Stromnachzahlung JC macht nichts

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Anonymiss

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
129
Bewertungen
9
Hallo,

wir haben vom Stromanbieter die Aufforderung zur Nachzahlung erhalten: ca. 738 Euro >.<
Bisher haben wir 30 Euro Abschlag pro Monat gehabt, dies soll nun auf 120 Euro erhöht werden.

Ich war heute mit der Rechnung + Mahnung beim JC, die haben
mir klar gemacht, dass sie nichts übernehmen werden, höchstens ein Darlehen wenn alle Stricke reissen.

Wir können uns weder die Nachzahlung, noch die erhöhten Beiträge leisten (Kommentar vom JC: Sie erhalten eine Stromkostenpauschale, wenn das nicht reicht: Pech. Wenn Sie weniger Strom verbrauchen müssen sie dafür ja nichts von der Pauschale zurückzahlen).

Eine Ratenzahlung bringt uns nicht weiter, wir können uns eine angemessene Ratenzahlung in Verbindung mit dem erhöhten Abschlag nicht leisten.

Ich bin gerade sehr ratlos, weiß irgendjemand was ich machen kann?

:(
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Wie ist denn die Erhöhung zustande gekommen? Immerhin scheint der vorherige Abschlag immer gereicht zu haben. Beinhaltet die Abrechnung nur Strom oder auch Gas? Wie bereitet ihr das Warmwasser auf?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

wir haben vom Stromanbieter die Aufforderung zur Nachzahlung erhalten: ca. 738 Euro >.<
Bisher haben wir 30 Euro Abschlag pro Monat gehabt, dies soll nun auf 120 Euro erhöht werden.

Ich war heute mit der Rechnung + Mahnung beim JC, die haben
mir klar gemacht, dass sie nichts übernehmen werden, höchstens ein Darlehen wenn alle Stricke reissen.

Wir können uns weder die Nachzahlung, noch die erhöhten Beiträge leisten (Kommentar vom JC: Sie erhalten eine Stromkostenpauschale, wenn das nicht reicht: Pech. Wenn Sie weniger Strom verbrauchen müssen sie dafür ja nichts von der Pauschale zurückzahlen).

Eine Ratenzahlung bringt uns nicht weiter, wir können uns eine angemessene Ratenzahlung in Verbindung mit dem erhöhten Abschlag nicht leisten.

Ich bin gerade sehr ratlos, weiß irgendjemand was ich machen kann?

:(
Hallo! Also ich würde mit den Stadtwerke reden und den Abschlag niedriger machen und beim Amt Darlehen beantragen[10% von alg2 zur rückzahlung]...
 

Anonymiss

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
129
Bewertungen
9
Hallo!

Zwei Personen.
Wir wohnen erst in der Wohnung seit März, davor haben wir bei den Eltern meines Freundes gewohnt und waren nicht selbst beim Stromanbieter angemeldet, wir haben halt immer pauschal was für Nebenkosten gezahlt, daher kann ich nicht viel dazu sagen was wir so verbraucht haben.

Die Geräte hier sind halt alle alt und verbrauchen viel (Einbauküche vom Vermieter usw. dann hat die Heizung ewig nicht richtig funktioniert und wir mussten mit dem Heizlüfter zusätzlich heizen..)

Die Rechnung sind reine Stromkosten.

Aber ich habe es mal ausgerechnet und jetzt würde unser Abschlag eigentlich korrekt um die 100 euro sein und nicht 120, was die 20 Euro extra sein sollen weiß ich nicht, die wollen wohl ein gratis Darlehen -.-

10% von alg2 zur rückzahlung?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Bei zwei Personen waren 30 € natürlich viel zu gering, der neue Abschlag basiert auf dem bisherigen Stromverbrauch, da wird der Stromversorger nicht mit sich verhandeln lassen.

Nur über die Nachzahlung kann man verhandeln, Ratenzahlung anbieten.

Vom Jobcenter wird es nur ein Darlehn geben.
 

Anonymiss

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
129
Bewertungen
9
Ja aber ich habe es eben anhand dene ihre Rechnung gerechnet (laut der Aufstellung auf der Rechnung, verbrauchte kW usw) und da komme ich auf hochgerechnet 100 Euro, wozu soll ich dann
20 Euro mehr zahlen als errechnet? Eine Rückzahlung am Ende des Jahres bringt mir nichts wenn ich müh und not habe die Abschläge im Monat zu bezahlen.

Gibt es eigentlich keine Möglichkeit zur Anpassung der Stromkostenpauschale? Ich mein wovon soll man das denn zahlen?
 

Optierer

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
250
Bewertungen
290
Purzelina meinte:
Vom Jobcenter wird es nur ein Darlehn geben.

... und das auch erst, wenn eine mit Wohnungslosigkeit vergleichbare Notlage einzutreten droht, sprich: wenn das Energieunternehmen die Einstellung der Stromversorgung androht.

Ich teile zwar die geäußerte Kritik, dass der Energiekostenanteil des Regelbedarfs unzureichend ist, aber im Moment bleibt nichts anderes übrig als zu versuchen, das Problem auf dem Verhandlungswege mit dem Energieversorger zu lösen.

Anonymiss meinte:
Wir wohnen erst in der Wohnung seit März, davor haben wir bei den Eltern meines Freundes gewohnt und [...] haben halt immer pauschal was für Nebenkosten gezahlt, daher kann ich nicht viel dazu sagen was wir so verbraucht haben.

Wie schon angeklungen ist, seid Ihr sehr blauäugig an die Sache rangegangen. Dass 30,00 € monatlich als Stromabschlag ein bißchen arg wenig sind, kann man durchaus selbst erahnen.

Da Ihr seit März in der Wohnung seid, wäre es gut gewesen, monatlich den Stromzähler abzulesen und so den Verbrauch regelmäßig im Auge zu behalten. Mag spießig klingen, schützt aber vor bösen Überraschungen, wenn die Jahresrechnung des Versorgers kommt.
 
S

silka

Gast
ab 1.1.2013 kommt auch noch die Preiserhöhung hinzu.
der neue Abschlag wird auch mit der Erhöhung zusammen und dem früheren Verbrauch ermittelt.

Preis-Erhöhung? ca. 3Cent/kwh

geht mir auch so.
trotz kleinem Guthaben wird mein Abschlag höher. wegen des neuen Preises
schluck.

Beantragt ein Darlehen, wenn euer Versorger auf stur stellt. Zuerst den um Ratenzahlung bitten.

Vom JC werden für Darlehen einer 2er BG dann pro Monat 69,- abgezogen.
Aber auch noch 120,- Stromabschalg?
Das ist heftig.
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Auf diversen Stromportalen, zb Verifox könnt ihr den günstigsten Stromanbieter für euch suchen und wechseln.
Oftmals gibt es noch einen Bonus dazu.

Und ihr solltet versuchen, dem Vermieter die Kosten in Rechnung zu stellen, die euch entstanden sind, weil die Heizung nicht richtig funktioniert hat, notfalls schätzen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Kannst Du das mit der nicht richtig funktionierenden Heizung nachweisen? Denn dann wäre ein Teil des Stroms Heizkosten und vom JC zu übernehmen.
 

fragen

Neu hier...
Mitglied seit
15 Januar 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
Mit Strom heizen geht natürlich immer ins Geld. Solltest du immer noch damit heizen, solltest du dich darum kümmern, dass diese schnellstmöglich ordentlich funktioniert. Der Vermieter muss sich doch darum kümmern, dass die Heizung funktioniert!!

Wenn dir 120 € zu viel erscheinen, kannst du dich an den Stromanbieter wenden und die Abschläge senken. Du solltest dann aber beachten, dass es vielleicht im nächsten Jahr wieder eine Nachzahlung gibt.

Solltest du aber bis jetzt die Abschläge regelmäßig gezahlt haben, versuch eine Ratenzahlung bei den Stadtwerken zu vereinbaren. Besser die Zahlung in Raten als gar keine Zahlungen.

Ach ja, um das vielleicht besser im Blick zu haben, kannst du nach ein paar Monaten auch einfach mal den Zählerstand prüfen und dir bei den Stadtwerken ausrechnen lassen, ob die Abschläge so in Ordnung sind oder du evtl. zu viel oder zu wenig zahlst.
 
S

silka

Gast
wenn wegen defekter Heizung mit Strom geheizt werden muß, müßte der Vermieter in Regreß genommen werden.
Das JC wird nicht zahlen. Glaub ich einfach nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten