• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Strom gesperrrt - Familie beinahe umgekommen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#1
Zwei Erwachsene und drei Kinder durch Diesel-Abgase vergiftet
Der Familie war wegen ausstehender Rechnungen der Strom gesperrt worden. Für die Energieversorgung des Einfamilienhauses sorgte jetzt ein Dieselaggregat im Keller, das am Donnerstag erstmals in Betrieb genommen wurde. Dabei verteilten sich die Abgase im gesamten Gebäude. Die 34-Jährige Mutter hatte den Rettungsdienst alarmiert, weil sie ihre schlafenden Töchter nicht mehr wecken konnte. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Frau und ihr geschiedener Ehemann die Kinder bereits in Freie getragen.

(ddp)

http://www.ad-hoc-news.de/Marktberichte/de/14215193/Zwei-Erwachsene-und-drei-Kinder-durch-Diesel-Abgase
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
Bei den explodierenden Energiekosten und der zunehmenden Verarmung von immer mehr Menschen, Familien werden sich solche Berichte in Zukunft sicherlich noch häufen!
Gut, dass es diesmal kein Todesopfer zu beklagen gab!
Kaleika
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#3
Der Familie war wegen ausstehender Rechnungen der Strom gesperrt worden
... sehr bedauerlich und gefährlich zudem, dieser Fall.
Desweiteren erkenne ich daraus, dass die Bürger angesichts ihrer prekären Lage praktisch gezwungen sind, sich im Wesentlichen mehr und genauer zu informieren.

Die eigentliche Ursache dieser Begebenheit ist zweifelsohne der staatliche Sozialabbau, die Privatisierung des Energieversorgers, der nur auf Gewinne achtet, aber auch der rechtliche Informationsmangel unter der Bevölkerung, die immer noch glaubt, dass die "da oben" sowas nie zulassen würden in diesem vermeintlichen Rechtsstaat.

Letzten Endes hätte eine fundierte rechtliche Information über Bedingungen einer Stromsperre einiges an der Situtation ändern können.

Fazit: Ich lerne für den mir möglichen Einflussbereich daraus, solche rechtlichen Infos vermehrt zu streuen, damit sie letztlich jeden da draußen erreichen können und damit eine Möglichkeit zu schaffen, sich gegen solche Repressalien angemessen wehren zu können.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#5
deinen kommentar find ich gut. der passt eigentlich zu jedem thread und beinhaltet einen gesunden zynismus sowie einen begnadeten humor! beides braucht man heutzutage lebensnotwendig!


ich hatte nicht gedacht, dass deutschland nach der jahrtausend-wende so schlecht da steht.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Wann kommen die ersten Meldungen, daß Menschen in den Häusern erfroren sind?
Daß Häuser abgebrannt sind, weil man mit Feuerstellen versuchte, sich vor dem Erfrieren zu retten?

Letzte Woche bekam ich zwei Erhöhungsankündigungen, einmal Gas, einmal Strom. Bin hingerissen.

Viele Grüße,
angel
 
E

ExitUser

Gast
#7
Was ist in Nürnberg los? Ich zahle 18 Euro im Monat Strom. Habe PC, Kühlschrank, Waschmaschine, Telefon ... eigentlich alles, was man so hat.

@topic
Über die Hintergründe des Ausbleibens der Stromzahlungen ist uns nichts bekannt und deshalb halte ich mich da lieber zurück.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#8
Was ist in Nürnberg los? Ich zahle 18 Euro im Monat Strom. Habe PC, Kühlschrank, Waschmaschine, Telefon ... eigentlich alles, was man so hat.

@topic
Über die Hintergründe des Ausbleibens der Stromzahlungen ist uns nichts bekannt und deshalb halte ich mich da lieber zurück.
ich zahl 22 euro im monat. anfang januar soll etwas erhöht werden. hab mal im stromrechner meine daten eingegeben und festgestellt, dass mein anbieter doch recht günstig ist. ich muss also nicht unbedingt wechseln.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#9
Wann kommen die ersten Meldungen, daß Menschen in den Häusern erfroren sind?
Daß Häuser abgebrannt sind, weil man mit Feuerstellen versuchte, sich vor dem Erfrieren zu retten?

Letzte Woche bekam ich zwei Erhöhungsankündigungen, einmal Gas, einmal Strom. Bin hingerissen.

Viele Grüße,
angel
Bald, habe nur etwas Geduld.
Allerdings was mich hier auffällt musste sogar schmunzeln.
Wir lassen uns nicht unterkriegen ist eigentlich der positive Komentar.
Der Negative siehe Abgase. Mann müsste auch wissen das manches nicht den Strom ersetzt und durchaus damit sein Leben in Gefahr bringt. Übrigens das Sozial- und Wohnungsamt hilft hier aber 3 Wochen sitzt man ohne Strom da, wenn die ARGE aus irgendeinen Grund nicht helfen kann oder will. Mal eine kleine Info anbei.
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#11
Vor Jahren gab es bei kleineren Stromanbietern die Möglichkeit einen Geldzähler bei den Leuten zu installieren, die Stromschulden oder Schwierigkeiten hatten. Diese wurden über das RWE bezogen, warum werden diese Zähler den Menschen nicht eingebaut? Oder zumindest angeboten? Das hatte einen Vorteil, die Menschen konnten so lange ohne Strom sein, wie sie es mochten. Warfen dann zum kochen, waschen Geld ein. Man hatte schnell raus, das ca. ein Waschvorgang 2 D.-Mark kostete, und zwischendurch noch das Mittagessen fertig gestellt werden konnte. Dann hatten die Menschen keine Schulden beim RWE und hatten Strom. Diese Stromzähler stehen heute noch in Übergangshäuser mit schnell wechseltem Publikum.
Aber das RWE gibt nicht gerne diese Zähler heraus weil es unbequem für sie ist, bei den kleinen privaten Genossenschaften fungioniert dies heute noch.
Das hätte der Familie geholfen, der Vater wäre nicht auf diese abdruse Idee gekommen. Das war Zeitaufwendig für das RWE, weil die Kästchen immer geleert werden mussten, heute muss man sogar die Zähler selbst ablesen und dann kommmt die Rechnung. Selbst erledigt die RWE nichts mehr, dies gilt auch für die anderen Stromanbieter. Die Menschlichkeit ist leider auf der Strecke geblieben.
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#12
Zwei Erwachsene und drei Kinder durch Diesel-Abgase vergiftet
Der Familie war wegen ausstehender Rechnungen der Strom gesperrt worden. Für die Energieversorgung des Einfamilienhauses sorgte jetzt ein Dieselaggregat im Keller, das am Donnerstag erstmals in Betrieb genommen wurde. Dabei verteilten sich die Abgase im gesamten Gebäude. Die 34-Jährige Mutter hatte den Rettungsdienst alarmiert, weil sie ihre schlafenden Töchter nicht mehr wecken konnte. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Frau und ihr geschiedener Ehemann die Kinder bereits in Freie getragen.
(ddp)
das is aber mal wieder son richtiges aufregerthema, idioten wirds doch immer geben. immerhin hatten die ein dieselaggregat, damit ist eine tötliche vergiftung gar nich so einfach, da geht eher der motor aus.
mit einem billigem benzinaggregat schafft man das dank des co anteils viel schneller, da wären sie tot.

.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#13
Wo steht jetzt, dass die Familie ALG2 bekam?
Nur als Hinweis zu verstehen, denn ich hatte noch eine Andere Version vorgeschlagen wo Jeder Bürger hingehen kann.
Der ALG II Empfänger muss da zu erst hin.
Es ist zu vermuten das die Familie durch nicht zahlen der Einahmen wie Lohn oder auch durch Kunden in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist, kann dem zu Folge auch ein kleiner Unternehmer sein. Fragen schadet nichts da wir Strom alle brauchen.
 
E

ExitUser

Gast
#14
Hallo,
Vermutungen sind bisher aber nur Vermutungen. Ich finde es nur etwas unseriös, wenn hier über etwas in der Art (nicht von dir) diskutiert wird, ohne die tatsächlichen Hintergründe zu kennen.
Für mich ist das Bild-Zeitung-Niveau.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#15
Das dachte ich auch. Dabei ist es zweitrangig ob die Leute ALGII bekommen oder working poors sind oder, oder ... sie haben halt nicht genug Geld.

Und ich hätte vor ein paar Jahren noch im Leben nicht daran geglaubt, dass so etwas in Deutschland möglich ist.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#16
Vor Jahren gab es bei kleineren Stromanbietern die Möglichkeit einen Geldzähler bei den Leuten zu installieren, die Stromschulden oder Schwierigkeiten hatten. Diese wurden über das RWE bezogen, warum werden diese Zähler den Menschen nicht eingebaut? Oder zumindest angeboten? Das hatte einen Vorteil, die Menschen konnten so lange ohne Strom sein, wie sie es mochten. Warfen dann zum kochen, waschen Geld ein. Man hatte schnell raus, das ca. ein Waschvorgang 2 D.-Mark kostete, und zwischendurch noch das Mittagessen fertig gestellt werden konnte. Dann hatten die Menschen keine Schulden beim RWE und hatten Strom. Diese Stromzähler stehen heute noch in Übergangshäuser mit schnell wechseltem Publikum.
Aber das RWE gibt nicht gerne diese Zähler heraus weil es unbequem für sie ist, bei den kleinen privaten Genossenschaften fungioniert dies heute noch.
Das hätte der Familie geholfen, der Vater wäre nicht auf diese abdruse Idee gekommen. Das war Zeitaufwendig für das RWE, weil die Kästchen immer geleert werden mussten, heute muss man sogar die Zähler selbst ablesen und dann kommmt die Rechnung. Selbst erledigt die RWE nichts mehr, dies gilt auch für die anderen Stromanbieter. Die Menschlichkeit ist leider auf der Strecke geblieben.
Das ist es :frown:

WAs du erzählst (das mit dem Zähler) hört sich gut an, ich kannte es nicht.
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#17
Das dachte ich auch. Dabei ist es zweitrangig ob die Leute ALGII bekommen oder working poors sind oder, oder ... sie haben halt nicht genug Geld.

Und ich hätte vor ein paar Jahren noch im Leben nicht daran geglaubt, dass so etwas in Deutschland möglich ist
.

wofür nicht genug geld? zum denken. die sind einfach verblödet.

ich muss doch nicht die abgase ins haus leiten! das hat nur was mit geistiger armut zu tun, die sollten prüfen ob die kinder im heim nicht sicherer sind.
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#18
wofür nicht genug geld? zum denken. die sind einfach verblödet.

ich muss doch nicht die abgase ins haus leiten! das hat nur was mit geistiger armut zu tun, die sollten prüfen ob die kinder im heim nicht sicherer sind.
und du X-Man am besten unter dem Stein unter dem du hervorgekrochen bist !!

Solche Leute wie du sollte man als erstes an die Front schicken wenn es soweit ist,mal schaun wie lange du überlebst ...

mfg
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#19
wofür nicht genug geld? zum denken. die sind einfach verblödet.

ich muss doch nicht die abgase ins haus leiten! das hat nur was mit geistiger armut zu tun, die sollten prüfen ob die kinder im heim nicht sicherer sind.
Niemand hat bewußt Abgase ins Haus geleitet. Solche Sachen passieren halt. Besonders wenn man ohnehin schon verzweifelt ist und nicht mehr weiß wo einem der Kopf steht.

Das mit dem Heim ist besonders nett von dir.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#20
Niemand hat bewußt Abgase ins Haus geleitet. Solche Sachen passieren halt. Besonders wenn man ohnehin schon verzweifelt ist und nicht mehr weiß wo einem der Kopf steht.

Das mit dem Heim ist besonders nett von dir.
ich sag es mal so wenn ich ein dieselaggregat in betrieb nehme
oder einen ofen oder sonst etwas was abgase produziert leite ich sie
mit ein rohrsystem nach draußen.
ich lass so etwas doch nicht im keller ausströmen, so verzweifelt
kann man nicht sein, der war dämlich.
 

X-med

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
139
Gefällt mir
0
#21
und du X-Man am besten unter dem Stein unter dem du hervorgekrochen bist !!
Solche Leute wie du sollte man als erstes an die Front schicken wenn es soweit ist,mal schaun wie lange du überlebst ...
dich, solche leute wie dich heisst es!


und den frontquatsch kannste behalten...
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#22
dich, solche leute wie dich heisst es!


und den frontquatsch kannste behalten...
x - med warum gleich so allergisch sollten wir nicht
zusammenhalten, oder bist du nicht arbeitslos.


Rechtschreibung ist doch völlig für'n (= für den)A....sch...
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#23
ich sag es mal so wenn ich ein dieselaggregat in betrieb nehme
oder einen ofen oder sonst etwas was abgase produziert leite ich sie
mit ein rohrsystem nach draußen.
ich lass so etwas doch nicht im keller ausströmen, so verzweifelt
kann man nicht sein, der war dämlich.
Nein, er war sicher nicht "dämlich" sondern einfach unwissend. Man kann nicht alles wissen.

