Stellenvorschlag von Jobc. / mein Anschreiben für die Zeitarbeitsfirma OK? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nimrod999

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2008
Beiträge
37
Bewertungen
0
hi

habe heute einen Stellenvorschlag vom Jobcenter bekommen........... (Zeitarbeitsfirma)

man soll sich umgehend schriftlich bewerben !

rückantwort bis zum 14.07.2011


Stellenbeschreibung

Produktionshelfer - Elektro (Montagetätigkeiten)
Voraussetzung
- dynamisch und flexibel
- filigranes Arbeiten sollte ihnen liegen



Ich habe ein Anschreiben für die Zeitarbeitsfirma erstellt
und wollte mal fragen ob ich das so machen kann.


ps: alle angaben in meinem Anschreiben stimmen !




Nicht das mir das als "Negativ Bewerbung ausgelegt wird zwecks Sanktion" !

mfg
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.536
Bewertungen
14.037
In dem Schreiben steht nur drin, warum sie Dich nicht einstellen sollten, kein einziger Satz, warum Du für den Job der richtige bist. Kannst Du nicht wenigstens ne Kleinigkei finden?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
Nicht das mir das als "Negativ Bewerbung ausgelegt wird zwecks Sanktion" !
ich denke, dass deine ausgebreitete krankengeschichte in so einem schreiben nichts verloren hat.

man kann dezent auf eventuelle einschränkungen hinweisen, in einem bewerbungsgespräch, bzw. dann fragen was genau man bei der arbeit leistet, in welcher haltung, schweres heben und tragen usw.

auch ohne deine krankengeschichte, kann ich keine motivation auf die stelle erkennen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.326
Bewertungen
12.796
Nee nimrod, das geht nicht!


Das kann dir negativ ausgelegt werden!

Würde ich an deiner Stelle nicht so abschicken, da ist eventuell Ärger Programm.

Gruss
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Das ist keine Bewerbung
sondern eine Aufzählung beim Arztbesuch :icon_mued:
 
E

ExitUser

Gast
hi

habe heute einen Stellenvorschlag vom Jobcenter bekommen........... (Zeitarbeitsfirma)

man soll sich umgehend schriftlich bewerben !

rückantwort bis zum 14.07.2011


Stellenbeschreibung

Produktionshelfer - Elektro (Montagetätigkeiten)
Voraussetzung
- dynamisch und flexibel
- filigranes Arbeiten sollte ihnen liegen



Ich habe ein Anschreiben für die Zeitarbeitsfirma erstellt
und wollte mal fragen ob ich das so machen kann.


ps: alle angaben in meinem Anschreiben stimmen !




Nicht das mir das als "Negativ Bewerbung ausgelegt wird zwecks Sanktion" !

mfg

hier was gerichtfestest was du verwenden kannst
must du nur abändern auf die ZA gemünst

wichtig
keine angabe von tele oder mail daten


Bewerbung als WAS MAN SICH BEWIRBT
 
 
 
Sehr geehrter NAME ANSPRECHPARTNER,
ich habe vom Arbeitsamt Ihr Stellenangebot erhalten und möchte mich hiermit bei Ihnen bewerben.
Bei der Firma XXX habe ich als XXXX gearbeitet.HIER BISSEL WAS MAN SO GEMACHT HAT
BESONDERE KENNTNISSE
Alle weiteren interessanten Daten können Sie aus meinem Lebenslauf entnehmen.
Ich würde mich freuen, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie mich zu einem Vorstellungstermin einladen
 
Mit freundlichen Grüßen



kurz und sachlich
ohne das man den eindruck erweckt das man die stelle nicht haben will^^^^^^
und dein SB kann dir nix
 

Ron Taboga

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
323
Bewertungen
203
Viel zu auffällig!

Du solltest einfach die Tel. Nr und Email Adresse weglassen. Dann würde ich an deiner Stelle schreiben "aufgrund eines Vermittlungsvorschlages von der Arge bewerbe ich mich bei ihnen..."

Alles an deinen Gebrechen nicht mit reinnehmen. Das kannst du immer noch beim Gespräch erwähnen (falls es überhaupt dazu kommt).

Auch wichtig, du solltest falsche Qualifikationen in die Bewerbung reinsetzen. Ist es eine Produktionshelferstelle dann würde ich schreiben, ich kann mit Sprachen und mit dem PC gut umgehen und mit Allgemeinen Bürotätigkeiten. Das Erwähnen von Qualifikationen, die für die Stelle unpassend sind kann vor Gericht niemals als Negativ Bewerbung angesehen werden, weshalb ich das Unterschreichen von nicht vorhandenen Qualifikationen dringend lassen würde.(Sanktionsgefahr)
 

Scarred Surface

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
1.470
Bewertungen
961
Nicht das mir das als "Negativ Bewerbung ausgelegt wird zwecks Sanktion" !
Wie meine Vorschreiber denke ich auch, dass Du es so nicht machen solltest. Auch wenn Du vermutlich nichts als die Wahrheit geschrieben hast. Aus der Betonung Deiner Einschränkungen, wird Dir das arge Pack sicher einen Strick drehen.

Wenn man aber einerseits nicht sagen darf, dass man diese Dreckssstelle bei einer miesen Sklavenbude gar nicht haben möchte, kann man andererseits auch nicht gezwungen werden zu lügen. Phrasen wie "ich würde gerne bei Ihnen", "die Stelle sowie die Tätigkeit interessieren mich sehr", etc., wegzulassen, kann kaum als Negativbewerbung ausgelegt werden.

Also würde ich eine "Neutralbewerbung" abfassen:

Der erste Satz ("durch den Vermittlungsvorschlag ...") ist ok. Ist ja schlicht die Wahrheit. Das kann das arge Gesindel nicht kritisieren, sonst erklären die sich ja selbst zum Abschreckungskriterium. :icon_wink:

Den ganzen Rest würde ich streichen und stattdessen in etwa schreiben:

"Sollten Sie Interesse an meiner Mitarbeit haben, würde ich gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch meine Eignung für die oben genannte Stelle besprechen.

Einer schriftlichen Einladung zum Gespräch sehe ich entgegen. Sie erhalten dann auch meine vollständigen Bewerbungsunterlagen zur Einsicht."

Ende. Keine Telefonnummer oder E-mail angeben.


Da ist nichts negativ auszulegen. Zwar auch nichts positiv, aber wie gesagt, niemand darf Dich zum Lügen zwingen. Und das persönliche Gespräch führst Du natürlich gerne, denn darin kannst Du und musst Du sogar - Du bist ja ehrlich - auf Deine gesundheitlichen Einschränkungen hinweisen.
 
E

ExitUser

Gast
aufgrund eines Vermittlungsvorschlages


sanktions bewährt
wenn du das so schreibst
weiss jeder arbeitgeber das du die stelle nicht willst und dich nur drauf bewerben must

denk dran die bewerbung muss so sein
das kein eindruck erweckt wird das man die stelle nicht haben will
und darf keine inhalte haben vom text her das es auch erkennen läst
das kein intresse dran besteht

und wenn du dann schreibst aufgrund .....
weiss jeder was sache ist
und das könnte nach hinten losgehn
 

Ron Taboga

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
323
Bewertungen
203
aufgrund eines Vermittlungsvorschlages


sanktions bewährt
wenn du das so schreibst
weiss jeder arbeitgeber das du die stelle nicht willst und dich nur drauf bewerben must
Warum das?

Es ist nichts als die Wahrheit. Man bewirbt sich, weil man einen Vermittlungsvorschlag erhalten hat. Ob man die Stelle will oder nicht, ist hier nicht ersichtlich. Die Formulierung des Satzes dass man sich aufgrund eines Vermittlungsvorschlags bewirbt ist zwar leicht grenzwertig, sollte aber absolut sicher sein.
 

Ron Taboga

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
323
Bewertungen
203
Neeeee
seine Krankheiten kann er erzählen wenn er ins Vorstellungsgespräch kommen sollte !
Hier ging es nur um den von mir vorgeschlagenen Satz am Anfang "aufgrund eines Vermittlungsvorschlages bewerbe ich mich bei Ihnen..".

Die Negativaufzählungen und Krankheitsgeschichten habe ich ja auch kritisiert.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.326
Bewertungen
12.796
hi Seepferdchen

habe es abgeändert........

Pic-Upload.de - Kostenlos Bilder & Fotos hochladen

ps: wollte wenn möglich einem Gespräch mit der ZAF aus dem Weg gehen
Das Anschreiben kannst du so lassen, aber die Anlagen?ausser Lebenslauf
Wie soll ich sagen, ich verstehe dich, andersrum soll es auch nicht
ein Laufsteg für dein SB werden!

Nimm die Anlage Attest raus, das sieht so aus ich schreibe euch zwar, aber ansonsten, will ich nicht bzw. kann ich nicht!

Bei deiner gesundheitlich Lage kann ich dich verstehen, aber gib dem SB nicht unnütz Wind in die Segeln, das hast du nicht nötig!

Ganz anders, ich glaube nicht das du eine Einladung bekommst!

Also, abwarten und dann kann man immer noch reagieren!

Gruss Seepferdchen
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.314
Das Anschreiben kannst du so lassen, aber die Anlagen?ausser Lebenslauf
Wie soll ich sagen, ich verstehe dich, andersrum soll es auch nicht
ein Laufsteg für dein SB werden!

Nimm die Anlage Attest raus, das sieht so aus ich schreibe euch zwar, aber ansonsten, will ich nicht bzw. kann ich nicht!

Bei deiner gesundheitlich Lage kann ich dich verstehen, aber gib dem SB nicht unnütz Wind in die Segeln, das hast du nicht nötig!

Ganz anders, ich glaube nicht das du eine Einladung bekommst!

Also, abwarten und dann kann man immer noch reagieren!

Gruss Seepferdchen
Im Bewerbungsanschreiben hat doch die Anlage ärztliches Attest und ein Gutachten nichts verloren.

In einem Vorstellungsgespräch kannst du dies erwähnen, wenn die an dir interessiert sind.

Ansonsten würde ich dazu keine Angaben machen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.314
Schreibt ihr das in eine Kruzbewerbúng bei einer ZAF/ VV immer hinein.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.

Kann jemand mal noch andere Vorschläge machen?
 

Ron Taboga

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
323
Bewertungen
203
Schreibt ihr das in eine Kruzbewerbúng bei einer ZAF/ VV immer hinein.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.

Kann jemand mal noch andere Vorschläge machen?
Wenn du willst kannst du diesen Satz auch ganz auslassen. Wüsste nicht, was daran gefährlich wäre.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.314
Und wenn ich kein Auto habe aber den Führerschein Klasse 3.

Kann man mir das negativ auslegen

wenn ich dann im Lebenslauf unter sonstige Kenntnisse schreibe:

Fahrerlaubnis Klasse 3, ohne PKW????:icon_neutral:
 
Oben Unten