• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

suche beistand am 16.07

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
suche Beistand für donnerstag den 16.07.2015 um 13.30 uhr

es geht um eine EgV und möchte einen Gutschein haben für eine weiterbildung für Servicekraft für Gebäudereinigung,ist kein Netter Mensch der SB,
(droht mit kürzungen)allein fühl ich mich hilflos

Kaffee und tickets werden von mir erstattet

JC Neukölln Mainzerstr 27

würde mich sehr freuen wenn sich jemand finden würde.

grüße
 
E

ExitUser

Gast
#2
ich weiss (noch) nicht, ob ich da kann, weil ich ab Montag eine Fortbildung anfange.

Anyway:
Weiss dein SB, dass du eine Weiterbildung haben willst UND ist die dann (schon) Gegenstand deiner neuen EGV ?

Vlt. noch vorm Termin ein "Schreibe-Briefchen" ans JC schicken ?
 

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#3
nein das weiss er noch nicht, das hab ich mir selbst im internet rausgesucht,vielleicht ist es auch wichtig zu erwähnen das ich noch nie so einen Bildungsgutschein hatte?
worum es in der EGV geht der dann abgeschlossen werden soll weiss ich noch nicht,
hoffe ihr könnt mir ein Paar Tipps geben.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Tips kann ich dir eher wenige geben !

Ausser:
Ich hatte für meine Fortbildung zu kämpfen, also einfach war es nicht.
Es könnte daher sein, dass dies bei dir auch so seien wird.

Deswegen empfahl ich ja, deinen SB schon mal auf diese Thematik anzuwärmen.

Stelle einen Antrag auf deine Fortbildung noch vor dem Termin !
- ich meine, dass dazu im Forum hier was zu lesen gibt -.


@Karpfen kann du übernehmen ?
schätze du bist fitter auf dieses Thema

Ein User @Dorfbengel ist auch fit.
den findest du auf Arbeitslosen und Sozialhilfe Diskussionsforum
Vlt. dort auch dein Begleitgesuch abgeben !

P.S.
@Karpfen+ @Dorfbengel waren meine Beistände

P.P.S
so wie ich es heute sehe, werde ich dich wohl eher nicht begleiten können, denn bereits mein erster Termin wurde heute schon verschoben...
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
137
#5
Da das Jobcenter Neukölln auch für mich zuständig ist, nur ungerne, ehrlich gesagt!

LG Karpfen

Tips kann ich dir eher wenige geben !

Ausser:
Ich hatte für meine Fortbildung zu kämpfen, also einfach war es nicht.
Es könnte daher sein, dass dies bei dir auch so seien wird.

Deswegen empfahl ich ja, deinen SB schon mal auf diese Thematik anzuwärmen.

Stelle einen Antrag auf deine Fortbildung noch vor dem Termin !
- ich meine, dass dazu im Forum hier was zu lesen gibt -.


@Karpfen kann du übernehmen ?
schätze du bist fitter auf dieses Thema

Ein User @Dorfbengel ist auch fit.
den findest du auf Arbeitslosen und Sozialhilfe Diskussionsforum
Vlt. dort auch dein Begleitgesuch abgeben !

P.S.
@Karpfen+ @Dorfbengel waren meine Beistände

P.P.S
so wie ich es heute sehe, werde ich dich wohl eher nicht begleiten können, denn bereits mein erster Termin wurde heute schon verschoben...
 
E

ExitUser

Gast
#6
naja dieses JC hat keinen erfreulichen Ruf und ein Beistand sollte auch nicht beim JC, wo er gerade einen anderen HB begleitet, Kunde sein
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
1.286
Gefällt mir
338
#7
naja dieses JC hat keinen erfreulichen Ruf und ein Beistand sollte auch nicht beim JC, wo er gerade einen anderen HB begleitet, Kunde sein
Auf der anderen Seite stellt man auch als Beistand damit klar, daß man über seine Rechte gut informiert ist. :wink:
 

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#9
danke für eure Antworten, hat sich erledigt.

Thema kann geschlossen werden :icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
#10
Da das Jobcenter Neukölln auch für mich zuständig ist, nur ungerne, ehrlich gesagt!
Verständlich. Man sollte es unbedingt vermeiden, im eigenen JC zu begleiten. Das mindeste, was dann passiert ist, daß begleitete Person und Begleiter fürderhin ihre Meldetermine zur exakt selben Zeit haben werden.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Verständlich. Man sollte es unbedingt vermeiden, im eigenen JC zu begleiten. Das mindeste, was dann passiert ist, daß begleitete Person und Begleiter fürderhin ihre Meldetermine zur exakt selben Zeit haben werden.
flach geantwortet:
so flexible wäre ich dann aber auch.
M.M. muss der Meldetermin nur am dem Meldetag stattfinden !


Generell: jeder muss f. sich selber entscheiden, wie anonym er bleiben will/muss !

Ich sehe f. mich keine direkten Nachteile.
ob durch aktive oder passive Begleitung, ob im eigenen oder fremden JC, meine Etiketten "unbequem/Kunde kennt/nimmt seine Rechte (aktiv/passiv wahr)" ist doch bereits geoutet und spricht sich wahrscheinlich auch rum.

ich sähe in so einer "public relation" ohne eigenem Energieaufwand eher Vorteile.
War nicht auch das, was Beistand leisten soll, auszudrücken "Kunde ist kein HimbeerToni !" ?


@kaya
good luck !!!
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
137
#12
Ich sehe f. mich keine direkten Nachteile.
ob durch aktive oder passive Begleitung, ob im eigenen oder fremden JC, meine Etiketten "unbequem/Kunde kennt/nimmt seine Rechte (aktiv/passiv wahr)" ist doch bereits geoutet und spricht sich wahrscheinlich auch rum.

ich sähe in so einer "public relation" ohne eigenem Energieaufwand eher Vorteile.
War nicht auch das, was Beistand leisten soll, auszudrücken "Kunde ist kein HimbeerToni !" ?


@kaya
good luck !!!
Stell Dir mal vor, @ron Du würdest als Beistand vor Deinem eigenen SB stehen. Wie wäre das für Dich?

Womöglich wärest Du schneller aus dem Verkehr gezogen (in eine Sinnlos-Maßname gesteckt, sanktioniert, ...) als Du gucken könntest.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Stell Dir mal vor, @ron Du würdest als Beistand vor Deinem eigenen SB stehen. Wie wäre das für Dich?

Womöglich wärest Du schneller aus dem Verkehr gezogen (in eine Sinnlos-Maßname gesteckt, sanktioniert, ...) als Du gucken könntest.
Wie wäre das für mich ?
Genau so, wie ich vor ihm als Kunde stehe !
Mental hat sich bei mir doch nix geändert.

Auch die erhöhte Gefahr einer, wie auch immer gelagerten, Maßnahme sehe ich nicht. Die hätte ich sonst schon lange antreten müssen, da ich denen schon massiv auf die Füsse getrampelt bin.

Ich würde eher das letzte Quäntchen Gewissheit ziehen, dass der SB seinen Kunden bekämpft statt integriert, was unmittelbar diverse öffentlich wirksame Beschwerden nach sich ziehen würde.

Geeignet Argumentation hätte der SB mir dann durch sein Tun vorgegeben.
Dies wäre ein Eigentor mit viel unnötiger Arbeit für ihn !
Garantiert !!!

Hast du noch den Wortlaut meines Auskunftersuchens in Erinnerung und wie smooth der Fortbildungsantrag bei unserem Termin durchging ?

Kannst du dir vorstellen, dass dies miteinander zu tun hat ?

BTW:
Mein Anwalt und mein Korrekturleser hatten mir von der Abgabe dieses Auskunftersuchens abgeraten.
Ich habe aber fest da dran geglaubt, dass ich nix, aber auch gar nix zu verlieren habe, eher im Gegenteil.

Zur Erinnerung:
der SB wollte den Fortbildungsantrag, trotz Aufforderung zur Vorlage, ablehnen (Protokoll liegt vom Beistand unterschrieben vor)

Hat er aber nicht !!!
Wieso ?
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
137
#14
Die psychische Komponente dabei nicht vergessen ...

Wie wäre das für mich ?
Genau so, wie ich vor ihm als Kunde stehe !
Mental hat sich bei mir doch nix geändert.

Auch die erhöhte Gefahr einer, wie auch immer gelagerten, Maßnahme sehe ich nicht. Die hätte ich sonst schon lange antreten müssen, da ich denen schon massiv auf die Füsse getrampelt bin.

Ich würde eher das letzte Quäntchen Gewissheit ziehen, dass der SB seinen Kunden bekämpft statt integriert, was unmittelbar diverse öffentlich wirksame Beschwerden nach sich ziehen würde.

Geeignet Argumentation hätte der SB mir dann durch sein Tun vorgegeben.
Dies wäre ein Eigentor mit viel unnötiger Arbeit für ihn !
Garantiert !!!

Hast du noch den Wortlaut meines Auskunftersuchens in Erinnerung und wie smooth der Fortbildungsantrag bei unserem Termin durchging ?

Kannst du dir vorstellen, dass dies miteinander zu tun hat ?

BTW:
Mein Anwalt und mein Korrekturleser hatten mir von der Abgabe dieses Auskunftersuchens abgeraten.
Ich habe aber fest da dran geglaubt, dass ich nix, aber auch gar nix zu verlieren habe, eher im Gegenteil.

Zur Erinnerung:
der SB wollte den Fortbildungsantrag, trotz Aufforderung zur Vorlage, ablehnen (Protokoll liegt vom Beistand unterschrieben vor)

Hat er aber nicht !!!
Wieso ?
 

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#16
moin moin

suche immer noch eine Begleitung,

da ich kein gebürtiger Deutscher bin kann ich mich vielleicht nicht so ausdrücken wie ihr , weiss ehrlich gesagt auch nicht wie ich hier anfangen soll.

ich bin arbeitssuchend als Auslieferungs/Kurierfahrer , helfer im Garten/landschaftsbau eingetragen.

beim ersten Termin 29.06.15 (war ich allein da ) hat er mir 7 (sieben ) stellen ausgedruckt von Zeitarbeitsfirmen als Lager arbeiter / Transport arbeiter im 3 Schicht system.
MIT RFB.
in der EGV (gültig bis 28.07.2015) die ich dummerweise unterschrieben habe
verpfichtete ich mich auf 5 Bewerbungen Pro Monat
( keine Bewerbungskostenerstattung ).

in der EGV steht
" sie unternehmen mindestens 5 Bewerbungsbemühungen Pro Monat"

als ich dann beim zweiten Termin am 16.07.15 gefragt hatte ob die 7 VV von ihm zu meinen 5 bewerbungsbemühungen gehören,
sagte er das in der EGV
"mindestens 5 Bemühungen" stehen, das er mir dann dann mehr anbieten darf.
hab mich da jedenfalls frisgerecht beworben und die Antwortbogen beim JC im eingansbereich im Briefkasten eingeworfen.

(hat er beim nächsten Termin am 23.07.15 auch voeliegen gehabt) hat dann eine rausgezogen und meinte das sie ne rückmeldung gemacht haben, mich nicht erreicht haben sollen und ich soll mich darum kümmern (ich soll da anrufen :biggrin: ) werde ich Natürlich nicht tun,(nur schriftlich).
Ich dachte in diesem Termin geht es um den Bildungsgutschein den ich beim ersten Termin schon angesprochen hatte, (nein hier ging es wieder mal um nix)

und jetzt am 26.07.15 wieder Termin ist das normal,
das geht mir wirklich auf die Psyche, das kann doch nicht sein in so kurzen abständen , es bringt mir überhaupt nix ausser Stress,Stress,stress PUR.

ab dem 2.Termin hatte ich eine Begleitung dabei, vorher hat er mir mehrmals gedroht falls ich da eine Massnahme nicht anfange wo ich 6 Monate lang lernen soll wie man GOOGLE bedient das er mir mindestens 30 % vom Alg2 kürzen will oder kann.(im beisein der Begleitung natürlich nicht mehr)

ist das alles NORMAL ?

mal ne blöde frage,

warum schreibt man eine feste anzahl an Bewerbungen in die EGV wenn er sich nicht daran hält
,dann könnte man ja auch schreiben " mindestens 1 Bewerbung" im Monat wenn man wegen dem Wort " mindestens" unendlich viele anbieten darf.

(lager transport )... ist nicht mein Beruf möchte ich auch nicht wirklich zu meinem Beruf machen)
als ich ihn gefragt habe warum ich denn jetzt als Lagerarbeiter eingetragen bin, meinte er zu mir das es ja mit mir abgesprochen wurde,, wurde natürlich nicht mit mir abgesprochen.


ich hatte/habe termine ( 4 im Monat ? )

am 29.06.15 (bewerbungs bemühungen angucken)
am 16.07.15 (bewerbungen angucken ... )
am 23.07.15 ( kein Thema kein Ziel )
und jetzt am 26.07.15 ( ???? )



falls ihr noch mehr infos braucht werde ich sie natürlich liefern.

über hilfreiche Tipps und vielleicht eine Begleitung bin ich sehr dankbar


Ps: suche immer noch eine Begleitung,

mit grüßen

:icon_evil::icon_evil:
 

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#17
PS : Termin ist am 28.07.15 JC neukölln 13 uhr
 

kaya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2015
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#18
bitte nicht alle auf einmal Antworten, komme mit dem lesen sonst nicht mit.:biggrin::icon_stop::icon_stop:
 
Oben Unten