Stieffamilien (Patchwork)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Maggy

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Juni 2005
Beiträge
108
Bewertungen
5
Hier ein Auszug aus dem
https://www.bmas.bund.de/BMAS/Redaktion/Pdf/Pressemitteilungen-Pre ssetermine-Anhaenge/2006-05-03-SGB-II-fortentwicklungsgesetz,prop erty=pdf,bereich=bmas,sprache=de,rwb=true.pdf

Besonders zu beachten ist die Seite 14.

Lt diesem sog. Fortentwicklungsgesetzesvorschlag sollen dann die Stiefelternteile für die Stiefkinder aufkommen.

Maggy+4
 

Gast

Elo-User*in
Mitglied seit
5 April 2006
Beiträge
142
Bewertungen
0
Der Link geht leider nicht :motz:
 

hummellinge

Neu hier...
Mitglied seit
8 Dezember 2005
Beiträge
93
Bewertungen
0
ein Schelm könnte denken, schnell wieder rausgenommen, damit keiner nachlesen kann

Tschüß hummellinge
 

fishmam1

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2005
Beiträge
129
Bewertungen
0
Da kommt doch Freude auf. :kotz: Leibliche Eltern haben einen höheren Selbstbehalt,als der Stiefelternteil der in einer ( durch die Kinder gebildeten ) Bedarfsgemeinschaft lebt.Das kann es doch wohl nicht sein.Wie ist das überhaupt verfassungsmäßig zu beurteilen?Da wird jemand zu einem erwerbstätigen Hilfebedürftigen und das nur weil der leibliche Elternteil keinen Unterhalt zahlt.
Es kann doch nicht angehen das jemand der seinen Unterhalt voll und ganz alleine verdient,demnächst fragen muß ob er im Urlaub fahren darf,bzw ob er umziehen kann.
Als Stiefelternteil haste kein Sorgerecht aber zahlen darfste und zum Dank bleibt dir wesentlich weniger als dem Unterhaltschuldner.Na ich danke für Obst und Gemüse.
Gruß
Karin
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten