Stromanbieter wechseln...Rückstand

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

unterchef

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

Eon möchte von uns 505.- Euro Nachzahlung. Diese können wir nicht einmal im Ansatz ausgleichen.
Ratenzahlung abgelehnt, auch einen höheren Abschlag (z.Z. 106,-€) wollen sie nicht.
Bevor die abschalten würde ich lieber wechseln. Bisher läuft es auf meinen Lebensgefährten, ich würde gerne als Neukunde woanders hingehen.
Wie soll ich da vorgehen? Oder stell ich mir das zu einfach vor?

LG an alle
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Eon möchte von uns 505.- Euro Nachzahlung.
Ein Wechsel löst dein Problem nicht die Schulden bleiben.

Zum Anspruch auf Darlehen bei Stromschulden | Sozialberatung Kiel

Schau dir mal genau die AGBs vom jeweiligen Anbieter an.

Frage hast du Nachtspeicherheizung, weil 505€ ist ja sehr viel!?

Stromanbieter wechseln trotz Sperre / Sperrung / Stromsperre bzw. offener Rechnung

Wenn Sie schon eine Sperre, eine offene Rechnung oder sonstiges hatten, werden Sie andere Anbieter normalerweise ablehnen

:icon_pause:
 

unterchef

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
Wir 5 Personen, lauter ältere Elektrogeräte. Der Gefrierschrank war undicht, wir vermuten das da viel daran gelegen hat.

Das Beste wäre dann wohl ein Darlehen des Jobcenters? Müssen die das gewähren?
 

unterchef

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
Nach § 22 Abs. 8 SGB II können die Jobcenter Schulden übernehmen, wenn dies zur Sicherung der Unterkunft oder zur Behebung einer vergleichbaren Notlage gerechtfertigt ist. Schulden sollen übernommen werden, wenn andernfalls Wohnungslosigkeit droht.

Würde das bedeuten das das Jobcenter die Schulden übernimmt?
Würde mich zwar sehr freuen aber auch arg wundern...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Wir 5 Personen, lauter ältere Elektrogeräte.

Ich nehme an auch Kinder?

Kann mir der ALG II - Träger helfen ?

Ja, der ALG-Träger kann die Stromschulden als Darlehen übernehmen. Sie sollten mit Ihrer Stromrechnung zum ALG-II Träger gehen und um eine darlehensweise Übernahme bitten. Mitlerweile ist die Rechtssprechung in weiten Teilen Deutschlands sehr eindeutig , dass Stromschulden durch das Jobcenter zu übernehmen sind. Verweisen sie ruhig in diesem Zusammenhang auf entsprechende Urteile. So zum Beispiel hat das SG Köln am 15.11.2005 festgestellt das:

„Die Nichtversorgung mit Energie stellt eine der Obdachlosigkeit vergleichbare Notlage dar.“ Der selben Auffassung haben sich überings schon folgende Landessozialgerichte angeschlossen:

Landessozialgericht Bayern – L 11 B 530/05 SO ER vom 07.12.2005
Landessozialgericht Niedersachsen – Bremen – L 7 AS 182/05 ER vom 19.08.2005
Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen - L 7 B 251/07 AS ER vom 02.04.2008
Landessozialgericht Sachsen-Anhalt - L 2 B 242/07 AS ER vom 19.09.2007
Landessozialgericht Berlin-Brandenburg - L 26 B 1321/07 AS ER vom 16.08.2007

Auch sollen Stromschulden übernommen um eine Stromsperre zu beenden (oben genanntes SG Köln).

https://www.elo-forum.org/diskussio...5076-suche-urteil-darlehen-stromschulden.html

Die Unterbrechung der Stromversorgung stellt auch nach neuer Gesetzeslage (§ 22 Abs. 8 SGB II n.F.) eine der Wohnungslosigkeit nahe kommende Notlage dar.


Zwar stellt § 22 Abs. 8 Satz 1 SGB II n.F. die Entscheidung über die Übernahme von Schul-den zur Sicherung der Unterkunft grundsätzlich in das Ermessen des Leistungsträgers ("kön-nen"). Bei der Ermessensentscheidung über die Übernahme von Energiekostenrückständen hat dieser dann im Rahmen einer umfassenden Gesamtschau alle Umstände des Einzelfalles zu be-rücksichtigen, so etwa die Höhe der Rückstände, die Ursachen, die zu dem Energiekos-tenrückstand geführt haben, die Zusammensetzung des von einer eventuellen Energiesperre bedrohten Personenkreises (insbesondere Mitbetroffenheit von Kleinkindern), Möglichkeiten und Zumutbarkeit anderweitiger Energieversorgung, das in der Vergangenheit gezeigte Ver-halten, etwa ob es sich um einen erstmaligen oder einen wiederholten Rückstand handelt, Bemühungen, das Verbrauchsverhalten anzupassen sowie einen erkennbaren Selbsthilfewillen.


Stromschulden können auch im Rahmen der Folgenabw-ägung zu übernehmen sein(vgl. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, beschluss vom 30.01.2013 - L 7 AS 8/13 B ER und - L 7 AS 9/13 B rechtskräftig

Quelle: Tacheles e.v. Willi 2

Bitte schriftlich beantragen und persönliche Abgabe gegen Bestätigung.

:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten