• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Stellenvorschlag, gewünschte Bewerbungsart: über Jobbörse

E

ExitUser

Gast
Hallo, liebes Forum

bekomme gerade einen VV der AfA rein, natürlich wieder ZA.

Was mich verunsichert ist, dass ich mich über die Jöbbörse bewerben soll. Bekomme ich eine Sanktion, wenn ich mich trotzdem schriftlich - ohne Angabe von Telefon und email-Adresse - bewerbe oder können die mir eine Sperre verhängen.

Dem VV hängt keine Rechtsfolgebelehrung an.

Danke schon mal für Eure Antworten

Ranja
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
1.905
Bewertungen
459
Hallo, liebes Forum

bekomme gerade einen VV der AfA rein, natürlich wieder ZA.

Was mich verunsichert ist, dass ich mich über die Jöbbörse bewerben soll. Bekomme ich eine Sanktion, wenn ich mich trotzdem schriftlich - ohne Angabe von Telefon und email-Adresse - bewerbe oder können die mir eine Sperre verhängen.

Dem VV hängt keine Rechtsfolgebelehrung an.

Danke schon mal für Eure Antworten

Ranja
das hängt maßgeblich von deinem sb ab. grundsätzlich kann dich wohl niemand zwingen die jobbörse zu benutzen.
ich persönlich suche sogar emailadressen von firmen raus die diese garnicht angegeben haben und schicke dort meine bewerbung hin. mein sb ist glücklich wenn er seine liste kriegt die er abheften kann und gut is.
 
E

ExitUser

Gast
Danke, dann werde ich mich, wie es sich in der Vergangenheit bewährt hat, postalisch bewerben. Die Stelle ist sowieso ein W I T Z
Passt überhaupt nicht zu meinem Profil.

Ich glaube nicht, dass die AfA es akzeptieren wird, wenn ich auf Löschung meines Profiles bestehe. Gibt es hierzu eine rechtliche Grundlage, einer Registrierung zu widersprechen?
Das Ganze ist ja 2004 eingeführt worden, seitdem bin ich halt in deren System.

Ranja
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Hallo, liebes Forum

bekomme gerade einen VV der AfA rein, natürlich wieder ZA.

Was mich verunsichert ist, dass ich mich über die Jöbbörse bewerben soll. Bekomme ich eine Sanktion, wenn ich mich trotzdem schriftlich - ohne Angabe von Telefon und email-Adresse - bewerbe oder können die mir eine Sperre verhängen.

Dem VV hängt keine Rechtsfolgebelehrung an.

Danke schon mal für Eure Antworten

Ranja

Wenn du dich schriftlich bewirbst, dürfte dies keine Probleme machen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Was mich verunsichert ist, dass ich mich über die Jöbbörse bewerben soll. Bekomme ich eine Sanktion, wenn ich mich trotzdem schriftlich - ohne Angabe von Telefon und email-Adresse - bewerbe oder können die mir eine Sperre verhängen.
Bei jedem Stellenangebot, das in die Jobbörse der BA eingestellt wird, steht voreingestellt "über die Jobbörse" dran, wenn da ein Kollege nicht aufpaßt und was anderes ankreuzt, dann steht da nur "über Jobbörse" dran.

Immerhin: Bewirbt man sich dann über die Jobbörse, dann wird auf dem Datensatz automatisch der Status "Bewerbung eingegangen" gesetzt,- und dokumentiert. Und kein Mensch, wie auch keine Amtsperson kann dann noch behaupten, man habe sich nicht beworben.

Allerdings: Bewirbt man sich über die Jobbörse, so erfährt der Arbeitgeber davon nichts, wenn er nicht zufällig oder absichtlich sich in die Jobbörse einloggt. Denn von dort eingehenden Bewerbungen wird er nicht (z.B. per Email) benachrichtigt.
Ist mir auch schon öfter passiert, daß ich eingehende Bewerbungen dort nur durch Zufall fand, und die schon ein paar Tage lagen (normal sichte, bearbeite und bestätige ich eingehende Bewerbungen sofort).

Ich würde mich per Jobbörse bewerben,- und nicht schriftlich.
Da dort ja eh mein aktuell gehaltener Lebenslauf liegt,- und ich die wichtigeren Zeugnisse eingestellt habe, muß ich dazu nur noch das Anschreiben komplettieren,- dazu gibt es Textbausteine, die abrufbar sind. Daran angehängt, den Lebenslauf und evtl. Zeugnisse,- und ab damit. Und den Status auf "Beworben" gestellt und abgespeichert.

Auch die Arbeitsverwaltung weiß, daß Arbeitgeber Bewerbungen auf bestimmte Arten haben wollen,- und man diesem Wunsch auch nachkommen sollte. Die könnte also schon grummeln, Ärger machen.
 
E

ExitUser

Gast
Auch die Arbeitsverwaltung weiß, daß Arbeitgeber Bewerbungen auf bestimmte Arten haben wollen,- und man diesem Wunsch auch nachkommen sollte. Die könnte also schon grummeln, Ärger machen.
@ Rounddancer

Danke für Deine Antwort

Hier liegt die Diskrepanz. Der Arbeitgeber wünscht die Bewerbung schriftlich oder per email, während die AfA es gerne über Jobbörse hätte.

Ganz davon abgesehen, bin ich der Meinung, nicht gezwungen werden zu können, dieses P O R T A L für Bewerbungen zu nutzen
 
E

ExitUser

Gast
... Ganz davon abgesehen, bin ich der Meinung, nicht gezwungen werden zu können, dieses P O R T A L für Bewerbungen zu nutzen
Das ist richtig. Tust Du es dennoch und beschwerst Dich anschließend, wird es heißen, man hätte Dich gar nicht gezwungen. Hat man ja auch nicht wirklich, oder?
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Der Arbeitgeber wünscht die Bewerbung schriftlich oder per email,
hm, dann geht für mich der Wunsch des Arbeitgebers vor,- denn dann ist der mein Interessent/Kunde.
Denn das Amt stellt mich nicht ein. Jedenfalls nicht in den Job.

während die AfA es gerne über Jobbörse hätte.
Vielleicht kam das Angebot über eine der zahlreichen Partnerbörsen zur Jobbörse, und die transportiert den Arbeitgeberwunsch nach schriftlicher oder Email-Bewerbung nicht mit.Und in der Jobbörse steht dann eben unwidersprochen "Bewerbung über Jobbörse" drin ...

Ganz davon abgesehen, bin ich der Meinung, nicht gezwungen werden zu können, dieses P O R T A L für Bewerbungen zu nutzen
Stimmt. Aber für mich hat immer das Gültigkeit, was im Freitext des Stellenangebots steht,- und wenn da schriftlich, per Email, per singendem Boten, oder Brieftaube stünde, würde ich mich daran richten, nicht nach dem, was in der Jobbörse angekreuzt war.
 
Oben Unten