzen, damit hier eine Übersicht reinkommt. Bin jetzt aber erstmal platt...


P.S. PNs kann ich ab 12 Beiträgen schreiben/beantworten, also bald fast bald sofort gleich :].
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Das mit dem Gutachten haben wir angesprochen
Ich wette, dass da jemand vom MD keine Lust hatte vernünftig zu arbeiten. Besorg Dir aber mal das Gutachten. Den Teil B hätte Dir der SB aber kopieren müssen, denn von welchem Datenschutz rede er denn da? Nur Teil A darf der SB nicht bekommen, weil da Diagnosen drinstehen.
 
E

ExitUser

Gast
Tja, die Urteilsdatenbank eines ordentlichen Anwalts ist leider nicht durch Googhle zu ersetzen. Es gab natürlich schon Urteile, wo ärztlichen Gutachtern die Hammelbeine langgezpogen wurden, weil sie ihr Gutachten selbst bei zu dürftiger Aktenlage einfach von den Vorgängern abgeschrieben haben. Aber ohne Untersuchung und völlig ohne Akten - das hat sicherlich Seltenheitswert.

Nun kann man freilich um des lieben Friedens willen diesen approbierten Geschichtenschreiber zu schützen suchen. Ich würde das nicht machen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich wette, dass da jemand vom MD keine Lust hatte vernünftig zu arbeiten.
Wieso? Wenn die "Ordre de Mufti" lautet "Gesundschreiben", ist es doch völlig egal, was in den Krankenakten steht. Daß der "ÄD" dann weisungsgemäß schreibt und die Akten nicht mal mehr zum Schein anfordert, überrascht doch keinen wirklich.

Warum man so ein Pamphlet diskutiert, anstatt es aus der Welt zu schaffen, kann ich nicht nachvollziehen. Diese Gutachten werden doch vom JC eingekauft, um die Arbeitslosenindustrie am Laufen zu halten - schließlich wird dafür immer wieder neues Kanonenfutter gebraucht.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Wieso? Wenn die "Ordre de Mufti" lautet "Gesundschreiben", ist es doch völlig egal, was in den Krankenakten steht.
Das geht aber nicht, wenn die DRV eine Teil-EM festgestellt hat. Dann kann nur geguckt werden, was man denn in der verbliebenen Zeit machen kann. Und bei einer Teil-EM dürfte da wohl nicht alles machbar sein.
 
Oben Unten