Studie der Uni Düsseldorf zum Medieneinfluss auf Bürger und Politik: (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Journalisten deutlich weniger kritisch

Von Peter Kleinert


Im vergangenen Semester haben 22 Studierende am Sozialwissenschaftlichen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unter der Leitung von Professor Dr. Gerhard Vowe, Inhaber des Lehrstuhls I für Kommunikations- und Medienwissenschaft und des Diplom-Medienwissenschaftlers Marco Dohle eine Umfrage durchgeführt. Es ging dabei um den Einfluss der Medien auf Politik und Bürger. Die Studierenden haben uns das Ergebnis per Pressemitteilung zugeschickt.


Aus der im Juni durchgeführten Umfrage bei mehr als 1.000 Personen gehe hervor, „dass der politische Einfluss der Medien als größer eingeschätzt wird als der Einfluss der Bürger selbst“. Nach Meinung der Befragten sei „der Einfluss der Medien auf die politischen Entscheidungen in den letzten Jahren sogar noch gestiegen“. Das beurteilten die Befragten „eher kritisch“. Allerdings sähen die Befragten gleichzeitig „den Einfluss der Medien auf die eigene politische Meinungsbildung als gering an“. Sehr viel stärker würde aber nach Meinung der Befragten „durch die Medien beeinflusst, was die Allgemeinheit politisch denkt“.
[...]Quelle Neue Rheinische Zeitung: Journalisten deutlich weniger kritisch Ergebnisse der Studie: https://www.phil-fak.uni-duesseldorf.....orschung/medieneinfluesse
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten