Suche Beistand / Begleitperson für meinen Termin am Mittwoch, 17.01.2018 im Jobcenter im Norden von Köln

Leser in diesem Thema...

Miicha

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Jan 2018
Beiträge
27
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich SUCHE eine Begleitperson für meinen 2.Termin beim Jobcenter im Norden von Köln (linksrheinisch). Das Gespräch mit dem Sachbearbeiter findet am Mittwoch, 17.01.2018 um 10.30 Uhr statt.

Es soll ein etwa 90-minütiges Gespräch werden. Zuerst werde ich den Hauptantrag zusammen mit den Anlagen und Nachweisen einreichen.

Der Sachbearbeiter verlangt von mir allerdings Unterlagen / Unterschriften auf gewissen Dokumenten, die meiner Meinung nach rechtswidrig sind, u.a.:

  • schriftliche Begründung, weshalb ich den Antrag auf ALG 2 stelle. Diese Begründung ist meiner Meinung nach rechtswidrig
  • die Anlage HG, obwohl keine Haushaltsgemeisnchaft vorliegt. Die Unterhaltsvermutung ist durch eine entsprechende Erklärung der Eltern widerlegt.
  • Verzichtserklärung der Eltern auf eigene Ansprüche (wozu zu das?!). Diese Verzichtserklärung hat mit meinem Antrag nichts zu tun. Meine Eltern haben mit meinem Antrag ebenfalls nichts zu tun.
  • Das Jobcenter versucht meine Unterschrift auf 2 Hinweisblättern zu erzwingen, auf denen ich über die Rechtsfolgen informiert werde. Ich soll dem Jobcenter quittieren, dass sie mich über die Rechtsfolgen informiert haben. Diese Unterschriften verweigere ich (hat mit meinen Mitwirkungspflichten nichts zu tun).
  • Verdienstabrechnungen meines Minijobs der letzten 6 Monate!

Hier im Forum habe ich bereits nähere Informationen zu meinem Fall veröffentlicht:
https://www.elo-forum.org/antraege/...-keine-haushaltsgemeinschaft.html#post2258230

Das Jobcenter fordert in seiner Datensammelwut mehr Unterlagen, als der Gesetzgeber eigentlich vorgesehen hat. Der Sachbearbeiter hat mich beim 1. Termin stark unter Druck gesetzt, stets mit dem Hinweis auf meine Mitwikungspflichten. Auf der anderen Seite hat der Sachbearbeiter offenbar noch nichts von den Grenzen der Mitwirkungspflichten gehört.

Es wird ein hitziges Gespräch, bei dem unbedingt eine Begleitperson dabei sein sollte.

Ich biete meinem Beistand eine finanzielle Aufwandsentschädigung an.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten