• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Stellungnahme ärztlicher Dienst

mond

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jul 2011
Beiträge
9
Bewertungen
0
hallo zusammen,

ich hätte eine Bitte, und zwar weiß ich nicht was mich als nächstes erwarten könnte.
Ich bin chronisch krank und konnte die letzten Termine beim JC nicht wahrnehmen. Man schickte auch eine EGV und ein Bogen vom ärztlichen Dienst an mich und ich sollte beides ausgefüllt und unterschrieben an sie zurückschicken, was ich aber nicht getan habe, da ich über die EGV persönlich reden wollte und ich den ärztlichen Bogen auch nicht zum Sachbearbeiter geben wollte. Eine AU reichte ich immer ein.

Jetzt hatte ich einige Wochen nichts gehört und heute kam ein Brief mit einem neuen Termin und dem Hinweis, dass sie alleine eine Stellungsnahme vom ärztlichen Dienst bekommen hätten und sie darüber ein abschließendes Gespräch mit mir führen wollten.

Kennt das jemand von euch , dass das JC alleine eine Stellungnahme aufgrund der Krankmeldungen einholt? Es gab vor längerer Zeit schon mal ein Gutachten, vielleicht hat man sich daran orientiert? Und geben sie mich dann an das Sozialamt ab? Wisst ihr wie das abläuft? Das Problem ist, dass ich gerne wieder versuchen würde zu arbeiten, aber es ist noch zu schlecht. Kann ich vom Sozialamt wieder zum JC, wenn ich nicht mehr so oft krank bin? Hoffe immer auf Besserung.

Danke,
mond
 

NosceTeIpsum

Neu hier...
Mitglied seit
18 Mai 2013
Beiträge
42
Bewertungen
6
Hallo Mond,

normalerweise musst/müsstest Du alle sechs Monate zum ärztlichen Dienst, der dann erneut Deine Erwerbsfähigkeit untersucht.

Das ganze kann bis zu drei Mal wiederholt werden und erst dann wird geprüft, ob man Dich zum Sozialamt abgibt. Sollte man Dich ans Sozialamt abgeben, so würde sich an Deinen Leistungen nichts ändern.

Denn beim Jobcenter werden nur diejenigen verwaltet, die drei bzw. mehr als drei Stunden einsatzfähig sind.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
dass sie alleine eine Stellungsnahme vom ärztlichen Dienst bekommen hätten und sie darüber ein abschließendes Gespräch mit mir führen wollten.
Wenn Du dem ÄD keine Schweigepflichtentbindung gegeben hattest, wie will der das denn beurteilen können? Woher hat der ÄD da Auskünfte? Auf den Krankmeldungen stehen ja keine Diagnosen drauf. Das ist mir ein Rätsel. Hat da jemand widerrechtlich bei Deinem Arzt angerufen?
Lass Dir die Stellungnahme des ÄD als Kopie geben und fordere den Teil A des Gutachtens selber beim ÄD an.
 

mond

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jul 2011
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für eure Antworten. Mir ist es auch ein Rätsel wie sie es beurteilen konnten, aber vielleicht haben sie sich gedacht, wenn sie immer wieder krank geschrieben ist.......
Abschließendes Gespräch hört sich für mich an, als würde die Entscheidung stehen, dass sie mich ans Sozialamt abgeben.
Es ist eine gute Idee mit dem anfordern der Stellungnahme. Daran hatte ich gar nicht gedacht, dann weiß ich mehr. Kann ich da beim ÄD anrufen oder ein schreiben aufsetzen und müssen sie es mir schicken, oder könnten sie es auch verweigern?

Gruß,
mond
 

Markus1977

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Bewertungen
161
Danke für eure Antworten. Mir ist es auch ein Rätsel wie sie es beurteilen konnten, aber vielleicht haben sie sich gedacht, wenn sie immer wieder krank geschrieben ist.......
Abschließendes Gespräch hört sich für mich an, als würde die Entscheidung stehen, dass sie mich ans Sozialamt abgeben.
Es ist eine gute Idee mit dem anfordern der Stellungnahme. Daran hatte ich gar nicht gedacht, dann weiß ich mehr. Kann ich da beim ÄD anrufen oder ein schreiben aufsetzen und müssen sie es mir schicken, oder könnten sie es auch verweigern?

Gruß,
mond
Du musst das Gutachten schriftlich anfordern. 14 Tage Frist setzen!
 
Oben Unten