Stromanbieter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag.

ich suche einen neuen Stromanbieter, der meinem ALG-II Budget gerecht wird - welcher wäre empfehlenswert?
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
Ich kann hier nur eine Negativerfahrung abgeben: Geh NICHT(!!!) zu prioenergie/extraenergie, da bist Du verraten und verkauft.

Bevor Du Dich für einen Anbieter entscheidest würd ich empfehlen bei Tante Guugel den Namen des Stromanbieters und das Wort "erfahrungen" einzugeben. Hätt ich das damals mal gemacht... *seufz*
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Keinesfalls zu care-energy !!!!!!!!!!

Bei diesem Billig-Anbieter droht Ungemach bis hin zur Versorgungslosigkeit

Schon wieder gerät ein Billigstromanbieter unter Druck: Laut "Handelsblatt" prüft die Bundesnetzagentur, ob das Hamburger Unternehmen Care Energy rechtswidrig die Zahlung der EEG-Umlage verweigert. Im schlimmsten Fall könnten 250.000 Kunden ohne Strom dastehen.
Bin selbst Kunde bei denen und langsam wird mir etwas mulmig
 
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
240
Bewertungen
79
Also ich wechsle die Tage zu Vattenfall via Payback. Gibt 10.000 Punkte Sofortgutschrift = 100 €. 4 Wochen Kündigungsfrist. Kannst also theoretisch sofort kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Bei denen gibt es die Gutschrift in der Regel aber erst nach einem Jahr Bezug. Bisher war ich ohne Probleme bei Eprimo und den Stadtwerken Schwerin.
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Ich kann hier nur eine Negativerfahrung abgeben: Geh NICHT(!!!) zu prioenergie/extraenergie, da bist Du verraten und verkauft.
*

Das kann ich voll und ganz bestätigen!!! Völlig inkompetent der Laden, Kundenservice gleich Null !!! Sofort wird mit Inkassobüro gedroht!
Am Anfang sind die noch relativ günstig, aber nach einem Jahr kam eine Preiserhöhung von über 100% !!!

Flexstrom war im Prinzip das gleiche Theater, aber die sind ja eh pleite.
Kann einem bei solchen "Billiganbietern" eh immer passieren, dass die Pleite gehen.
Löwenzahnstrom hat günstige Tarife, ist aber ein Ableger von Flexstrom, daher vorsicht !

Schau mal bei check24, die haben meines Erachtens den objektivsten Preisvergleich

Grüße !
 
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag ,

:icon_hug:Danke Euch allen für die rege Teilnahme !

Habe nun hier was gefunden :

https://www.transparo.de/rechner/strom-gas/

ESWE Natur STROM von ESWE


Verbrauchspreis
:25,89 Cent/kWh Grundpreis:7,95 Euro/Monat
(95,40 Euro/Jahr) Bonus:150 Euro Neukundenbonus
Kaution:keine
Preisgarantie:eingeschränkte Preisgarantie bis zum 31.12.2015 Abschläge:monatlich Vorauskasse:nein
Vertragslaufzeit:1 Monat Verlängerung:1 Monat
Kündigungsfrist:2 Wochen
Gesamtkosten:476,15 Euro/Jahr
inkl. aller Boni, Kosten und Rabatte für das erste Jahr

Weitere Informationen:
Der Anbieter verspricht Ihnen als Verivox-Kunden: Etwaige auf diesem Vertrag ausgezeichnete Boni, Frei-kWh oder sonstige einmalige Rabatte werden Ihnen ohne Einschränkungen nach maximal 12 Monaten Belieferung gutgeschrieben, wenn Sie den Vertrag zuvor nicht gekündigt haben, ohne dass ein wichtiger Kündigungsgrund vorliegt. Kündigen Sie aus einem wichtigen Grund (beispielsweise weil der Anbieter die Preise erhöht), erhalten Sie Ihren Anspruch auf Bonus trotzdem in der vertraglich vereinbarten Höhe. Übt der Anbieter dagegen wirksam ein außerordentliches Kündigungsrecht wegen Zahlungsverzugs aus oder beenden Sie den Vertrag wegen Umzugs innerhalb der ersten 12 Monate, so können Sie Ihren Anspruch auf den Bonus verlieren. Die Boni werden Ihnen spätestens mit der Jahresendabrechnung gutgeschrieben. Einen Anspruch auf Auszahlung des Bonus haben Sie nur gegen den Anbieter, nicht gegen die Verivox GmbH.

Das wäre bei meinem aktuellem Jahresverbrauch von 2050 kWh ein mtl. Abschlag von 39,68 €.

War der billigste Anbieter den ich finden konnte - Eure Meinung?
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.421
Bewertungen
1.029
... nach maximal 12 Monaten Belieferung gutgeschrieben, wenn Sie den Vertrag zuvor nicht gekündigt haben ... War der billigste Anbieter den ich finden konnte - Eure Meinung?

Ja glaubst Du etwa, das Rabatte und ggf. Boni an Dich verschenkt werden? Du zahlst natürlich drauf, falls im ersten Jahr gekündigt wird und erst recht gemäß deren AGBs.
 
J

James Bond 07

Gast
Würde erst zu Vattenfall gehen, dann zu ESWE. Macht ca. 5 Monate gratis Strom bei Kosten von 52,18/Monat - das passt nicht in meinen Budget, deshalb suche ich ja einen neuen Anbieter.

Keine Ahnung, wie du auf die 39,68 kommst.

das rechnet man so:

Gesamtkosten:476,15 Euro/Jahr
das durch 12 Monate teilen ergibt 39,68 € mtl, Abschlag
 
J

James Bond 07

Gast
Zitat:
Zitat von James Bond 07
... nach maximal 12 Monaten Belieferung gutgeschrieben, wenn Sie den Vertrag zuvor nicht gekündigt haben ... War der billigste Anbieter den ich finden konnte - Eure Meinung?

Zitat von @lpadoc
Ja glaubst Du etwa, das Rabatte und ggf. Boni an Dich verschenkt werden? Du zahlst natürlich drauf, falls im ersten Jahr gekündigt wird und erst recht gemäß deren AGBs. - Ende -

hier hast Du etwas an den falschen Hals bekommen denn die Info sagt nur, dass man kein Anrecht auf einen Boni hat, wenn man vor Ablauf des Vertragsende kündigt - dass ist ganz ok so!
Es gibt laut AGB ein Sonderkündigungsrecht von dem man Gebrauch machen kann, wenn sich z.B. die Preise erhöhen und in diesem Falle steht einem der Boni zu -

Drauf zahle ich nur, wenn sich der bereits gezahlte Abschlag mit den aktuellsten Ablesedaten nicht decken.
 
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
240
Bewertungen
79

das rechnet man so:

Gesamtkosten:476,15 Euro/Jahr
das durch 12 Monate teilen ergibt 39,68 € mtl, Abschlag

Da ist der Bonus in Höhe von 150 € bereits enthalten. Dieser wird bei der Abschlagsberechnung natürlich nicht berücksichtigt. Der Bonus wird erst nach 12 Monaten auf der Jahresrechnung berücksichtigt.

95,40 + 2050*0,2589=626,15/12 = 52,18 Abschlag je Monat. Vorausgesetzt der Anbieter zieht 12 Abschläge ein. Sind es nur 11 Abschläge, erhöhen sich die monatlichen Beträge.

Wieso passt Vattenfall nicht in dein Budget? Ich erkläre es jetzt noch mal zum Mitschreiben. Müsste dann auch jemand mit den dicksten Kartoffeln verstanden haben :icon_neutral:

1. Du meldest dich bei Payback an.
2. Du bestellst via Payback Vattenfall Strom
3. Beispiel: Lieferbeginn 01.08. --> Kündigung zum 31.08. (4 Wochen Kündigungsfrist. Kündigung kann auch vor Lieferbeginn bereits erfolgen)
4. Gleichzeitig mit der Kündigung bei Vattenfall bestellst du Strom bei ENWB Lieferbeginn 01.09.
5. 10.000 Payback Punkte = 100 € einsacken
6. Kündigung ENWB zum Ablauf von 12 Monaten. hier im Beispiel zum 31.08.2014
7. Bestellung bei neuem Anbieter mit hohem Bonus zum 01.09.14
8. Nach 12 Monaten Bezug streichst du 150 € von ENWB ein
...
...
...
 
J

James Bond 07

Gast
Da ist der Bonus in Höhe von 150 € bereits enthalten. Dieser wird bei der Abschlagsberechnung natürlich nicht berücksichtigt. Der Bonus wird erst nach 12 Monaten auf der Jahresrechnung berücksichtigt.

95,40 + 2050*0,2589=626,15/12 = 52,18 Abschlag je Monat. Vorausgesetzt der Anbieter zieht 12 Abschläge ein. Sind es nur 11 Abschläge, erhöhen sich die monatlichen Beträge.


da steht aber:
inkl. aller Boni, Kosten und Rabatte für das erste Jahr

... und ich wechsle nicht zum ersten mal .....
 
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
240
Bewertungen
79
da steht aber:
inkl. aller Boni, Kosten und Rabatte für das erste Jahr

... und ich wechsle nicht zum ersten mal .....

Ja, inklusive des 150 € Bonus hast du dann für das 1. Jahr 476,15 gezahlt. (bei 2050 kWh)

Da steht nicht, dass mit dem Bonus deine monatlichen Abschläge reduziert werden.

Der Bonus wird erst Gutgeschrieben, wenn du 12 Monate bei ENWB bist. In der Regel auf der 1. Jahresabrechnung.
 
E

ExitUser

Gast
Haltet euch an Stadtwerke, seriöse Anbieter und an Tarife mit monatlicher Kündigungsfrist, wenn ihr Ärger vermeiden wollt.

Wobei bei Preiserhöhungen ohnehin eine Kündigung möglich ist.
 

Pendlerin

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
267
Bewertungen
80
Seit 4 Jahren bei EON und ehrlich gesagt ziemlich zufrieden. Derzeit verbrauchen wir zu Zweit 46 Euro pro Monat.

Ich kann mir allerdings denken das es grundsätzlich schwieriger wird ,im Rahmen der angedachten Sätze für Strom zu bleiben.

Letztes Jahr habe ich für einen Moment an einen Wechsel gedacht. Nachdem ich mich im Netz entsprechend informierte hatte, kam ich zu dem Schluss ich bleibe wo ich bin.
Die meisten Angebote erschienen nur auf den ersten Blick seriös und lukrativ. Las man dann das Kleingedruckte war man schnell bekehrt.

Ich habe Laminat, nutze keinen Gefrierschrank und habe mich, gott sei Dank, seinerzeit vor dem Bezug von ALGII für einen Kombiofen im Kleinformat entschieden.
In meiner Küche wird das Wasser durch einen Boiler erhitzt. Den nutze ich nicht. Stattdessen ziehe ich Wasser aus der Dusche. Ist halt bissel unbequem zum Abwaschen erst Eimer zu schleppen.
Ansonsten gilt eben..alle Geräte aus und nix Standby.

Was mir noch nicht ganz gelungen ist: Sparlampen einzubauen. Holla die Waldfee..da muss man ja erstmal ansparen eh man sich die günstigeren Dingers aus Made in China bestellen kann.
Ob ich jemals den älteren Kühlschrank austauschen kann steht auch in den Sternen. Aber im Normalfall liesse sich schon ordentlich Strom sparen.


Grüssle von der Pendlerin
 
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag @ Penderin,

ich bin seit Jan. 2013 bei E.ON und bekam kürzlich ein Schreiben, dass sich der Strompreis ab dem 01.07.2013 von 24,14 ct. kWh auf 26,64 ct kWh erhöht und ich vom Sonderkündigungsrecht - sprich bis zum 30.06.2013 ohne Fristeinhaltung , kündigen könne und der schon gezahlte Bonus im Falle einer Sonderkündigung nicht zurück gefordert wird.

Ich habe Sorgen, weil ich bei Vertragsabschluss meine letzte Ablesedaten ( 1850 kWh ) angab und sich dann bei der Schlussrechnung ( neue Ablesedaten ) herausstellte, dass mein Verbrauch auf 2054 ( gerundet 2050) gestiegen ist .

Aktuell wird nach den 1850 kWh der mtl. Abschlag berechnet und das sind 36 ( gerundet) €.

Meine Sorge ist, dass ich aufgrund dessen und zusätzlich wegen des Preisanstieges ab 01.07.13 zum Jahresende eine saftige Nachforderung bekomme die ich nicht begleichen könnte.

Daher suche ich einen neuen Anbieter ohne das Risiko einzugehen, den schon gezahlten Bonus zurück zahlen zu müssen.

Jetzt wäre eine Nachforderung für mich noch hinnehmbar.
 
J

JhonnyDeep

Gast
du kannst über suchmaschinen googeln, aber bei mir z.b. gab es kaum nennenswerte vergünstigungen, und wenn dann waren die bedingungen ganz schlecht.
ich zahlte vorher 43€/Monat, mittlerweile nur wegen der EEG Umlage 5 € mehr.
und gesuchte Anbieter ergaben nur eine erparnis von wenigen cent, bei teilweise schlechteren bedingungen.
 
S

silka

Gast
Das wäre bei meinem aktuellem Jahresverbrauch von 2050 kWh ein mtl. Abschlag von 39,68 €.
War der billigste Anbieter den ich finden konnte - Eure Meinung?
Es fragt sich, ob du als Einzelperson lebst?
Wenn ja, warum du 2050kWh p.a. verbrauchst.
Hast du elt. WWbereitung?

Übrigens haben wohl so gut wie alle Anbieter ab 2013 den Strompreis erhöht. Viele im Januar und manche eben erst jetzt.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
@Kelebek: Weiß nicht inwieferns in diesen Thread gehört, aber hier meine kurze Erlebnisliste mit priostrom:

-mehrfacher Versuch ~5000EUR von meinem Konto abzubuchen
-der Rechnungsbetrag zu den 5K kam zustande, weil die meine Zählerstandsmeldung "nicht geglaubt" haben, sondern stattdessen mal ebeneinige Tausend(!) KWH mehr berechnet haben.
-Klärung der Sache hat 4 Monate gedauert, war aber auch nicht vollständig: Der Monatsabschlag wurde zwar in der Jahresabrechnung wieder korrigiert( auf angemessene 80EUR), aber bei den weiteren Abschlagsrechnungen wieder mit ~120EUR veranschlagt.
-laut korrigierter Jahresabrechnung hab ich ein guthaben in Höhe von ~600EUR bei denen, die diese auf die nächsten 4 Monatsabschläge mit je 80EUR anrechnen wollen, womit laut deren Rechnung die Gutschrift getilgt wäre( 4x80= 320EUR, was ist mit dem Rest?). Abgesehen davon ist die Anrechnung von Guthaben auf mehr als die nächste, einzelne Abschlagsrechnung nicht zulässig, sondern die haben auszuzahlen. Trotz mehrfacher Aufforderung bis dato: Nix.
-auch nach expliziter Untersagung von Lastschriften von meinem Konto kamen weitere Abbuchungsversuche: Alle rückbuchen lassen. ich überweise meine Stromrechnung jeden Monat pünktlich via Dauerauftrag.
-Letzten Monat kam zwischendurch nochmal eine Extra-Abschlagsrechnung, in der mir für vergangene Monate bis Mitte 2012 zurück Abschläge für Monate in Rechnung gestellt wurden, für die ich bereits eine Abschlagsrechnung HATTE und die auch BEZAHLTE.
-Ich bekomm von denen keine papierenen Rechnungen, sondern das lüpt alles über deren Online-Portal. Bisher kein Problem, alle Rechnungen liegen dort als PDF. Seit ca. einer Woche werden aber nur noch die Rechnungen des letzten halben Jahres angezeigt. d.h. man kommt an ältere Rechnungen nicht mehr ran. Gar nicht! Insbesondere in Verbindung mit der komischen Abschlagsrechnung, die ich letzten Monat bekam, in der eben Beträge für Zeiträume, für die ich jetzt keine Rechnungen mehr abrufen kann aufkamen sehr, ehm, "merkwürdig". Gothseidank hab ich mir kurz vorher noch alle Rechnungen von dort komplett herunter geladen und lokal gespeichert.

Nach meiner bisherigen Erfahrung mit dem Verein kann ich nicht umhin, als für mich ganz persönlich die komplette Truppe in die Schublade "Berufsverbrecher" zu packen. Verfahren mit der Energieschiedsstelle läuft. Überlegung zu Strafanzeige wegen Abbuchens ohne Abbuchungsgenehmigung( dürfte im Bereich "Diebstahl" oder "Betrug" liegen) läuft...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten