Steuerbetrug: Berlusconi zu vier Jahren Haft verurteilt

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Italiens ehemaliger Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist zu vier Jahren Haft verurteilt worden. In dem Prozess ging es um Steuerbetrug und Schwarzgeldkassen bei seinem Medienkonzern.

Der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi ist in einem Prozess um Steuerbetrug und Schwarzgeldkassen zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt worden.

Ob das am Freitag in erster Instanz in Mailand ergangene Urteil in einem Berufungsprozess rechtskräftig werden kann, ist offen, weil die Straftaten verjährt sein könnten. Die Staatsanwaltschaft hatte für den 76-jährigen Medienzar drei Jahre und acht Monate Haft beantragt.
Steuerbetrug: Berlusconi zu vier Jahren Haft verurteilt - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
 
E

ExitUser

Gast
NA ja tolle Meldung : Nicht Rechtskräftig. der wandert sicher nicht hinter Gittern. LEIDER!
 
E

ExitUser

Gast
UPDATE Silvio Berlusconi profitiert nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs von einer Amnestie. Die in erster Instanz verhängte Gefängnisstrafe betrage nur ein Jahr, die restlichen drei Jahre fielen unter eine Amnestieregelung. (Quelle: Tagesspiegel)
 

Sinuhe

Neu hier...
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Er hat ja lange genug an den für ihn angenehmen Gesetzen gebastelt.
Der wird keinesfalls Regina Coeli in Rom von innen sehen.
 
E

ExitUser

Gast
Kein "bunga bunga" mehr für Berlusconi? Na da glaube ich aber auch nicht dran :biggrin:
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Sowas Dummes aber auch.
In Deutschland gibts als "Strafe" den Posten des Finanzministers oder Vorstand einer großen Firma.
Tja, Pech gehabt, falsches Land Herr Berlusconi :biggrin:

Naja vielleicht kriegt er ja auch ne eigene Briefmarke, ist ja jetzt in, Straftäter am Hinterkopf lecken zu dürfen :icon_party:
 

Baerbel2012

Neu hier...
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
32
Bewertungen
2
wie im Fernsehen schon berichtet

die Klagen bei den einzelnen Gerichten dauern Jahre

und damit wird alles verjährt sein bevor er die endgültigen Strafen zugeteilt bekommt
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
wie im Fernsehen schon berichtet

die Klagen bei den einzelnen Gerichten dauern Jahre

und damit wird alles verjährt sein bevor er die endgültigen Strafen zugeteilt bekommt
Kenne das italienische Strafrecht nicht....aber in der Regel hemmt Rechtshängigkeit die Verjährung.

Es wird andere Gründe haben, warum Berlusconi sich rauswinden wird (volle Portokasse= Schar von Superanwälten und andere "Kontakte")
 

Sinuhe

Neu hier...
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
s würde mich schon arg wundern, wenn er tatsächlich einfahren würde

Selbst wenn er irgendwann nach ein paar Jahren und durch alle Instanzen wirklich in den Knast müßte,wird ihm dann eine Armee von Gutachtern die Haftunfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen attestieren.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Berlusconi antwortet mit Rundumschlag auf Urteil

Vier Jahre Haft. So lautet das Urteil gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi. Der antwortet mit politischen Attacken und will weiter in der Politik mitmischen. Seine Anwälte wollen Berufung gegen das Urteil einlegen.

Am Tag nach dem Mailänder Urteil griff Berlusconi die Justiz an, nannte seinen Nachfolger Mario Monti einen „Rezessions-Regierungschef“ und übte scharfe Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Haltung in der Euro-Schuldenkrise. Politische Beobachter werteten seine harte Kritik als Wahlkampf mit Blick auf das Parlamentsvotum im April.

Berlusconi kündigte an, weiter in der Politik mitmischen zu wollen. „Ich fühle mich verpflichtet, auf dem Spielfeld zu bleiben“, sagte er am Samstag. Später bekräftigte der 76-Jährige jedoch, dass er dabei nicht als Spitzenkandidat seiner Partei PdL (Volk der Freiheit) für die Wahl im Frühjahr 2013 antreten werde. Seine Anwälte kündigten unterdessen Berufung gegen die Haftstrafe für ihren Mandanten an.
Urteil gegen Berlusconi: Berlusconi antwortet mit Rundumschlag auf Urteil - Urteil gegen Berlusconi - FOCUS Online - Nachrichten
 

widerspruchx10

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Februar 2012
Beiträge
128
Bewertungen
14
ich finde der würde sich auch gut hier bei uns machen:

BRD Berlusconi Republik Deutschland

und im Übrigen glaube ich auch nicht das er einfahren wird. Ganz sicher nicht.

Gruß
Dr. Met widerspruch
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Berlusconi soll für ein Jahr in den Knast

Die Mailänder Staatsanwaltschaft beantragt eine einjährige Haftstrafe für Silvio Berlusconi. Hintergrund: Seine Rolle in der versuchten Übernahme der Bank BNL.

Mailand – Wegen des mutmaßlichen Verrates geheimer Ermittlungsergebnisse soll der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für ein Jahr ins Gefängnis. Dies beantragten die Mailänder Ankläger am Donnerstag. In dem Fall geht es um die versuchte Übernahme der Bank BNL durch den Versicherer Unipol. Die Ermittler werfen Berlusconi vor, Einzelheiten eines abgehörten Telefonates an die Zeitung „Il Giornale“ weitergeleitet zu haben.

Das Blatt gehört seinem Bruder Paolo. Der Übernahmeversuch selbst hatte im Mittelpunkt einer Untersuchung gestanden. BNL wurde schließlich von der französischen BNP Paribas gekauft.
Italien: Berlusconi soll für ein Jahr in den Knast | Politik*- Frankfurter Rundschau
 
Oben Unten