• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Steuererklärung als Hartzi?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Schnuckel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#1
Hallöchen. Mir ging grad ganz spontan die Frage durch den Kopf, ob sich als Hartzi eine Steuererklärung lohnt.
Ich muss dazu sagen, dass ich in den bis jetzt 10 Jahren die ich gearbeitet hab, erst einmal eine Steuererklärung gemacht habe. Irgendwie bin ich aber auch nie angemahnt worden, eine zu machen. :hihi:
Wenn ich aber nun eine Steuererklärung machen würde...und bekäme was wieder...würde sich das doch sofort das Jobcenter unter den Nagel reissen, oder?
Mal von all dem abgesehen... macht man als Hartzi überhaupt eine Steuerklärung? Kenn mich da Null aus.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ohne Einkommen eine Steuererklärung?? Oder wie meinst Du das jetzt?
 

kohlhaas

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#3
Schnuckel sagte :
Wenn ich aber nun eine Steuererklärung machen würde...und bekäme was wieder...würde sich das doch sofort das Jobcenter unter den Nagel reissen, oder?
Mal von all dem abgesehen... macht man als Hartzi überhaupt eine Steuerklärung? Kenn mich da Null aus.
Ich mache jährlich eine Einkommensteuererklärung, da ich auch immer wieder eien Lohnsteuerkarte bekomme. Die muss man ja sowieso an die Stadt/Gemeinde zurückgeben am Ende des Jahres. Also, ich bekomme dann auch einen Steuerbescheid - über 0,00 Euro. Da ich z.Zt. keine Steuern zahle, kann ich auch keine zurückbekommen.
 

Schnuckel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#4
Mhm.. na ja.. ich dachte wegen der Autoversicherung zum Beispiel. Sind zwar alles nur Pupsbeträge...aber ich dachte man müsse das trotzdem machen. Na ja..wenn nicht...auch gut.
Danke trotzdem für die Antwort.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#5
wenn du kein einkommen hast, kannst du auch nix steuerlich absetzen. und du kriegst auch nix zurück.
eventuell kirchensteuer-erstattung. aber das ist wohl minimal.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#6
aber du kannst arztkostenbelege und ausgaben für medikamente sammeln, die kannst du von der KK teilweise zurückerstattet bekommen.
formular am jahresende anfordern und ausgefüllt zurücksenden.
die gutschrift wird dir überwiesen.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#7
Beim finanzamt sagen sie einem, dass man die Steuererklärung trotzdem machen soll / muss. Auch ich mache sie Jahr für Jahr.
 

Gute Fee

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
37
Gefällt mir
0
#8
Und falls man nun doch eine Steuerrückzahlung erhält und sei es nur 20,00 Euro, weil man z.B. ne Zeitlang Krankengeld erhalten hat, wird der Jobcenter vom Finanzamt darüber informiert, dass man die bekommen hat?

LG
Die gute Fee
 

Schnuckel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#9
Gute Frage Fee :mrgreen: Ist bei mir nämlich auch der Fall. Hoffentlich weiss darüber jemand hier auch was.
 

megagonzo

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#10
Auf jeden Fall sollte man die Lohnsteuerkarte abgeben, da die Gemeinde für jede abgegebene Geld erhält.
 

Sylvia

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#12
Titel: Re: Steuererklärung als Hartzi?

Wenn man keine Steuer zahlt, können trotzdem Kosten anfallen, die das Finanzamt übernehmen muss.
Es ergeht dann ein Bescheid über die gesonderte Feststellung des verbleibenden Verlustes.
Wenn man nämlich keine Steuern zahlt, dann gilt der Freibetrag für Arbeitnehmer nicht. Die Bewerbungskosten und Krankheitskosten...., die nicht erstattet werden, dürfen hier in Ansatz gebracht werden. Das ergibt einen negativen Bescheid. Dieser wird dann Jahr für Jahr fortgeschrieben bis mit positiven Bescheid über Steuerzahlungen verrechnet werden kann. Man muss aber jedes Jahr erneut Steuererklärung abgeben und auf den Verlustbescheid hinweisen. Das wird manchmal vergessen beim Finanzamt.

Es ist keine Beratung. Ich stelle nur meine eigene Meinung dar.
 

alpha

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#13
Arania sagte :
Ach wie schön, die habe ich noch nie abgegeben :kinn:
Ich auch nicht, ist das Pflicht ? Naja, dann hätten die sich gewiß schon gemeldet. Bzgl. Steuererklärung, das könnte was bringen wie oben schon erwähnt wg. vorl. Verlustabzug. D.h. sobald man wieder nen Job hat wird das zur Anrechnung gebracht. Habe aber schon seit 3-4 Jahren keine Steuererklärung gemacht.
 

Marcel

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
188
Gefällt mir
0
#15
Die Lohnsteuerkarten behält das Finanzamt automatisch ein :?
wenn du diese mit deiner Einkommensteuererklärung abgibst.

Am Rande erwähnt: bei der Fahrkostenpauschale nutzen manche Finanzämter irgendwelche Software zur kürzesten ! Kilometerberechnung, also nix drin mit ein paar Kilometerchen mehr angeben.

Edit: ein Hartzer gibt doch nur ab, um seinen lieben Frieden zu haben :hihi: ;)

Könnte er denn selbstbezahlte Weiterbildung Bildungsseminare absetzen ?

Edit: Eheleute ohne eigenens Einkommen können z.B. Bildung beim arbeitenden Ehegatten absetzen,
deswegen frag ich. (z.B. Volkshochschule usw.)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten