Strom Warmwasser korrekt abrechnen / einfordern

Mimi815

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Dezember 2017
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

es nervt ungemein, dass man eine Pauschale von 9€ bekommt, wenn man in Wirklichkeit vielleicht 25 verbraucht oder mehr!

Daher würde ich gerne einen Zähler zwischen schalten, denn im Gesetz steht klar, dass es die Pauschale gibt,

"...soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht..."

Jetzt habe ich ein wenig gegoogelt und hier im Forum geguckt und finde immer nur blödsinnige Kommentare wie "gibts nicht, basta!" oder ähnlichen Schmompf ohne jegliche Begründung oder Quellen.

Warum bitte sollte man das nicht einfordern/einklagen können, wenn man anhand eines Zählers einen "abweichenden tatsächlichen Bedarf" nachweisen kann?
 

Mimi815

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Dezember 2017
Beiträge
2
Bewertungen
0
Stand in diversen Foren, auch hier.
Man bekommt nur 9€ ansonsten keine Möglichkeit.

Also kann ich denn nun auf dem tatsächlich verbrauchten Wert bestehen?
 

dagobert1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
5.653
Bewertungen
4.605
Daher würde ich gerne einen Zähler zwischen schalten, denn im Gesetz steht klar, dass es die Pauschale gibt,

"...soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht..."
Dann mach es doch und beauftrage einen Elektriker mit Installation eines Zwischenzählers.
Kläre das aber vorher mit deinem Vermieter ab. Auch wenn er (was sehr wahrscheinlich ist) die Kosten dafür nicht übernimmt, ist es sinnvoll für eine solche Änderung seine Zustimmung zu haben. Vermeidet späteren Ärger.

Warum bitte sollte man das nicht einfordern/einklagen können, wenn man anhand eines Zählers einen "abweichenden tatsächlichen Bedarf" nachweisen kann?
Eben.
Etwas versteckt in § 22 Abs. 7 SGB II:
soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht
 
Oben Unten