Stromanbieter gewechselt - Sofortbonus erhalten........ (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Haben, um Geld zu sparen den Stromanbieter gewechselt. Da gab es einen Sofortbonus, 60 Tage nach der ersten Lieferung. Ich nehme an, dass muss ich sofort melden, sonst gibt es einen auf den Deckel!? Ist vermutlich auch unabhängig davon, ob wir den Bewilligungsbescheid schon haben, oder?

Reicht ein Fax? Danke!
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Seepferdchen - es ist ja im eigentlichen Sinne eine Gutschrift/Sofortbonus vom Vermittler, in dem Fall VerivXY...
Was kann uns denn im schlimmsten Fall passieren, falls wir das nicht melden sollten, wobei ich dazu tendiere es zu melden mit dem Gerichtsurteil im Anhang!
 
E

ExitUser

Gast
Wird der Bonus ausgezahlt oder mit den Abschlagszahlungen verrechnet?

Um welchen Betrag geht es?

p.s. Im schlimmsten Fall könnte es als Einkommen bewertet werden. Mit Gerichtsurteilen haben die Mobzenta es nicht so. Melden würde ich es dennoch nicht. Wenn es irgendwann auffallen sollten, einfach darauf verweisen, dass du in dem Glauben gehandelt hast, dass es nicht angerechnet werden darf.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Wird der Bonus ausgezahlt oder mit den Abschlagszahlungen verrechnet?

Um welchen Betrag geht es?

p.s. Im schlimmsten Fall könnte es als Einkommen bewertet werden. Mit Gerichtsurteilen haben die Mobzenta es nicht so. Melden würde ich es dennoch nicht. Wenn es irgendwann auffallen sollten, einfach darauf verweisen, dass du in dem Glauben gehandelt hast, dass es nicht angerechnet werden darf.
Es sind 105,-, die als Gutschrift auf mein Konto gegangen sind mit dem Vermerk Sofortbonus...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.854
@morama

wobei ich dazu tendiere es zu melden mit dem Gerichtsurteil im Anhang!
Du hast den Link von mir gelesen, samt den dortigen Anhang?

Das Urteil dient nur für dich nur zur Info und ich würde davon abraten es ggf. mit in dem Schreiben zu bringen,weil niemand kann von dir erwarten (Jobcenter) dich mit der Rechtsprechung plus §§-Wald auszukennen und es ist nicht deine Aufgabe darüber Kenntnis zu haben.

Wenn du so in Sorge bist, dann melde das Guthaben.

Beachte auch beim Stromanbieter unter welchen Vertragsbedingungen dir dieser Bonus eingeräumt wurde,
Laufzeit ggf. Preiserhöhung usw.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.728
Bewertungen
459
Haben, um Geld zu sparen den Stromanbieter gewechselt. Da gab es einen Sofortbonus, 60 Tage nach der ersten Lieferung. Ich nehme an, dass muss ich sofort melden, sonst gibt es einen auf den Deckel!?
Meiner Meinung nach musst du es nicht melden, da du ja vermutlich mehr während der Vertragslaufzeit an Stromkosten zahlst, als du bekommst.

Anrechnen würden die es bestimmt sehr schnell versuchen, wenn du es von dir aus meldest.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
dann lass ich es erstmal.......:wink:
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Wenn Du von einem Händler einen Rabatt auf einen Einkauf bekommst, meldest Du den Rabatt?

Der Sofortbonus ist ein Rabatt und als solches nicht zu melden, da Du deinen Strom auch selbst bezahlst. Der Stromanbieter hätte auch den Rabatt auf zwölf Monate verteilen können.

Andernfalls mußt Du jeden Rabatt melden. Rabatt ist generell kein Einkommen! Und nur Einkommen ist zu melden! Siehe SGB II §12
 
E

ExitUser

Gast
Ein Preisnachlass erscheint nicht auf der Haben-Seite, daher kann es auch kein Zufluss sein.

Sicherer wäre es daher, den Bonus mit den Abschlägen zu verrechnen.
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.052
Bewertungen
1.971
An die Forumsrunde,

wechseln & sparen ... mit Sofortbonus, Bonus, Neukundenbonus ... @Seepferdchen merkte es schon an.
Zu beachten ist u.a., dass viele Stromanbieter unter verschiedenen Marken ihr "Produkt" anbieten, innerhalb dieser ist ein Wechsel mit dem "Status Neukunde" nicht möglich.

Weiterhin aufpassen beim "Sofortbonus", Kunde sollte den Vertrag zum Ende des ersten Jahres rechtzeitig kündigen, versäumt er es, dann wirds im nächsten Jahr teurer.

Kündigungsfristen nicht länger als 4 Wochen/1 Monat!

Trick: Einmal-Bonus
 
Oben Unten