Stimmt diese AlG II-Berechnung? Was ist mit Kindesunterhalt? Welche Steuerklasse ist bei Einkommen relevant?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Der Unbeugsame

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2014
Beiträge
37
Bewertungen
3
Hallo,

was sagt ihr bitte zu den beigefügten Berechnungen.

IMHO fehlt mind. die Anrechnung des Kindesunterhalts i. H. v. 302,00 €, den ich monatlich zahle und muss bei der Berechnung nicht die Steuerklasse I benutzt werden? Meine Frau hat nämlich aktuell die III.

Und warum ist das EK meiner Frau im April doppelt so hoch?

Was fällt Euch bitte sonst noch auf, was evtl. nicht stimmt?

Danke.

Schöne Grüße

DU
 

Anhänge

  • AlG II-Berechnung.pdf
    15,5 MB · Aufrufe: 80

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Die Steuerklasse spielt doch im SGB II eine untergeordnete Rolle (es wird maximal geprüft, ob durch Steuerklassenwechsel höheres Einkommen erzielt werden kann). Berechnet wird mit dem, was erzielt wird bzw. zufließt. Ob dein Lohn 3440 Euro brutto und 2440 Euro netto ist, weißt nur du. Außerdem wärest du nicht Steuerklasse I, wenn sie die III hat, sondern V. Bei Ehepaaren ist es III/V oder IV/IV. Steuerklasse I ist für Alleinstehende/nicht Verheiratete.

Das Arbeitslosengeld ist vielleicht so hoch, weil es erstmals fließt und März und April beides im April gezahlt wird? Auch das könnt nur ihr wissen.
Kindesunterhalt muss tituliert sein, damit er absetzt wird. Was gibt es für einen Unterhaltstitel (wie hoch und von welcher Stelle)?

Wenn du also konkrete Antworten willst, musst du schon ein bisschen mehr Input geben.
 

Der Unbeugsame

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2014
Beiträge
37
Bewertungen
3
Ich meinte, sie hat III, ich quasi keine, da AlG I. Sonst hätte ich V.

Das AlG I ist korrekt von 03 - 07/20. Ab 08/20 wirds weniger, da das AlG I im August ausläuft.

Es liegt eine Verpflichtungserklärung über den Kindesunterhalt zwischen Jugendamt und mir vor.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Ich meinte, sie hat III, ich quasi keine, da AlG I. Sonst hätte ich V.

Das beantwortet doch nicht meine Frage, ob das mit den 3440 Euro brutto = 2440 Euro netto stimmt.

Das AlG I ist korrekt von 03 - 07/20. Ab 08/20 wirds weniger, da das AlG I im August ausläuft.

Das beantwortet auch nicht meine Frage, ob ALG 2 für März (und April) beides im April aufs Konto kam/kommt.

Es liegt eine Verpflichtungserklärung über den Kindesunterhalt zwischen Jugendamt und mir vor.

Das beantwortet nicht meine Frage, ob es einen Titel (Unterhaltsurkunde vom Jugendamt, gerichtliches Urteil, notarielle Vereinbarung etc.) gibt. War die Erklärung formlos? Dann ist es kein Titel.
 

Der Unbeugsame

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2014
Beiträge
37
Bewertungen
3
br - nt stimmen.

AlG I gibts immer am Ende des Monats für den Folgemonat. Also Ende Februar für März und Ende März für April.

Beigefügte Verpflichtungserklärung liegt vor.
 

Anhänge

  • Verpflichtungserklärung.pdf
    443,5 KB · Aufrufe: 44

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Der Unterhalt hätte aufgrund des Titels abgesetzt werden müssen. Wie hoch ist das Alg1 kalendertäglich und schau bitte auf den Kontoauszug, wann das Alg für März tatsächlich zugeflossen ist. Wird es denn im Mai auch in der Höhe angerechnet oder dann weniger?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
34,16 x 30 Tage sind doch 1024,80 Euro im Monat. Wo soll da was doppelt angerechnet worden sein? Es werden 1024,80 Euro angerechnet und um 175 Euro (was auch immer soviel Abzug ist, vielleicht doch ein Teil Unterhalt?) bereinigt und im Endeffekt nur 849,80 Euro angerechnet.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Und was stimmt jetzt nicht am Lohn deiner Frau? Ich hatte doch gefragt, ob die 3440 Euro brutto = 2440 Euro netto stimmen. Du hast geantwortet, dass das stimmt. Wo ist jetzt was doppelt?!

Wenn Lohn und Alg1 stimmen, ihr also fast 3000 Euro anrechenbares Einkommen habt, bei 1900 Euro Bedarf: wo ist das Problem?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Urlaubsgeld, andere Einmalzahlung? Da ihr schon mit normalem Einkommen 1000 Euro über dem Bedarf liegt, ist es müßig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Ihr habt bei dem Einkommen doch so oder so keinen Anspruch.
 
Oben Unten