Finde es (...) über Leute, denen gerade so was passiert ist, auch noch herzuziehen :eek:
Werde dazu nichts mehr schreiben (weder Zeit noch Nerv dazu).
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#24
Nein, er war sicher nicht "dämlich" sondern einfach unwissend. Man kann nicht alles wissen.

Finde es (...) über Leute, denen gerade so was passiert ist, auch noch herzuziehen :eek:
Werde dazu nichts mehr schreiben (weder Zeit noch Nerv dazu).
nun wenn er das ding im keller startet riecht mann die abgase sofort
daert ca 2 sekunden blödmann gefährdet durch so ein flach geistiges
verhalten sein kinder und frau.
also war er mehr als ..... nun ich lass es .:icon_pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
#25
Nun reitet doch nicht auf dem IQ des Menschen rum! Dann lasst ihn halt dämlich sein. Ist es deswegen weniger schlimm?
Macht es bei dämlichen Menschen samt Familie weniger aus, wenn sie Gefahr laufen, zu sterben?
Stört sie eine Energiesperrung weniger?
Hängt der Wärmebedarf vom IQ ab?

Armut ist schuld, und Verschuldung. Das Energieunternehmen stört sich nicht daran wenn weniger kluge Menschen auf gefährliche Ideen kommen, oder?
Und wir schwächen das entsetzliche Geschehen ab, indem wir sagen, na der ist doch dumm gewesen.:icon_kotz:

Viele Grüße,
angel
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#26
Hallo,
Vermutungen sind bisher aber nur Vermutungen. Ich finde es nur etwas unseriös, wenn hier über etwas in der Art (nicht von dir) diskutiert wird, ohne die tatsächlichen Hintergründe zu kennen.
Für mich ist das Bild-Zeitung-Niveau.
Sicher gebe ich dir hier Recht, mir geht es aber nicht da drum Vermutungen auf zu stellen, sondern gleich mal passend zu helfen. Übrigens sind nicht wenige Familien betroffen die aufgeben müssen und genau in diesen Chaos landen. Sagte schon einmal das sind nicht wenige die Aufgeben müssen. Die Probleme in Deutschland sind sehr vielfältig, wenn man auf einmal nicht mehr seine Rechnungen bezahlen kann. Wichtig ist zumindest auch bei Stromschulden die Adresse des Sozial und Wohnungsamtes. Bildzeitungsniveau mag ich auch nicht.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#27
x - med warum gleich so allergisch sollten wir nicht
zusammenhalten, oder bist du nicht arbeitslos.

Hm er hat was angesprochen, worüber keiner so richtig Bescheid weiß, ich wäre nicht auf den Gedanken gekommen mit Diesel zu heizen bzw Strom zu erzeugen. Dafür Prügel einzustecken ist auch nicht richtig, wie so oft ist das ein Selbstläufer geworden.


Rechtschreibung ist doch völlig für'n (= für den)A....sch...
In der Schule sind wir hier nicht, das stimmt und Fehlerfrei ist keiner.
 
E

ExitUser

Gast
#28
wofür nicht genug geld? zum denken. die sind einfach verblödet.

ich muss doch nicht die abgase ins haus leiten! das hat nur was mit geistiger armut zu tun, die sollten prüfen ob die kinder im heim nicht sicherer sind.
*kopfschüttel*
und geistige Armut gehört d.e. demnach vergast?
@angel
sehe ich genauso
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#29
Letztendlich - egal ob zu dämlich, kopflos, nicht allwissend - bleibt doch, dass es ernsthafte Konsequenzen hatte. Daraus kann jeder, aber auch wirklich jeder lernen. Der Dämliche, der Kopflose, der Nichtwissende.

Ein Betr:icon_eek:ffenheitsthread wie dieser zeigt eher, dass alles verzeihlich sein soll, dabei sind Eltern eben immer für ihre Kids verantwortlich - auch dumme, dämliche und kopflose. Ein mitleidiges Getue drum, nützt da reichlich wenig. Die Sache erledigt sich meist von selbst, wie man sieht - sie "filtern" sich selbst aus dem Leben und gefährden oft andere mit - es geht nicht um Schuld, es geht um Hinweise, durch welche Ursachen sowas geschieht, damit es beim nächsten Mal eben nicht mehr passiert.

Alles andere überlasse ich Klatschkolumnen- und Betroffenheitspresse, dort gehört der Artikel :icon_tonne: nämlich wieder hin.
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#30
Moin,

man kann ja mal eine Studie ins Leben rufen...

Man nehme alles was x - med so besitzt,mal schaun was er so Kopflos vollbringt damit er wieder was besitzt.

Anstatt sein Verstaubten Duden unter dem Bett hervor zu holen um sein IQ aufzufrischen ,sollte er daran denken das es auch ihm passieren kann.

x - med ist bestimmt nicht erwerbslos,eher ein V-Man der versucht hier die Leute
gegeneinander Auszuspielen und Unmut zu verbreiten.

So schätze ich ihn ein,da nur Müll raus kommt als Hilfreiche Themen,Sätze ...


Und x - med ,das mit der Front kannst du als Sarkasmus verstehen,
aber dies ist ja auch für Dich zu hoch...


mfg
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#33
@ amondaro,
ähem, wie war n:icon_wink:ch gleich das Thema?
Wie war das Thema noch mal,ach ja " Strom gesperrrt - Familie beinahe umgekommen"

nun ich denke mal,die haben andere Sachen im Kopf gehabt.Wenn Kinder frieren
oder Hunger, kümmert man sich normal erst um dies.

Da es so selten passiert das man ein Stromerzeuger ins Haus stellt und die Person wohl unerfahren kann dies schon mal passieren.

Na ja,ist ja noch mal gut gegangen,nur durch Fehler lernt man...


Jetzt kommt die Frage,wie konnte die Rechnung so hoch anlaufen.
Warum wurde Monate lang die Rechnung nicht bezahlt etc.

Ist es auch eigen Verschulden usw.


mfg
 
E

ExitUser

Gast
#34
Hallo amondaro,
bei uns in Fürth wird der Strom schon nach der zweiten unbezahlten Rechnung abgestellt.
Vielleicht war es dort auch so, aber wir wissen es nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#35
Letztendlich - egal ob zu dämlich, kopflos, nicht allwissend - bleibt doch, dass es ernsthafte Konsequenzen hatte. Daraus kann jeder, aber auch wirklich jeder lernen. Der Dämliche, der Kopflose, der Nichtwissende.

Ein Betr:icon_eek:ffenheitsthread wie dieser zeigt eher, dass alles verzeihlich sein soll, dabei sind Eltern eben immer für ihre Kids verantwortlich - auch dumme, dämliche und kopflose. Ein mitleidiges Getue drum, nützt da reichlich wenig. Die Sache erledigt sich meist von selbst, wie man sieht - sie "filtern" sich selbst aus dem Leben und gefährden oft andere mit - es geht nicht um Schuld, es geht um Hinweise, durch welche Ursachen sowas geschieht, damit es beim nächsten Mal eben nicht mehr passiert.

Alles andere überlasse ich Klatschkolumnen- und Betroffenheitspresse, dort gehört der Artikel :icon_tonne: nämlich wieder hin.
@schmarasit
ich ziehe meinen Antrag zurück und stimme dir ausdrücklich zu
http://www.elo-forum.org/showpost.php?p=180569&postcount=34
:icon_wink:
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#36
Wie war das Thema noch mal,ach ja " Strom gesperrrt - Familie beinahe umgekommen"

nun ich denke mal,die haben andere Sachen im Kopf gehabt.Wenn Kinder frieren
oder Hunger, kümmert man sich normal erst um dies.

Da es so selten passiert das man ein Stromerzeuger ins Haus stellt und die Person wohl unerfahren kann dies schon mal passieren.

Na ja,ist ja noch mal gut gegangen,nur durch Fehler lernt man...

Jo das ist ein gutes Schlusswort, Fehler sind dazu da das sie gemacht werden.

Jetzt kommt die Frage,wie konnte die Rechnung so hoch anlaufen.
Warum wurde Monate lang die Rechnung nicht bezahlt etc.

Ist es auch eigen Verschulden usw.


mfg
Ist verschulden des Staates, der zulässt, das Kinder Hungern und frieren.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#37
Der Staat hat keine Schuld daran wenn jemand die Stromrechnung nicht bezahlt, zumindest nicht generell
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#38
ausstehender Rechnungen
Ich denke mal das es mehr als nur zwei waren...

Und ich denke mal der Staat,also WIR ALLE müssen doch nicht für alles Grade stehen.

Es gibt so viele die meinen das das Geld was von der Arge kommt für Strom und Gas für was anderes verwenden,zb. zum Saufen,Zocken usw.

Sicher wird diese Familie zu diesen nicht gehören,nur man müsste schon mal nach nach hacken wie diese Rechnung auflaufen konnten.

Es gibt immer zwei Seite,die Arge macht viele Fehler aber alles kann man ihr auch nicht ankreiden.

Im Prinzip ist das ein Geben und Nehmen,und einige sind auch selber Schuld,wenn ihnen die Hilfe verweigert wird.

Sozialstaat heisst nicht,das man alles und sofort bekommt !!

Es gab Zeiten wo dies richtig ausgenutzt wurde,voralem wie es noch das Sozialamt gab.

Richtige Mitnahme Mentälität,hauptsache es wird gezahlt...

Ich kenn eine,die ist alleinerziehende Mutter,sie hatte Top Arbeitsstellen.Nur wenn man keine Lust hat und weiss das man alles in Arsch gesteckt bekommt und dies Ausnutzt und sich Kündigen lässt weil sie es Provoziert hat.Und anschliessend noch so verhält sie wäre ncht daran Schuld nur damit sie vor dem Fernseher sitzen kann oder Zeit im Garten mit den Nachbarhn verbringen oder vorm PC.Und so tut als hätte sie alles und Sozialamt zahlt doch,warum Arbeiten..
Dann geht mit persönlich die Hutschnur hoch und habe auch kein Verständnis mehr.

3 Arbeitsstellen im Jahr wo man Gekündigt,dann Frag ich mich persönlich woran das liegt.
Andere wären Froh wenn se eine bekommen könnten,und dies Halbtags...

Jetzt wo es die ARGE gibt und nicht mehr das Sozialamt ist es schwere geworden sich rauszureden mit ,die sind Schuld.

Und von Bundesland zu Bundesland ist die ARGE unterschiedlich,man kann nicht alle über ein Kamm schären.

Und wenn jemand wie sie oben kommt,klar das die ARGE sich dann auch Quer
stellt.Aber dann heisst es wieder die Arge ist schuld..

Leider gibt es das zu genüge...

Und natürlich müssen die Kinder darunter Leiden,wenn Mutter oder Eltern meinen das sie immer im Recht wären.

Keiner muss sich Ausziehen um an das zu kommen was ihm zusteht,nur man sollte doch schon willig sein und fast alles machen damit man selbst wieder auf den Beinen steht.



mfg
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#39
So ein Gerät darf man doch vermutlcih in geschlossenen Räumen garnicth betreiben...

So viel Dummheit tut echt weh.

Vor allem glaube ich daß wenn man die ganze Zeit ein Notstromaggregat laufen hat der Sprit dafür teurer ist als Strom aus der Steckdose..

Darüber hinaus wissen wir nicth auf welche Weise diese Stromschulden zustandegekommen sind.

Ganz klar langt die H4 Kohle nicht für endlos Zigarretten, Sauftouren, wir bestellen mal alles schön all dit tollen Sachen auf Raten aus dem Katalog. Aber ob das in dem Fall Grund für die Schulden war kann hier niemand sagen..

Aber es gibt schon genug unterbelichtete Proleten in Deutschland die das so handhaben...
 
E

ExitUser

Gast
#40
Es erschreckt mich doch sehr, wie hier wieder einmal um Schuld und Nichtschuld diskutiert wird, um ALG II Empfänger oder nicht, um Verpflichtung des Staates oder nicht, und im Ganzen wird die Not der Menschen übersehen die zu einer solchen Ausnahmeregelung greifen mussten, aus welchem Grund auch immer.

Die pure Not, die immer stärker werdende Armut schreit aus allen Löchern des Landes, egal ob die Menschen nun Hartz IV'ler sind, Rentner, verarmte arbeitende Menschen oder wer sonst noch. ALLE SIND MITTLERWEILE BETROFFEN, die nicht zur Elite der Wohlhabenden und Reichen gehören, ALLE egal welcher Personengruppe sie angehören. Und sie werden immer weiter unter Druck gesetzt durch Sanktionen, durch Preiserhöhungen, durch Ausbeutung und Minderbezahlung. Während hier diskutiert wird über Schuld und Sühne, lachen die Verantwortlichen sich ins Fäustchen, kann Schäuble, Merkel und Co. so weiter machen wie bisher. Denn Gegenwehr ist dann nicht zu erwarten. Tja, die Menschen haben es wohl verlernt sich an den Händen zu nehmen und für eine gemeinsame Überzeugung einzustehen? Ganz egal ob Arzt, Schwester, Rechtsanwalt, Arbeitsloser, Rentner oder, oder, ganz egal. Diese Familie hat es hoffentlich ohne weitere Schäden überstanden. Das hoffe ich für sie, und dass sie eine Möglichkeit oder einen Menschen finden, der ihnen aus dieser Situation helfen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#43
Es erschreckt mich doch sehr, wie hier wieder einmal um Schuld und Nichtschuld diskutiert wird, um ALG II Empfänger oder nicht, um Verpflichtung des Staates oder nicht, und im Ganzen wird die Not der Menschen übersehen die zu einer solchen Ausnahmeregelung greifen mussten, aus welchem Grund auch immer.

Die pure Not, die immer stärker werdende Armut schreit aus allen Löchern des Landes, egal ob die Menschen nun Hartz IV'ler sind, Rentner, verarmte arbeitende Menschen oder wer sonst noch. ALLE SIND MITTLERWEILE BETROFFEN, die nicht zur Elite der Wohlhabenden und Reichen gehören, ALLE egal welcher Personengruppe sie angehören. Und sie werden immer weiter unter Druck gesetzt durch Sanktionen, durch Preiserhöhungen, durch Ausbeutung und Minderbezahlung. Während hier diskutiert wird über Schuld und Sühne, lachen die Verantwortlichen sich ins Fäustchen, kann Schäuble, Merkel und Co. so weiter machen wie bisher. Denn Gegenwehr ist dann nicht zu erwarten. Tja, die Menschen haben es wohl verlernt sich an den Händen zu nehmen und für eine gemeinsame Überzeugung einzustehen? Ganz egal ob Arzt, Schwester, Rechtsanwalt, Arbeitsloser, Rentner oder, oder, ganz egal. Diese Familie hat es hoffentlich ohne weitere Schäden überstanden. Das hoffe ich für sie, und dass sie eine Möglichkeit oder einen Menschen finden, der ihnen aus dieser Situation helfen kann.
TIEFES AUFATMEN MEINERSEITS!
Danke, Hans-Jürgen, ich dachte schon, ich wäre im falschen Film.


Viele Grüße,
angel
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#44
Kaulquappe Dein Beitrag Nr. 16
Ja soetwas gibt es, wird nur nicht eingesetzt, weil da die Stromgiganten nicht so die Menschen abzocken können,
Habe dieses Gerät selbst fast 3 Jahre von einer kleinen Genossenschaft die ihren Strom vom RWE bezog, zur Verfügung gestellt bekommen.

amomdaro Dein Betrag Nr.. 33
Hier fragst Du im letzten Satz, wieso konnte die Stromrechnung derart hoch anlaufen.?
Ja, warum, wird vorerst das Geheimnis dieser armen Menschen bleiben.
Aber hat nicht auch so ein Stromriese, eine gewisse Fürsorgepflicht, gegenüber der Stromabnehmer?
Wussten diese nicht, das dort auch noch kleine Kinder sind?
Warum ist den Menschen erst in der kaltem Jahreszeit, wenn sie frieren müssen der Strom abgeklemmt worden.?

HAT EINE ERHEBLICH HOHE STROMSCHULD NICHT AUCH SCHON IN DEN VORAUS GEGANGENEN MONATEN BESTANDEN?

Nein es wird keine Rücksicht mehr genommen, auf Kinder, Alte und Kranke.
Man könnte dies mit einem Stromzähler, der mit Geldeinwurf gesteuert wird verhindern. Das ist den Gesellschaften aber zu lästig, da braucht man nicht nur ein Knipsmännchen, sondern noch einen Kassierer, also eine weitere Arbeitskraft. Diese ist aber von einem Unternehmen welches an den Börsen Millionen einfährt nicht tragbar.
Andererseits sage ich immer auch hier, wo ist die Nachbarschaft der Menschen? Die bekommen doch sonst immer alles mit, kennen evtl. den Herrn, der denen den Strom abgestellt hat aus eigner Erfahrung. Haben gesehen, das abends Menschen beim Kerzenlicht saßen, aber es weihnachtet sehr. Nichts hören, nichts fühlen nichts sehen, nach diesem Motto kann man gut leben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten