Streit über Diesel-Abgaswerte erreicht Daimler und BMW

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.135
Bewertungen
801
Streit über Diesel-Abgaswerte erreicht Daimler und BMW
Im Zuge des Diesel-Abgasskandals bei Volkswagen kommen nach Opel und Renault auch Daimler und BMW unter Rechtfertigungsdruck wegen Stickoxid-Werten.
Streit über Diesel-Abgaswerte erreicht Daimler und BMW | Top-Nachrichten | Reuters

Wer hätte das NICHT erwatet? Nur eine Frage der Zeit, bis diese Betrügex
entlarvt werden.

Aber der Woody Allan (Dobrinth)wird dies zu verhindern wissen, bevor sowas groß in den Medien herauskommt.
 
D

Don Vittorio

Gast
Ist schon jemand auf die Idee gekommen, einmal bei den Abgaswerten von PKW und SUV aus der Produktion der US-Konzerne einmal genau hinzuschauen?
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.135
Bewertungen
801
Ist schon jemand auf die Idee gekommen, einmal bei den Abgaswerten von PKW und SUV aus der Produktion der US-Konzerne einmal genau hinzuschauen?
Warum? Diese sind doch sowieso bekannt als Klimaverpester.

Außerdem sind die Verkaufszahlen, hier in Deutschland vernachläßigbar.
Es geht nämlich um Abgaswerte in Deutschland. Nicht um die USA.
Dort wurde es zwar "entdeckt" (Schmiergeld war zu wenig). Im Gegensatz zu europäischen- und deutschen Prüfanstalten, Politikern mit ihren Lobbyisten (die ein gutes Schmiermittel seit Jahren haben).

Wir alle ahnen es schon seit Jahren, dass die deutschen Autobauer uns verarxxxen.
Aber leider konnten/wollten wir es Ihnen nicht nachweisen. Dazu brauchten wir die USA.
 
D

Don Vittorio

Gast
Es geht nämlich um Abgaswerte in Deutschland. Nicht um die USA.
Dort wurde es zwar "entdeckt" (Schmiergeld war zu wenig). Im Gegensatz zu europäischen- und deutschen Prüfanstalten, Politikern mit ihren Lobbyisten (die ein gutes Schmiermittel seit Jahren haben).
Natürlich geht es um die US -Abgaswerte!

Der Effekt: Die Volkswagen-Modelle blieben auf dem Prüfstand unter den gesetzlichen Grenzwerten. Im Realbetrieb auf der Straße überschritten sie diese jedoch um das 40-fache, wie die US-Umweltbehörde EPA berichtet. Ein klarer Verstoß gegen den Clean Air Act, der in den USA die Grenzwerte für Abgase regelt.

Für den Hauptschadstoff Stickoxid sind in den Vereinigten Staaten die zulässigen Obergrenzen viel niedriger als in Europa. Während in der EU nach der seit September 2015 geltenden Euro-6-Norm maximal 80 Milligramm pro Kilometer erlaubt sind, sieht die vergleichbare Norm der US-Umweltbehörde EPA ein Limit von 70 Milligramm pro Meile, also etwa 1,6 Kilometern vor. Daran wollte VW sich offenbar aber nicht halten und nutzte mithilfe der Manipulations-Software die Möglichkeit, die Grenzwerte zu reißen, bei den Tests aber trotzdem zu bestehen.
Quelle
 
Oben Unten