Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Franzosen streiken gegen Sarkozys Pläne

Als wichtigstes Projekt seiner Amtszeit hatte Frankreichs Präsident Sarkozy die Rentenreform angekündigt. Arbeitsminister Woerth, bereits durch Enthüllungsgeschichten geschwächt, bringt sie heute in das Parlament ein. Doch viele Franzosen finden die Reform unsozial. Hunderttausende Teilnehmer erwarten die Gewerkschaften zum Streik.

Von Johannes Duchrow, WDR-Hörfunkstudio Paris


Bei der Bahn fährt schon seit gestern Abend kein Zug mehr. Nur gut jeder dritte Hochgeschwindigkeits-TGV fährt, eine der zwei S-Bahn-Linien in Paris steht ganz still. Ein Viertel der Flüge fällt aus, Kindergärten und Schulen haben geschlossen.
Ob Streiks der richtige Weg sind, darüber sind die Leute verschiedener Meinung. "Natürlich belastet das die Leute. Es geht theoretisch auch anders. Aber zur Zeit nicht. Deshalb ist es eine gute Sache", heißt es zum Beispiel, oder: "Das ist völlig berechtigt. Man macht kein Rührei, ohne Eier aufzuschlagen." Andere sind kritischer. Schließlich habe es Verhandlungen gegeben.


Massenproteste gegen die Rentenreform in Frankreich | tagesschau.de
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Offensichtlich können die französischen Gewerkschaften noch mobilisieren. Den deutschen kommen ja immer mehr die zu Mobilisierenden abhanden. Woran das wohl liegt ...

Mario Nette
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.268
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Die können das. Die Urlaubszeit ist vorbei und sofort können sie mobilisieren.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Von den dt. Gewerkschaften hört man dann immer: Gegen die Erhöhung des Renteneintrittsalters oder die Liberalisierung der Leiharbeit können wir nicht streiken weil das illegal wäre. Im Ausland lacht man die dt. Gewerkschaften dafür aus.

Nebenbei sei noch angemerkt, dass es in F selbst für Gewerkschaftsmitglieder kein Streikgeld gibt. Mit anderen Worten: wenn man da streikbedingt kein Gehalt bekommt, dann gleicht das nicht etwa wie bei uns die Gerwerkschaft aus, sondern man bleibt auf diesem Verdienstausfall sitzen.

Trotzdem wird gestreikt, bis man sein Ziel erreicht. Notfalls wird die Regierung mit samt ihren Reformen weggestreikt. In D, wo die Gewerkschaften in Geld schwimmen, gehen die Leute nach ein paar Tagen mit ihren Trillerpfeiffen einfach zufrieden nach Hause, wenn sie 1,x% mehr Lohn bekommen.
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Respekt! Wann waren in Deutschland zuletzt landesweit 2 Millionen Menschen auf der Straße? Ach ja, zur Weltmeisterschaft ...
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Respekt! Wann waren in Deutschland zuletzt landesweit 2 Millionen Menschen auf der Straße? Ach ja, zur Weltmeisterschaft ...
Und wer hat sogar während der WM gestreikt? Die Franzosen (zumindest im Training)... :biggrin:
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
1.916
Bewertungen
996
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Offensichtlich können die französischen Gewerkschaften noch mobilisieren. Den deutschen kommen ja immer mehr die zu Mobilisierenden abhanden. Woran das wohl liegt ...
:icon_question: Nun, sie hatten die Bastille, Französische Revolution, drumherum die Freiheitsrechte erkämpft, die Resistance, guten animierenden Rotwein, RoteSockenParteien, Streikerfahrung noch & nöcher ... vergaß ich was? Ach ja!

... und trotzdem haben sie: KAPITALISMUS. :cool:

Wie das wohl kümmet?

.
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
126
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Die Franzosen sind sich einig ! Das ist es ! Alle zusammen auf die Strasse gehen : Ich bin dabei ! Zu was gibt es Händy ? Dieses könnte man nutzen um sich in verschiedenen Städten zu organisieren.
 

pagix

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
464
Bewertungen
71
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Und bei uns nix dergleichen, obwohl wir nach Strich und Faden verarscht werden.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
1.916
Bewertungen
996
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Die Franzosen sind sich einig ! Das ist es ! Alle zusammen auf die Strasse gehen : Ich bin dabei ! Zu was gibt es Händy ? Dieses könnte man nutzen um sich in verschiedenen Städten zu organisieren.
Bei Christi !
Endlich ein vernünftiger Mensch ...

.....
.....
.....

Häii, Christi ... *nachdenk* ... äh, mmh, aber wofür, wie lange, mit welcher Intensität?

Machen KarlLudwig denn auch mit? Oder müssen die gerade `nen ANTRAG abgeben? Und was ist mit Veronika? Hat die nicht `nen wichtigen Termin? Oma Gertrudlinde?

Und was ist, wenn die pöhse BullyZei kömmt? Gehen wir auch in den knastigen Bau für unser großes Tuen ...
Wie lange nehmen wir uns für diese ?Angelegenheit? angesichts der supergeilen Sache.

Zutiefst solidarische Fragen ...
vom *kampfpaar*


Nachtrag:
DA ist doch dieser 18. Oktober in Ffm.
Gut, muß man hinfahren ... vielleicht trampen.
Mit Anderen fahren?

Wir sehen uns hoffentlich !?
Einen ganzen Tag bei der Blockade.

*Aktion sozialer Widerstand*



.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2005
Beiträge
1.030
Bewertungen
84
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

man o man,

hat schon mal jemand in Frankreich richtig gelebt?

Das ist doch was ganz anderes als in Deutschland. Der Vergleich ist schon völlig abwegig. Die haben schon ein ganz anderes Staats- und Demokratieverständnis.

In Frankreich sagt kaum einer so blöde Sachen wie "Gewalt ist keine Lösung".
Da weis die Regierung immer das wenn sie den Bogen überspannt die Leute sie auch durch die Straßen prügeln.

Ihr seit hier im Forum schon ganz schön lustig.
 

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
917
Bewertungen
19
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Von den dt. Gewerkschaften hört man dann immer: Gegen die Erhöhung des Renteneintrittsalters oder die Liberalisierung der Leiharbeit können wir nicht streiken weil das illegal wäre. Im Ausland lacht man die dt. Gewerkschaften dafür aus.
...
Hihihi, Klar, in der Deutschland Gesellschaft mbH gibt es ja auch keine Gewerkschaft, die man ernst nehmen könnte.
"Der Fisch stinkt vom Kopf her". Und wer den Kopf hat, hat die ganze Gewerkschaft im Sack. Ich bin der Meinung, daß die Gewerkschaft in der D-GmbH eine Option der Kapitalisten ist. Alles was da passiert ist Theater. Man stelle sich vor: Der Generalstreik ist verboten... Du schreibst: Streik wegen der Rente ist illegal...
Also, alles was irgendwas verändern könnte geht nicht.
Warum also wird der Generalstreik nicht einfach erkämpft?
Und sag mal...wer verbietet denn den vielen G-Mitgliedern den Generalstreik? Das Volk????? Oder wer????? Wer verbietet den Streik für ein anderes Rentensystem oder eine Rente jenseits der Armut? 'Alle Macht geht vom Volke aus' heißt es im GG. Wieviel
Volk müßte also streiken, damit der Generalstreik legal werden würde?
In Sachen Europa sagte Barosso heute in etwa:
Dafür sei eine bessere Zusammenarbeit der 27 Mitgliedstaaten nötig. "Entweder wir schwimmen zusammen, oder wir gehen getrennt unter."
Das läßt sich gut auf die Gewerkschaften in D. anwenden, denn Arbeitslose und Arbeitsplatzbesetzer sind gespalten. Und was tut die Gewerkschaft auser Lohnerhöhungen zu fordern? Eben. So gut wie nichts und das bei Millionen Arbeitslosen.
In D, wo die Gewerkschaften in Geld schwimmen, gehen die Leute nach ein paar Tagen mit ihren Trillerpfeiffen einfach zufrieden nach Hause, wenn sie 1,x% mehr Lohn bekommen.
Eben, es gibt etwas mehr Lohn und dann sagt man noch, man hat das erkämpft.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Das läßt sich gut auf die Gewerkschaften in D. anwenden, denn Arbeitslose und Arbeitsplatzbesetzer sind gespalten
in frankreichen streiken:

studenten
schüler
beamte
arbeiter
rentner

zusammen !

studenten in deutschland ?

labern dir die birne zu wegen bologna, bachelor und master. die sind heute so bescheuert, dass sie nicht merken, das nach dem studium hartz 4 folgt

rentner?

die rentner gibt es schon mal gar nicht

1.) es gibt die rentner, die genug damit zu tun haben, dass geld mit kreuzfahrten oä rauszuballern
solidarität=0

2.) die, die hier versammelt sind

beamte ?

-kein kommentar-

doch soviel: denen ist es schietegal woher die kohle für die pension kommt. solidarität=0

arbeiter ?

organisieren sich in gewerkschaften, die keine lobby für elo sind. ig-metall fordert lohnerhöhung, statt mehr arbeitsplätze(in vollzeit)für elo.
solange jemand unter dem arbeiter angesiedelt ist, wird draufgetreten. weil hartz4 trifft immer nur die anderen trifft :icon_neutral:

schüler ?

was soll man da groß für worte verlieren ?

frage mich manchmal, was denen in der schule noch beigebracht wird. fallen als "unterstützung" zum größten teil weg

da in frankreich nicht ein paar hansel streiken, sondern 10.000e haben da polizisten das nachsehen. axo

die sherrifs sind ja auch am streiken :icon_twisted:

tja, dann brennt halt mal eine börsengebäude :cool:
 
N

Nustel

Gast
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Franzosen streiken gegen Sarkozys Pläne

Als wichtigstes Projekt seiner Amtszeit hatte Frankreichs Präsident Sarkozy die Rentenreform angekündigt. Arbeitsminister Woerth, bereits durch Enthüllungsgeschichten geschwächt, bringt sie heute in das Parlament ein. Doch viele Franzosen finden die Reform unsozial. Hunderttausende Teilnehmer erwarten die Gewerkschaften zum Streik.

Von Johannes Duchrow, WDR-Hörfunkstudio Paris


Bei der Bahn fährt schon seit gestern Abend kein Zug mehr. Nur gut jeder dritte Hochgeschwindigkeits-TGV fährt, eine der zwei S-Bahn-Linien in Paris steht ganz still. Ein Viertel der Flüge fällt aus, Kindergärten und Schulen haben geschlossen.
Ob Streiks der richtige Weg sind, darüber sind die Leute verschiedener Meinung. "Natürlich belastet das die Leute. Es geht theoretisch auch anders. Aber zur Zeit nicht. Deshalb ist es eine gute Sache", heißt es zum Beispiel, oder: "Das ist völlig berechtigt. Man macht kein Rührei, ohne Eier aufzuschlagen." Andere sind kritischer. Schließlich habe es Verhandlungen gegeben.


Massenproteste gegen die Rentenreform in Frankreich | tagesschau.de
Da zittert die Elite. Es habe Verhandlungen gegeben! Wow.
Und dann? Dat Kapitalgesockse bleibt an der Macht. Fähnchenschwingen bringst nichts. Dafür sorgen schon die, die über der ganzen Kapitalmafia stehen.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

...
tja, dann brennt halt mal eine börsengebäude :cool:
Sowas wünsch ich mir hier auch, unabhängig von Streiks! :icon_twisted:

Man stelle sich vor, was mit dem Menschen passiert wäre, der ein Generalstreikverbot in der französischen Verfassung verankern wollte... :eek:
Aber die sogenannten Väter unsres Grundgesetzes wussten wohl schon, daß es hier mal irgendwann Schlimmeres zu verhindern gelten würde...
 
N

Nustel

Gast
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Sowas wünsch ich mir hier auch, unabhängig von Streiks! :icon_twisted:

Man stelle sich vor, was mit dem Menschen passiert wäre, der ein Generalstreikverbot in der französischen Verfassung verankern wollte... :eek:
Aber die sogenannten Väter unsres Grundgesetzes wussten wohl schon, daß es hier mal irgendwann Schlimmeres zu verhindern gelten würde...
Da kannste aber lange warten.
Der Deutsche war feige, ist feige und wird immer feige sein.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Aber die sogenannten Väter unsres Grundgesetzes
du meinst die, die es viel zu gut mit uns gemeint haben ?
die wollten einfach auf deibel komm' raus nen neuen adolf verhindern

jetzt haben wir den salat :icon_neutral:
 
N

Nustel

Gast
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

du meinst die, die es viel zu gut mit uns gemeint haben ?
die wollten einfach auf deibel komm' raus nen neuen adolf verhindern

jetzt haben wir den salat :icon_neutral:
schau sie Dir an, sitzen den ganzen Tag vorm PC, bejammern ihr Schiksal, und letzlich tun sie nichts.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

bejammern ihr Schiksal, und letzlich tun sie nichts
das ist die meinung von mutti merkel und dem restgesocks.

dabei müsste es mutti besser wissen.

es wird mit sorge betrachtet, dass im osten des landes "radikale" parteien zulauf bekommen, während die *hüstel* "volksparteien" in die bedeutungslosigkeit versinken. ich kann mich noch an diskussionen erinnern, dass die leutz im osten "undankbar" wären, weil sie die gegner der einheit wählen würden.
dumm genug haben die leutz im osten schon mal ein system gekippt(im westen undenkbar :eek:). kommt ein umsturz, dann aus dem osten


und der zweite wesentliche denkfehler, ist zu glauben, dass man hochqualifizierte leute dauerhaft aus der gesellschaft ausschliessen könnte. mit den erworbenen wissen, muss man nicht immer "gutes" im sinn haben.

von außen betrachtet, frage ich mich immer, ob sie jetzt endgültig herausfordern wollen, was die leute wirklich machen um sich zu wehren. bis jetzt waren die "daumenschrauben" noch nicht fest genug zugezogen.

gespannt bin ich, was passiert, wenn die "geburtenstarken" jahrgänge wegfallen(da in rente). die politiker wissen genau, dass weder zeitarbeitsfirmen noch bildungsträger langfristig überleben werden.

ich glaube, dass die politik darauf spekuliert, das das noch 10-20 jahre so weitergeht und ruhigbleibt. danach hat sich das problem erledigt....................biologisch :icon_kotz2:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Kennt ihr den Unterschied Zwischen einem Deutschen und einem Franzosen?
Nun der Deutsche isst um zu arbeiten, der Franzose arbeitet um zu essen und ausserdem kennt er noch den Sinn des Wortes Solidarität, sowas gab es auch mal in Deutschland wurde aber von den Regierenden nach und nach in Kadavergehorsam um gedeutet.
Wie sagt ein italienischer Kollege immer:
" Ihr Deutsche seid obrigkeitshörige Duckmäuser !" und deßhalb wollte auch nach 50 Jahren in Deutschland immer Italiener bleiben.:icon_twisted:
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Kann es sein,dass Missieur Sommer der Hauptschuldige an den Misständen hier ist?
Ich höre diesen Sommer immer nur dauernd drohen,ohne,dass sich irgendetwas bewegt.
Rente mit 67,Zwangsarbeit,Sozialabbau,Dumpinglöhne usw.
Alles nimmt Sommer ohne jegliche ernsthafte Streiks hin,ab und zu guckt er etwas böse und das wars dann.

Ist es nicht so,dass diese Großdemos in unseren Nachbarländern von den Gewerkschaften organisiert werden?
Warum geschieht bei uns nichts?
Müssten bei uns nicht seit Beginn der Weltwirtschaftskrise wöchentlich Massendemos stattfinden?
Statt dessen lese ich nur,dass Missieur Sommer mit Frau Merkel zusammen sich den Wanst vollstopft.
Ich sehe,das Sommer öfters mal grimmig dreinschaut und die hohen Herren ermahnt,ohne,dass den Worten nennenswerte Taten folgen.

Ich finde,es ist höchste Zeit,diesen Herrn Sommer massiv zu kritisieren!
Für mich ist er ein fürchterlicher Lügenbold!
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Der Hauptschuldige ist Sommer sicherlich nicht, aber mittlerweile hat er sich selbst Überflüssiggemacht.
Ein Gewerkschaftsboss der so in Alles und Jedes verstrickt ist kann am 1. Mai noch Reden halten aber ansonsten ist er unbrauchbar geworden.
Die ganze alte Riege gehört in Pension geschickt, oder besser zurück ans Band.
:icon_party::icon_twisted:
 
P

Pony und Kleid

Gast
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

in frankreichen streiken:

studenten
schüler
beamte
arbeiter
rentner

zusammen !

studenten in deutschland ?

labern dir die birne zu wegen bologna, bachelor und master. die sind heute so bescheuert, dass sie nicht merken, das nach dem studium hartz 4 folgt

rentner?

die rentner gibt es schon mal gar nicht

1.) es gibt die rentner, die genug damit zu tun haben, dass geld mit kreuzfahrten oä rauszuballern
solidarität=0

2.) die, die hier versammelt sind

beamte ?

-kein kommentar-

doch soviel: denen ist es schietegal woher die kohle für die pension kommt. solidarität=0

arbeiter ?

organisieren sich in gewerkschaften, die keine lobby für elo sind. ig-metall fordert lohnerhöhung, statt mehr arbeitsplätze(in vollzeit)für elo.
solange jemand unter dem arbeiter angesiedelt ist, wird draufgetreten. weil hartz4 trifft immer nur die anderen trifft :icon_neutral:

schüler ?

was soll man da groß für worte verlieren ?

frage mich manchmal, was denen in der schule noch beigebracht wird. fallen als "unterstützung" zum größten teil weg

da in frankreich nicht ein paar hansel streiken, sondern 10.000e haben da polizisten das nachsehen. axo

die sherrifs sind ja auch am streiken :icon_twisted:

tja, dann brennt halt mal eine börsengebäude :cool:

Dem ist nichts hinzu zu fügen
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
1.129
Bewertungen
91
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Die können das. Die Urlaubszeit ist vorbei und sofort können sie mobilisieren.

Die können mobilisieren! Was???
Früher, so vor 100Jahren vielleicht, da hätten die was mobilisieren können, aber heutzutage nicht mehr, da sitzt bei denen nur noch ein Kaffeeklatsch drin!
 

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
917
Bewertungen
19
AW: Streik,Zum wiederholten male zeigen uns die Franzosen das einzig richtige Vorgehe

Kann es sein,dass Missieur Sommer der Hauptschuldige an den Misständen hier ist?
Ich höre diesen Sommer immer nur dauernd drohen,ohne,dass sich irgendetwas bewegt.
Rente mit 67,Zwangsarbeit,Sozialabbau,Dumpinglöhne usw.
Alles nimmt Sommer ohne jegliche ernsthafte Streiks hin,ab und zu guckt er etwas böse und das wars dann.
....

Ich finde,es ist höchste Zeit,diesen Herrn Sommer massiv zu kritisieren!
Für mich ist er ein fürchterlicher Lügenbold!
Also nochmal, wer die Spitze oder den Kopf der Gewerkschaft hat, hat den ganzen Verein im Sack. Egal was die Trillerpfeifen auch für ein Lied pfeifen, es dient letzendlich dem Kapital.
Die Kapitalisten bekämpfen die Gewerkschaften nicht, sie nutzen sie. Und gefährlich fürs Kapital werden höchstens die Arbeitsplatzhaber, die nicht in der Gewerkschaft sind, die hat man nämlich nicht im Sack.
Tatsächlich müßte die Gewerkschaftsspitze von der Basis so unter Druck stehen, daß sie endweder abhauen oder wirklich den Generalstreik, die Rentenprobleme angehen und die Hartz IV Geschädigten mit ins Boot nehmen. Also wäre erstmal ein Streik gegen die Gwerkschaftmisere angesagt. Oder wie will man sonst in der G. was ändern?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten