• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Strafanzeige erstattet!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Ich habe heute nunmehr gegen eine Firma Strafanzeige erstattet.
Im Mai hatte ich mich dort beworben und Ende Juli telefonisch nachgefragt, ob man sich dort schon entschieden habe.Stattdessen wurde ich am Telefon al "Faules Pack,willst sowieso nicht arbeiten" beschimpft.Nachdem ich diese aufforderte, meine Bewerbungsunterlagen umgehend zurück zu senden, wurde man am Telfon ausfallender und legte einfach auf.Darauf hin habe ich diese primitive Firma schriftlich aufgefordert, meine Unterlagen zurück zu senden und denen eine Frist binnen 10 Tagen gesetzt. Nachdem mittlerweile 14 Tagen vergangen sind und keine Bewerbungsunterlagen eingetroffen sind, habe ich nunmehr bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Unterschlagung erstattet.
Nun bin ich ja mal gespannt, was denen billiger erscheint...
 

Peppone

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Apr 2006
Beiträge
140
Gefällt mir
15
#2
Mal ne Fräge. hattest du dich initiativ beworben oder auf Stellenausschreibung.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
War eine Stellenanzeige am 24.5.06 im BBV und gut,das ich immer alle Zeitungsseiten mit den Stellenanzeigen aufhebe, wo ich mich beworben habe.
Und jedes Anschreiben wird immer 3x ausgedruckt.
1x für den Empfänger
1x für die Arge
1x für mich,falls mal jemand behauptet,habe er nicht bekommen.

Ich denke mal,meine Beweise dürften ausreichen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Heute haben die doch tatsächlich meine Bewerbungsunterlagen zurück geschickt.
Fazit
Sich nicht lumpen lassen.Eine Strafanzeige wirkt anscheinend wunder. :lol:
 

Robinson

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
196
Gefällt mir
2
#6
Die hätten deine Bewerbung sicher auch ohne Strafanzeige zurückgeschickt.
Hättest dir den Stress sparen können.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Die Beleidigung an sich ist schon ein Hammer. Und so etwas sollte man nicht im Raum stehen lassen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Tom_ sagte :
Die Beleidigung an sich ist schon ein Hammer. Und so etwas sollte man nicht im Raum stehen lassen.
Stimmt, aber ... telefonische Beleidigungen werden sich nicht nachweisen lassen... da müßte dann vor Gericht, wenn es dazu käme, weitere Beleidigungen folgen.

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#9
Ich dachte da mehr an einen Brief an die Geschäftsleitung der Firma mit Schilderung der Abläufe.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
Tom_ sagte :
Ich dachte da mehr an einen Brief an die Geschäftsleitung der Firma mit Schilderung der Abläufe.
Halte ich für sinnlos... eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#11
Der Thread ist aus August 2006. Ich glaube das hat sich erledigt. :lol: :lol:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten