stern TV-Themen Weiterbildungsindustrie

Leser in diesem Thema...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
832
[FONT=&quot]stern TV-Themen am 8. Mai 2013
[/FONT][FONT=&quot]Prestige Cars Magazin
Private Fortbildungsinstitute, die Qualifizierungsmaßnahmen für Hartz IV-Empfänger anbieten, profitieren scheinbar am meisten und verschlingen jährlich Millionen Euro von Steuergeldern. “So wird der Staat abgezockt”, behauptet Filmemacherin und Autorin ...


[/FONT]Hartz IV-Maßnahmen:
Zocken Bildungsträger den Staat ab? In den vergangenen 10 Jahren haben Bund und Kommunen für Umschulungen und Weiterbildungen knapp 39 Milliarden Euro ausgegeben. Private Fortbildungsinstitute, die Qualifizierungsmaßnahmen für Hartz IV-Empfänger anbieten, profitieren scheinbar am meisten und verschlingen jährlich Millionen Euro von Steuergeldern. “So wird der Staat abgezockt”, behauptet Filmemacherin und Autorin Dr. Rita Knobel-Ulrich in ihrem neuen Buch “Reich durch Hartz IV – Wie Abzocker und Profiteure den Staat plündern”. Doch sind die so genannten Hartz IV-Maßnahmen tatsächlich sinnlos und überteuert? Oder führen die von der Agentur für Arbeit und Jobcenter finanzierten Bewerbungs-, Telefon-, Strick- und Theaterkurse Langzeitarbeitslose tatsächlich zurück in den Job? stern TV hat einige Bildungsträger besucht und mit Dozenten und Teilnehmern gesprochen. Im Studio diskutieren Dr. Knobel-Ulrich und Thomas Lenz, Geschäftsführer im Jobcenter Wuppertal mit Steffen Hallaschka über Sinn und Unsinn der Hartz IV-Maßnahmen.
 
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
261
Bewertungen
88
Das werde ich mir heute Abend ansehen, bin zwar kein RTLer, aber Stern TV ist bei mir eigentlich Pflicht.
Vor ein paar Monaten brachten die eine Reportage über Menschen, die sie vor dem Jobcenter ansprachen um ihnen eine Arbeit bei Mac Doof an zu bieten. Die meisten lehnten natürlich ab, bei sagenhaften 7,50€ Stundenlohn. :icon_kotz2:
Dann wurde das Ganze in der Sendung ausdiskutiert, wie faul doch die Arbeitslosen seien. Mit dabei war ein Personaler von Mac Doof und sprach von unglaublich guten Arbeitsbedingungen und Karierechancen. :icon_neutral:
azra
 

pagix

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
480
Bewertungen
105
Obacht geben,
"Filmemacherin und Autorin Dr. Rita Knobel-Ulrich in ihrem neuen Buch " ... sagt wohl schon alles.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
2.071
Bewertungen
2.171
Obacht geben,
"Filmemacherin und Autorin Dr. Rita Knobel-Ulrich in ihrem neuen Buch " ... sagt wohl schon alles.
Die Alte wird zu dem Schluss kommen, das diese AktivierungsMaßnahmen zwar alles Schrott sind, aber wird sich im Gegenzug für einen Zwangsarbeitsdienst aussprechen, damit jemand nur Geld bekommt, wenn er Leistung bringt. Das wären dann Verhältnisse wie in der DDR, jeder hat Arbeit.

Meinetwegen Asphalt schrubben mit der Zahnbürste...:icon_twisted:
 
M

Minimina

Gast
Meinetwegen Asphalt schrubben mit der Zahnbürste...:icon_twisted:

Besser ist, sich dann gleich Einlochen zu lassen. Da hat Zwangsarbeiter zusätzlich noch Gesellschaft, kostenfreie Psychotherapie, kostenfreie Mahlzeiten ohne Tafelrennerei, braucht den Dresscode nicht einhalten, eine Ausbildung,
Schulabschluß oder Fernstudium absolvieren, und kann dem Staat doppelt und dreifach auf der Tasche liegen, ohne dass das durch den Mindestlohn wieder reinhkommt :icon_twisted:

LG MM

P.S: Und kann vielleicht noch ein paar pragmatische Tricks und Kniffe für die spätere Zeit in Freiheit dazulernen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.407
Bewertungen
27.112
am 25.05.2008 in der Sendung "Anne Will" in der ARD.
"Hartz IV alimentiert die Menschen ganz gut. Vater, Mutter und zwei Kinder bekommen 345 Euro pro Erwachsenen, 247 Euro pro Kind, plus Wohngeld, plus Heizung, plus Strom, plus Krankenversicherung. Das sind zirka 2000 Euro im Monat. Das muss man erst mal verdienen! Ein Mann, der vielleicht der einzige Verdiener ist, der im Kindergarten den höchsten Satz zahlt, weil man sagt 'Du hast ja Arbeit.', der jeden Tag sieht, dass seine Tankfüllung teurer wird, dem nicht angeboten wird, dass er ein Sozialticket für die U-bahn bekommt, der muss mit diesen 2000 Euro ganz schön haushalten."Dr. Rita Knobel-Ulrich
Offener Brief an Frau Dr. Rita Knobel-Ulrich... - Zwischen nach der Geburt und vor dem Tod
 
M

Minimina

Gast
:icon_daumen: @Zyn: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt:

plus Wohngeld, plus Heizung, plus Strom, plus Krankenversicherung. Das sind zirka 2000 Euro im Monat. Das muss man erst mal verdienen!

Propaganda ist alles in den gleichgeschalteten Staatmedien. Und immer schön die Emotionen ansprechen mit den dreisten Falschmeldungen, Lügen und Uninformiertheit.

LG MM
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
Was ist daran nun genau Propaganda?

Die Summe an sich ist ja wohl schon korrekt.
Sie zieht nur die falschen Schlüsse draus.
 

olivera

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
881
Bewertungen
191
Das muss man erst mal verdienen!

Die alte Lohnabstands-Debatte: auf die Idee, dass nicht die Regelbedarfe, sondern die Mieten (->KdU) und andere Preise zu hoch wären, und die Löhne zu niedrig, wollen solche Leute nicht kommen.

Von den 2k€ wären 368,- KG, evt. bis 168,- Wohngeld, muss also der Alleinverdiener auf ~1500€ netto kommen, selbst 2000€ wären weit unter dem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen von

- Arbeitern: 2.801 €
- Angestellten: 3.224 €
..
-Beamte: 4.138€
(einschließlich Doppelverdiener /Kinderlose...)

Die median-Werte liegen darunter, weil so verbreitet Niedriglohn gezahlt wird - und wenn sich die Arbeit nicht lohnt .. warum macht einer sie dann? :icon_neutral:

tss, immer dieser Sozialneid 'von oben' :icon_eek:
 
J

JohnDoe

Gast
Igitt, der Stern. *kotz*
Er will jetzt wohl auch noch seinen Reibach mit den Hartzies machen.
Da kann ja wieder nur BLOED-Hetze bei rauskommen.
:icon_party:
Kohle rein, Hetze raus,
Hartzie dummfaul - aus die Maus. :icon_party:

... alles, wie gehabt.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
ähnlich auch andere Nutznießer vom SGB II:

Seite 4/5: Zweimal im Monat kommt der Masseur.......


Seit es Hartz IV gibt, wird viel über Arbeitslose gesprochen, die sich eingerichtet hätten, gewöhnt seien an die staatlichen Gelder. In der Abteilung von Ursula Elfers fordern aber auch andere Geld vom Amt.


Nicht die Arbeitslosen, sondern Hartz-IV-Profiteure, über die selten geredet wird.

"Es ist so, dass inzwischen einige Arbeitgeber die Arbeitslosen nicht mehr umsonst einstellen, weil sie wissen, dass es Fördermittel gibt."
Wer einem Langzeitarbeitslosen einen Job gibt, kann zum Beispiel einen Eingliederungszuschuss beantragen. Eigentlich ist der dafür gedacht, Schulungen zu unterstützen, die Anlernphase mitzufinanzieren. Aber mancher Arbeitgeber wolle diesen Zuschuss nur dafür, dass er einen Arbeitslosen übernimmt, sagt Ursula Elfers.
Da ist zum Beispiel der Elektromarkt, der einem Mann aus der Kartei von Ursula Elfers einen Einjahresvertrag anbietet. 1800 Euro brutto soll er verdienen. Der Personalchef des Elektromarktes will, dass das Amt neun Monate lang 40 Prozent dieses Lohnes zahlt. Elfers wird der Firma das Geld überweisen. Allerdings nur für ein halbes Jahr. "Was soll ich machen?", fragt sie. "Der Arbeitgeber schwankt zwischen zwei Bewerbern, und ich kann mit dem Zuschuss für unseren Kunden eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt erreichen."
Ein Hauptargument des Personalchefs, warum man den Mann nicht voll bezahlen könne, lautete übrigens so: Der Arbeitslose sei ein bisschen dick und behäbig.


Link im Link (Beitrag 1):

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/109781-arbeitskrampf.html#post1395414
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Igitt, der Stern. *kotz*
Er will jetzt wohl auch noch seinen Reibach mit den Hartzies machen.
Da kann ja wieder nur BLOED-Hetze bei rauskommen.
:icon_party:
Kohle rein, Hetze raus,
Hartzie dummfaul - aus die Maus. :icon_party:

... alles, wie gehabt.


Der STERN darf sich auch mal hinterfragen, denn die PRINOVIS Druckerei, die den STERN druckt bedient sich AUCH der ZAF-Sklaven... die wird sicher der eine oder andere Aufstocker dazwischen sein, bei Stundenlöhnen um und bei € 7,50........
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
Seit es H4 gibt, gönnt der H4ler dem Anderen noch nicht einmal mehr das Schwarze unterm Nagel. Solidarität ist ein Fremdwort geworden es gilt nur noch der eigene Egoismus. Und diese Bildungsmafia ist nur mit Diffmierung zu bekämpfen.:cool:
Habe ich selbst erfolgreich durchgeführt.:icon_party:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Hier vor Ort habe ich etliche Male versucht etwas an Solidariät auf die Beine zu stellen....

Gibt zwar eine Initiative... aber dort ekeln Wichtigtuer (vor allem Ausländer) weg...NSU "light" brauche ich nicht.

Verdi macht zwar einmal im Monat ein Erwerbslosenfrühstück...dort tummeln sich aber hauptsächlich SGB XII Bezieher (Schwerpunkt Grusi) die sich wohl mehr oder weniger mit ihrem Schicksal arrangiert haben.

Nahrungsaufnahme geht hier vor geistiger Befruchtung... ich gehe ab und zu sporadisch hin (finde das Engagement des Organisators gut) aber der Kaffe bleibt mir jedes mal im Hals stecken...

Niveau: Eher BILD als SZ

Eigentlich würde ich gern was eigenes gründen.... aber zu Hause..nöööö.... und im Garten habe ich auch keine Lust auf "Elo-Grill-Partys" oder Überraschungsbesuche à la " Ich hätte da mal ein Problem..."

Der Garten gibt mir etwas Ruhe und Kraft.... dort will ich keine "SGB II Schnecken und SGB XII Raupen" in meinem Erholungsgrün!

Was bleibt?

Einzelkämpfer mit ab und zu Support durch eine gute RAin (die aber auch die Schnauze von SozR voll hat).

Allerdings sind Altenheimbewohner (meine Oma ist im Heim) dankbar für Hilfe (Kommentare in den Rucksack schmeiss...und los)... dort ergibt sich auch oft (oder besser ab und zu..hust) die Möglichkeit einer kleinen Aufmerksamkeit (oder darf man das Erfolgshonorar nennen?)

Eine Zettelwurfaktion in die Heimbriefkästen brachte regen Zulauf (weil das Heim auch nichts mit kriegt...die werfen die normale Post dort ja auch rein und können somit vorher nicht "zensieren"....habe da so meine Bedenken...weil die Heimaufsicht hier vor Ort ja beim Kreis ist....das SozA ja auch....Nachtigall ick hör dir trapsen).

Im Schnitt lässt sich bei fast jedem der SGB XII Bezug p.a um ca. mindestens € 1.000,00 p.a. "optimieren"...jaja..die Bedarfslandschaft im SGB XII ist nicht ganz einfach... erst recht nicht für ältere Menschen..die auf Behörden "vertrauen" und die Agenda 2010 noch nicht erfasst haben ....

Immerhin kann man auch so sein "Abwanderungs-Sparschwein" etwas mästen.....

Ach ja:

Die Weiterbildungsindustrie wird von Kommunalpolitik und Lokalpresse regelmässig eher "gefeiert"...... kotz
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Seit es H4 gibt, gönnt der H4ler dem Anderen noch nicht einmal mehr das Schwarze unterm Nagel. Solidarität ist ein Fremdwort geworden es gilt nur noch der eigene Egoismus.

Ist in der Erwerbswelt aber auch nicht anders..... bloss keine Abrechnung liegen lassen (Maul zerreiss!!)
 
M

Minimina

Gast
Ist in der Erwerbswelt aber auch nicht anders..... bloss keine Abrechnung liegen lassen (Maul zerreiss!!)

Geht mir wie Dir ha4. Trauriges Fazit: Teile und Herrsche hat gesiegt. Gegenwehr wird unmöglich, mangels Desintresse auf der einen Seite und Neid, Zank und Missgunst auf der andren Seite.

LG MM
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Geht mir wie Dir ha4. Trauriges Fazit: Teile und Herrsche hat gesiegt. Gegenwehr wird unmöglich, mangels Desintresse auf der einen Seite und Neid, Zank und Missgunst auf der andren Seite.

LG MM

Ich habe nichts gegen 50 % Abgaben auf Lohn (ggf. mehr bei Gutverdienern), wenn das Geld auch sozial und sinnvoll umverteilt wird.... auch deswegen mag ich Dänemark.

Sobald ich in DK bin hol ich mir das wieder, was mir genommen wurde (geht dank Agenda 2010, Energiepolitik usw. und Merkel - "Zugabe" ganz gut).

Dank "toller Standortpolitik" sind Energie und Lohnstückkosten so interessant, dass es sich lohnt...wenn man bestimmte Sachen in Deutschland erledigen lässt.... man kann Gewinne abschöpfen ohne auf einen Deoroller angewiesen zu sein.... die MwSt gibt es vom Zoll an der Grenze zurück..... mit der Neuversteuerung in DK leiste ich dann meinen Beitrag in DK........ dazu kommt, dass deutsche Speditionen einem den Kram noch billigst rankarren!!!

DANKE CDU und FDP (und auch SPD und GRÜNE)!!!!!!


Anmerkung: Belgien beschwert sich ja schon bei der EU-Kommission über deutsche Billig-Bücker.....(die ihr Schicksal wie gesagt selbst gewählt haben bzw im September 2013 wählen!!!)

Mir sind dann Sorgen von deutschen Bürgern relativ egal....die diese Regierung (und somit die Rahmenbedingungen!!!) gewählt haben.... denen ist es ja auch Latte wer ihnen die Klamotten für schmales Geld in Fernost zusammennäht oder der Futtermittelanbau in Südamerika Ökosysteme für deutsche Mastschweine vernichtet..... so ist das nunmal mit globalem Wettbewerb.
 
M

Minimina

Gast
Ich habe nichts gegen 50 % Abgaben auf Lohn (ggf. mehr bei Gutverdienern), wenn das Geld auch sozial und sinnvoll umverteilt wird.... auch deswegen mag ich Dänemark.

Sobald ich in DK bin hol ich mir das wieder, was mir genommen wurde (geht dank Agenda 2010, Energiepolitik usw. und Merkel - "Zugabe" ganz gut).

Dank "toller Standortpolitik" sind Energie und Lohnstückkosten so interessant, dass es sich lohnt...wenn man bestimmte Sachen in Deutschland erledigen lässt.... man kann Gewinne abschöpfen ohne auf einen Deoroller angewiesen zu sein.... die MwSt gibt es vom Zoll an der Grenze zurück..... mit der Neuversteuerung in DK leiste ich dann meinen Beitrag in DK........ dazu kommt, dass deutsche Speditionen einem den Kram noch billigst rankarren!!!

DANKE CDU und FDP (und auch SPD und GRÜNE)!!!!!!


Anmerkung: Belgien beschwert sich ja schon bei der EU-Kommission über deutsche Billig-Bücker.....(die ihr Schicksal wie gesagt selbst gewählt haben bzw im September 2013 wählen!!!)

Mir sind dann Sorgen von deutschen Bürgern relativ egal....die diese Regierung (und somit die Rahmenbedingungen!!!) gewählt haben.... denen ist es ja auch Latte wer ihnen die Klamotten für schmales Geld in Fernost zusammennäht oder der Futtermittelanbau in Südamerika Ökosysteme für deutsche Mastschweine vernichtet..... so ist das nunmal mit globalem Wettbewerb.

Tja. Mit meinem Beruf kann ich leider nur in Deutschland arbeiten, oder ich muss mir was komplett anderes überlegen.

Aber Dein Plan gefällt mir.

LG MM
 
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
261
Bewertungen
88
Mal eine Frage zwischendurch in die Runde:
Habt ihr die Sendung gesehen?
Ich habe es mir angetan, war nix neues. Aber interessant, eine Schauspieltruppe für schwer vermittelbare Jugendliche, Boxkurs, Häkelkurs und die anderen üblich Verdächtigen.
:icon_rolleyes:azra
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Mal eine Frage zwischendurch in die Runde:
Habt ihr die Sendung gesehen?
Ich habe es mir angetan, war nix neues. Aber interessant, eine Schauspieltruppe für schwer vermittelbare Jugendliche, Boxkurs, Häkelkurs und die anderen üblich Verdächtigen.
:icon_rolleyes:azra

Stern (früher regelmässig gekauft) und Stern TV sind jetzt keine Medien die ich zielstrebig zwecks Informationszuwachs verfolge... beim drüberzappen mal kurz hängenbleib.... aber sonst ...gähn!

Und die zigfach durchgekaute Hartz-IV Wurst..... auch kein Leckerli.

Fazit:

Für den Schlagabtausch vor JC oder SG eher unbrauchbar...
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
War heute bei Verwandten in D zur Vatertagsfeier eingeladen, nach etwa zwei Anstandsstunden hab ich mich verabschiedet, hatte keine Lust mehr ihre Arbeitsstellen kennen zulernen.
Meine Antwort "Danke meiner Frau und den Kindern gehts gut, und eigentlich wollte ich mich amüsieren und nicht die Arbeitsvogänge in meiner Firma analysieren. Au revoir ":icon_neutral:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
War heute bei Verwandten in D zur Vatertagsfeier eingeladen, nach etwa zwei Anstandsstunden hab ich mich verabschiedet, hatte keine Lust mehr ihre Arbeitsstellen kennen zulernen.
Meine Antwort "Danke meiner Frau und den Kindern gehts gut, und eigentlich wollte ich mich amüsieren und nicht die Arbeitsvogänge in meiner Firma analysieren. Au revoir ":icon_neutral:

Wo kriege ich jetzt die thematische Kurve ?

Rätsel....
 
Oben Unten