Steuerfreibetrag und Aufstockende Sozialleistungen (ALG II)

ave2010

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juli 2010
Beiträge
50
Bewertungen
1
Hallo Communitie,

Ich bekomme vom Jobcenter Aufstockende Sozialleistungen + Aufrechnung/Gegenrechnung der Fahrkosten zu meinem Lohn.
Nun gibt es ja den Steuerfreibetrag von 4.140,- EUR, den ich beantragen kann, um die Monatliche Steuerlast zu veringern.

Kann ich den auch beantragen?
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.064
Bewertungen
12.984
AW: Steuerfreibetrag und Aufstockende Sozialleistungen (ALGII)

Hallo ave2010,

Ich bekomme vom Jobcenter Aufstockende Sozialleistungen + Aufrechnung/Gegenrechnung der Fahrkosten zu meinem Lohn.
Vermutlich würde eine mögliche Änderung nur dafür sorgen (können) dass vom Amt weniger Leistung kommt, wenn du mehr Netto herausbekommst als bisher ...

Nun gibt es ja den Steuerfreibetrag von 4.140,- EUR, den ich beantragen kann, um die Monatliche Steuerlast zu veringern.
Welchen konkreten Steuerfreibetrag meinst du überhaupt (ich meine nicht den Betrag sondern den Zweck für den das gedacht ist) und wo willst du den "beantragen", wenn du noch Aufstockung mit ALGII bekommst zahlst du doch gar keine Steuern, vermutlich auch nicht auf dein Einkommen ...

Welche "monatliche Steuerlast" soll sich dadurch also verringern können, vielleicht beschreibst du mal etwas genauer was du meinst ...
So was hat nur Auswirkungen (mehr Netto auf dem Konto) wenn man auch Steuern zahlt aus dem Einkommen, dann kann man sich Freibeträge vom Finanzamt eintragen lassen ...

Zahlt man keine Steuern kann man auch keine Steuerfreibeträge nutzen ... :icon_evil:

Wir könnten wegen unserer Behinderungen 1000 Euro im Jahr an Steuern sparen aber wir zahlen keine Steuern aus unseren kleinen Renten also haben wir auch davon keine Vorteile, weil es kein steuerpflichtiges Einkommen gibt ...

MfG Doppeloma
 
Oben Unten