Stromguthaben Jobcenter vorlegen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo Leute!!
Erstmal wünsch ich euch alles gute 2013:icon_party:

So nun zu meiner Sache.Ich habe meistens Guthaben aus meiner Stromjahresabrechnung und immer wenn ich mir das auszahlen lassen will stellt sich die Stadtwerke quer und sagt ich MÜSSE es dem amt vorlegen und die müssten es genehmigen mit"kann ausgezahlt werden" und Stempel....warum?:icon_kinn:zu den Details: das Jobcenter überweist normalerweise Strom habe das aber geändert ab Februar 2013...Abschlag von strom wird jetzt von meinem Konto überwiesen und will auch das sie mein Guthaben aufs Konto überweisen..ein freund von mir sagt das ich das gar nicht dem Jobcenter vorlegen muss,weil es die garnix angeht...weiß jemand etwas darüber?wie soll ich Argumentieren auf der Stadtwerke?wenn es nicht ausbezahlt wird soll ich dann ein Brief aufsetzen mit einer frist für die Stadtwerke mir mein geld aufs konto zu überweisen?und wie soll der aussehen? das wäre nett wenn ihr mir da helfen könnt:icon_daumen:...Gr.Lernfähiger
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.283
Bewertungen
26.801
1. Warum hat das JC den Strom bisher überwiesen?

2. Handelt es sich um reinen Lichtstrom oder um Heizstrom?
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
798
Bewertungen
738
Wenn es sich um den Strom handelt den Du in Deiner Wohnung verbrauchst also sagen wir Personengebunden, so ist der Bestandteil des Regelsatzes, wenn Du da ein Guthaben hast, hast du gespart und dein Anbieter hat dir das auszuzahlen, es ist Dein Geld auch wenn es vom Leistungsträger direkt an Deinen Stromanbieter bezahlt wird.

Wozu ein ok dazu vom Leistungsträger? Du brauchst den Zufluss auch nicht angeben!

Achtung bei der Abrechnung, Strom welcher z.B. für den Betrieb der Heizung des Treppenhauses oder der Einfahrt benötigt wird, wird die NK abgerechnet. DAS SIND KDU!!
Die Jobcenter rechnen das gern mit raus! Ist nicht rechtens! Die Begründung das Strom im Regelsatz enthalten sei ist in diesem Fall falsch!
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,danke für die antworten:icon_daumen:...@ZynHH zu deiner frage,hatte damals vor 4-5jahren mal Stromschulden da wurde mir ein Darlehen gewährt..habe auch aus meinen Fehlern gelernt und werde keine schulden mehr machen...und es handelt sich um normalen Haushaltsstrom...@Heidschnucke...ja weiß nicht warum ich jedesmal zum Jobcenter soll mir da ein ok holen...:icon_kinn: Jobcenter könnte ja auch Kontoauszug jetzt verlangen wenn sie unbedingt was wissen wollen..oder nicht...?Also die Stadtwerke sagt definitiv "erst Jobcenter ok holen,dann Geld"...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.283
Bewertungen
26.801
Hallo,danke für die antworten:icon_daumen:...@ZynHH zu deiner frage,hatte damals vor 4-5jahren mal Stromschulden da wurde mir ein Darlehen gewährt..habe auch aus meinen Fehlern gelernt und werde keine schulden mehr machen...und es handelt sich um normalen Haushaltsstrom...@Heidschnucke...ja weiß nicht warum ich jedesmal zum Jobcenter soll mir da ein ok holen...:icon_kinn: Jobcenter könnte ja auch Kontoauszug jetzt verlangen wenn sie unbedingt was wissen wollen..oder nicht...?

Okay, das habe ich mir gedacht. Du solltest dir evtl. vom JC bestätigen lassen, dass diese Bestätigung nicht mehr nötig ist, da du aus der Überwachung raus bist. Und diese dann dem Stromversorger zukommen lassen, dann hat sich das für die Zukunft erledigt.

lg
Zyn!
 
S

silka

Gast
@Lernfähiger
wenn ich das richtig verstehe, dann gilt die Änderung erst ab Februar 2013.

Seltsam trotzdem:
Früher hattest du mal Stromschulden.
Jetzt hast du daraus gelernt.
Jetzt hast du sogar Guthaben aus Haushaltsenergie.

Ich kenne das so:
Guthaben werden auf die künftigen monatl. Abschläge verrrechnet. Diese werden dann also niedriger.
So machen das meine Stadtwerke mit Stromguthaben.
Meist passen die aber nach oben an, weil man mit Haushaltsenergie selten mal Guthaben hat.

Oder ist dein monatl. Abschlag sooo hoch? Ergibt sich daraus dein Guthaben?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.283
Bewertungen
26.801
Danke zhnHH...werd ich mal versuchen...Aber warum hat die Stadtwerke das recht mir mein Geld nicht auszuzahlen?..das versteh ich nicht...:icon_kinn:

Ich nehme mal an, das JC hat dort einen Marker setzen lassen, damit dir nicht etwas ausgezahlt wird, was dem JC gehörte, als es die Schulden bezahlt hat oder damit nicht wieder eine Situation entsteht, in der Schulden aufgetürmt werden.

Sicherlich wirst du irgendwann auf die Idee kommen wollen, den Abschlag zu reduzieren, damit es nicht immer zur Überzahlung kommt.....das solltest du dir aber gut überlegen.

Die Stadtwerke sehen das das Geld vom JC kommt, also hält es das JC auch für den Verfügungsberechtigten bei Guthaben, so einfach ist das.
 
E

ExitUser

Gast
@Silka...ja normalerweise wollte die Stadtwerke auch den Abschlag runtersetzen,habe aber den alten beibehalten,weil ich ein Jahr zuvor schon Guthaben hatte...Benutze oft Kerzen und so..spare was das zeug hällt..deswegen Guthaben...
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
Im Normalfall ist Haushaltsstrom, der nicht Teil der KDU wäre, im Regelsatz enthalten; hier werden Abschläge aus dem Regelsatz beglichen und freilich steht ein Guthaben dem HE in voller Höhe zu.

Anders ist der Fall doch aber dann, wenn das Amt sämtliche Stromabschläge übernommen hat und direkt an den Versorger überweist? Hier stünden dem Amt dann doch auch sämtliche Guthaben zu, wie es übrigens auch sämtliche Nachzahlungen zu übernehmen hätte? :icon_kinn:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.141
Bewertungen
18.314
Anders ist der Fall doch aber dann, wenn das Amt sämtliche Stromabschläge übernommen hat und direkt an den Versorger überweist? Hier stünden dem Amt dann doch auch sämtliche Guthaben zu, wie es übrigens auch sämtliche Nachzahlungen zu übernehmen hätte?

Nö @pinguin, das JC hat in diesem Fall die Abschläge für Strom von der Regelleistung
gezahlt/überwiesen, weil der TE wie geschrieben Stromschulden hatte.

Sind die Schulden beglichen, dann steht dem TE das Guthaben zu!

Weil

Abschlag von strom wird jetzt von meinem Konto überwiesen

somit sind offensichtlich seine Schulden beglichen.

:icon_pause:
 
G

gast_

Gast
So, nu mal ich:

Ich schließe einen Vertrag ab. Vertragspartner ist das Unternehmen - und ich.
Nix JC.

Egal, wer warum auf mein Konto einzahlt (hier JC aus meinem Regelsatz) : Guthaben gehören mir!

Und wenn Unternehmen mir die Auszahlung meines Guthabens verweigern würde, egal warum, würde ich sofort den Vertrag kündigen und mir einen anderen Anbieter suchen, und auf Herausgabe meines Geldes klagen, denn:

Wenn ich ein Darlehen beim JC aufgenommen habe, dann habe ich mit dem JC auch eine vereinbarung getroffen, wie ich zurück zahle.

Das ist eine andere Sache...

durch ein Darlehen wird JC nicht an meiner Stelle Vertragspartner!
 
E

ExitUser

Gast
ja Pinguin hast recht "normalerweise" Januar,aber Jobcenter hatte wegen angeblichen Computerproblemen erst ab Februar umgestellt das mein volles Alg2 auf mein Konto überwiesen wird...
 
E

ExitUser

Gast
Ja Früchtle das mein ich ja..ich denke auch das die Stadtwerke kein recht hat das Geld einzubehalten nur weil es vom Jobcenter kommt...muss denen doch egal sein wo es herkommt..Ich Probiere aber jetzt erstmal den normalen weg und werde von dem Jobcenter ein schreiben verlangen das die Stadtwerke in Zukunft mein Guthaben direkt auf mein Konto überweisen soll..Klappt das nicht,folge ich Kiwis Rat...
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Das Guthaben gehört dir. Nur weil das JC den Stromabschlag direkt überwiesen hat hast du den ja nicht zusätzlich gekriegt sonder er wurde vom Regalsatz dann abgezogen.
Heißt du hast dadurch weniger Regelsatz ausgezahlt bekommen.

Das Guthaben ist also aus den Vorauszahlungen von deinem Regelsatz entstanden und gehört somit dir allein und nicht dem JC.
Das kannst du auch gerne den Stadtwerken mitteilen, egal wer es überwiesen hat es ging von deinem Geld (Regelsatz) ab also gehört das Guthaben daraus auch dir.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten