Studie Energiekonzerne kassieren Milliarden zu viel für Strom (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Studie der Grünen Die Energieversorger kassieren in diesem Jahr einer Studie zufolge beim Strompreis bis zu drei Milliarden Euro zu viel von den Verbrauchern. Dies geht aus einer Analyse des Energieexperten Gunnar Harms für die Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die "Saarbrücker Zeitung" und die Deutsche Presse-Agentur berichten.
Stromzähler Laut Harms sind die Preise im Stromeinkauf 2011 um bis zu 20 Prozent gefallen. Hätten die Versorger die gesunkenen Einkaufspreise weitergereicht, müsste der Strompreis zwei Cent die Kilowattstunde niedriger liegen.
Preisanstieg um 20 Prozent

In der Expertise heiße es weiter, während die Preise für Industrie- und Gewerbekunden um drei Prozent gesunken seien, hätten private Endkunden seit 2008 rund 20 Prozent mehr für den Strom bezahlen müssen. Harms sagte der "Saarbrücker Zeitung", er habe seiner Berechnung den privaten Jahresverbrauch in Deutschland von 140 Milliarden Kilowattstunden zugrunde gelegt.
Studie: Verbraucher bezahlen zuviel für Strom | tagesschau.de
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Studie: Verbraucher bezahlen zuviel für Strom | tagesschau.de
Bundesumweltminister Peter Altmaier sagte unterdessen der "Rheinischen Post", er erwarte höhere Strompreise im Herbst. Er verwies darauf, dass Experten einen Anstieg um fünf Prozent vorhersagten. Zur Begründung führte er den zu schnellen Ausbau der Solarenergie an. Altmaier will deshalb die Förderung schneller beenden als geplant.
Das sagt doch alles.Oberhomer Simpson-alias Altmeier wird die Predigten vom Stromsparen halten.Damit hat sichs dann......
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Studie: Verbraucher bezahlen zuviel für Strom | tagesschau.de


Das sagt doch alles.Oberhomer Simpson-alias Altmeier wird die Predigten vom Stromsparen halten.Damit hat sichs dann......
Nun ja Altmaier kommt aus Saarlouis, und da kam ausser Lafontaine noch nicht viel her.
Im Saarland gibt es einen alten Spruch der da lautet " Gott behüte mich vor Eis und Schnee, vor SLS und OTW "
Das bezieht sich zwar aufs Autofahren ........:biggrin:
SLS steht für Saarlouis
OTW altes Kennzeichen für Ottweiler (soll aber wieder eingeführt werden) Rechtsnachfolger ist NK für Neunkirchen.:cool:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
hemmi,

du weißt doch "Hauptsach gutt gess un mei Fra hat Awet"!
 

Verschwörung

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
43
Bewertungen
0
Ich hab gestern erst wieder im Radio gehört, dass der Strompreis
um ca. 5% steigt, weil die erneuerbaren Energien schneller fortschreiten.
 
E

ExitUser

Gast
Tja, kommt davon, wenn man sowas der Wirtschaft überlässt. Es gibt Sachen, die sollte man nicht an irgendwelche Gewinnorientierten Firmen verscherbeln.
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
und wieder einmal kann man ganz deutlich erkennen, welche Lobby der Bundesumweltminister Peter Altmaier vertritt.

Na wenn das keine Aufforderung bzw. Vorlage ist die Strompreise zu erhöhen.

----------------------------------------------------------------------

Richtig wäre es, dass die überhöhten Stromkosten der letzten Jahre dem "Otto Normalverbraucher" zurückgegeben werden.
Gut ich weis ich träume.

Ach ja, bin mal gespannt wie "Otto Normalverbraucher" nächstes Jahr wählt, ne doch nicht.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Simpson -Altmeier weiß selbst das Er sich ins Abseits manövriert mit dieser lächerlichen Strom-Sparpredigt-Akrobatik. Merkel hat Ihn wie viele andere davor auf die Schlachtbank geführt.Er muß das blubbern was die Neo-lobby vorgibt.Ihm blüht das gleiche Schicksal wie von der Geliehenen Ulla,Familienministerin Schröder etc.
Die werden verheizt,wenn sie Ihre Schuldigkeit erfüllt haben dürfen sie den Hut nehmen...
 

Der Brian

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2011
Beiträge
364
Bewertungen
113
Moin,


Leute, empört euch doch nicht so - das sollte doch jedem bekannt sein, was da läuft: Das Geld ist nix mehr wert, also muss man halt entsprechend "gewinnwirtschaften". Erinnert ihr euch noch an die letzte Mwst-Erhöhung? 3% ne? Und wie wirkte sich das auf Warenpreise und Dienstleistungen inkl. Mwst aus? Im Schnitt 10% plus!
Und jegliche Form von überzogenem Gewinnstreben lässt sich auch noch durch die Begebenheiten im Umfeld erklären, so auch bei den Stromerzeugern: Energiekosten steigen nicht nur, sie unterliegen de facto Schwankungen, die sich in zeitlichen Bereichen von wenigen Stunden bewegen. Wer ab und an mal an Tankstellen vorbeifährt, dürfte wissen, was ich meine. Und so erstellt man Mischkalkulationen, damit man den armen Stromkunden nicht mehrmals an Tag mit neuen Strompreisen belästigen muss. Früher konnten die noch maßhalten, aber heute, da ja das Geld nix mehr wert ist...


MfG
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Steigt der Grundpreis pro kWh beim Verbraucher dann steigen in gleichem Maße die darauf liegenden Steuern.

Und da etwas absolut Unglaubliches seit Jahrzehnten geschieht, - nämlich das VERBOTENERWEISE ! sowohl beim Strom, Gas als auch beim Benzin Steuern auf Steuern erhoben werden ! kann man sich lebhaft vorstellen wie "wichtig" den deutschen Politikern hier ein positives Eingreifen ist.

Einfach mal nachdenken, - auf jeder kWh , sagen wir Grundpreis 6 Cent, liegt die Ökosteuer. Macht sagen wir dann 7 Cent. DARAUF kommt dann die Verbrauchssteuer - macht 12 Cent insgesamt, darauf kommt dann die Stromsteuer, - auf diese Gesamtsumme (wie auch zuvor) kommt dann noch die Mehrwertsteuer ....

D.h. = anstatt auf den Grundpreis jeweils die entsprechenden Steuern zu erheben, wird NACH jeder Steuer der dann vorliegende Gesamtpreis erneut versteuert, - also Steuern auf Steuern.

DAS allerdings ist in D seit eigentlich ewigen Zeiten verboten.

Mehrere Anfragen seit Jahr und Tag an die jeweiligen Regierungen wurden jedoch ---- RICHTIG ! - mit Schweigen beantwortet.

Jetzt erwartet ihr nun WAS genau ?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.608
Bewertungen
14.428
Es ist doch völlig sinnentleert, wenn deutsche Stromerzeuger ihren Strom an der Strombörse in Leipzig anbieten und dort dann die Preise hochtreiben, anstatt den Strom zu dem Preis zu verkaufen, den er kostet..... es ist so lächerlich....
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Leute regt euch nicht so auf.

Die Lobbyisten haben einfach gute Arbeit gemacht.:biggrin:

Die Penner die das abwinken wurden doch gewählt.

Also wählen gehen, an die Fraktion der Nichtwähler, oder anders wählen!

Was anderes gibt es nicht.
 
Oben Unten