• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Stromanbieterwechsel - wird Bonus auf ALG II angerechnet?

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#1
Hallo,


Ist es noch aktuell das einem ein Neukundenbonus und Sofortbonus der auf das Girokonto überwiesen wird, als Einkommen auf das ALG II angerechnet wird?

Könnte durch einen Anbieterwechsel so über 200 Euro im Jahr sparen im Vergleich zum örtlichen Anbieter.
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#2
AW: Stromanbieterwechsel

Hallo,


Ist es noch aktuell das einem ein Neukundenbonus und Sofortbonus der auf das Girokonto überwiesen wird, als Einkommen auf das ALG II angerechnet wird?

Könnte durch einen Anbieterwechsel so über 200 Euro im Jahr sparen im Vergleich zum örtlichen Anbieter.
Das kann nicht sein, dass das irgendwie angerechnet wird, weil Strom eh Dein Privatvergnügen ist und nicht zusätzlich durch AlgII berücksichtigt wird. Also zumindest in dieser Hinsicht kannst Du machen was Du willst :biggrin:

Wenn´s "hoch" kommt: Stichwort "Umwandlungsprinzip".

Danke trotzdem für den Input, muss da auch nochma über mein Stromanbieter nachdenken und endlich mal HANDELN!! :icon_mrgreen:
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#4
AW: Stromanbieterwechsel

Zahlst Du den Strom alleine aus deinen Regelsatz ist es dein Privatvergnügen und die Rückerstattung ist dein.
Es geht hier aber nicht um eine Erstattung, sondern um einen Neukundenbonus. Dabei könnte das JC durchaus auf die Idee kommen, dass es sich dabei um Einkommen handelt.

Wurde die Stromrechnung aus dem Regelsatz bezahlt und daraus gibt es eine Erstattung, dann ist es kein Einkommen. Nichts anderes ergibt sich aus Deinem Link. Dort ist keine Rede von einem Neukundenbonus.
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#5
AW: Stromanbieterwechsel

man sollte beim anbieterwechsel auch beachten das gerade die angebote mit boni einen vergleichsweise hohen arbeitspreis für die kwh beinhalten, ich schaue da immer nach angeboten die sowohl niedrige grundgebühr und auch arbeitspreise haben.

es kann auch nicht schaden mal einen verbrauch um 100kwh mehr oder weniger zu vergleichen, bei vielen anbietern unterscheiden sich die verbrauchspreise deutlich wenn man zb. statt 2000 kwh nur 100kwh angibt, beim vergleichen.

kündigungsfrist ist auch ein thema das beachtet werden sollte.

wenn man einen tarif mit boni wählt, kann man versuchen den bonus mit den abschlägen verrechnen zu lassen, damit es zu keinen guthabenüberweisungen kommt.
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#6
AW: Stromanbieterwechsel

wenn man einen tarif mit boni wählt, kann man versuchen den bonus mit den abschlägen verrechnen zu lassen, damit es zu keinen guthabenüberweisungen kommt.
Superidee :biggrin: Das war jetzt ernsthaft und nicht ironisch gemeint.
 

romeo1222

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.549
Gefällt mir
298
#7
AW: Stromanbieterwechsel

Hallo,


Ist es noch aktuell das einem ein Neukundenbonus und Sofortbonus der auf das Girokonto überwiesen wird, als Einkommen auf das ALG II angerechnet wird?

Könnte durch einen Anbieterwechsel so über 200 Euro im Jahr sparen im Vergleich zum örtlichen Anbieter.
Solange du in der Zeit wo du Kunde bist, mehr zahlst als du durch den Bonus zurückerhälst, sehe ich da kein Problem. Urteil ist mir leider nur bezüglich Handyvertrag mit Bonus bekannt. Aber im Endeffekt ist es auch nicht viel anders finde ich.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#8
AW: Stromanbieterwechsel

wenn man einen tarif mit boni wählt, kann man versuchen den bonus mit den abschlägen verrechnen zu lassen, damit es zu keinen guthabenüberweisungen kommt.
Lassen die sich nicht so einfach drauf ein, is doch Mehrarbeit! :icon_stop:
Obwohl es ne super Idee is.

Es gibt aber auch Tarife, da gibbet keenen Bonus, sondern im ersten Jahr kosten die KWh so umme 5 Cent weniger.
Rechnet sich auf jeden Fall, da hier die Frage nach der Berechnung des Bonus nicht ansteht. :icon_stop:
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#9
AW: Stromanbieterwechsel

Lassen die sich nicht so einfach drauf ein, is doch Mehrarbeit! :icon_stop:
Obwohl es ne super Idee is.

Es gibt aber auch Tarife, da gibbet keenen Bonus, sondern im ersten Jahr kosten die KWh so umme 5 Cent weniger.
Rechnet sich auf jeden Fall, da hier die Frage nach der Berechnung des Bonus nicht ansteht. :icon_stop:
ob sie sich drauf einlassen? einfach fragen ( manche verrechnen den sofortbonus eh mit den abschlägen), kostet ja erstmal nix, aber ich bin auch eher für einen tarif ohne bonus, wenn ich aus irgendeinem grund einen höheren verbrauch habe is der bonus durch den höheren arbeitspreis dahin.
 
E

ExitUser

Gast
#10
AW: Stromanbieterwechsel

wenn man einen tarif mit boni wählt, kann man versuchen den bonus mit den abschlägen verrechnen zu lassen, damit es zu keinen guthabenüberweisungen kommt.
genau das hatte ich beim Wechsel auch gemacht, den Bonus mit den Abschlägen verrechnen lassen.
beim letzten mal, habe ich den bisherigen Anbieter gefragt, was er mir für einen Tarif anbieten kann, obs was günstigeres als den bisherigen gibt und trara, statt 113 Euro zahle ich nun um die 80 Euro, basierend auf der selben KW-Menge pro Jahr. und ist kein Paketpreis.
 

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#11
AW: Stromanbieterwechsel

anbei die schriftliche Antwort die ich bekommen habe.
 

Anhänge

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#13
AW: Stromanbieterwechsel

ob das alle sb so sehn bezweifle ich aber, eine rechtsgrundlage die das für alle verbindlich regelt wäre nicht verkehrt.
Aber zumindest ich kann mich dann doch auf dieses Schreiben berufen oder kann ich mir im Zweifel damit den Ar*** abwischen?
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#14
AW: Stromanbieterwechsel

Aber zumindest ich kann mich dann doch auf dieses Schreiben berufen oder kann ich mir im Zweifel damit den Ar*** abwischen?
ganz sicher kannst du dir bei jc mitarbeitern nie sein, wenn du keine rechtsgrundlage zu der aussage hast, ich tendiere immer noch dazu den bonus mit den abschlägen verrechnen zu lassen.

mal ein beispiel ohne stromvertrag: ich schliesse einen abovetrag ab für ein jahresabo eines nachrichtenmagazins, die prämie bekomme ich in form eines schecks über 120€, der wird als einkommen angerechnet obwohl ich auch hier das abo aus dem regelsatz zahle. warum ist das so? weil jeder jc mitarbeiter nach seiner eingenen auffassung handelt, denen sind die gesetze entweder unbekannt oder egal.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#15
AW: Stromanbieterwechsel

Aber zumindest ich kann mich dann doch auf dieses Schreiben berufen oder kann ich mir im Zweifel damit den Ar*** abwischen?
Bevor Du wechselst, schau einmal bei Gockele, welche Erfahrungen andere User mit dem Anbieter gemacht haben. Da kommen dann gerade bei den Billigheimern (die meist Ableger der Großen sind) haarsträubende Geschichten zum Vorschein. Geiz ist nunmal nicht immer geil.
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#16
AW: Stromanbieterwechsel

Aber zumindest ich kann mich dann doch auf dieses Schreiben berufen oder kann ich mir im Zweifel damit den Ar*** abwischen?
Ich wäre mir da aber ganz sicher. Denn es wurde Dir bestätigt, dass es nicht angerechnet wird. Wenn das nicht stimmt, ist es Problem des JC. Dann hätte man Dich dort falsch beraten. Das JC hat nämlich auch eine Beratungspflicht. Auf jeden Fall würde ich mir das Schreiben sehr gut aufheben. Und zwar die einen langen Zeitraum.

Allerdings sehe ich das so, dass das nur für Dich gilt und jeder andere User daraus nicht eine Allegemeingültigkeit raus ableiten sollte.

Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann machst Du es wie franky0815 vorgeschlagen hat.
 

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#17
AW: Stromanbieterwechsel

Guten abend zusammen,

jetzt lautet die Frage, wenn mir der Bonus überwiesen wird, muss ich diesen Zahlungseingang dann trotzdem dem Jobcenter melden auch wenn dieser nicht auf das ALG II angerechnet wird?

Danke für die Rückmeldungen

Grüße Hannes
 

RedHotChili

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2015
Beiträge
240
Gefällt mir
116
#18
AW: Stromanbieterwechsel

Guten abend zusammen,

jetzt lautet die Frage, wenn mir der Bonus überwiesen wird, muss ich diesen Zahlungseingang dann trotzdem dem Jobcenter melden auch wenn dieser nicht auf das ALG II angerechnet wird?

Danke für die Rückmeldungen

Grüße Hannes
Ich würde es melden und drücke die Daumen, dass es wirklich nicht angerechnet werden darf. Aber wirklich vorstellen kann ich es mir nicht, Lebensmittel müssen ja auch aus dem Regelbedarf bezahlt werden und wenn ich in meinem Stamm-Supermarkt 100 Euro gewinne als 100ste Kundin an dem Tag, dann wird das ja auch als Einkommen gerechnet.
Also, ich würde es melden und dann schauen, was kommt. Und mich dann berufen auf die Antwort, die Du schon erhalten hast. Aber ich könnte mir vorstellen, dass demjenigen, der Dir geantwortet hat, dass es nicht angerechnet wird, gar nicht klar war, dass Dir eine bestimmte Summe auf Dein Konto überwiesen wird. Der dachte vielleicht, Du sparst halt beim Strom und zahlt vielleicht paar Monate als Bonus nichts?
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#19
AW: Stromanbieterwechsel

Aber ich könnte mir vorstellen, dass demjenigen, der Dir geantwortet hat, dass es nicht angerechnet wird, gar nicht klar war, dass Dir eine bestimmte Summe auf Dein Konto überwiesen wird. Der dachte vielleicht, Du sparst halt beim Strom und zahlt vielleicht paar Monate als Bonus nichts?
Deshalb würde ich das überhaupt nicht melden. Im Zweifelsfall würde ich mich auf das Schreiben berufen und angeben, genau aus dem Grund es nicht als erforderlich angesehen zu haben.

Bei meinen WBA brauche ich nie Kontoauszüge vorzulegen. Daher würde das auch keinem auffallen. Wird dann doch irgendwann einmal die Kontoauszüge angefordert, ist möglicherweise schon ein halbes Jahr verstrichen und es fällt sowieso keinem mehr auf.

Warum also schlafende Hunde wecken? Der TE verhält sich korrekt. Denn ihm wurde schriftlich mitgeteilt, dass das Geld kein Einkommen ist.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.432
Gefällt mir
14.066
#20
AW: Stromanbieterwechsel

@Hannes wie bereits im Post11 von dir im Anhang bzw. in dem Schreiben vom JC richtig
geschrieben, weil................


Nach § 11 Abs 1 Satz 1 SGB II sind als Einkommen zu berücksichtigen Einnahmen in Geld oder Geldeswert mit Ausnahme der Leistungen nach dem SGB II...Dies ist der wesentliche Punkt. Die Kosten für Haushaltsstrom sind, in pauschaler Form, im Regelsatz enthalten. Der Bemessung des Regelsatzes nach dem Statistikmodell liegt der verfassungsrechtlich zulässige Gedanke zugrunde, dass die regelbedarfsrelevanten Ausgabepositionen und -beträge von vornherein als abstrakte Rechengrößen konzipiert sind und den Ausgleich zwischen verschiedenen Bedarfspositionen ermöglichen. Der Hilfebedürftige soll über den Einsatz seiner Mittel hinsichtlich des Regelbedarfs im Einzelnen selbst bestimmen und einen gegenüber dem statistisch ermittelten Durchschnittsbetrag höheren Bedarf in einem Lebensbereich durch geringere Ausgaben in einem anderen ausgleichen können (dazu Bundesverfassungsgericht [BVerfG] vom 9. 2. 2010 - 1 BvL 1/09, 1 BvL 3/09, 1 BvL 4/09 - BVerfGE 125, 175, RdNr 205).



Quelle:
Tacheles e.V. und

https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20100209_1bvl000109.html

§ 22 SGB II

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie beziehen, bleiben außer Betracht.
 

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#21
Danke für die Antworten. Ich werde dem JC nichts mitteilen und mich im Zweifel auf das Schreiben berufen.
 

andi43

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Nov 2016
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#22
Hi Hannes,
ich hätte auch nicht gedacht, dass der Bonus als Einkommen gewertet wird. Aber wie ist es nun denn ausgegangen?
Ich möchte auch demnächst umsteigen, und zwar zu Pullstrom, da sie mir erstens einen sehr attraktiven Preis bieten und zweitens auch noch Ökostrom vertreiben.
Die Frage ist nun, ob das in Österreich gleich gewertet wird wie bei dir in Deutschland, kennt sich dazu hier jemand vielleicht aus?
LG Andi
 

Hannes63

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2015
Beiträge
484
Gefällt mir
327
#23
Bei mir wollte, abgesehen vom Erstantrag auf ALg2, bisher niemand mehr Kontoauszüge sehen, von daher ist das Thema gar nicht mehr zur Sprache gekommen.
 
Oben Unten