Stress mit der Steuerklasse

durchgefallen

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juli 2008
Beiträge
33
Bewertungen
3
Mein Arbeitgeber hatte seit Januar 2013 Probleme, meine Steuerklasse richtig zu berücksichtigen. Angeblich lag eine Abrufsperre meiner Steuer-ID vor, so dass ich im März und April mit Steuerklasse 6 abgerechnet worden bin und mir auch alle Freibeträge weggefallen sind. Mein Finanzamt sagt aber, dass die Steuer-ID abrufbar ist.

Seit Mitte April bin ich arbeitslos gemeldet. Nun orientiert sich das Arbeitsamt ja angeblich daran, was der Arbeitgeber bescheinigt. Die Bescheinigung habe ich zwar noch nicht, aber ich vermute, dass da eine 6 stehen wird.

Wie wird sich das auswirken und wie kann ich was dagegen tun?
 

FerAlNo

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
293
Bewertungen
49
Stellt sich erst Mal die Frage ob Du Anspruch auf ALG I hast?

Lass Dir vom Finanzamt schriftlich geben das es jederzeit Zugriff auf Deine Steuer ID gab und zu keiner Zeit bzw. insbesondere zur vom AG angebenen Zeit, eine Sperre gab.

Was ist mit dem Geldern, hast Du die schon?
 
E

ExitUser

Gast
So ein ähnliches Problem hatte ich auch.

Der erste Lohn wurde mit der Steuerklasse 6 abgerechnet, weil ich meine Unterlagen nicht beim Arbeitgeber abgegeben hatte.

Ich war beim Finanzamt und die haben mir die Steuerklasse 1 schriflich bestätigt. Die Bestätigung habe ich dem Arbeitgeber zugeschickt. In der zweiten Abrechnung wurde das neuberechnet, mir wurde das Geld ausgezahlt.

Der Arbeitgeber war echt fair!

Ich glaube das Finanzamt sagte mir, dass das Arbeitgeber nicht machen und ich das bei der Lohnsteuererklärung ZURÜck Bekommen KANN.


Vielleicht wird das bei Dir auch der Fall sein ???? Frag mal dein Finanzamt !!
 

durchgefallen

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juli 2008
Beiträge
33
Bewertungen
3
Ich glaube das Finanzamt sagte mir, dass das Arbeitgeber nicht machen
Die Frage ist: Hat man Anspruch auf die richtige Lohnsteuerklasse oder nicht und auf welcher Rechtsgrundlage basiert das?

und ich das bei der Lohnsteuererklärung ZURÜck Bekommen KANN.
Natürlich. Dumm nur, wenn es beim Finanzamt eine Pfändung der Erstattung der Einkommensteuer gibt, denn dann ist das gesamte Geld weg! Hätte man es bei der Anwendung der richtigen Lohnsteuerklasse sofort mit dem Gehalt bekommen, dann dürfte es man behalten.
 
Oben Unten