Studiengebühren 2007: Urteil Verwaltungsgericht Gießen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hartzbeat

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 September 2007
Beiträge
671
Bewertungen
3
Studiengebühren
Arm oder reich – alle gleich!
„Das Gießener Verwaltungsgericht hat in einem Urteil die
Verfassungsmäßigkeit der Studiengebühren in Hessen angezweifelt. Die
Begründung könnte von den Gegnern der Gebühren stammen…“
Kommentar von Jesko Bender in der Jungle World vom 8. November 2007
https://jungle-world.com/seiten/2007/45/10929.php

Siehe dazu den Beschluss des VG Gießen vom 30.10.2007 zu Studienbeiträgen (pdf)
https://www.vg-giessen.justiz.hessen.de/C1256CD000490859/vwContentByKey/W278JFSH381JUSZDE/$File/Eilverfahren_Studienbeitrag.pdf
 
E

ExitUser

Gast
Lasst es wahr werden, bitte!
Das wäre doch mal ein Lichtblick im Dschungel der würgenden Katastrophennachrichten.

Viele Grüße,
angel
 

Hartzbeat

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 September 2007
Beiträge
671
Bewertungen
3
@ angel,
jep - würde ich mir auch wünschen. Vor allem würden die Verursacher der Gebühren dann mit dem Plan scheitern, nur noch "Elite" ranzuzüchten. Wie Du richtig bemerkt hast - ein LICHTblick!

Zitat aus dem Artikel: [...]Hintergrund der Klage ist ein Artikel in der hessischen Verfassung, der festlegt, dass der Unterricht in allen öffentlichen Grund-, Mittel-, höheren und Hochschulen unentgeltlich zu sein hat. »Das Gesetz (…) kann anordnen, dass ein angemessenes Schulgeld zu zahlen ist, wenn die wirtschaftliche Lage des Schülers, seiner Eltern oder der sonst Unterhaltspflichtigen es gestattet.«[...]
schreibt das sofort auf seinen Wunschzettel
Hartzbeat
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
Mein Söhnchen studiert in Giessen, vielleicht kommt er doch um die Studiengebühren rum, das wäre wirklich mal ne gute Nachricht.
 

Hartzbeat

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 September 2007
Beiträge
671
Bewertungen
3
Widerspruch gegen Studiengebühren

Hi catwoman,
das wäre Deinem Sohn sehr zu wünschen. Vielleicht sollte er sobald seitens der Uni Gebührenforderungen eintreffen, Widerspruch einlegen. Hänge Dir deshalb mal ein Merkblatt für den Widerspruch an. Kann er ja vielleicht gebrauchen?!

Grüße an Dich und Deinen Sohn
und RECHT viel Erfolg im Studium
wünscht Hartzbeat
 

Anhänge

Rinzwind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 April 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
Hi catwoman,
das wäre Deinem Sohn sehr zu wünschen. Vielleicht sollte er sobald seitens der Uni Gebührenforderungen eintreffen, Widerspruch einlegen. Hänge Dir deshalb mal ein Merkblatt für den Widerspruch an. Kann er ja vielleicht gebrauchen?!

Grüße an Dich und Deinen Sohn
und RECHT viel Erfolg im Studium
wünscht Hartzbeat
Könnten nicht diejenigen, die in Uninähe wohnen, die pdf-Datei ausdrucken und in der Uni ans schwarze Brett hängen? :icon_biggrin:

Schönen Gruß, Andreas
 

Hartzbeat

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 September 2007
Beiträge
671
Bewertungen
3
@ Rinzwind,
gute Idee, ... der AStA hat bereits dahingehend was unternommen, schätze mal, dass die betroffenen Studenten bereits gut informiert sind.

Aus dem Artikel:
[...]Der AStA der Universität Gießen, der eine To-do-Liste für den juristisch einwandfreien Widerspruch mittlerweile zum Download anbietet und bis Ende November kostenlose Rechtsberatungen mit dem Anwalt Peter Welsch durchführt, plädiert dafür, die verfahrene Situation nun auf politischem Wege zu lösen.[...]
Danke Dir und grüß' Dich schön
Hartzbeat
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten